Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#1

Beitrag von tr_driver » 28.05.2019, 12:13

Hallöchen
Ich mache hier mal ein neues Thema auf.

Ich hatte ja mal angedeutet , dass ich mich mal um einen Dimmer für die Armaturenbrettbeleuchtung kümmern wollte , wenn es meine Zeit erlaubt.
Das werde ich mal so zwischendurch in Angriff nehmen.
Den originalen Drehregler , den ich aber im Moment nicht finde , möchte ich weiter verwenden.
Jetzt meine Frage :
Kennt jemand den genauen Ohm-Wert des Reglers ?
Ich habe irgendwo mal gelesen , er sei 12,5 Ohm.
Stimmt das ?

Inzwischen wurde mir auch 8,5 Ohm genannt !

Ich habe heute meine Muster-LED's ( weiss ) bekommen.
20190528_130601.jpg
Auf den ersten Blick scheinen sie etwas zu gross.
Aber . . .
Entgegen meiner Annahme lassen sie sich zwischen 4 und 12 Volt wunderbar dimmen.
Hat jemand andere Erfahrungswerte ?

LG
Tilo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2355
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#2

Beitrag von runup » 28.05.2019, 19:14

servus tilo
just 4 info.
ich habe meinen dimmer seinerzeit ausgebaut und durch eine uhr ersetzt.
wenn er noch dort liegt wo ich ihn "versteckt" habe , könntest du ihn bekommen.
....wenn du deinen nicht wieder finden solltest.
mfg
manfred

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2101
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#3

Beitrag von Kamphausen » 28.05.2019, 22:06

Wie willst Du denn dimmen? Mit nem LD1084 unter Verwendung des originalen Dimmers?

Peter

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#4

Beitrag von tr_driver » 29.05.2019, 08:22

runup hat geschrieben:
28.05.2019, 19:14
wenn er noch dort liegt wo ich ihn "versteckt" habe , könntest du ihn bekommen.
....wenn du deinen nicht wieder finden solltest.
mfg
manfred
Vielen Dank für dein freundliches Angebot.
Ich werde mich gegebenenfalls melden.
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#5

Beitrag von tr_driver » 29.05.2019, 08:25

Kamphausen hat geschrieben:
28.05.2019, 22:06
unter Verwendung des originalen Dimmers?
Peter
Ja , aber mit 'ner eigenen Schaltung.
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#6

Beitrag von tr_driver » 10.06.2019, 08:51

Was ich im Moment leider nicht weiss . . . . .
In welchem Spannungsbereich senden eure verbauten LED's denn Licht aus.
Meine ( siehe oben ) funzen von 4 - 12 Volt.
Ist das bei den von euch verbauten LED's auch so ?
Oder gibt es da Unterschiede ?
Ich möchte mir nicht noch zig andere , verschiedene kaufen.
Hat das mal jemand getestet / ausgemessen ?

Gruss
Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#7

Beitrag von tr_driver » 11.06.2019, 14:38

Weiss niemand etwas ?
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 859
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#8

Beitrag von Berthold » 11.06.2019, 15:17

Für mich stellt sich die Frage, warum Du eigentlich dimmen willst?. Ist die Instrumentenbeleuchtung bei dir so hell, dass das Sinn macht? Ich habe den Dimmer überbrückt, die Birnchen gegen LED's getauscht und einen elektronischen Spannungsstabilisator eingebaut. Die LED's sind zwar etwas heller als die Birnchen. Das Ganze ist aber immer noch so dunkel, dass ich nie auf die Idee käme noch einen Dimmer zu verwenden.

Gruß Berthold

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#9

Beitrag von tr_driver » 11.06.2019, 15:32

Na , dann lies mal andere Beiträge zu diesem Thema.

Ausserdem sind meine LED's sauhell.

Gruss
Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2101
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#10

Beitrag von Kamphausen » 12.06.2019, 07:17

tr_driver hat geschrieben:
11.06.2019, 15:32
Na , dann lies mal andere Beiträge zu diesem Thema.

Ausserdem sind meine LED's sauhell.

Gruss
Tilo
Genau deshalb baut man doch LEDs ein....damit die funzelige Beleuchtung in eine "Erleuchtung" konvertiert...
Berthold hat geschrieben:
11.06.2019, 15:17
Für mich stellt sich die Frage, warum Du eigentlich dimmen willst?. Ist die Instrumentenbeleuchtung bei dir so hell, dass das Sinn macht? Ich habe den Dimmer überbrückt, die Birnchen gegen LED's getauscht und einen elektronischen Spannungsstabilisator eingebaut. Die LED's sind zwar etwas heller als die Birnchen. Das Ganze ist aber immer noch so dunkel, dass ich nie auf die Idee käme noch einen Dimmer zu verwenden.

Gruß Berthold
Zumal es nicht vernünftig funktionieren wird...ist physikalisch schon unmöglich, sobald man unterschiedliche LEDs verwendet.
Dazu müßte man für jede einzelne LED den STROM regeln...oder ne PWM-Steuerung verwenden, die einem dann Nachts durch flimmern auf den Zeiger geht...

Aber laß ihn doch basteln...das ist doch das, was manchen Leuten (gehör ich auch zu) Spaß macht an unseren Karren!
Sonst könnte man ja auch gleich nen aktuelles Auto fahren....

Peter

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#11

Beitrag von tr_driver » 12.06.2019, 08:06

[/quote]
Zumal es nicht vernünftig funktionieren wird...ist physikalisch schon unmöglich, sobald man unterschiedliche LEDs verwendet.
Dazu müßte man für jede einzelne LED den STROM regeln...oder ne PWM-Steuerung verwenden, die einem dann Nachts durch flimmern auf den Zeiger geht...
Peter
[/quote]

Denk mal an Toyota , Peter.
NICHTS ist unmöglich.
"Flimmern" hängt von der Taktfrequenz ab.

Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2101
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#12

Beitrag von Kamphausen » 12.06.2019, 11:14

Und der Beschaltung der LEDs---aber die werden vermutlich nur nen einfachen Vorwiderstand haben und keine eingebaute Konstantstromquelle...dann würd das nämlich wieder nur schlecht funktionieren..

Aber ich sag ja: Bastel mal und stell dann vor, wenn´s läuft...

Dabei fällt mir ein: Ich wollte noch mal den Widerstand meines ausgebauten "Rheostaten" messen...

Peter

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 240
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#13

Beitrag von tr_driver » 12.06.2019, 11:46

Kamphausen hat geschrieben:
12.06.2019, 11:14
Und der Beschaltung der LEDs---aber die werden vermutlich nur nen einfachen Vorwiderstand haben und keine eingebaute Konstantstromquelle...dann würd das nämlich wieder nur schlecht funktionieren..

Aber ich sag ja: Bastel mal und stell dann vor, wenn´s läuft...

Dabei fällt mir ein: Ich wollte noch mal den Widerstand meines ausgebauten "Rheostaten" messen...

Peter
Hi Peter
Wenn meine LED's nur einen Vorwiderstand hätten , könnte ich sie vermutlich nicht zwischen 4 und 12 V betreiben.
Bei einer einfachen LEd war's ja immer so :
Ub - Flussspannung / den erforderlichen Strom = Rv.
Wenn ich die Spannung von 12 V auf 10 Volt reduziere , ist das Ding definitiv dunkel.

Aber ich bin angefangen und dann mache ich auch weiter.
Im Erfolgsfalle gibt's 'ne Rückmeldung.

Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1010
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#14

Beitrag von seidelswalter » 12.06.2019, 11:53

Hi Leuts, ich hab die LEDs von https://www.classiccarleds.co.uk/collec ... pgrade-kit genommen, hatte keine Probleme, die altem raus und die n euen rein - und alles war gudd
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2020 ist mein 47ster Geburtstag

:wave:

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2101
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Dimmer für Armaturenbrettbeleuchtung

#15

Beitrag von Kamphausen » 12.06.2019, 16:53

@Walter: Dimmbar?
@Tilo: Wär doch schön wenn du auch schreibst, wenn es nicht geht...incl. der Versionen, die du probiert hast...
Dann braucht der nächste sich nicht die Zähne dran ausbeißen.....

Am besten aber nen Erfolgsbericht im TRiki..

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast