Rheostat / Dimmer, Funktion

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Rheostat / Dimmer, Funktion

#1

Beitrag von Gyula »

Hi!

Habe das Armaturenbrett zurück geklappt, um die Glühlampen gegen Leds zu tauschen.
Bei dieser Gelegenheit habe ich den Dimmer ausgebaut um zu sehen, warum sich dieser nicht drehen lässt.
Dimmer zerlegt…..
Das darin befindliche Schmiermittel war derart fest, dass sich der Regler nur nach langwieriger Reinigung wieder frei betätigen ließ.

Der anschließende Test hat folgendes gezeigt:
Am linken Anschlag ist der Widerstand unendlich, die Beleuchtung wäre aus
Bei einer minimalen Rechtsdrehung ergeben sich 0,7 Ohm.
Die Beleuchtung wäre am hellsten.
Dreht man den Regler weiter nach rechts, steigt der Widerstand schrittweise auf etwa 4 Ohm, die Beleuchtung wäre jetzt gedimmt (am dunkelsten).

Das kommt mir nicht logisch vor.
Wenn jemand einen funktionierenden Dimmer hat, bitte kontrollieren ob bei Linksanschlag die Beleuchtung aus ist und sich dann so verhält, wie oben beschrieben?

Hinweis: Bitte beachten, dass der Dimmer mit Leds nicht zufriedenstellend funktionieren kann, da zu niederohmig!
Ich möchte es nur wissen….

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2143
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#2

Beitrag von hneuland »

hallo Gyula,
der Rheostat funktioniert so wie von Dir beschrieben, also Aus bei Linksanschlag (wenn er funktioniert). Meiner ist irgendwann durchgebrannt, ich habe ihn ausgebaut und die Lämpchenleitungen direkt angeschlossen. Fahre nur selten mit Licht.
Auch ist es richtig, dass er mit LED's so gut wie nicht funktioniert. Du kannst einen Drahtwiderstand in Reihe anlöten (Wert ausprobieren ~10-50 Ohm), dann sollten auch die LED's dunkler werden aber richtig dimmen lassen sie sich auf diese Weise nicht.
LG Horst
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 435
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#3

Beitrag von TR6-72 »

Gyula hat geschrieben: 06.05.2022, 13:41 Hi!

Habe das Armaturenbrett zurück geklappt, um die Glühlampen gegen Leds zu tauschen.
Bei dieser Gelegenheit habe ich den Dimmer ausgebaut um zu sehen, warum sich dieser nicht drehen lässt.
Dimmer zerlegt…..
Das darin befindliche Schmiermittel war derart fest, dass sich der Regler nur nach langwieriger Reinigung wieder frei betätigen ließ.

Der anschließende Test hat folgendes gezeigt:
Am linken Anschlag ist der Widerstand unendlich, die Beleuchtung wäre aus
Bei einer minimalen Rechtsdrehung ergeben sich 0,7 Ohm.
Die Beleuchtung wäre am hellsten.
Dreht man den Regler weiter nach rechts, steigt der Widerstand schrittweise auf etwa 4 Ohm, die Beleuchtung wäre jetzt gedimmt (am dunkelsten).

Das kommt mir nicht logisch vor.
Wenn jemand einen funktionierenden Dimmer hat, bitte kontrollieren ob bei Linksanschlag die Beleuchtung aus ist und sich dann so verhält, wie oben beschrieben?

Hinweis: Bitte beachten, dass der Dimmer mit Leds nicht zufriedenstellend funktionieren kann, da zu niederohmig!
Ich möchte es nur wissen….

Gyula
Hallo Gyula,

der original Rheostat funktioniert exakt wie du es beschrieben hast.
Ganz links = aus.
Über "Rastung" nach rechts = an (volle Stärke)
Nach "Rastung" weiter nach rechts = Dimmung.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#4

Beitrag von Gyula »

Hi!

Danke euch für die schnelle Antwort!
Somit ist jetzt mein Rheostat / Dimmer ok.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3119
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#5

Beitrag von Kamphausen »

Mal ne blöde Frage: Warum baut man LED ein? Doch wohl , weil die fuckeligen Glühbirnen eh zu dunkel sind....

Also schmeiß den Rheostaten raus und setz in das Loch nen Zigarettenanzünder zum Laden des Handy/Navi...

https://www.straightsix.de/doku.php?id= ... nanzuender

Peter
Benutzeravatar
maetes
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 179
Registriert: 21.08.2020, 15:27
Wohnort: Köln | TR4A IRS 1967
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#6

Beitrag von maetes »

….oder den Warnblinker?
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 435
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#7

Beitrag von TR6-72 »

Hallo Peter,

ich habe auf grüne LED umgerüstet. Bei "voller" Stromstärke blenden die Instrumente. Ich regle auf rund 5 Volt runter (nicht mit dem Rheostat) und finde die Helligkeit dann super dezent und trotzdem ausreichend zum Ablesen der Instrumente..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4360
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#8

Beitrag von darock »

Das mit dem USB Anschluss ist gar keine blöde idee!

Ich wollte eigentlich eine Uhr einsetzen nachdem mein Dimmer abgeraucht ist aber kam nie dazu. Habe den dimmer nur mehr als dummy drin.

Bernhard
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#9

Beitrag von Gyula »

Hi

Ich höre jetzt zum wiederholten Mal, dass der Dimmer abgeraucht ist. Wie habt iihr das festgestellt?
Das ist ja kein Potentiometer, sondern eine Widerstandkaskade…….

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2143
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#10

Beitrag von hneuland »

Gyula hat geschrieben: 07.05.2022, 11:42 Hi

Ich höre jetzt zum wiederholten Mal, dass der Dimmer abgeraucht ist. Wie habt iihr das festgestellt?
Das ist ja kein Potentiometer, sondern eine Widerstandkaskade…….

Gyula
Hi Gyula,
zuerst roch es nach Elektronik, dann kam Rauch.... Ursache war wohl eine durchgebrannte Birne; konnte das Problem aber nicht lokalisieren.
Anfangs hatte ich den OD-Schalter in Verdacht, der OD ging nämlich zeitgleich kaputt. Die Fehler waren aber unabhängig voneinander.
Bei mir war das Teil allerdings ein Drahtpoti auf Keramik und keine Widerstandskaskade!
LG Horst
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4360
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#11

Beitrag von darock »

Bei mir wurde das licht immer dunkler und dann hat es gestunken und aus dem armturenbrett geraucht.

Total super weil natürlich mitten in der nacht bei dunkelheit.

Bernhard
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3119
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#12

Beitrag von Kamphausen »

darock hat geschrieben: 07.05.2022, 18:33 Total super weil natürlich mitten in der nacht bei dunkelheit.

Bernhard
Och..kenn ich...

Als ich meinen TR abgeholt hab, funktionierte keine der Instrumentenlampen....alle defekt...

Die letzte Stunde der Tour bin ich mit ner "Head Up Display"-App und dem Handy auf dem Armaturenbrett gefahren, um wenigstens ne Geschwindigkeitsanzeige zu haben...funktioniert zur Not echt prima!
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3613
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#13

Beitrag von Triumphator »

The Lucas motto: „Get home before dark“.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#14

Beitrag von Gyula »

Hi!

Rheostat……

Widerstandskaskade
8DF5434F-24CA-4ED7-BC0D-94D5172346E6.jpeg
Der Deckel sieht ähnlich aus

Gyula
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2143
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rheostat / Dimmer, Funktion

#15

Beitrag von hneuland »

Gyula hat geschrieben: 09.05.2022, 09:44 Hi!

Rheostat……
Widerstandskaskade

Der Deckel sieht ähnlich aus

Gyula
hi,
interessant, nie zuvor so gesehen Die aufgedruckten Widerstandsbahnen sehen aber nicht sonderlich belastbar aus. Funzt das jetzt mit den LED's?
LG Horst
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“