erstmalige Montage Hardtop

Lackierung, Schweissen, Hohlraumversiegelung, Scheiben...
Hase
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 87
Registriert: 01.04.2016, 20:18
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

erstmalige Montage Hardtop

#1

Beitrag von Hase » 24.09.2020, 16:18

Ich habe zu meinem TR6 auch ein Werkshardtop erhalten. Leider ohne Montagekleinteile. Nachdem ich nun einiges an Kleinkram und Dichtungen gekauft habe, habe ich mir auch die einschlägigen YouTube-Videos zum Thema Montage angesehen. Es scheint keine besonderen Hürden zu geben.

Gibt es von Eurer Seite aus Tipps und Hinweise, die ich bei der Montage beachten sollte?

Vielen Dank

Michael
73’ TR6 PI, RHD
Ich bin hier: www.gutshaus-zietlitz.de

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2532
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: erstmalige Montage Hardtop

#2

Beitrag von Kamphausen » 24.09.2020, 20:16

Nicht wundern, wenn´s nicht paßt...

Über die Jahrzehnte senkt sich die Windschutzscheibe, wenn man sich beim Ein- und Aussteigen dran fest hält...will sagen: Der Anstellwinkel wird kleiner...
Mit der Zeit werden dann die Seitenfensterwinkel und das Softtopgestänge beim schrauben daran angepaßt (weil es geht..)

Nur das Hardtop ist halt steif und hält den Sollzustand (Auslieferungsdatum) fest ;-)

Also locker vorn anschrauben, dann vermutlich die ganze Konstruktion nach vorn drücken, damit man hinten die Schrauben überhaupt in die Löcher bekommt und wenn´s festgezogen ist, Seitenfensterwinkel anpassen...

Jetzt Hardtop wieder runter und Softtop/Gestänge an die neuen Gegebenheiten anpassen...Wenn du Pech hast, ist der Stoff zu kurz...

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 658
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: erstmalige Montage Hardtop

#3

Beitrag von Fuzzy » 25.09.2020, 05:44

Jepp,
genau so könnte es kommen. :yes:

@Michael: Hast du alle Befestigungsteile?

Habe den Spaß auch noch vor mir. War bis jetzt einfach zu faul. >>>gelackt ist es, aber der Himmel muss noch rein und die finale Montage der Scheiben/Zierteile fehlt auch noch .....
Aber mein Verdeck ist jetzt dann endgültig fix und alle .... 8-O. Das Überholen des lottrigen Verdeckgestänges und die Montage eines neuen Verdecks ist mir im Moment einfach zu viel Aktion ....
Außerdem sieht der 6er als Coupé einfach auch hübsch aus und ich finde damit wird er mehr von der Klapperkiste zum "Auto" :lol:


Gruß,
Jörg

Hase
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 87
Registriert: 01.04.2016, 20:18
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#4

Beitrag von Hase » 25.09.2020, 11:04

@Jörg: ich hoffe, in der nächsten Woche alle Teile zusammen zu haben. Bestellt sind sie. Die Teile an der B-Säule hatte ich schon.

Frage an alle: liegt das Hardtop auf den Gummidichtungen auf oder brauche ich dort noch ne Unterlage?

Vielen Dank
Michael
73’ TR6 PI, RHD
Ich bin hier: www.gutshaus-zietlitz.de

Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1120
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: erstmalige Montage Hardtop

#5

Beitrag von seidelswalter » 25.09.2020, 11:27

Hi, wenn Dein Hardtop hinten aufliegt, dann gibt es mit der zeit kleine Scheuerstellen, über die B-Säule kann man einstellen, dass das gerade so nicht der Fall ist
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2021 ist mein 48ster Geburtstag

:wave:

Benutzeravatar
Josa
Profi
Profi
Beiträge: 1021
Registriert: 16.02.2005, 00:00
Wohnort: Vilgertshofen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#6

Beitrag von Josa » 02.10.2020, 10:22

Fuzzy hat geschrieben:
25.09.2020, 05:44
Jepp,
genau so könnte es kommen. :yes:

@Michael: Hast du alle Befestigungsteile?

Habe den Spaß auch noch vor mir. War bis jetzt einfach zu faul. >>>gelackt ist es, aber der Himmel muss noch rein und die finale Montage der Scheiben/Zierteile fehlt auch noch .....
Aber mein Verdeck ist jetzt dann endgültig fix und alle .... 8-O. Das Überholen des lottrigen Verdeckgestänges und die Montage eines neuen Verdecks ist mir im Moment einfach zu viel Aktion ....
Außerdem sieht der 6er als Coupé einfach auch hübsch aus und ich finde damit wird er mehr von der Klapperkiste zum "Auto" :lol:


Gruß,
Jörg
kleiner Tipp: wenn du den Himmel noch nicht eingebaut hast, dann verlege noch eine Leitung für ein Innenlicht. Den Anschluss habe ich an der B-Säule mit einer kleinen Steckverbindung gemacht. Die Position der Lampe ist bei mir mittig über der Heckscheibe.

Grüße, Jochen

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 658
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: erstmalige Montage Hardtop

#7

Beitrag von Fuzzy » 02.10.2020, 12:46

:top:
Keine schlechte Idee

Danke und Gruß,
Jörg

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2532
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: erstmalige Montage Hardtop

#8

Beitrag von Kamphausen » 02.10.2020, 19:32

Oder Du klebst nen LED-Streifen vorn zwischen Spiegelfuß und Scheibe...dann hast du auch Licht beim Softtop-Betrieb und die Dinger sieht man nicht.......

https://www.straightsix.de/doku.php?id= ... eleuchtung

Ansonsten gibt´s ja noch die Funzel, die ab Werk aus hinten auf den Kardantunnel montiert wird..
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1489
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#9

Beitrag von Marschall » 03.10.2020, 08:43

Hallo Michael.
leider findet man eher mal ein TR-Hardtop als die originalen Befestigungsteile dazu.
Viel Erfolg!
Dieter.

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 370
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#10

Beitrag von re-hiker » 03.10.2020, 12:18

Hallo Michael
Schau einmal bei Revington TR rein, der fabriziert jetzt wieder Surrey tops und hintere Heckscheibe. Da kannst du dir mindestens anschauen wie und mit was die Teile befestigt sind. Die Teile auf der Webseite sind nicht ganz einfach zu finden, aber mit der Suchfunktion sollte es klappen. Ich werde eines dieser neuen Surreys auf einem TR5 montieren und eine Fotostrecke anfertigen.

Viel Spass und ein ruhiges Wochenende.

Robert

Hase
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 87
Registriert: 01.04.2016, 20:18
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#11

Beitrag von Hase » 08.10.2020, 19:14

So, hier mein Erfahrungsbericht:

mein hardtop war 200 Km entfernt, deshalb konnte ich die Ausgangssituation nicht genau klären.
Beim Werkshardtop sollten die Käfigmuttern mitsamt Käfigen an der Scheibenoberkante vorhanden sein, weil man sie ohne weiteres nicht rauskriegt. Die von Limora verkauften Käfige sind sowieso zu klein....
Der Dichtungsgummi zur Frontscheibe war aufgrund des Alters hinüber, gut dass ich einen neuen dabei hatte. Diesen habe ich mit doppelseitigem Klebeband befestigt, er wird ja später sowieso festgeklemmt. Bei derGelegenheit würde ich die Löcher der Schraubendurchführungen mit dem Messer etwas größer gestalten. Bei der neuen Dichtung waren sie etwas zu weit außen.
Das Hardtop wird von 6 Schrauben gehalten: 2 am Frontscheibenrahmen, 2 an der B-Säule und 2 hinten, wo die Schiene des Softtops sitzt. Die Schrauben vorne laufen durch Hülsen, damit der Scheibenrahmen nicht zusammengedrückt wird. Die originalen Schrauben sind vorne "angespitzt", damit die beweglichen Käfigmuttern getroffen werden. Trotzdem war es sehr mühsam und erst nach dem Vergrößern der Löcher in der Gummidichtung erfolgreich. Die Befestigung an der B-Säule ist relativ selbsterklärend, hier gibt es nur den Tipp, bei der Demontage des Softtops erst alle Schrauben an den B-Säulen zu lösen (dabei muss das Gestänge bewegt werden) und danach komplett abzuschrauben. Vorher hat man natürlich schon die 5 Schrauben der hinteren Verdeckleiste gelöst.
Das Aufsetzen klappte einwandfrei, entgegen Kamphausen´s Befürchtung passten alle Abstände. Auf der hinteren Befestigung sitzen Hülsen (zur nachträglichen Höhenjustierung?), die das Arbeiten erheblich erschweren, weil sie unmittelbar vor der Heckscheibe sitzen. Ich glaube, man kann die Hülsen weglassen und stattdessen kürzere Bolzen für die hintere Befestigung benutzen. An den Enden des Hardtops sitzen 2 Anschlagpuffer sowie eine Dichtung quer unter der Heckscheibe und je eine Dichtung unter den Seitenscheiben. An den B-Säulen gibt es zwei (lose?) Gummiblöcke. Dies sind die bereiche, die die Karosserie berühren. Nach dem Festschrauben bewegt sich nix und es klappert auch nix. Wahrscheinlich werden sich die neuen Dichtungen noch ein wenig setzen, also sollte man die Schraubverbindungen nachziehen.
Fazit: Die Montage ist relativ offensichtlich, alle Befestigungsteile sind noch kaufbar, allerdings bei unterschiedlichen Händlern.

Was bring es: das Hardtop sorgt für ein größeres Innenraumgefühl und die Sicht nach schräg hinten ist deutlich besser. Wenn wie bei mir dazu kommt, dass die Heckscheibe des Softtops schon verbraucht ist, freut man sich auch über die einwandfreie Sicht nach hinten. Trotz Dachhimmel empfinde ich das Hardtop nicht als deutlich leiser, insbesondere Regentropfen auf dem Blechdach sind sogar laut. Das Fahrgeräusch auf der Autobahn war auch nicht leiser, das mag aber daran liegen, dass die Seitenscheiben an das Hardtop angepasst werden müssen, bei mir fehlt ein halber Zentimeter in der Höhe.
Ich bin jedenfalls zufrieden und kann jetzt die Sanierung meines Verdeckgestänges angehen....

LG
Michael
73’ TR6 PI, RHD
Ich bin hier: www.gutshaus-zietlitz.de

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5605
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: erstmalige Montage Hardtop

#12

Beitrag von tr_tom » 09.10.2020, 06:17

Hallo Michael,

hast du ein paar Fotos, wie es nun aussieht mit Hardtop?

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1489
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#13

Beitrag von Marschall » 09.10.2020, 11:40

Michael, durch das Hardtop wird auch die gesamte Karosserie etwas steifer ... Dieter.

Hase
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 87
Registriert: 01.04.2016, 20:18
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#14

Beitrag von Hase » 09.10.2020, 14:30

Ein Bild bitteschön:
K1600_IMG_4142.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
73’ TR6 PI, RHD
Ich bin hier: www.gutshaus-zietlitz.de

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1489
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: erstmalige Montage Hardtop

#15

Beitrag von Marschall » 09.10.2020, 19:04

Sieht toll aus! Aber die Beule links im Kotflügel ist nicht von mir .... Dieter.

Antworten

Zurück zu „Karosserie/ Rahmen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste