TR3A Fullcrum Pins / Brakets

Traggelenke, Fahrwerksbuchsen, Lenkung, Radlager, Stabilisator, Stoßdämpfer...
Benutzeravatar
rainiracing
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 129
Registriert: 09.12.2010, 00:00
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#16

Beitrag von rainiracing » 07.01.2019, 17:22

Hallo Fränki, auf der oberen Grafik ,die win geschickt hat, sieht man diese Halteplatte als Teil 120, die dann mit zwei am Rahmen angeschweißten Gegen-
stücken (Haltern) verschraubt wird (jede Seite 2 Stück). Auf der unteren Grafik sieht man diese Gegenstücke nicht auf der linken Rahmenseite, aber gegen-
über auf der rechten Rahmenseite sieht man sie als kleine "Winkel" in der Nähe!! des Teils 16. Diese Halter werden mit Teil 120 mit jeweils 2 Schrauben plus
Muttern verschraubt. Das muß perfekt fluchten!!! Wenn nicht, Gebrauchteil suchen z.B. Harald Klein, Red Baron Garage 003189714213.
Bei manchen TR3/A sind durch Randsteinkontakte (besonders US -TR3) die Haltewinkel unten samt Pin für die Buchsen leicht verdreht . Aber auch das
kann man richten! Grüßle Raini

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#17

Beitrag von Fränkiboy » 07.01.2019, 18:32

Hallo Raini, Hallo Thomas,
danke für euer Feedback. Die Halteplatten hatte ich mir neu bestellt und bei der Montage festgestellt das da nix von passt. Habe mir jetzt mal die Rahmendaten vom WHB ausgedruckt und provisorisch ein Schnurgerüst gebastelt um irgendwo mal was messen zu können. Klar das bei nem 60 Jahre alten Auto die Masse nicht mehr 100% stimmen, aber vorne scheint der Wurm drin zu sein. Versuche morgen mal etwas exakter zu messen. Lieber jetzt etwas genauer arbeiten, als später dumm aus der Wäsche zu gucken, wenn alles zusammen gebaut ist und die Achsgeometrie sich nicht einstellen läßt :kopfklatsch .

Jetzt schau ich mal wie das mit den Bildern klappt, dann ist es wahrscheinlich einfacher mein Problem zu erklären :-?


Gruß Fränki :wave:

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6891
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#18

Beitrag von gelpont19 » 07.01.2019, 18:40

...gute Einstellung... das schaffst du...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#19

Beitrag von Fränkiboy » 07.01.2019, 18:47

gelpont19 hat geschrieben:
07.01.2019, 16:30
o.K. - anhand dieser Grafik von Moss, kannst du uns über die Nummern sagen, welche Teile deiner Meinung nach nicht passen. Vielleicht hat ja jemand so was zu Hause rumfliegen und verkauft es dir...(drauf clicken macht es größer)

VA suspension TR3.JPG

Der fullcrum pin findet sich beim 3er als Teil des Chassis in einer anderen Grafik (No. 16)

Chassis TR3.JPG

win
Win.....Danke schön, hatte ich gerade überlesen, sorry. Wie Raini schon geschrieben hatte, handelt es sich um das Teil 120. Hatte ich alles bei Moss bestellt .

Danke, Gruß Fränki :wave:

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 341
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#20

Beitrag von TRdry » 07.01.2019, 18:52

CFA6547D-F42D-4951-8570-D1B0AEFC16DB.jpeg
So sieht das eingebaut aus.
Tom
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#21

Beitrag von Fränkiboy » 07.01.2019, 18:55

Tom....so sollte es aussehen, danke. Ich guck mal ob das jetzt mim Foto klappt
Bild
So sieht es bei mir aus. Die Haltewinkel sind ohne grosse Nachbearbeitung nicht zu montieren.

Gruß Fränki

Benutzeravatar
rainiracing
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 129
Registriert: 09.12.2010, 00:00
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#22

Beitrag von rainiracing » 07.01.2019, 20:19

Hallo Fränki, Pulheim ist ca.25 km von Hilden entfernt, kannst ja mal ne Tel.Nr. schicken,Grüßle Raini

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#23

Beitrag von Fränkiboy » 07.01.2019, 21:01

Hallo Raini,
PN ist unterwegs.......hoffe das klappt besser als Fotos einstellen :lol:

Gruß Fränki

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2294
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#24

Beitrag von S-TYP34 » 07.01.2019, 22:48

Habe noch alte originale werde morgen mal messen.
Harald
Da ist mireben noch aufgefallen,
an der Stelle ist der untere aufgeschweißte Winkel
auf ein zusätzliches Blech erhöht auf den Rahmen drauf geschweißt worden
in diesem Bereich gibt es keinen Absatz auf dem rahmen!!
ist alles in einer Ebene gerade.

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#25

Beitrag von Fränkiboy » 08.01.2019, 09:00

Moin Harald,
das täuscht wohl auf dem Foto. Der Winkel ist flach auf dem Rahmen angebraten. Ich mache nachher mal bessere Fotos .



Gruß Fränki

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#26

Beitrag von Fränkiboy » 08.01.2019, 15:18

Moin @ all
so, habe alles wieder zerlegt und noch mal ein wenig hin und her gemessen, ohne da nen Kopf dran zu kriegen :-? Habe mir dann mal die neuen Brackets genauer angeschaut und mit Fotos von eingebauten Brackets aus dem Internet und dem Foto vom Tom verglichen. Die sehen irgendwie anders aus. Habe mal ne Skizze beigefügt. Vielleicht hat ja einer von euch so ein Teil rum liegen und könnte das mal bitte vergleichen :top: .

Bild

Danke, Gruß Fränki

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#27

Beitrag von Fränkiboy » 09.01.2019, 14:06

Soderle, nach einigen Tagen im trüben fischen, habe ich mich dazu durchgerungen den Rahmen zum vermessen wegzubringen. Alles andere ist Kaffeesatz Leserei. Schnurgerüst, Wasserwaage und Winkel, dazu noch die Unkenntnis vom Betreiber…. :idea: .
Danach habe ich auf jeden Fall die Gewissheit das der TR auch geradeaus läuft und in den Kurven dahin fährt wo ich es möchte :drive:
Wäre zwar auch gerne in Flensburg aufgetaucht :party1 , aber das halte ich eher für unrealistisch.

Bis hierhin ein großes Danke schön an euch alle :kiss: , ich halte euch auf dem laufenden.

Gruß Fränki

PS: die Bemassung von den originalen Brackets sind immer noch interessant :genau:

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 450
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#28

Beitrag von ts27952 » 10.01.2019, 09:35

Hallo Frank,

nur zum Verständnis: Wenn du die Brackets montierst (mit oder ohne die Querlenker), dann passen die unteren Löcher nicht zum Haltewinkel - wenn im oberen Loch die dicke Haltewelle (fulcrum pin) steckt.
Ist der Versatz dann seitlich - in der Höhe - in Richtung Fahrzeug-Längsachse?
Wie groß sind die Abweichungen etwa?
Hast du diese Brackets mit dem Fahrzeug gekauft und waren sie zu dem Zeitpunkt montiert?

Soweit ich das kenne, kann ein Versatz (seitlich/ in der Höhe) ja eigentlich nur Bedeutung, das die Position von Haltewinkel zu "fulcrum pin" nicht stimmt. Da diese nur weniger cm voneinander entfernt am Rahmen sitzen, hat das mit einem generellen Verzug des Rahmens erst mal nichts zu tun. Selbst wenn diese Ecke "passt", muss der Rest nicht gerade sein. Insofern ist es sicher nicht verkehrt, den Rahmen anständig zu vermessen. - aber bei dem aktuellen Problem muss das dir nicht helfen.
Ab Werk haben diese Maße sicherlich "gepasst", dann kann jetzt
- Das "bracket" falsch sein:
Du machst ja alle 4 neu und passen die alle nicht?

- Die Position / Montage des "fulcrum pin" falsch sei:
Der Federbeinturm wurde mal ersetzt -> sehen die Schweißnähte aus, wie auf der anderen Seite?
bzw. der Pin verbogen/ verzogen oder der komplette Federbeinturm verbogen/ verzogen: Das würde man i.d.R. sehen

Bin mal gespannt, wo da die Lösung liegt....

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#29

Beitrag von Fränkiboy » 10.01.2019, 12:21

Hallo Johannes,
danke für dein Feedback. Alte Brackets habe ich leider nicht zum Vergleich. Die neuen sind von den Abmassen alle identisch und haben, sofern ich sie montiert / gesteckt bekomme, einen Höhenversatz von ca 2 - 5 mm. Teilweise auch seitlich versetzt. Das hat mich stutzig gemacht. Darauf hin habe ich mir provisorisch rechts, links, mittig ein Schnurgerüst gespannt und versucht es winklig auszurichten :genau: . Um so mehr ich messe, um so mehr Fragezeichen tauchen bei mir auf. Wie heißt es doch so schön : Wer viel misst, misst Mist :sweat:
Der rechte Federdom sieht rein optisch im Vergleich zur linken Seite auch krumm aus. Schweißnähte sehen, soweit ich das beurteilen kann, gleich aus.
Ich habe die Möglichkeit den Rahmen nächste Woche bei einem Spezi zu parken, der das ganze dann auf einer Richtbank sichten und falls notwendig, auch richten kann.
Dann bin ich auf der sicheren Seite. Hoffe das danach die Karosse noch auf den Rahmen passt :kopfklatsch .
Es bleibt spannend .......

Gruß Fränki

PS: Im Freundes und Bekanntenkreis nennt man mich auch Millimeters.....er :-o. :lol:

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 450
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: TR3A Fullcrum Pins / Brakets

#30

Beitrag von ts27952 » 10.01.2019, 14:03

Die brackets sind alle gleich (oder sollten es sein) - wenn sie unterschiedlich gut passen, dann ist das "bedenklich". 1-2 mm sind im Rahmen der Toleranzen der damaligen Fertigung - aber 5mm ist definitv zu viel. Wenn ein Turm "krumm" aussieht, dann solltest du versuchen, das zu vermessen.
Wie sieht die Domstrebe aus bzw. ihre Aufnahmen/ Halterungen? Über diese sind beide Türme verbunden, wenn da was passiert, müsste sich da auch irgendwie eine Asymmetrie/ Verschiebung zeigen (können).
Der Rahmen vorne unten: zeigt der (einseitig) Beschädigungen? Typisch ist bei einem Unfall (Einschlag einseitig) das auch der Rahmen was abbekommt.

Ein reiner Höhenversatz der Haltewinkel kann auch erzeugt werden, wenn der Turm nach hinten gebogen wird. Dabei drückt es dann die Haltewinkel nach unten und es gibt eine leichte (sehr flache) Beule im Rahmen - der ist ja ein hohler Blechkasten und lässt sich eindrücken.

Eine Seite zu tief - die andere Seite zu hoch: Dann wäre der Turm nach vorne oder hinten gekippt.
Die Diagonalstreben hinter den Türmen stützen diese recht effektiv - aber sie sammeln im Winkel und auf dem Rahmen Dreck und rosten dort gerne weg. Wenn sie fehlen/ morsch sind, kann sich der Turm nach hinten verbiegen und beim Ersatz der Streben kann leicht vergessen werden, den Turm erst wieder aufzurichten.

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Antworten

Zurück zu „Vorderachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast