Sicherungen TR6

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2838
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#16

Beitrag von Kamphausen »

ja, ja....

Die bösen Vorbesitzer! :-D

gutes Gelingen!

Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7617
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#17

Beitrag von gelpont19 »

Dieter - is doch ganz einfach - nimmste die 4. Sicherung raus und guckst, was fehlt...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1104
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#18

Beitrag von PerseusDO »

Marschall hat geschrieben: 01.10.2019, 08:39Toll, bei mir sind alle vier Sicherungen belegt! ...
Moin Dieter,
hi folks,
hier meine Lösung mit 6-fach-Sicherungskasten (ein 8-facher schien mir zu lang).
Zur Verschraubung paßt nur der obere Anschlußpunkt (länger als original). In den unteren habe ich die Schraube direkt eingeschraubt und am SK hinten eine Senke als "Rastpunkt" hineingebohrt, funktioniert super - und wegen des Deckels resp. dessen Entfernung MUß der Kasten leicht "geschwenkt" werden, Kupplungsgeber im Weg.
Belegung von oben aus:
Plätze 1-3/4:
TR-Standart, 3x15A. Statt Abzweigadapter im SK Plätze 2&3 hinter der Sicherung gebrückt.
(Platz 4: sollte mir beim Stammtisch irgendwer so'n Adapter hinterherwerfen, würde der frei - bin für Belegungsvorschläge offen ...)
Platz 5: ZündungsPlus, im SK von Platz 1 vor der Sicherung gebrückt, 20A, für el. B-Pumpe, Radio, USB-Steckdosen Navi/Mobil, ...
Platz 6: DauerPlus, separate/r Verkabelung/Batterieanschluß, 20A, für Radio-Ruhestrom und E-Kühlerventilator (der läuft manchmal 1-2 Minuten nach "MotorAus" an und sorgt für Luftaustausch/Kühlung unter der Haube - Kühlerpappen vorausgesetzt, sonst: "Umluft").

OD ist nachgerüstet und hat ein eigenes Relais mit 15A-Sicherung.
Lichtstrom wird diesen Winter auf RelaisSchaltung umgestrickt, 3x15A.

Frage an die Elektriker:
was passiert, wenn auf "träge" Sicherungen gewechseln würde? - Gingen dann evtl. auch Sicherungen jeweils "eine Nummer kleiner"?
Die Frage entsteht zum einen am OD, der 2 Schaltstufen hat, und dann hinsichtlich des E-KühlerVentilators, der anscheined auch einen hohen Einschaltstrom hat/zieht - oder liege ich bei letzterem falsch? (Kenlow)

20150721_114355tt.jpg

Grüße, Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7617
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#19

Beitrag von gelpont19 »

PerseusDO hat geschrieben: 01.10.2019, 17:44 Frage an die Elektriker:
was passiert, wenn auf "träge" Sicherungen gewechseln würde? - Gingen dann evtl. auch Sicherungen jeweils "eine Nummer kleiner"?

Grüße, Klaus
Nein...
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
JürgenG
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 07.07.2019, 12:52
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Sicherungen TR6

#20

Beitrag von JürgenG »

Tach,
ich hätte da nochmal 'ne Frage: Ich wollte in der Wintersaison auch mal was an der Elektrik tun. Im Moment ist es so, dass der Scheibenwischer stehen bleibt, wenn ich das Gebläse auf Stufe 2 schalte. Einfach gedacht: Im Schaltplan gehen die beide über den grünen Strang und sind mit Zündungsplus geschaltet. Da wollte ich gerade mal schauen, welcher der grünen Drähte für was ist und stelle fest: Egal welchen ich abziehe (auch den weißen, der die Sicherung mit 12V Zündungsplus versorgt), Lüfter und Wischer laufen weiter. Demnach muss da was anders verdrahtet sein. Tiefer bin ich noch nicht eingestiegen, da ich diesen Monat noch fahren darf. Kennt jemand den Effekt? Bei allen Schaltplänen, die ich kenne, müssten eigentlich beide Verbraucher hinter der Sicherung liegen.
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 905
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Sicherungen TR6

#21

Beitrag von redflitzer »

JürgenG hat geschrieben: 01.10.2021, 17:20 Tach,
ich hätte da nochmal 'ne Frage: Ich wollte in der Wintersaison auch mal was an der Elektrik tun. Im Moment ist es so, dass der Scheibenwischer stehen bleibt, wenn ich das Gebläse auf Stufe 2 schalte. Einfach gedacht: Im Schaltplan gehen die beide über den grünen Strang und sind mit Zündungsplus geschaltet. Da wollte ich gerade mal schauen, welcher der grünen Drähte für was ist und stelle fest: Egal welchen ich abziehe (auch den weißen, der die Sicherung mit 12V Zündungsplus versorgt), Lüfter und Wischer laufen weiter. Demnach muss da was anders verdrahtet sein. Tiefer bin ich noch nicht eingestiegen, da ich diesen Monat noch fahren darf. Kennt jemand den Effekt? Bei allen Schaltplänen, die ich kenne, müssten eigentlich beide Verbraucher hinter der Sicherung liegen.
Gruß
Jürgen
Moin Jürgen. Den Effekt kenne ich. Direkt vor den Wischermotor habe ein Relais gesetzt. Das wird mit dem Kabel vom Schalter angesteuert. Der Arbeitsstrom kommt über eine neue Sicherung an den Motor. Der läuft jetzt auch bei trockener Scheibe.
Gruß aus dem Lipperland Peter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus dem Lipperland
Damidduweisswasbescheidiss!
TR 4, 1962
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sicherungen TR6

#22

Beitrag von Hannes66 »

JürgenG hat geschrieben: 01.10.2021, 17:20 Tach,
ich hätte da nochmal 'ne Frage: Ich wollte in der Wintersaison auch mal was an der Elektrik tun. Im Moment ist es so, dass der Scheibenwischer stehen bleibt, wenn ich das Gebläse auf Stufe 2 schalte. Einfach gedacht: Im Schaltplan gehen die beide über den grünen Strang und sind mit Zündungsplus geschaltet. Da wollte ich gerade mal schauen, welcher der grünen Drähte für was ist und stelle fest: Egal welchen ich abziehe (auch den weißen, der die Sicherung mit 12V Zündungsplus versorgt), Lüfter und Wischer laufen weiter. Demnach muss da was anders verdrahtet sein. Tiefer bin ich noch nicht eingestiegen, da ich diesen Monat noch fahren darf. Kennt jemand den Effekt? Bei allen Schaltplänen, die ich kenne, müssten eigentlich beide Verbraucher hinter der Sicherung liegen.
Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen,
so wie ich das lese, hast du irgendwo einen Übergangswiderstand. Kann vom Zündschloss oder am Sicherungskasten sein. Miss mal die Spannung an den Kontakten, wenn du die Verbraucher einschaltet. Bricht die Spannung zusammen, ist das ein Indiz für meine Vermutung.
Die Lösung von Peter behebt zwar das Problem, aber nicht die Ursache.

Gruß Hannes
Benutzeravatar
JürgenG
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 07.07.2019, 12:52
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Sicherungen TR6

#23

Beitrag von JürgenG »

Hi,
meine erste Frage ist eher: Sind bei jemandem die beiden Verbraucher (Wischer/Gebläse) auch nicht über die Sicherung abgesichert? Ich kann da alles abziehen und die laufen trotzdem, wenn ich die Zündung einschalte. Das dürfte laut Schaltplan nicht sein. Für eine Ursachenforschung müsste ich mir dann wahrscheinlich mal den Kabelbaum im Fahrerfußraum ansehen...
Gruß
Jürgen
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2838
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#24

Beitrag von Kamphausen »

Da hat einfach mal einer beim basteln den Stecker für die beiden auf den falschen Anschluß am Sicherungskasten/Kabelbaum gesteckt....
Oder nen schlauer Kopf ist auf die Idee gekommen, unnötige Last vom Zündschlossschalter zu nehmen...Denn wenn Lüfter/Scheibenwischer unbeabsichtigt an sind, bekommt man das ja mit...

http://www.advanceautowire.com/tr2506.pdf


Ich würd´s einfach so lassen und gucken, wo die beiden angeschlossen sind....
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sicherungen TR6

#25

Beitrag von Hannes66 »

Moin,
du meinst, du ziehst die grünen Leitungen vom Sicherungshalter ab und Lüfter und Wischer laufen trotzdem bei eingeschalteter Zündung?
Dann wurde an deiner Verdrahtung etwas geändert.
Bei mir ist das wie im Schaltplan gezeigt.
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sicherungen TR6

#26

Beitrag von Hannes66 »

@Jürgen
Dein Problem ist doch, dass dein Scheibenwischer stehen bleibt, wenn du die Lüftung auf die 2. Stufe stellt.
Unabhängig von der Entlastung des Zündschlosses, sollte es trotzdem einwandfrei funktionieren.
Darum der Gedanke mit dem Übergangswiderstand.
Schaltest du zwei große Verbraucher ein, gilt das Prinzip des Spannungsteilers und der Strom für die Verbraucher wird zu gering. Beim Lüfter wird das noch ausreichen, da er recht leichtgängig ist und vielleicht nicht mehr die volle Drehzahl liefert, der Scheibenwischermotor braucht seine Leistung zum Antreiben der Wischer und bleibt dadurch stehen.
Durch einen losen Kontakt kann es zu einer Überhitzung an der Stelle kommen und einen Brand verursachen.
Häufigste Ursache für Brände in Hausverteilungen durch zu lose Klemmen.
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2066
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#27

Beitrag von hneuland »

Marschall hat geschrieben: 01.10.2019, 07:14 Hallo allerseits,
was ich noch ergänzen möchte: Die Glassicherungen haben ja zwei Werte: "continuous" (Dauerbelastung) und "blow" (Überlastung, d.h. Rausfliegen). Der "blow"-Wert ist doppelt so hoch wieder "continuous"-Wert. Daher habe ich bei den Flachsicherungen jetzt welche für 20 A, statt "blow" 35 A bzw. "continuous" 17,5 A, verwendet.
Viele Grüße, Dieter.
hallo,
kurze Ergänzung noch zu den unterschiedlichen Sicherungen. Die von Dieter beschriebenen Leistungswerte für Sicherung heißen bei uns auch "flink", "Schaltleistung / mittelträge" oder "träge" bei jeweils identischen Absicherungswerten.
Das hat folgende Bewandnis - die meisten elektrischen Verbraucher ziehen beim Einschalten deutlich höheren Strom als im Betrieb. Das kann bei Motoren (Scheibenwischer, E-Lüfter) gern mal das Doppelte der Normallast ausmachen. Eine "flinke" Sicherung würde sich dann gleich verabschieden, während mittelträge oder träge Sicherungen den hohen Einschaltstrom verkraften. Nur für's Autoradio wäre "flink" das Richtige, bei modernen Autos ggf. auch für elektronische Schaltungen ansonsten "träge".
Wer also den Sicherungskasten umrüstet, sollte darauf achten, Sicherungen mit "Schaltleistung" oder "träge" zu verwenden. Übliche Autosicherungen haben eine träge Schaltcharakteristik, da gibt es nichts weiter zu beachten. Verwendet man aber Glassicherungen aus dem Elektronikhandel sollte die "träge" Ausführung verwendet werden.
Gruß
Horst
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7617
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#28

Beitrag von gelpont19 »

Moin Jürgen,

...auch wenn nicht original verkabelt ist kann man durch das Ausschlussverfahren den Fehler lokalisieren...
Irgendwoher müssen die Verbraucher ja ihren Plus kriegen. Als erstes würde ich den Korrosionspkt. (oder auch "lose Klemme") ausschliessen.
Du nimmst dir den Massepkt. des Scheibenwischermotors und machst eine Brücke (min. 1 qmm) zum Minus der Batt. - die ist ja direkt nebenan...
Läuft der Motor bei Doppelbelastung mit der Heizung war es der... war es der nicht verfolgen wir die Plusleitung des Wischermotors. Dazu sollte man aber dein Bj. haben ??

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sicherungen TR6

#29

Beitrag von Hannes66 »

Wäre es der Massepunkt, würde der Wischermotor unabhängig vom Lüfter nicht laufen, da bei eine eigene Masse haben. Anders als bei Rückläuchten die durch mangelnder Masse zur Lichtorgel werden.
Aber das ist ja das schöne an der Elektrik, es bleibt immer spannend was es letztendlich ist.
Benutzeravatar
JürgenG
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 07.07.2019, 12:52
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Sicherungen TR6

#30

Beitrag von JürgenG »

Hi, das Mysterium jetzt weiter: ich denke, da ist irgendwo eine andere Verbindung zum Zündungsplus: Wenn ich die Sicherung herausnehme und die Zündung einschalte, ist auf den grünen Kabeln 12V. Die Stelle muss ich nur noch finden :?
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“