Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

Traggelenke, Fahrwerksbuchsen, Lenkung, Radlager, Stabilisator, Stoßdämpfer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#31

Beitrag von Schnippel »

Hallo Willi,
auch mit der Bastuck Zahnstangenlenkung ist die Verwendung der Originalen Lüfterbefestigung nicht mehr möglich.
Dazu wird dann nochmals ein Lüfter Kit angeboten.
Der ist allerdings aus einer Alu Rohrkombination, da fehlen einem einfach die Worte.

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn.Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit hier nach einem Jahr wieder eingestellt. Ich habe keine Lust mehr, auf diesen Narzissten einzugehen.
05/2021
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#32

Beitrag von wankelspider »

Schnippel hat geschrieben: 20.04.2021, 06:07 Hallo Willi,
auch mit der Bastuck Zahnstangenlenkung ist die Verwendung der Originalen Lüfterbefestigung nicht mehr möglich.
Dazu wird dann nochmals ein Lüfter Kit angeboten.
Der ist allerdings aus einer Alu Rohrkombination, da fehlen einem einfach die Worte.

Munter bleiben
Ralf
Deswegen mag ich ja den ganzen Bastelkram und Umbaumüll nicht, aber jeder entscheidet selbst
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2854
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#33

Beitrag von S-TYP34 »

Wer keine Arbeit und Probleme hat,
macht sich welche.
Aber jeder wie er es so will !
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
TR3rumbero
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 19
Registriert: 08.03.2021, 07:42
Wohnort: Flörsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#34

Beitrag von TR3rumbero »

Leider hatte ich doch Probleme mit der mit der alten Lenkung. Neben der Schwergängigkeit auch sporadisches blockieren beim Versuch geradeaus zu fahren. Die Konstruktion einer Zahnstangenlenkung mit weniger Hebeln erschien mir eleganter als eine teure Überholung und was das handling betrifft habe ich aus USA wo doch recht viele TR3 unterwegs sind viel Gutes gehört. Da die Änderung auch reversibel ist stehe ich dazu. Was die Arbeit betrifft war der Einbau an einem Samstag locker zu bewältigen. Über eine bessere Passgenauigkeit hätte ich mich gefreut. Jetzt gibt es noch eine Drehstromlichtmaschine mit integriertem Regler und den E-Lüfter vorm Alu Kühler zum Start in die Saison. Die Sonne lacht ja schon.
ciao Willi
"was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean"
I.Newton
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#35

Beitrag von runup »

...willi,... du schaffst das :top:
:wave:
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 613
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#36

Beitrag von Drolli »

Moin Willi,
die Zahnstangenlenkungen von B aus L und Moss aus L kommen alle aus der selben Küche
Gruss aus Angeln Carl
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2854
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#37

Beitrag von S-TYP34 »

Wenn man richtig rechnet:
ist eine überholte orig.TR-Lenkung doch günstiger
wie so eine aus Südamerica-Zahnstange, für die es keine Ersatzteile gibt,
und der orig.Hupenknopf mit autom.Blinkerrückstellung bleibt erhalten!

Eine neue Lenkschnecke und Lager kosten nicht die Welt
und wer nen Radschlag für diese Rep. braucht kann mich anschreiben.

Für die Drehstromlima habe ich einen spez. Halter gebaut und man kann,
wer es will auch den breiten Keilr. verwenden.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 154
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#38

Beitrag von Freiburger »

TR3rumbero hat geschrieben: 20.04.2021, 11:14 Über eine bessere Passgenauigkeit hätte ich mich gefreut.
Das wäre für mich bei einem derart sicherheitsrelevanten Bauteil der Grund für einen sofortigen Abbruch des Umbaus und eine Rücksendung gewesen. Seit Jahren wird das verhökert, und die Paßgenauigkeit ist nicht 100%? :kopfklatsch
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#39

Beitrag von Schnippel »

Hallo ,
was die Passungenauigkeit angeht, ist die auch am Fahrzeug selbst zu finden.
Die Rahmen haben über die Jahre erhebliche Abweichungen,ob über kleinere Femdeinwirkungen,
oder sehr großzügige Toleranzen bei der Fertigung.

Und was das Überholen der alten Lenkung angeht, sollte man sich die Fussnote zur Lenkungsschnecke der Fa. Rimmer verinnerlichen !


Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn.Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit hier nach einem Jahr wieder eingestellt. Ich habe keine Lust mehr, auf diesen Narzissten einzugehen.
05/2021
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 366
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#40

Beitrag von wankelspider »

Schnippel hat geschrieben: 23.04.2021, 05:45
Und was das Überholen der alten Lenkung angeht, sollte man sich die Fussnote zur Lenkungsschnecke der Fa. Rimmer verinnerlichen !
Genau es war schon immer gut zu wissen was man macht, ganz besonders bei Lenkung und Bremsen :-)
+++ Jean-Claude fand Amme: Belgischer Schauspieler spürt Nährmutter auf +++
TR3rumbero
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 19
Registriert: 08.03.2021, 07:42
Wohnort: Flörsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Frage zu Einbau Zahnstangenlenkung in TR3A

#41

Beitrag von TR3rumbero »

Schnippel hat geschrieben: 23.04.2021, 05:45 Hallo ,
was die Passungenauigkeit angeht, ist die auch am Fahrzeug selbst zu finden.
Die Rahmen haben über die Jahre erhebliche Abweichungen,ob über kleinere Femdeinwirkungen,
oder sehr großzügige Toleranzen bei der Fertigung.

Und was das Überholen der alten Lenkung angeht, sollte man sich die Fussnote zur Lenkungsschnecke der Fa. Rimmer verinnerlichen !


Munter bleiben
Ralf
Danke für den Hinweis, das Ingenieurbüro der google Übersetzung nehme ich nicht ganz so ernst ;-)
"Das Anbringen dieser Schnecke und die anschließende Wiedermontage erfordert erhebliche Geschick und Spezialausrüstung, und sollte daher nur anvertraut werden zu einem erfahrenen, renommierten Ingenieurbüro."

Ich bin jedenfalls ganz happy mit dem handling meiner Zahnstangenlenkung.
ciao
Willi, der mit seinem TR3a wieder auf der Straße ist. :drive:
"was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean"
I.Newton
Antworten

Zurück zu „Vorderachse“