Ruckeln/Aussetzer

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 355
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#76

Beitrag von TR6-72 »

gelpont19 hat geschrieben: 09.05.2021, 17:06
...vielleicht hab ich da was nicht verstanden ... :?

Mit Einsatz der roten Bosch mit Vorwiderstand ist folgendes zu tun :
Das ballast resistor wire wird duch ein normales Kabel ersetzt.
Das Kabel wy vom Anlasser geht direkt an die rote Bosch. Somit liegen beim Startvorgang direkt 12 V (minus Spannungsabfall) an der ZS an. Das ist die Startanhebung.
Läuft der Motor - Anlasser aus - übernimmt das jetzt normale Kabel am Fuß des Vorwiderstandes, damit liegen ca. 9 Volt an der ZS und wirken der Erwärmung entgegen - die ZS hält länger. Hier nochmal ein mod. Schaltbild für einen 73er. Bei 69er und Co. muss man etwas mehr Aufwand betreiben, geht aber auch...

Vorwiderstand TR 73er 1.jpg

Vielleicht klärste mal auf, was du da gemacht hast...

win

P.S. Was meinst du mit "zerlegen des Widerstandes" ??
Hallo Win,

der Vorwiderstand ist ja (zeitgenössisch) ein Keramikblock, in den ein Widerstandsdraht von einem Anschluß zum anderen führt.
Wenn ich das mit meinen Meßgeräten messe, zeigen die mir rund 2 Ohm.
Bevor ich den Widerstandsdraht ausgebaut und wieder eingebaut habe, hatte ich dauernd andere Werte. Ich denke die Verbindung Widerstandsdraht Verschraubung war nicht optimal verbaut.

Zur Startanhebung greife ich das rot-weisse Kabel am Zündschloß ab und steuere damit ein Relais.
:yes:

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 355
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#77

Beitrag von TR6-72 »

Hallo zusammen,

ich greife dieses Thema nochmal auf. Ich bin aktuell mit dem Motorlauf zufrieden. Springt jederzeit (auch nach mehreren Tagen Standzeit) gut an. Läuft im gesamten Drehzahlbereich gut und verbraucht je nach Fahrweise und Strecke zwischen 10,5 und 11,5 ltr. auf 100 Km.

Ich würde noch ein wenig Feinjustage vornehmen. Beim Dosierverteiler klappt das super. Beim Zündverteiler leider nicht so, da mein Verteiler 41558 keine "Rändelschraube" für die Feineinstellung besitzt.

Ich könnte mir vorstellen, dass man die Unterdruckdose ausbaut und gegen einen Rändelschrauben Mechanismus ersetzen kann.

Hat dazu jemand Informationen / Erfahrungen?
Gibt es diesen Mechanismus als Ersatzteil etc.?

Vielen Dank schon mal vorab für jedmögliche Info.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2066
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#78

Beitrag von hneuland »

hallo Dieter,
Du kannst die Unterdosenmimik gegen den Adjuster - Micrometer - 517426 (Teilenummer bei Rimmer) ersetzen. Ist für den Pi eigentlich Standard. Wenn Du das Teil bestellst, achte darauf, dass die Einstellschraube dabei ist!
Achso, achte beim Einbau darauf, dass erstmal die Grundeinstellung des Verteilers stimmt. Mit der Einstellschraube sollte dann nur noch eine Feinjustierung nötig sein. Man kann zwar auch über einen größeren Einstellbereich schrauben, dabei verstellt man evtl. aber die richtige Einstellung für den Verteilerfinger.

Gruß Horst
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4293
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln/Aussetzer

#79

Beitrag von darock »

Mir erschließt sich die Notwendigkeit nicht. Ein Feineinstellung in diesem Bereich hat auf den Motorlauf absolut keinen Einfluss. Wenn überhaupt benötige ich das zum einfachen Nachstellen aber wenn der ZZP wandert ist sowieso irgendetwas anderes im argen.

Bernhard
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“