Zündkerzenbild TR4A

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

ToeffToeff
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.2021, 18:14

Zündkerzenbild TR4A

#1

Beitrag von ToeffToeff »

Hallo liebe TR-Freunde,

ich habe die freie Zeit zwischen den Jahren (und das Mistwetter) genutzt, um mich bei meinem letzten Sommer übernommenen TR4A um den Motorraum zu kümmern. Ich hatte immer wieder Probleme mit einem schlechten Motorstart (kalt und warm), hatte das aber hauptsächlich auf eine nicht mehr ganz taufrische Batterie geschoben. Heute hab ich mir dann (endlich) mal die Zündkerzen vorgenommen und war dann doch etwas erschrocken!

Zylinder 1:
20211230_122356.jpg
Zylinder 2:
20211230_122432.jpg
Zylinder 3:
20211230_122548.jpg
Zylinder 4:
20211230_122622.jpg
Es handelt sich um NGK BP6H Zündkerzen, wobei ich in einem Beitrag von S-TYP34 hier im Forum gelesen hatte, dass dies dann auch noch die falschen Kerzen sind. Richtig wäre die NGK BP6HS?

Lässt sich das verkokte Kerzenbild allein darauf zurück führen? Sind das nur Verbrennungsrückstände, wobei ich schon den Eindruck habe, dass die Kerzen leicht nach Spritt riechen und vielleicht auch etwas ölig sind (Öl hab ich bislang erst einmal nachgefüllt, ca. 0,9l auf 1000km)?

Verbaut sind in dem Fahrzeug Weber Vergaser (Hauptdüse: 125-F15, Leerlaufdüse: 8-55) und eine 123-Zündung

Für ein paar Ratschläge wäre ich dankbar!

Viele Grüße aus dem Ostalbkreis

Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
cargo400
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 58
Registriert: 03.07.2013, 23:00
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Zündkerzenbild TR4A

#2

Beitrag von cargo400 »

Hallo Volker,
ja die Kerzen sehen nicht gut aus.
Ich schlage vor, Du bestellst Dir in Idstein oder bei TTS Mausbach 4 neue passende Kerzen.Damit faehrst mal auf die Autobahn
und wenn der TR4 schoen warm ist 3 - 4 Minuten bei 3000 Umdrehungen fahren und dann passend auf einen Parkplatz rollen.Dann kontrollierst
Du die Kerzen und koenntest dann an Hand der Rueckstaende so fern vorhanden etwas aussagen bezueglich Oelverbrauch oder Gemisch.
Zu den Weber Vergaser kann ich nichts sagen.Ich empfehle ein Weber Vergaser Buch und damit die Grundeinstellung zu ueberpruefen.
Ventilspiel und Zuendzeitpunkt muessen natuerlich auch ueberprueft bzw eingestellt werden.
Viel ERfolg und einen Guten Rutsch
Juergen
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3495
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Zündkerzenbild TR4A

#3

Beitrag von Schnippel »

Hallo Volker,

nach den Kerzen und deren Ablagerungen zu urteilen, ist die Maschine reif für eine Überholung.
Deine Ölverbrauchs Angabe von 0,9 l auf 1000 km untermauert meine Aussage.
Was wir hier an den Zündkerzen sehen, sind Ablagerungen von verbranntem Motoröl.
Wichtig für dich wäre auch ein Kompressions Test.
Zuerst begutachte die Ventilführungen, die sind sehr oft bei den Maschinen komplett hinüber.


Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn. Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit stark eingeschränkt .
Hättet ihr noch Bock, auf diesen Narzissten einzugehen ?
05/2021
ToeffToeff
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.2021, 18:14

Re: Zündkerzenbild TR4A

#4

Beitrag von ToeffToeff »

Hallo miteinander,

vielen Dank schon einmal für eure Hinweise!

Ich werde als nächstes auf jeden Fall die Kompression prüfen und vielleicht kann ich noch einen Druckverlusttest machen (lassen). Die Zündkerzen sind auch fällig. Wie lange die schon drin sind kann ich leider nicht sagen. Der TR4A wurde von mir dieses Jahr rund 1300km bewegt, die Jahre zuvor stand er überwiegend (daher ist das mit den 0,9l auf 1000km nur auf Basis von einer Messung).

Ventilspiel und Zündzeitpunkt hab ich mir auch notiert.

Für den Fall einer Überholung des Motors (wäre mir nächsten Winter deutlich lieber), könnt ihr mir gute Adressen (in Süddeutschland) empfehlen? Idealerweise auch mit "Weber Know-How". Gerne auch per PM! Ich weiß nicht, ob ich mir das selbst (zeitlich) zutraue.

Wie immer, Ratschläge sind gerne gesehen!
Einen guten Rutsch wünsche ich euch!

Viele Grüße aus dem Ostalbkreis

Volker
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1878
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzenbild TR4A

#5

Beitrag von JochemsTR »

Für den Fall einer Überholung des Motors (wäre mir nächsten Winter deutlich lieber), könnt ihr mir gute Adressen (in Süddeutschland) empfehlen?
Hallo Volker,
Motor ausbauen, im Auto damit und hoch nach Harxheim. Sind ja nur 277 km.
Rest via PN.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7686
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzenbild TR4A

#6

Beitrag von gelpont19 »

Moin Volker,

...ist es ne 123 Ign. (also 1. Generation) oder ne 123 tune ?
Bei ersterer war die Zündkurve (aus 16) nicht passend. Mit einem Trick kann man sich der jedoch nähern...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3905
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzenbild TR4A

#7

Beitrag von mn-nl »

Auch wenn vielleicht eine Motorüberhohlung fällig ist, ist diese bei eine begrentzte Jahrleistung von vielleicht 5000 km auch auf den (über)nächsten Winter zu verzögern. Kostet paar Zündkerzen und paar Liter Öl und bisschen Andacht.

Wo du den Wagen erst kurz im Besitz hast wurde ich so vorgehen damit mann den Wagen besser kennen lernt.

Ich schliesse mich an bei Juergen: neue Kerzen rein (gibt es an jeder Ecke, da muss man nicht nach Idstein oder sonnst wohin), Ölstand prüfen und das Staub aus der Maschine blasen. Kann gut sein das mal richtig warmfahren (und durchheizen) der Motor reinigt und der Ölverbrauch sich senkt. Danach kann einen Plan gezogen werden.

Viel Fahrspass!

Marc
ToeffToeff
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.2021, 18:14

Re: Zündkerzenbild TR4A

#8

Beitrag von ToeffToeff »

Hallo zusammen,
JochemsTR hat geschrieben: 31.12.2021, 06:26 Motor ausbauen, im Auto damit und hoch nach Harxheim. Sind ja nur 277 km.
Harxheim scheint wirklich ein heißer Tipp zu sein, danke schonmal dafür!
Ich hoffe ja noch, dass ich nicht unmittelbar eine Revision notwendig ist. Die Kompressionsprüfung wird spannend... aber das kommt erst nächstes Jahr. Vielleicht sollte ich da heute Nacht ne Wunderkerze dafür anzünden... oder besser gleich vier.. für jeden Zylinder eine? :-D
gelpont19 hat geschrieben: 31.12.2021, 10:09 ...ist es ne 123 Ign. (also 1. Generation) oder ne 123 tune ?
Bei ersterer war die Zündkurve (aus 16) nicht passend. Mit einem Trick kann man sich der jedoch nähern...
Es müsste eine 123-Ignition (aus 2011?) sein, zumindest habe ich die Unterlagen dafür mit dem Auto bekommen. Welches Kennfeld eingestellt ist, kann ich leider nicht sagen. Die Innensechskantschraube, unter der der Wahlschalter für das Zündkennfeld ist, ist auf der Unterseite und im eingebauten Zustand nicht wirklich zugänglich, daher kann ich nicht schnell mal nachschauen.

Ich habe noch ganz vergessen zu erwähnen, dass in dem Motor auch eine 280° Nockenwelle von Bastuck (M280TR4R) verbaut ist.

Viele Grüße
Volker
ToeffToeff
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.2021, 18:14

Re: Zündkerzenbild TR4A

#9

Beitrag von ToeffToeff »

Hallo Marc,
mn-nl hat geschrieben: 31.12.2021, 10:58 Auch wenn vielleicht eine Motorüberhohlung fällig ist, ist diese bei eine begrentzte Jahrleistung von vielleicht 5000 km auch auf den (über)nächsten Winter zu verzögern. Kostet paar Zündkerzen und paar Liter Öl und bisschen Andacht.

Wo du den Wagen erst kurz im Besitz hast wurde ich so vorgehen damit mann den Wagen besser kennen lernt.

Ich schliesse mich an bei Juergen: neue Kerzen rein (gibt es an jeder Ecke, da muss man nicht nach Idstein oder sonnst wohin), Ölstand prüfen und das Staub aus der Maschine blasen. Kann gut sein das mal richtig warmfahren (und durchheizen) der Motor reinigt und der Ölverbrauch sich senkt. Danach kann einen Plan gezogen werden.
das klingt nach einem guten Plan! Ich hoffe natürlich nicht, dass mir die Kompressionsprüfung keinen Strich durch die Rechnung macht. Aber nachdem alle 4 Zündkerzen ähnlich (schlecht) aussehen, hoffe ich doch sehr, dass mich da keine böse Überraschung erwartet.

Zündkerzen tauschen, Ventilspiel prüfen und die anderen Tipps werde ich natürlich umsetzen, aber die Entscheidung, ob eine Motorrevision fällig ist, schiebe ich noch ein wenig vor mir her. Wenn der Motor erst einmal draußen ist, gibts dann halt auch noch einige andere Dinge, die man dann gleich erledigen sollte...

Viele Grüße
Volker
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2978
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Zündkerzenbild TR4A

#10

Beitrag von S-TYP34 »

Hallo Volker
Schraub erst mal die richtigen Zündkerzen in den Motor,
danach wird der Motor auch besser anspringen u. ruhiger laufen.
Eine Zündzeitpunk - Ventileinstellung Überprüfung ist ratsam.
So würde ich erst mal vorgehen und das ganze beobachten.
Richtige Zündkerzen mit dem richtigen Wärmewert machen viel aus!
Es gibt auch noch Champion L 87Y die auch passend sind.
Alles beim freundlichen Autozubehör kaufbar.
Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
ToeffToeff
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.2021, 18:14

Re: Zündkerzenbild TR4A

#11

Beitrag von ToeffToeff »

Hallo Harald,
S-TYP34 hat geschrieben: 31.12.2021, 11:53 Schraub erst mal die richtigen Zündkerzen in den Motor,
danach wird der Motor auch besser anspringen u. ruhiger laufen.
Eine Zündzeitpunk - Ventileinstellung Überprüfung ist ratsam.
So würde ich erst mal vorgehen und das ganze beobachten.
Richtige Zündkerzen mit dem richtigen Wärmewert machen viel aus!
Es gibt auch noch Champion L 87Y die auch passend sind.
Danke für die Info! Ich hatte deinen Beitrag zu den richtigen Zündkerzen schon gelesen. Interessant ist, dass auf den Kerzen BP6H steht, auf der Verpackung der Kerzen, die ich beim Kauf in einer großen Kiste mitbekommen habe, ist aber zu lesen:
1 x V-Line No18 - BP6H (=BP6HS).
Ich schaue mal nächste Woche (Jahr :-D ) welche Kerzen mein Zubehörhändler um die Ecke vorrätig hat.

Viele Grüße
Volker
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2978
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Zündkerzenbild TR4A

#12

Beitrag von S-TYP34 »

Der immer wieder auftretende Fehler!!
Die BP6H Zündkerze ist für den VW - Käfer
bringt den 4er Motor zu unruhigem Lauf,
und wird immer verwechselt mit BP6HS.

Also BP6HS - Champion L87Y oder Bosch (früher 200 T35 )
diese Zündkerzem sind
auch in Renault (R5) und Opel -C- Record 2ltr. verbaut worden.

Guten Rutsch

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7686
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzenbild TR4A

#13

Beitrag von gelpont19 »

ToeffToeff hat geschrieben: 31.12.2021, 11:19
...Es müsste eine 123-Ignition (aus 2011?) sein, zumindest habe ich die Unterlagen dafür mit dem Auto bekommen. Welches Kennfeld eingestellt ist, kann ich leider nicht sagen. Die Innensechskantschraube, unter der der Wahlschalter für das Zündkennfeld ist, ist auf der Unterseite und im eingebauten Zustand nicht wirklich zugänglich, daher kann ich nicht schnell mal nachschauen.
Ich habe noch ganz vergessen zu erwähnen, dass in dem Motor auch eine 280° Nockenwelle von Bastuck (M280TR4R) verbaut ist.

Viele Grüße
Volker
...das lässt dann vermuten, dass der Motor auch ne höhere Verdichtung hat(te)...
Du solltest überprüfen, ob dann eine Kurve 0 bis 3 eingestellt ist. Diese Kurven reduzieren auf max. 27° vOT. Beginnend mit Kurve 0 kann man sich dann vortasten bis Kurve 3. Eine Vorgabe der Zündzeitpunktverstellung nach WHB kann man in deinem Fall vergessen, da hier eine andere NW werkelt, die Verdichtung erhöht ist (These) und mutmasslich die Vergaser auch dementsprechend modifiziert sind. Solche Daten sollte der Vorbesitzer eigentlich haben...

Vielleicht gibt es einen TR4 Fahrer hier im Forum, der ähnliche Modifikationen durchgeführt hat...
Das Feintuning in Sachen Zündzeitpunkt kann man dann - steht fest, welche der fest eingestellten Kurven am besten passt - machen, in dem man den Startpkt. der Zündkurve anhebt (in 1° Schritten) Dies geschieht, in dem man den Startpkt. (Anleitung) nicht bei 0°vOT festlegt, sondern bei 1° vOT - dann aufsteigend, nicht mehr als max. 3°. Die Anhebung wirkt sich auf den gesamten Verlauf aus. Falls von anderen TR4 Eignern kein Input kommt biste auf dein Popogefühl bei Testfahrten angewiesen (also was für den Sommer) Wichtig dabei 100 Oktan Benzin und dabei auf "klingeln" achten. Eventuell kann Christian Marx was zur idealen Zündkurve beisteuern.
123GB4RV_de.pdf
win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
ToeffToeff
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.2021, 18:14

Re: Zündkerzenbild TR4A

#14

Beitrag von ToeffToeff »

Hallo Win,

danke für die Informationen und Tipps!
Der Vorbesitzer weiß darüber leider nichts (mehr). Wenn ich die Unterlagen richtig deute sind die Weber 2009 in das Fahrzeug gekommen. 2011 kam dann die 123-Ign. dazu, laut den Rechnungen wurde das dann auch zusammen eingestellt. 2013 kam dann die 280° NW und Tassen Stösselbecher rein und auch da wurde wieder (lt. Rechnung) eine Abstimmung durchgeführt. Es gab wohl auch eine Prüfstandsabstimmung, allerdings kurz vor dem Umbau auf die 280° NW. Die Prüfstandsabstimmung und der NW Umbau sind im selben Betrieb erfolgt. Seit 2013 wurde dann das Fahrzeug keine 5000 km mehr bewegt. Durch die Änderungen sollte sich doch die Verdichtung nicht erhöht haben, oder verstehe ich das falsch?

Die an der 123-Ign. eingestellte Kurve kann ich nur prüfen, wenn die 123-Ign. ausbaue, vielleicht geht da auch was mit einem abgesägten Imbusschlüssel, aber da bin ich mir nicht sicher. Wenn ich sie ausbauen müsste, würde ich doch sehr wahrscheinlich den Zündzeitpunkt verstellen und hätte keine Referenz mehr für die anderen Arbeiten. Aber eigentlich könnte ich doch schauen, wenn Zyl1 im OT ist, ob die grüne LED der 123-Ign. leuchtet? Dann wäre sie ganz normal nach Handbuch eingestellt? Nichtsdestotrotz werde ich mir das anschauen und mich rantasten, sobald ich die anderen Schritte (Zündkerzen, Ventilspiel, Kompression, Sync. der Vergaser usw) durchgespielt habe.

Viele Grüße und einen guten Rutsch!
Volker
Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 591
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Zündkerzenbild TR4A

#15

Beitrag von ts27952 »

Hallo Volker,

bei den 123 mit "Schalter" mit das ein (direkt auf der Leiterplatte montierter) Drehschalter mit 16 Stellungen, der über einen kleinen Schraubendreher betätigt wird und der sich durchdrehen lässt. Im ausgebauten Zustand ist die Stellung mit Glück, guten Augen und Licht zu erkennen...

Welch Kurven drin sind sagt nur der originale Beipackzettel! Es gab hier (nach meiner Erfahrung) eine massive Änderung - die alten (so eine hatte ich zunächst) hatten deutlich mehr Verstellwinkel, da gab es mehrere (halbwegs) passende Kurven (im Vergleich zum originalen Verteiler laut Handbuch).

Eine 2011er müsste noch die alte Version sein - die lief bei mir immer gut und mit vernünftigem Kerzenbild.
.... dsas war allerdings in Verbindung kit normaler Nockenwelle und den normalen SU-Vergasern !

Gruß & ein schönes Neues Jahr

Johannes
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“