Ruckeln/Aussetzer

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#31

Beitrag von TR6-72 » 07.06.2020, 15:35

Wiel hat geschrieben:
07.06.2020, 10:18
Hallo Dieter, welche ngk hast du jetz verwendet?

Grusse Wiel
Hallo Wiel,

das sind die NGK BCP6ET.

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Wiel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 449
Registriert: 18.08.2004, 23:00
Wohnort: Velden
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ruckeln/Aussetzer

#32

Beitrag von Wiel » 07.06.2020, 15:52

Hallo Dieter, danke

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#33

Beitrag von TR6-72 » 07.06.2020, 16:01

Schnippel hat geschrieben:
07.06.2020, 06:11
Hallo Dieter,

das hört sich gut an !
Was mich aber noch interessiert,was ist mit den Zündversatz Sprüngen die wir auf dem Oszilloskop gesehen haben.
Ich hatte da noch eine Überlegung.
Du verwendest noch eine Lucas Lima. Könnte es sein, das die Spannungsspitzen ins Bordnetz feuert.
Das mögen elektronische Zündanlagen überhaupt nicht.
So einen Fehler hatte ich schon zweimal.

bis denn
Ralf
Hallo Ralf,

LM ist gerade mal 5.000 km gelaufen. Austausch von Li. aus Bu.

Typ: 18ACR - Spannung: 12 Volt, Masseanschluß: An Minus, Leistung: 43 Ampere, Halter: Rechts, Euro Anschlußklemmen.
Generalüberholt, im Austausch

Sah für mich nicht wirklich nach Austausch aus, habe Riemenscheibe mit Lüfter und die Plastikabdeckung von meiner alten LM behalten. Das war eine LRA 100.

Kann ich die Spannungsspitzen mit Bordmitteln erkennen (Amper- / Voltmeter)?

VG
Dieter

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1267
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#34

Beitrag von JochemsTR » 07.06.2020, 16:06

Kann ich die Spannungsspitzen mit Bordmitteln erkennen (Amper- / Voltmeter)?
Nein, die Spitzen bewegen sich in millisekunde bereich....dafür brauchst Du ein Oszi.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1807
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#35

Beitrag von hneuland » 07.06.2020, 17:03

hallo Dieter,
rüste doch versuchsweise mal auf Kontakte zurück. Das geht in ein paar Minuten. Danach weißt Du Bescheid, ob die Pertronix der Übeltäter ist. Ich hab' auch noch 'ne neue Pertronix zum Einbau liegen, fahre aber seit dem hitzebedingten Rückbau vor 2 Jahren mit Kontakten.
Gruß Horst

Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1227
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#36

Beitrag von wie » 09.06.2020, 09:49

JochemsTR hat geschrieben:
07.06.2020, 16:06
Nein, die Spitzen bewegen sich in millisekunde bereich....dafür brauchst Du ein Oszi.
Die es inzwischen im Taschenformat für ganz kleine Münze gibt. Taugt sicher nicht für's Elektronik-Labor aber für sowas allemal.

Gruß
Achim

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#37

Beitrag von TR6-72 » 09.06.2020, 10:13

wie hat geschrieben:
09.06.2020, 09:49
JochemsTR hat geschrieben:
07.06.2020, 16:06
Nein, die Spitzen bewegen sich in millisekunde bereich....dafür brauchst Du ein Oszi.
Die es inzwischen im Taschenformat für ganz kleine Münze gibt. Taugt sicher nicht für's Elektronik-Labor aber für sowas allemal.

Gruß
Achim
Ich kenn da jemanden, der hat dazu auch noch ne "Rolle". Da fahr ich mal bei Gelegenheit hin. :wave:

Danke und Gruß aus Westfalen
Dieter

Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1227
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#38

Beitrag von wie » 09.06.2020, 10:16

TR6-72 hat geschrieben:
09.06.2020, 10:13
Ich kenn da jemanden, der hat dazu auch noch ne "Rolle". Da fahr ich mal bei Gelegenheit hin. :wave:
Gute Idee, dann bestell mal liebe Grüße :wave:

Achim

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#39

Beitrag von TR6-72 » 20.07.2020, 20:04

Nachtrag
Nachdem der Motor perfekt lief, bin ich am Freitag liegen geblieben.

Ursache
Defekter Pertronix Unterbrecher

Also Zündspule und Unterbrechung nach ca. 1 1/2 Jahren und nicht mal 10.000 km defekt.

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2923
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#40

Beitrag von Triumphator » 20.07.2020, 21:25

oha, Pertronix hat keinen Unterbrecher.....
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#41

Beitrag von TR6-72 » 21.07.2020, 05:41

Triumphator hat geschrieben:
20.07.2020, 21:25
oha, Pertronix hat keinen Unterbrecher.....
Sorry Kontaktgeber. :-o

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2923
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#42

Beitrag von Triumphator » 21.07.2020, 07:01

...bist du sicher, dass nicht die ZSP die Ursache ist?
Pertronix Zündungen werden millionenfach u.a. in Aussenbordmotoren verbaut.
Ich habe in über 20 Jahren zweimal Probleme mit einer defekten ZSP gehabt (wenn die warm wurde, kamen nach einiger Zeit Zündaussetzer bis zum Stillstand). Der Magnetring und der Trigger sind noch original. Ich hatte mir seinerzeit für den Fall der Fälle eine zweite Anlage in den Kofferraum gelegt. Die befindet sich noch dort in der Originalverpackung.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1807
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#43

Beitrag von hneuland » 21.07.2020, 09:13

hallo Dieter,

stimme Wolfgang zu, die Pertronix gilt als sehr stabil. Allerdings ist sie hitzeempfindlich, wie alle derartigen elektronischen Steueranlagen.
Worin lag denn die Ursache für Dein Liegenbleiben? War es sehr heiß? Oder ist der Magnetring gerissen? Hast Du die Zündspule mit oder ohne Vorwiderstand betrieben?

Störenfried bei solchen Defekten ist in der Tat oft die Zündspule, wenn sie noch mit der Originalbefestigung am Motorblock sitzt. Das ist mir auch schon passiert.
Es gibt zwei alternative Befestigungsmöglichkeiten - auf dem Blech neben dem Wischermotor oder auf dem Innenkotflügel. Dort ist die ZS vor Hitzeschäden relativ sicher.

Wär' interessant, noch Details für den Ausfall zu erfahren, man lernt ja nie aus...

Gruß Horst

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7345
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#44

Beitrag von gelpont19 » 21.07.2020, 10:10

TR6-72 hat geschrieben:
21.07.2020, 05:41
Triumphator hat geschrieben:
20.07.2020, 21:25
oha, Pertronix hat keinen Unterbrecher.....
Sorry Kontaktgeber. :-o
Mal zur Benennung :

Natürlich ist auch Pertronix ein Unterbrecher, nur nicht mech. sondern elektrisch.
Da sie keinen potentialfreien Kontakt schaltet ist es auch kein Kontaktgeber. Elektronischer Unterbrecher kommt der Realität nahe.
Da kein Filter zur Versorgung integriert ist, ist sie auch empfindlich gegen Spitzen im Bordnetz (siehe Schnippel + Lima)

Das alles ist bei ner 123 außen vor...aber, wie ich die meisten hier im Forum einschätze kaufen die lieber teuere Felgen, anstatt in Betriebssicherheit zu investieren 8-O

Thema ZSP: Wenn die jetzige einen temporären Fehler hat (kochen am Block) ist der irreparabel und auch jetzt isoliert vom Block wird sich der Fehler wieder zeigen.
Kauf ne rote Bosch mit Vorwiderstand.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1807
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#45

Beitrag von hneuland » 21.07.2020, 10:14

gelpont19 hat geschrieben:
21.07.2020, 10:10
Das alles ist bei ner 123 außen vor...aber, wie ich die meisten hier im Forum einschätze kaufen die lieber teuere Felgen, anstatt in Betriebssicherheit zu investieren 8-O
win
gratulations, das gibt wieder 12 Punkte für Deinen 1-2-3 Werbevertrag :wave:

Davon mal abgesehen, ich werde die 123 demnächst auch mal ausprobieren. Was mich bislang störte - der in der Normalausführung fehlende DZM-Anschluss.

LG Horst

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste