Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6  ***

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#1

Beitrag von Michi » 04.04.2019, 15:17

Hallo liebe TR6-Freunde,
möchte meine Birnchen im Armaturenbrett mit den Classic Cars LEDs ersetzen, weil schwache "Ausbeute". Hatte bereits von "Euch" den Tipp bekommen, diese durch die Classic Cars LEDs zu ersetzen! Jetzt meine Frage, am WE möchte ich mich dran setzen, dies zu tun! Irgendeiner von euch hat das doch bestimmt schon einmal gemacht, zumindest die Birnchen ausgetauscht. Wie sind die in den Fassungen drin, geschraubt, gesteckt, Bajonett ...? Wie bekomme ich die raus?
Vielen Dank für die zahlreichen Tipps!!!!
Triumph-ale Grüße
Michi
P.S.: vielleicht eine "blöde" Frage, sitze aber nicht davor, sondern muss erst noch hinfahren, steht weiter weg in einer Garage, sonst hätte ich es selber schon mal angeschaut und damit ich am WE keine Zeit verliere, frage ich lieber vorher in diesem ehrenwerten Forum, auch, um keine kostbare Zeit zu verlieren, es selber auszuprobieren ...!

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 869
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6  ***

#2

Beitrag von Berthold » 04.04.2019, 15:49

Hallo Michi,

ich habe den Austausch gerade hinter mir. Die Fassungen sind in die Instrumente gesteckt und die Birnchen in die Fassungen geschraubt. Also Fassung rausziehen und Birnchen rausschrauben. Ich habe den Austausch auch ohne Ausbau des Amaturenbrettes geschafft. Es reicht den Drehzahlmesser und das Radio auszubauen. Der Austausch ist dann aber extrem fummelig und dauert länger als geplant.
Die Birnchen gehen nur wiederwillig raus. Ich habe Montageband auf die Birnchen geklebt, da ich mit den Fingern nicht genug Haftung hatte um die Birnchen rauszudrehen.

Viel Erfolg beim Austausch.

Gruß Berthold

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1653
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#3

Beitrag von hneuland » 04.04.2019, 16:15

tach Michi,

als Ergänzung zu Bertholds Beschreibung hier noch ein Lageplan für die Birnchen (vielleicht hilfreich):
Bild

Achtung: für das Blinkerlämpchen brauchst Du (wahrscheinlich) eine bidirektionale LED. Ansonsten kannst Du nur in eine Richtung blinken....
Zumindest bei meinem TR6Pi CP ist das so.

Gruß und viel Erfolg
Horst

Benutzeravatar
WernerTR6PI
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 318
Registriert: 06.01.2005, 00:00
Wohnort: München/Dresden
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#4

Beitrag von WernerTR6PI » 04.04.2019, 16:50

Hallo Michi, das mit den LED beim Blinken funktioniert nur (oder jedenfalls wirklich!) mit einem elektronischen Blinkrelais. Mit dem Widerstandsrelais stimmt jedenfalls die Frequenz nicht mehr! Ebenso funktioniert der Austausch beim Öldruck nicht! (siehe Schaltplan!)

Grüße

Werner
TR6 PI Bj. 74 seit 1988

Benutzeravatar
Jochen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 353
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#5

Beitrag von Jochen » 04.04.2019, 17:21

Hallo Michi,

Wenn ich mich recht erinnere,kann man das Holzbrett nach Ausbau von tacho und dzm,sowie lösen der arretierung der Handschuhfach Klappe etwas nach hinten wegklappen.dann kommt man einigermaßen an die birnchen der kleinen Instrumente.Manche behaupten,das ginge auch teilweise durch die aschenbecheröffnung.die Fassungen sind einfach in die Gehäuse der Instrumente gesteckt.in der tat ist es schwierig die kurzen glatten birnchen zum rausdrehen zu fassen.außerdem sitzen die u.U. Ziemlich fest.also,das jedenfalls ein ziemliches gefummel...Batterie abklemmen nicht vergessen.

Gruß
Jochen
je älter ich werde,desto schneller war ich früher.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2667
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#6

Beitrag von Triumphator » 04.04.2019, 17:45

...für LEDs im Blinker braucht man z.B. das:
https://m.louis.de/artikel/spezial-blin ... r/10033844 oder in der Bucht.
Ansonsten wird die Blinkfrequenz zu schnell

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1653
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#7

Beitrag von hneuland » 04.04.2019, 19:33

Triumphator hat geschrieben:
04.04.2019, 17:45
...für LEDs im Blinker braucht man z.B. das:
https://m.louis.de/artikel/spezial-blin ... r/10033844 oder in der Bucht.
Ansonsten wird die Blinkfrequenz zu schnell
Grüße
Wolfgang
ein solches Relais wird benötigt, wenn die Lampen in den Blinkern gegen LED's getauscht werden! Für den Austausch der Blinkkontrolle im Tacho ist das unerheblich.
Allerdings funktioniert - wie schon oben geschrieben - eine normale LED in Verbindung mit dem Blinkerhebel nicht. Zumindest ist das beim CP Bj. 1972 so (s. Schaltplan).
LED's arbeiten normalerweise als Dioden, lassen also den Strom nur in eine Richtung durch (es gibt auch duale Typen). Das verträgt sich nicht mit der normalen Blinkerbeschaltung.
Das lässt sich mit einigem Aufwand bestimmt verändern, ich hab's aber noch nicht zu Ende probiert.

Grüße
Horst

lindi87
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 56
Registriert: 24.08.2018, 10:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#8

Beitrag von lindi87 » 04.04.2019, 21:28

Hallo Michi, ich habe nur den Drehzahlmesser ausgebaut und mich dann durch diese Öffnung zu den kleinen Instrumenten weiter gehangelt :-D
Das ging ganz gut..
Eine LED war blau für die Fernlichtkontrollleuchte und eine der grünen sah für mich anders aus (kann dir jetzt aber nicht mehr sagen was).. Diese hab ich bei der Blinkerkontrollleuchte eingebaut. Funktionierte auf anhieb prima..
Kann dir also nicht sagen ob alle LEDs in der Blinkerkontrollleuchte funktioniert hätten..

Viele Grüße
Benny:wave:

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7087
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#9

Beitrag von gelpont19 » 05.04.2019, 07:53

Moin Michi,

...LED mit Brückengleichrichtung AC / DC kriegste z.B. hier :
LED mit Brückengleichrichter.JPG
Wenn de das woanders kaufen willst : Wichtig is die Fassung und die Länge der Lampe.

Die "Zündung ein" Lampe kannste nicht ersetzen, da die ne Multifkt. hat, Oeldruck schon (die Brake failure lamp darf dann aber NICHT ausgetauscht werden, der niedrige Kaltwiderstand der Glühlampe wird gebraucht). Blinkkontrolllampe nur in Verbindung mit nem elektronischen Blinkrelais - siehe TRiki.
Die Fassungen sollten gründlich gereinigt werden, dann mit einem Kontaktspray einsprühen. Durch den erheblich verringerten Strom steigen die möglichen Kontaktprobleme und du beugst so vor. 2. Möglichkeit ist den Metallkörper der Lampe mit Bosch Polfett leicht einzuschmieren (meine Methode) - hält bei meinem Karren schon 6 J. Ist ein 73erusa. Ob das beim PI andere Fassungen sind, müssen die PI Fahrer mal sagen...

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#10

Beitrag von Michi » 05.04.2019, 08:48

Berthold hat geschrieben:
04.04.2019, 15:49
Hallo Michi,

ich habe den Austausch gerade hinter mir. Die Fassungen sind in die Instrumente gesteckt und die Birnchen in die Fassungen geschraubt. Also Fassung rausziehen und Birnchen rausschrauben. Ich habe den Austausch auch ohne Ausbau des Amaturenbrettes geschafft. Es reicht den Drehzahlmesser und das Radio auszubauen. Der Austausch ist dann aber extrem fummelig und dauert länger als geplant.
Die Birnchen gehen nur wiederwillig raus. Ich habe Montageband auf die Birnchen geklebt, da ich mit den Fingern nicht genug Haftung hatte um die Birnchen rauszudrehen.

Viel Erfolg beim Austausch.

Gruß Berthold
Hi Berthold, vielen Dank für deine Antwort, die hilft sehr!!! Hast du denn NUR die Birnchen (alle?) im Armaturenbrett gegen LEDs ausgetauscht, oder noch andere, also die Birnchen im Blinker selber, oder Stand-/Fernlicht ...? Denn die anderen Kollegen schreiben noch etwas von neuem Blinkrelais, bidirektionale LED, etc. ...!
LG Michi

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 123
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#11

Beitrag von janatennis » 05.04.2019, 12:56

Hallo Michi,

ich habe wegen der Funzelei zunächst nur die 4 Kontrollbirnen in Tacho und DZM durch LED von "Mausi" ersetzt.

Fernlicht- und Öldruckkontrolle funktionieren prima.

Bei der Zündkontrolle ist nach dem Starten des Motors ein herzhafter Gasstoß auf etwas über 2.000 rpm erforderlich, damit diese erlischt. Das liegt wohl an der fehlenden Vormagnetisierung der Lima, ansonsten funktioniert es aber einwandfrei.

Blinken in beide Richtungen geht bei mir mit dem originalen Blinkgeber, die Frequenz ist aber nicht ganz regelmäßig und machmal "hakt" es auch etwas.
Umstieg auf elektronischen Blinkgeber habe ich bereits getestet, hat aber nicht funktioniert. Hatte dann Dauerlicht an den Blinkern, ohne Blinken.

Hier wäre ich für einen Hinweis dankbar, welchen Blinkgeber man verwenden kann bzw. auf welche Details man beim Kauf achten musss. :-o

Alle anderen Birnen in den Instrumenten (obwohl teilweise mehr als funzelig) und in den Blinkern habe ich unverändert gelassen.

Danke und viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 869
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#12

Beitrag von Berthold » 05.04.2019, 13:44

Hallo Michi,

ich habe alle Birnchen in den Instrumenten und im Handschuhfach ausgetauscht. Die beiden Kontrollleuchten über dem Warnblinkschalter sind nicht getauscht.

Im Gegensatz zu den von Win gezeigten LED's haben meine ein Gewinde und kein Bajonett (PI Bj. 71). Die Standard LED's von Conrad sind nicht polungsabhängig, funktionieren also auch mit dem Blinker. Zum Blinkrelais kann ich keine abschließende Auskunft geben. Ich hatte die Led's hier schon lange rumliegen und war nur zu bequem sie einzubauen. Dann ging mein Blinkrelais kaputt und das neue funktioniert zwar, ist aber so gut wie nicht zu hören. Da ich die Blinkerlampe im Instrument bei Sonnenschein nicht wahrnehmen konnte habe ich dann erst mal die LED's eingebaut. Jetzt höre ich kein Relais sehe aber die Leuchte auch bei hellem Licht. Ich werde mir dann nächste Woche in Blinkrelais mit Summer einbauen, damit ich auch wieder was höre. Ich wüsste aber nicht warum es mit dem originalen Relais nicht klappen sollte. Achtung: das gilt nur solange in den Blinkern keine LED's verbaut sind.

Die Lampen im Blinker, Ablend- und Fernlicht würde ich nicht gegen LED's tauschen. So weit mir bekannt erlischt dann die Zulassung. Aber vielleicht weiß hier jemand ja was genaueres.

Von Kontaktspray würde ich persönlich auch die Finger lassen. Bei den geringen Strömen wirst Du keine Kontaktprobleme bekommen, die den Einsatz von Kontaktspray erforderlich machen. Ich habe schon einige Geräte (nein keine Autos) gesehen, die durch Kontaktspray ruiniert wurden.

Gruß Berthold

Michi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2019, 16:30
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#13

Beitrag von Michi » 05.04.2019, 13:55

Hi Berthold,
super, ich danke dir! Ja, das mit der Betriebserlaubnis stimmt, Finger weg!!!
Gutes basteln!!!
Gruß, Michi

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 123
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#14

Beitrag von janatennis » 05.04.2019, 14:46

Welches Blinkrelais sollte man nehmen? Muss es besondere Anforderungen erfüllen. Das von mir getestete Hella-Relais hat nicht funktioniert.
Grüße Manfred

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 869
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal
Kontaktdaten:

Re: Birnchen wechseln Armaturenbrett TR6

#15

Beitrag von Berthold » 05.04.2019, 15:07

Ich hatte erst ein für den TR vorgesehenes Relais von Moss mit passendem Halter beim lokalen Händler gekauft. Angeblich Topqualität und viel besser wie der Kram vom Versender. Hat leider garnicht funktioniert. Da der Händler am Folgetag geschlossen hatte und ich fahren wollte, habe ich dann abends noch ein Relais bei Limora bestellt. War am nächsten Tag gegen Mittag da und funktioniert einwandfrei. Wenn auch sehr leise. Da beim Limora Relais keine passende Halterung dabei war habe ich die vom nicht funktionierenden Moss Relais verwendet.
Elektrisch wird man jedes 12 V Blinkrelais verwenden können. Wie man die dann montiert ist eine andere Frage. Die meisten Relais werden dreipolig angeschlossen. Ist aber kein Problem, da die Schrauben auf Masse liegen. Es reicht also ein zusätzliches kurzes Kabel mit Öse und Buchse zum Anschluss. Es gibt aber auch zweipolige Relais. Einfach mal in der Bucht vorbeischauen.

Gruß Berthold

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast