Sicherungen TR6

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Sicherungen TR6

#1

Beitrag von Marschall » 26.09.2019, 21:45

Guten Abend allerseits,

wenn ich im WHB #86.70.00 richtig lese, befinden sich im Sicherungskasten vier Glassicherungen à 35 Ampere. Sehe ich das, als "Nicht-Elektriker", richtig? Mir kommt diese Amperezahl recht hoch vor ...

Herzliche Grüße,
Dieter.

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2218
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Sicherungen TR6

#2

Beitrag von Kamphausen » 27.09.2019, 05:34

http://www.advanceautowire.com/tr2506.pdf

Guck Dir an, was jeweils alles an den Sicherungen hängt..sprich, was "unten" unter der Fusebox liegt..

Roter Strang: Alles, was bei "Standlicht" leuchtet

Lila Strang: da ist z.B. die Hupe mit >10 Ampere Strombedarf dabei

Grüner Strang: Blinker, Rücklicht, Bremslicht, Scheibenwischermotor, Lüfter, Wischwasserpumpe, evtl. Overdrive -> Anzugsstrom OD > 10A, schwergängiger Scheibenwischer....

Und die Auslegung muß ja so sein, das man im schlechtesten Fall alles jeweils gleichzeitig betätigt...

Auch merkst Du: Es sind nur 3 Sicherungen in Benutzung! Und die Frontscheinwerfer+Zündung haben gar keine...

Kannst ja mal selber ne Messung mit nem Zangenamperemeter machen... man legt eine Sicherung ja auch für Fehlerstrom aus...also deutlich Größer als die "normale" Belastung, um im Fehlerfall Reserven zu haben...
Die Sicherung soll ja nicht immer gleich bei jeder kleinigkeit durchbrennen...
Nur überleben das die Kabel dann meist auch nicht, bis die Sicherung durch brennt...

Genau deshalb hab ich Umgebaut: https://www.straightsix.de/doku.php?id= ... 6:elektrik

Peter
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sicherungen TR6

#3

Beitrag von Marschall » 27.09.2019, 07:35

Hmmm, meine Frage bezog sich eigentlich nur auf das WHB: Ist es richtig, dass 35A-Glassicherungen vorgesehen sind?
Viele Grüße,
Dieter.

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2218
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Sicherungen TR6

#4

Beitrag von Kamphausen » 27.09.2019, 07:58

Sorry
Missverständnis
Aber: ja, da sind jeweils 35A Sicherungen vorgesehen und nötig
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sicherungen TR6

#5

Beitrag von Marschall » 27.09.2019, 08:18

Danke, Peter!

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7087
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#6

Beitrag von gelpont19 » 27.09.2019, 08:49

Moin Dieter,

...so was findet man im WHB (Werkstatt Handbuch) sollte man unbedingt besitzen ;D ;D ;D
fuse chart.JPG
column light switch control (Mitte) würde auch ne 20 A ausreichen und noch reichlich überdimensioniert sein, aber so hat man nur einen Si. Typ. Man könnte auch weiterhin die Stifte aus Peters Handschuhfach nehmen - brauchte man keine Ersatzsicherungen ;D

Den noch freien Sicherungsplatz könnte man zur Absicherung der Headlamps nehmen - wieder 35 A. Aber nur, wenn man auch im Dunkeln mit Licht fahren will...
...und der Lichtschalter noch funktioniert.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sicherungen TR6

#7

Beitrag von Marschall » 27.09.2019, 09:45

Hallo allerseits,
ich möchte diesen Sicherungskasten mit vier 35A-Flachsicherungen einbauen, denn er hat die gleichen Maße wie das original und sogar der originale Deckel passt:

@ Win: Diese Info hatte ich auch meinem WHB gefunden....
Viele Grüße,
Dieter.

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 255
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Sicherungen TR6

#8

Beitrag von Ecktown » 27.09.2019, 13:38

Hallo,
35 A....ok, wenn man Originalitätsfanatiker ist, nicht weiterlesen.

Aber beachte:
Strom max 16 A bei 1,5 mm2
Strom max 20 A bei 2,5 mm2, minus Kabelalter.

35 A bedeutet definitiv, dass Dir im Fehlerfall der Kabelbaum abbrennt, spätestens bei 25 A..

Solche Sicherungskästen hat (te ? ) Conrad mit mehreren Steckplätzen.

Ich akzeptiere natürlich, wenn jemand möglichst nahe am Original bleiben möchte.
Jeder wie er will.
Ich habe alles auf ca 7-8 Sicherungen aufgeteilt.


Gruss
Jörg

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2218
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Sicherungen TR6

#9

Beitrag von Kamphausen » 27.09.2019, 14:35

Mach, wie Du das möchtest.
Nur als kleiner Tip: Es ist bei den frühen TR6 (CC/CP) mit Fußschalter für Fern/Abblendlicht mehr als einfach, diese auf Relais + Sicherung umzubauen:

Man zieht die dicken, blau-rot/blau-weißen Kabel vom Fußschalter ab, die zu den Frontlampen gehen und zieht diese aus dem Kabelbaum zurück hoch zum Sicherungskasten...
Dort montiert man zwei (Hella-) Relais mit Sicherungshalter (je 15A)
Relais-Masse vom Chassis
+-Eingang von der Lichtmaschine
+ Ausgang blau-rot respektive blau-weiß
Relais Eingang je ein neues Kabel vom Fußschalter zum Relais, wo vorher die dicken Kabel drauf steckten.

Sie hat man "Volle Power" von der Lichtmaschine an den Scheinwerfern,
Das Licht ist endlich abgesichert
Funkioniert wie vorher auch
Die Amperemeteranzeige bleibt gleich
Der Lichtschalter wird nicht mehr belastet.

Man sieht endlich was bei Nachtfahrten!

Aufwand: ~1 Stunden max.

Funktioniert bei den CR/CF ähnlich..nur muß man an den Kabeln rum schnippeln, weil man nicht so gut ran kommt, um sie in den Motorraum zurück ziehen zu können.
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2414
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Sicherungen TR6

#10

Beitrag von runup » 27.09.2019, 14:40

servus tr- freunde
servus jörg, ich kann dir nur zustimmen.... ich habe vor ca. 9 jahren denn"original" sicherungskasten entfernt.
dann auf einen mit 8 stecksicherunge umgerüstet, weil´s besser ist und sinn macht.
mfg
manfred

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sicherungen TR6

#11

Beitrag von Marschall » 01.10.2019, 07:14

Hallo allerseits,

was ich noch ergänzen möchte: Die Glassicherungen haben ja zwei Werte: "continuous" (Dauerbelastung) und "blow" (Überlastung, d.h. Rausfliegen). Der "blow"-Wert ist doppelt so hoch wieder "continuous"-Wert. Daher habe ich bei den Flachsicherungen jetzt welche für 20 A, statt "blow" 35 A bzw. "continuous" 17,5 A, verwendet.

Frage: Das WHB (s. oben) sagt nichts aus über die Belegung der Sicherungen 1 - 4 im Kasten, d.h. welche Sicherung bedient welche Verbraucher? Habt Ihr hier Zusatzinfos?

Viele Grüße, Dieter.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7087
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherungen TR6

#12

Beitrag von gelpont19 » 01.10.2019, 07:38

Moin Dieter,

...du hast wohl noch die Sonnenbrille auf...

#6 hab ich ne Grafik (mit Text) eingestellt - extra auch für Nichtelektriker.

Reicht das ???

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sicherungen TR6

#13

Beitrag von Marschall » 01.10.2019, 07:42

Danke Win,
es sind in der Grafik nur drei Sicherungen aufgeführt. Im Sicherungskasten sind aber vier Sicherungen ...
VG, Dieter.

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 487
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Sicherungen TR6

#14

Beitrag von ts27952 » 01.10.2019, 08:19

Dieter: Siehe #2 … es werden nur 3 der 4 Sicherungen benutzt

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1383
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sicherungen TR6

#15

Beitrag von Marschall » 01.10.2019, 08:39

Toll, bei mir sind alle vier Sicherungen belegt! Da hat wieder einer der Vorbesitzer gebastelt. Mal sehen wie die Belegung ist. Nach den Kabelfarben brauche ich wohl erst gar nicht zu gehen.
Nochmals danke an alle für die Infos!
Liebe Grüße,
Dieter.

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast