Zündkurve überprüfen

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Antworten
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3232
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Zündkurve überprüfen

#1

Beitrag von Gyula » 08.10.2020, 21:24

Hi!

Ich habe da eine Vorrichtung gebaut, mit der man die Zündkurve eines Verteilers im ausgebauten Zustand prüfen kann.
Die Vorrichtung ist als vollwertige Zündung mit 6 Zündkerzen aufgebaut.
Der Verteiler wird mittel E-Motor angetrieben, wobei die Drehzahl stufenlos regelbar ist. Ein elektronischer Drehzahlmesser gibt Auskunft über die momentane Drehzahl. Der aktuelle Zündzeitpunkt wird mittels Zündlichtpistole ermittelt.
So ist der Verteiler schnell geöffnet, um ggf. die Federn, Gewichte und die Begrenzung zu adaptieren.

Gyula
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 243
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Zündkurve überprüfen

#2

Beitrag von peterq » 09.10.2020, 10:50

Hallo Gyula,

ich habe vor einigen Jahren auch so einen Tester gebaut. Ich habe keinen Drehzahlmesser dran, sondern alles am Bosch Tester angeschlossen. So kann man in Ruhe verschiedene Feder ausprobieren. Interessant ist, je nach Umgebungstemperatur, dass die Kurve unterschiedlich ist wenn ich die Drehzahl erhöhe und messe, oder wenn ich schrittweise zurückdrehe und messe.
IMG_1171.JPG
Ich habe in der Kappe auch Fenster gefräst um zu sehen ob Zündzeitpunkt und Position vom Finger stimmen. Ist der Finger zu weit vom Stift entfernt beim Zündzeitpunkt, siehst du sehr schön wie der Funken hin und her springt.
IMG_1465.JPG
Gruß Peter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3232
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve überprüfen

#3

Beitrag von Gyula » 09.10.2020, 12:11

Hallo Peter!

Ist ja super und viel professioneller als meines.
Sehr wertig aufgebaut!
So kann man halt vernünftig arbeiten!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3719
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Zündkurve überprüfen

#4

Beitrag von Eckhard » 09.10.2020, 12:28

Gratuliere Peter,
Super, sowas gefällt mir.

Eckhard

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 658
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve überprüfen

#5

Beitrag von Fuzzy » 09.10.2020, 13:23

Jepp,
mir gefallen die beiden Aufbauten auch sehr gut.
Klasse Arbeit und echt top :top:

Ich meine für einen ungetunten, möglicherweise sogar noch niedrig verdichteten Vergaser-Motor wäre mir das zu viel Aufriss.
Da reicht meines Erachtens die originale Ausführung der Federn und des Verstellbereichs. D.h. da würde mir der Test am Auto mit Zündpistole reichen.
Wenn etwas vom Original abweichend modifiziert, optimiert, frisiert wurde >>>Vergaser, Kanäle, Ventile, Fächer, Nockenwelle, Verdichtungsverhältnis, Brennraum, ......, dann macht das ermitteln und korrigieren der Zündkurve auf so ein Prüfstand absolut Sinn.

Klar, oder eben gleich eine elektronisch, frei einstellbare Zündung. Z.B. unter Beibehaltung des originalen Verteilers, der arretiert wird. Da spielt es dann auch keine Rolle ob oder welche Federn, Gewichte und/oder Anschläge drin sind. Da verteilt der Verteiler tatsächlich nur noch.
Aber das ist eine andere Geschichte :-D


Gruß,
Jörg

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2532
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve überprüfen

#6

Beitrag von Kamphausen » 10.10.2020, 10:46

Fuzzy hat geschrieben:
09.10.2020, 13:23

Da verteilt der Verteiler tatsächlich nur noch.
Aber das ist eine andere Geschichte :-D

Gruß,
Jörg
:top:

Bevor man sich mit den Federn beschäftigt, sollte man auf ne ausgeschlagene Welle Prüfen...Ist das der Fall: http://www.distributordoctor.com/distributors.html
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 658
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve überprüfen

#7

Beitrag von Fuzzy » 10.10.2020, 17:18

Klar,
das ist natürlich Grundvoraussetzung.
Aber dazu bracht es keinen Prüfstand. :-D

Gruß,
Jörg

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3232
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve überprüfen

#8

Beitrag von Gyula » 20.10.2020, 16:29

Hi!

Sorry Leute, ich habe einen (Gedanken-) Hänger... :-?
Ich habe dieses Zündkurvenprüfgerät aufgebaut.
Die Verteilerwelle ist dabei direkt mit dem E-Motor gekoppelt. Den drehzahlabhängigen Zündzeitpunkt blitze ich direkt auf der Motorachse ab.
Motordrehzahl = Verteilerdrehzahl!

Im Auto dreht aber die KW mit doppelter Verteilerdrehzahl. Wenn ich nun bei meinem Aufbau den Zündzeitpunkt mit der Zündlichtpistole ablese, ist der Wert identisch mit dem Wert an der Riemenscheibe?

Ich will jetzt gar nicht meine Gedanken dazu mitteilen, da sonst nur Verwirrung entstehen könnte....

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 243
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Zündkurve überprüfen

#9

Beitrag von peterq » 20.10.2020, 17:39

Hallo Gyula,

Beim Viertakter zündet ein Zylinder einmal bei zwei Kurbelwellenumdrehungen. 1000 Umdrehungen an der Kurbelwelle sind 500 am Verteiler. Genau so 720 Grad an der Kurbelwelle zu 360 Grad am Verteiler. 10 Grad Frühzündung an der Kurbelwelle sind 5 Grad am Verteiler.

Schau mal bei deinen Fliehkraftgewichten, die zeigen 13 oder 14 Grad an, die Frühverstellung an der Kurbelwelle wird damit 26 oder 28 Grad. Ich habe einen Boschtester angeschlossen, damit werden Drehzahl und Verstellung automatisch verrechnet.

Gruß Peter.

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3232
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve überprüfen

#10

Beitrag von Gyula » 20.10.2020, 18:00

Danke Peter!

Alles wieder klar, danke für die Hilfe!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste