Sie dreht durch

Lackierung, Schweissen, Hohlraumversiegelung, Scheiben...
TR3rumbero
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 14
Registriert: 08.03.2021, 07:42
Wohnort: Flörsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal

Sie dreht durch

#1

Beitrag von TR3rumbero »

Guten Morgen,
bei meinem TR3a BJ 1960 dreht auf der Beifahrerseite eine Schraube des Türscharniers oben Karosserieseitig durch. Wie kann ich da Abhilfe schaffen?
Im Forum gesucht aber nichts gefunden.
Schönen Gruß
Willi
"was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean"
I.Newton
Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Sie dreht durch

#2

Beitrag von ts27952 »

Hallo Willi,

dann ist das Gewinde der Schraube und/oder Mutter defekt.

In der A-Säule sind (von hinten) Käfig-Muttern. Wenn du den Kotflügel abnimmst, müsste man halbwegs rankommen. Mit etwas Gefummel kann man den Käfig aufbiegen und einen neue Mutter reinschieben.

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)
TR3rumbero
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 14
Registriert: 08.03.2021, 07:42
Wohnort: Flörsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Sie dreht durch

#3

Beitrag von TR3rumbero »

Danke,
das mit dem Kotflügel hatte ich schon befürchtet. 😬gibt es noch einen Trick bei dem man den Kotflügel dran lassen kann?
"was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean"
I.Newton
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 281
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sie dreht durch

#4

Beitrag von wankelspider »

TR3rumbero hat geschrieben: 23.03.2021, 09:04 Danke,
das mit dem Kotflügel hatte ich schon befürchtet. 😬gibt es noch einen Trick bei dem man den Kotflügel dran lassen kann?
Nur das zentrierte Ausbohren der Schraube (Schlitzschraube!) und das Gewinde in der Vierkantmutter versuchen zu reparieren mit einem Einsatz oder größeres Gewinde schneiden. Denke aber es wird kaum gelingen, der Käfig auf der Innenseite wird sich bestimmt erweitern wenn er es nicht schon ist. Kotflügel abbauen wird klappen. Ist aber eine Strafarbeit....
Frage was ist das ?
F1-Rennen vor fast 60 Jahren. Das gesamte Feld steht mit aufheulenden Motoren an der Startlinie. Plötzlich drehen alle Zuschauer auf der Tribüne ihre Köpfe und blicken Richtung Fahrerlager.
Antwort:
Karl-Heinz Panowitz hat seinen NSU-Wankel-Spider gestartet. :drive:
Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Sie dreht durch

#5

Beitrag von ts27952 »

Von Innen kommst du nicht dran - eventuell wenn dort (wie bei mir) ein Lautsprecherloch ist.
Theoretisch könne man eine längere Schraube nehmen und durch diese Öffnung eine lose Mutter auf die Schraube setzen - aber man sieht nicht viel und hat sehr wenig Arbeitsraum.
IMG_0758_speaker-1.JPG
Eventuell andere (größere/ metrische) Schraube -& an den größeren Senkkopf anpassen.

Gruß, Johannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 147
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sie dreht durch

#6

Beitrag von Freiburger »

Willi, prüfe mal, was das "Durchdrehen" genau bedeutet und wie es sich anfühlt. Entweder ist - wie Johannes schrieb - das Gewinde hin. Oder es könnte sein, daß sich der Käfig geweitet (aufgebogen) hat und er die Mutter nicht mehr am Mitdrehen hindert. Wenn Du beim Drehen spürst, wie die vier Ecken sich über einen leichten Widerstand drehen, müßtest Du "nur" den Käfig wieder zubiegen. Das ginge auf der Beifahrerseite über das von Johannes gezeigte Boxenloch mit einer kleinen verstellbaren Zange oder ggf. mit einer Gripzange (wenn dort genug Platz dafür ist)...
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 147
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sie dreht durch

#7

Beitrag von Freiburger »

Der Bereich sieht so aus:
A-Säule oben mit Regenrinne.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 281
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sie dreht durch

#8

Beitrag von wankelspider »

Freiburger hat geschrieben: 23.03.2021, 10:30 Willi, prüfe mal, was das "Durchdrehen" genau bedeutet und wie es sich anfühlt. Entweder ist - wie Johannes schrieb - das Gewinde hin. Oder es könnte sein, daß sich der Käfig geweitet (aufgebogen) hat und er die Mutter nicht mehr am Mitdrehen hindert. Wenn Du beim Drehen spürst, wie die vier Ecken sich über einen leichten Widerstand drehen, müßtest Du "nur" den Käfig wieder zubiegen. Das ginge auf der Beifahrerseite über das von Johannes gezeigte Boxenloch mit einer kleinen verstellbaren Zange oder ggf. mit einer Gripzange (wenn dort genug Platz dafür ist)...
Vollkommen richtig. Durch die Lautsprecheröffnung könnte es klappen und wenn die Schraube nicht zu festgerostet ist.
Frage was ist das ?
F1-Rennen vor fast 60 Jahren. Das gesamte Feld steht mit aufheulenden Motoren an der Startlinie. Plötzlich drehen alle Zuschauer auf der Tribüne ihre Köpfe und blicken Richtung Fahrerlager.
Antwort:
Karl-Heinz Panowitz hat seinen NSU-Wankel-Spider gestartet. :drive:
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 605
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Sie dreht durch

#9

Beitrag von Drolli »

wenn man denn eine Lautsprecheröffnung hat....................
Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Sie dreht durch

#10

Beitrag von ts27952 »

Ich hab schon Bilder von "handgeschnitzten" Öffnungen gesehen.

Es gibt aber auch Lautsprecher- Öffnungen (siehe die Bilder von Christian "Freiburger" und mir), die professionell (werksseitig) gestanzt wirken - Dazu kommt dann noch ein Loch für das Antennenkabel (nach vorne versetzt darüber) und die Regenrinne darüber (siehe Bild von Christian): Das ist keine Händlernachrüstung oder "homemade".
... eigentlich erstaunlich, da es Radios nur als Option nachträglich in eine zusätzliche Konsole eingebaut gab.

@Willi: Wie sieht das bei dir aus??

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 147
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sie dreht durch

#11

Beitrag von Freiburger »

Zu den Lautsprecher-Öffnungen: Nach dem, was ich bisher an Karosserien und Photos gesehen habe, gab es diese Öffnungen ab Werk bei den Pre-60000-Karosserien, und dort bei Karosserien, die für RHD und(!) LHD vorgesehen waren (also die mit dem Abdeckblech für die Öffnung, in der der Kasten für die Hydraulikzylinder im Bulkhead sitzt). Die Regenrinne war dann Standard, das Antennenloch (für's Kabel) auch.
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
wankelspider
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 281
Registriert: 19.08.2008, 23:00
Wohnort: 4711007 Brummelbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sie dreht durch

#12

Beitrag von wankelspider »

ts27952 hat geschrieben: 23.03.2021, 11:27 Ich hab schon Bilder von "handgeschnitzten" Öffnungen gesehen.

Es gibt aber auch Lautsprecher- Öffnungen (siehe die Bilder von Christian "Freiburger" und mir), die professionell (werksseitig) gestanzt wirken - Dazu kommt dann noch ein Loch für das Antennenkabel (nach vorne versetzt darüber) und die Regenrinne darüber (siehe Bild von Christian): Das ist keine Händlernachrüstung oder "homemade".
... eigentlich erstaunlich, da es Radios nur als Option nachträglich in eine zusätzliche Konsole eingebaut gab.

@Willi: Wie sieht das bei dir aus??

Gruß, Johannes
Also an meinem TR3A TS51xxx sieht es genauso aus wie auf dem Foto mit Regenrinne und ausgestanztem Loch, ich kann mich auch nicht an ein Auto ohne dies erinnern.
Frage was ist das ?
F1-Rennen vor fast 60 Jahren. Das gesamte Feld steht mit aufheulenden Motoren an der Startlinie. Plötzlich drehen alle Zuschauer auf der Tribüne ihre Köpfe und blicken Richtung Fahrerlager.
Antwort:
Karl-Heinz Panowitz hat seinen NSU-Wankel-Spider gestartet. :drive:
TR3rumbero
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 14
Registriert: 08.03.2021, 07:42
Wohnort: Flörsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Sie dreht durch

#13

Beitrag von TR3rumbero »

vielen Dank und sorry, für die späte Rückmeldung. Hatte mich inzwischen der Kupplung gewidmet und eine Rückholfeder zum schonen des Limora Lagers eingebaut. Dazu musste ich den zylinder abnabeln und von hinten einfädeln und die verstellbare Stange einbauen jetzt stimmt das Schnüffelspiel und ich bin zufrieden.
So, Teppich ab, und siehe da, kein Lautsprecherloch :-( TS72...) Vom Gefühl her ist die Mutter im Kasten noch "fest", aber ihr Gewinde nicht mehr so toll, auch das der Schraube nicht. Werde es mal mit neuer Schraube versuchen. Wenns nicht hilft, das mit dem metrischen nachschneiden angehen. Wäre da 8, 6 oder sogar 7mm das richtige Maß?
schönen Gruß Willi
"was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean"
I.Newton
Benutzeravatar
POW40
Profi
Profi
Beiträge: 1048
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Sie dreht durch

#14

Beitrag von POW40 »

TR3rumbero hat geschrieben: 30.03.2021, 12:43 ... Wenns nicht hilft, das mit dem metrischen nachschneiden angehen. Wäre da 8, 6 oder sogar 7mm das richtige Maß?
schönen Gruß Willi
Warum schneidest Du nicht zöllig nach? Die Schneider kosten nicht die Welt. Ich finde es schwierig, wenn man eine zöllige Mutter metrisch nachschneidet. Mischmasch an englischen Autos mit zöllig und metrisch kann später auch mal zu Verdruss führen. Meine Karre hatte der Vorbesitzer auch pragmatisch mit Zoll und Metrisch versehen. Glaube mir, ich habe damals einige nicht zitationsfähige Flüche auf den Mann ausgestossen .... :-D

Probiere es halt erstmal mit zölligem Nachschneiden, viel verlieren kannst Du nicht. Meine Befürchtung ist aber, so wie Du es beschreibst, dass Du nicht mehr richtig Zug auf die Schraube bzw. die Käfigmutter bringen wirst. Dann würde ich das einmal richtig machen. Wenn der Kotflügel ab ist, kann man bei der Gelegenheit auch bequem etwas für die Rostvorsorge der A-Säule und des vorderen Schwellers tun....

Viel Glück
Oliver
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1000
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sie dreht durch

#15

Beitrag von Fuzzy »

Wenn du zum Nachschneiden ran kommst, was spricht dann gegen eine Gewindereparatur mit Helicoil oder etwas ähnlichem?
Gruß,
Jörg
Antworten

Zurück zu „Karosserie/ Rahmen“