Radnabe Radbolzen

Traggelenke, Fahrwerksbuchsen, Lenkung, Radlager, Stabilisator, Stoßdämpfer...
Antworten
Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 436
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Radnabe Radbolzen

#1

Beitrag von re-hiker »

Guten Abend
Heute Anruf von TR Kollegen hast du schnell Zeit ich habe nach dem Wechsel von den Speichenrädern auf die Scheibenräder ein Problem. Ok ich schau mir das mal an. Linke Seite zuviel Radlagerspiel, Rad runter, Radlager eingestellt Rad wieder rauf und festziehen, nichts dergleichen zwei Radbolzen drehen mit und die Radmuttern lassen sich nicht mehr lösen.

Was nun, wie kann ich die offenbar abgenützten Bolzenköpfe festklemmen. Etwas nachdenken und eine vielleicht Lösung gefunden, die zwei Radmuttern die sich lösen lassen demontiert, das Rad mit einem der defekten Bolzen nach unten gedreht und den Wagenheber abgelassen. Durch den Druck von der Felgenkante im Loch auf den Bolzen konnte einer nach dem anderen gelöst werden, mal tief durchgeatmet. Jetzt Radnabe runter und siehe da, da hat schon mal einer rumgefummelt und versucht die Bolzen anzuschweissen. Offenbar schlimmer als kleben. Wer macht sowas?

Der TR steht jetzt in der Garage und wartet auf zwei neue Naben (Stahlversion)

Vielleicht kommt einer von euch einmal in dieselbe Situation, dann ist es gut zu wissen wie kann ich versuchen die Muttern auf den losen Bolzen zu lösen.

Grüsse aus dem sonnigen Buchs, Open Air Saison gestern eröffnet, Robert
20210220_104821.jpg
20210220_104801.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7976
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radnabe Radbolzen

#2

Beitrag von MadMarx »

den trick nutzen wir auch an der rennstrecke.
es kommt hin und wieder mal vor, daß bolzen sich lockern und mitdrehen. meist dann, wenn vorher die räder nicht ordentlich fest waren.
dann würgt die felge die bolzen hin und her , was die bolzen im flansch lockert und die mikroverzahnung beschädigt. ganz empfindlich sind hier auch alunaben.

jedenfalls - als folge kann man nur mit solchen methoden das rad herunter bekommen. pech, wenn man einen porsche hat, mit kernlochzentrierung der felge....dort funktioniert der trick nämlich nicht.
Antworten

Zurück zu „Vorderachse“