Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#1

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 09:20

Moin Leute,

gestern bei ner Tour ging mir der Motor einfach aus, kein Knall, keine Explosion. Ging einfach aus, zufällig kurz vor einer Tankstelleneinfahrt. Die Benzinpumpe fördert ohne Probleme, würde mir jetzt die Zündspule und den Verteiler anschauen. Interessanterweise aber war das rote IGN Lämpchen die ganze Zeit an, was will mir die Maschine damit sagen?

Beste Grüße

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4155
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#2

Beitrag von darock » 20.07.2019, 11:31

Falsch, gelöscht

Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 91
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#3

Beitrag von flying_brick » 20.07.2019, 12:00

Hallo
Vielleicht Lichtmaschine lädt nicht und Batterie leer.
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2399
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#4

Beitrag von Kamphausen » 20.07.2019, 12:23

Su Dir hier: http://www.advanceautowire.com/tr2506.pdf den zu deinem Fahrzeug passenden schaltplan raus....
Die Pläne sind für US-Modelle! Aber ähneln den Welt-Modellen doch schon ziemlich...

Wie Tim richtig schreibt, ist die IGN-Lampe an, wenn die Lichtmaschine nicht lädt.....also entweder

Motor aus (das hört man)
Lima kaputt (meistens riecht man´s)
Keilriemen kaputt/weg: riecht man nach ner Weile auch, wenn der Motor den Hitzetot stirb....

1. Also mal Batterie laden, Motor starten und Ladespannung an der Batterie bei laufendem Motor messen....

2. Erst wenn er mit der geladenen Batterie nicht startet, würd ich mal in Richtung Zündung oder Spritversorgung schauen...."+" an Zündspule hat (annähernd) Batteriespannung ?

3. Wenn die Pumpe fördert und bei Startversuchen auch wirklich Sprit im Verbrennungsraum ankommt (Zündkerzen nass), bleibt nur die Zündung:

4. Elektronisch oder Zündkontakt? Kondensator in Ordnung (auch neue Kondensatoren sind mal gern defekt)

alles ab "2." hat nix mit deiner IGN-Lampe zu tun, sollte die auch bei laufendem Motor geleuchtet haben....

Hast Du ne originale LiMa drin?

Peter
(wie immer ohne Gewehr, Pistole, Messer)

Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#5

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 12:28

Moin zusammen,

also das IGN Licht sollte ja während dem Fahren aus sein, die Maschine springt eben nicht an und ich habe mir sagen lassen dass, das Licht so dann auch leuchtet also wenn noch nicht gezündet. Jetzt aber habe ich folgendes gemacht, wie gesagt das Problem ist dass er nicht startet:

1. Ich habe die Zündspule durchgemessen zwischen Klemme 1 und Klemme 15 liegt der Widerstand bei ca. 3 Ohm, zwischen Klemme 1 und Klemme 4 sind es ca 8 kOhm und zwischen Klemme 15 und 4 auch ca 8 kOhm. Scheint also in Ordnung zu sein. Habe aber die Zündspule vorsichtshalber trotzdem getauscht.

2. Ich habe den Unterbrecherkontakt im Verteil überprüft der schließt und öffnet wie er soll. Mit einer Kontrollleuchte habe ich auch die Funktion überprüft.

3. Kondensator im Verteiler funktioniert auch. Der Multimeter zeigt dass sich der Widerstand erhöht und wieder auf 0 zurückspringt und wiederholt ansteigt.

4. Ich habe den Verteilerdeckel durch einen neuen ausgetauscht.

5. Ich habe alle Zündkabel durchgemessen alle leiten also Kabelbruch ist auch nicht vorhanden.

6. Benzinpumpe funktioniert.

7. Ich habe eine Zündkerze rausgeschraubt und das Gewinde gegen Masse gehalten, Zündfunken konnte ich aber leider keinen feststellen.

Mir gehen so langsam die Ideen aus? Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Beste Grüße

Jergus

Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#6

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 12:29

Moin Peter,

das Lämpchen leuchtet erstmal nur wenn ich den Zündschlüssel drehe, der Motor läuft nicht. Habe mir sagen lassen dass das normal sei, wenn er steht und nur der Zündschlüssel gedreht wird ohne zu starten, dass die Lampe leuchtet.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4155
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#7

Beitrag von darock » 20.07.2019, 12:31

Zündkabel mit Kerze auf die Spule direkt stecken und schauen ob dort ein funken kommt.

Wenn ja, dann Verteilerfinger tauschen.

Bernhard

Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#8

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 12:35

@Bernhard, damit versuche ich es gleich mal. Batterie lade ich nebenbei auch nochmal auf.

Sollte auch da kein funken überspringen, ist es dann höchstwahrscheinlich eine Unterbrechung in der Kabellage oder ein Defekt der Lichtmaschine oder was meint ihr?

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2399
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#9

Beitrag von Kamphausen » 20.07.2019, 12:58

Nen defekter Verteiler Finger, wie DAROCK schon schrieb....
Schon den roten verbaut?

Die IGN-Leuchte geht nur aus, wenn die Batterie geladen wird... Und das ist erst ab ner gewissen Drehzahl der Fall....
Also ignoriert die mal, bis er wieder läuft

Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#10

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 13:14

ok top, mach mich jetzt wieder ran.

Was meinst du mit den roten verbaut?

Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#11

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 13:49

also Zündfunken kann ich deutlich erkennen wenn ich an Klemme 4 direkt eine Zündkerze gegen Masse halte. Ist der Verteiler Finger nur aufgesteckt oder irgendwie gekontert ? Würde den gerne wechseln ohne den ganzen Verteiler auseinander zu nehmen?

MC-2510
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 01.05.2018, 19:33
Wohnort: Zum Hunteholz 3, 49406 Eydelstedt
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#12

Beitrag von MC-2510 » 20.07.2019, 13:57

Moin Jergus,

schau aufs Foto. Es zeigt dir den aktuell besten Verteilerfinger. Das ist mit Rot gemeint...
Viel Erfolg,
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jergus
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 24.04.2019, 15:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#13

Beitrag von Jergus » 20.07.2019, 14:02

Ja wunderbar hatte hier noch zwei andere! Problem gelöst, war der Verteilerfinger! Vielen Dank euch! Gleich Testfahrt 😃

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4155
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#14

Beitrag von darock » 20.07.2019, 14:51

Jergus hat geschrieben:
20.07.2019, 14:02
Ja wunderbar hatte hier noch zwei andere! Problem gelöst, war der Verteilerfinger! Vielen Dank euch! Gleich Testfahrt 😃
Super!

Der Rote ist nur rot um zu signalisieren, dass er aus einem anderen Material gemacht ist. Bei den "schwarzen" gibt es welche die dazu neigen Haarrisse zu bekommen und dann durchzuschlagen. Das ergibt dann genau das was dir passiert ist. Motor ohne Vorwarnung aus und tot.

Bernhard

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3144
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor ausgegangen / IGN Lämpchen rot

#15

Beitrag von Gyula » 20.07.2019, 18:58

......diese Abhandlung war spitze!!👏👏👏
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste