123-Ignition... Abschließendes...

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Antworten
fignon83
Profi
Profi
Beiträge: 1688
Registriert: 16.04.2006, 23:00

#61

Beitrag von fignon83 » 14.12.2006, 07:56

@Oli: email ist raus.

Wer kann auf meine o.a. Fragen verbindliche Antworten geben?

Carsten

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#62

Beitrag von mn-nl » 17.12.2006, 16:00

https://koopjes.marktplaats.nl/auto_div ... 51738.html

Donor-DZM falls jemand was braucht!

Gruesse, Marc

(So eins hab ich auch erworben, Umbau ist aber noch in der Plannungs-phase. Und das duerfte noch 'ne weile dauern.. :? )

Benutzeravatar
pravg
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 19
Registriert: 26.12.2006, 00:00

#63

Beitrag von pravg » 27.12.2006, 14:33

Ich habe den 123ignition verbaut und bin rundum zufrieden! Insbesondere ist der Leerlauf jetzt ruhiger.
Einziges Problem was ich beim Einbau hatte war das der Mitnehmer am Antriebsende der Verteiler nicht ganz einrastete wenn das original Klemmteil, zur Montage der Verteiler am Motor, verwendet wurde. Ich habe dann eine anderes hergestellt so dass der Verteiler noch etwa 3mm weiter hinein geschoben werden konnte.

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#64

Beitrag von mn-nl » 30.12.2006, 14:48

Gratuliere!

Welche Kurve hast du genommen? Und was ist die (ungefaehr) Spec deiner Motor?

Gruesse, Marc

Benutzeravatar
stag
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2006, 00:00

#65

Beitrag von stag » 01.01.2007, 15:34

Habt Ihr schon mal was vom Ignitor der Fa. Pertronix gehört?
(www.pertronix.com)
Hatte das Ding in England bestellt und letztes Jahr in meinen Stag eingebaut.
Es passt und verschwindet komplett unter die Verteilerkappe - optisch also unsichtbar. Ersetzt lediglich die mechanischen Kontaktgeber auf magnetischem Wege. Ist preisgünstig und in max. 1h eingebaut.
Funktioniert einwandfrei und wartungsfrei.
Kann ich nur empfehlen.
Gruß
Stag

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7530
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

#66

Beitrag von MadMarx » 01.01.2007, 17:05

die pertronix ist wirklich einfach und gut....kann ich empfehlen. fahre ich selbst.

Benutzeravatar
Pusztablitz
Profi
Profi
Beiträge: 1763
Registriert: 15.07.2005, 23:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#67

Beitrag von Pusztablitz » 02.01.2007, 08:41

Bei der Pertronix ist darauf zu achten das bei 6 Volt Zündspülen also dort wo ein Resitorcable Widerstandsleitung von Zündschloss beim TR6 verbaut ist, daß die Pertronix dann sep. mit Spannung versorgt wird.
Sonst isse dann schnell hin.


Meiner Fachwerkstatt in Essen war das egal, mal in den beiliegenden
Stromlaufplan zu schauen. Aber die Mäuse wollten sie schon für die unfachgerechte Arbeit...

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2345
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#68

Beitrag von crislor » 02.01.2007, 18:14

Ich bin mit der Ignitor auch sehr zufrieden - aber der 123-Verteiler ist doch etwas mehr als die erhältlichen elektr. Zündungen. Jedenfalls wurde das hier schon so erklärt. Nach dem was ich aber mittlerweile über den 123-Verteiler (von der Werkstatt meines Vertrauens) gehört habe, steht er ganz oben auf meiner Umbauliste.
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
Markymark
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 12.09.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#69

Beitrag von Markymark » 19.01.2007, 17:29

Ist durch Zufall bekannt, wie die Elektronik der 123 realisiert ist bzw. ob die Bauteile der MIL-Spec genügen bzw. für den hohen Temperaturbereich ausgelegt sind. Bei dem Preis möchte ich schon sicher gehen, dass hier nicht gespart worden ist. Ich habe im Bezug auf die 123 einen kritischen Beitrag gelesen (Aufbau angeblich aus Standardbauteilen) den ich aber leider nicht wiederfinden kann.

Wer Interesse an einer Selbstbaulösung hat, möge sich die folgende Seite ansehen: https://picasso.org/mjlj/
Hier wird eine Ford EDIS universell umgebaut - das Kennfeld ist individuell einstellbar. Mehrere Kennfelder können alternativ eingespielt werden (Sport oder Eco ...). Ich spiele mit dem Gedanken so etwas nachzubauen.

Gruß

Mark

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#70

Beitrag von mn-nl » 19.01.2007, 21:24

Hallo Mark,

Fuer solche Fragen kriegst du im Forum des Herstellers wahrscheinlich ein passendes Antwort :?

www.123ignition.nl -> Forum

Gruesse,

Marc

Benutzeravatar
Harry
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 167
Registriert: 30.11.2006, 00:00

#71

Beitrag von Harry » 20.01.2007, 18:09

;D

Hi Mark

Temperaturbereich:

-30 bis 85°C !!!


mfG
Harry

Benutzeravatar
Markymark
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 12.09.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#72

Beitrag von Markymark » 21.01.2007, 07:54

Genau das ist der Punkt, auf den ich hinaus wollte: bis +85 Grad.
Ist das nicht ein wenig zu moderat, wenn man bedenkt, wo das Teil eingebaut wird? Es wäre zu vermuten, dass dort Standardbauteile verbaut sind, die für den normalen Temperaturbereich zugelassen sind. Wenn man nun bedenkt, wir stark die Halbwertzeit der elektronischen Komponenten mit Temperaturanstieg bis zum Limit degradiert ...

Vielleicht ist die Diskussion auch zu spitzfindig - aber für den Preis sollte das Ding auch lange halten ...

Vielen Dank für die Recherche!

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2954
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

#73

Beitrag von Schnippel » 21.01.2007, 09:02

Hallo,

im Sommer 2006 fand schon mal eine sehr Interessante Diskussion über dieses Zündsystem,
in einem MG Forum statt. Ein aufmerksamer Leser der technischen Angaben, des 123 Zündsystems, stellte auch die recht niedrige Temperaturverträglichkeit als negativ dar.
Zu Recht , wie ich finde. Es gilt immer noch die Redewendung.
Die Hitze ist der Tod der Elektronik.
Nahezu alle Bosch Sensoren die im Kfz Motor Bereich verbaut werden, müssen eine Dauertemperatur von mind.125 Grad vertragen. Das Ergeben die Infos , die ich aus meinem
Bosch Sensoren Katalog entnehme.
Die Lichtschranke der Lumenition Anlage kann ebenfalls 125 Grad ab.
Somit hat dieses schöne blanke Ding 123 Ignition eigentlich keine Berechtigung in einem KFZ Motor zu arbeiten, der auch seine Betriebstemperatur erreicht.
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück.

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1920
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#74

Beitrag von kawedo » 21.01.2007, 11:14

Liebe Freunde,
in diesem Zusammenhang fällt mir auch eine Zündspulen-Diskussion ein:
mehrfach wurde im Forum die Empfehlung gegeben, die Zündspule vom Motorblock weg zu bauen. Mehrere ZSpulen hatten bereits den Hitztod erlitten.

Besten Dank für den Hinweis :D

CharlyW aus do

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7530
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

#75

Beitrag von MadMarx » 21.01.2007, 13:53

der motorblock wird auf der stößelstangenseite ca. 93°C warm...falls das eine hilfe ist...
To boldly go where no man has gone before

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste