Elektronische Zündung von Feßler

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2388
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#16

Beitrag von Triumphator » 08.03.2019, 19:27

...oh, werden wir wieder „unterirdisch“.

Was für‘n Ton kommt da aus Geldern...

Das war doch früher der Ratschlag aus Essen....


Grüsse
Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2104
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#17

Beitrag von runup » 08.03.2019, 20:21

tja... wolfgang, es wird doch wieder lustig :-D
evtl. meint er , wie beim FILM..... klappe .. die erste ... usw??
aber 123 ign. wie ja jeder weiss... als verteiler NEU
oder EINBAU in den ORIGINAL Verteiler.....
:genau:
STIMMTS:
UFFBASSE
:popcorn
gruss
manfred

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6888
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#18

Beitrag von gelpont19 » 09.03.2019, 08:40

Leute - auch ich weiss, dass es die Variante gibt, die 123 in den "vorhandenen" Verteiler einzubauen...
Vorhanden waren aber für den TR6 mehrere Verteiler. Wenn ich dann ausgerechnet den kleinsten zum Vergleich ranschleppe, in den die 123 nicht reinpasst nenn ich das mal reaktionär.
Genau so gut könnte ich schreiben, dass die in mein handy nicht reinpasst...defekte Lucas Verteiler 22D6 für TR6 findet man in der Bucht für ein paar EUR.
Ich persönlich bevorzuge die Variante im eigenen Gehäuse - dazu den vorhandenen DZM auf elektronisch umbauen (lassen) oder zu einem Qualitätshersteller wie STAG wechseln.
Zum Thema DZM Umbau sind genügend Beiträge hier im Forum vorhanden...

Schlimm finde ich aber, dass die Ignoranten, die das wissen, hier ständig polarisieren - wenig qualifiziert - mit haufenweise smilies - kindergarten !
Qualitative Beiträge 1 : 10 - wenn ich ne Quasselgruppe suche, würde ich mich woanders anmelden.
Auch ich schreib mal was in der Eile, was ich später korrigieren muss, aber ich tue es und entschuldige mich dafür. Das ist dann aber techn. Art.

Ich sehe Leute solcher couleur - die die alles nachplappern, was sie nicht verstehen, für diese Forum als bedenklich an. Da platzt einem schon mal der Kragen...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 686
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#19

Beitrag von yxc » 09.03.2019, 09:03

...in der tat!

Aber zurück zum Zündmodul: Das bottleneck ist bei der zündung der kontakt! Ein verschleissteil, was nur noch in schlechter qualität erhältlich ist, ebenso zugehörige kondensatoren. Die fliehkraftverstellung ist aus meiner sicht, vorausgesetzt gut instandgesetzt, langzeitstabil.
Die kondensatoren zerlegt es nämlich schon im stillstand (feuchte, oxidation).
Daher zwei plausible substitutionsansätze:
- nur halbleiterkontakt (induktiv oder optisch getriggert) unter beibehaltung der fzg.typischen verstellkurve im mech. verteiler
- ganzheitlich mit kennfeldgesteuertem kontakt (123,csi,etc.), da ist das verteilergehäuse nur noch gehäuse...
Ergo, diesefesslerkiste ist basteln an symptomen und sieht zudem im motorraum schlimm aus...

Vg Jürgen

Benutzeravatar
flying_brick
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#20

Beitrag von flying_brick » 09.03.2019, 11:09

Hallo
leider kann man bei der bluetooth keine Kurven ablegen.

Gruß Tim
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3064
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#21

Beitrag von Gyula » 09.03.2019, 11:47

Hi!

Eine BT - Variante kannte ich bislang nicht,
nur eine USB - Variante. Bei dieser kann man Kurven entwickeln und speichern. Auch ein Umschalten zwischen 2 Kurven on the fly ist möglich.

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1541
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#22

Beitrag von hneuland » 09.03.2019, 13:58

tach,
Klappe nich halten is immer gut :wave: So werden selbst die Altgedienten noch schlauer... Danke bikerkoenig!
So, jetzt aber im Ernst, das macht die Thematik mal wieder richtig interessant. Ich wusste nämlich bisher gar nicht, dass die 1-2-3-Technik auch in vorhandene Verteiler eingebaut werden kann!
Meine bisherige Zurückhaltung gegenüber dem 1-2-3-System lag darin begründet, dass es keinen Ersatz für den Pi-Verteiler mit Drehzahlanschluss gab. Wenn nun diese Zündanlage in den vorhandenen Verteiler eingebaut werden kann, ist das ein attraktives neues Thema. Wer weiß denn mehr darüber? Ist die in dem Link beschriebene 1-2-3-Einbautechnik mit der bekannten kompletten Verteileranlage (die es ja für viele Autos gibt) identisch?

Gruß
Horst

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 686
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#23

Beitrag von yxc » 09.03.2019, 14:46

..hallo Horst,
123 baut das auf Wunsch schon immer ein, kostet halt ein wenig. Es muss dann ein originaler Verteiler als Gehäusespender her. Die Elektronik bleibt die gleiche. Es gibt auch nach eine Fa. CSI ignition ( vielleicht irgendein 123 derivat - oder umgekehrt?) die bieten ähnliches an....

VG Jürgen

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 748
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#24

Beitrag von dakwo74 » 09.03.2019, 14:58

Horst, ich hatte über meinem umgebaute Verteiler mit 123 berichtet...ja, ist ne weile her....mittlerweile fahre ich mit einem Wasted Spatk und EFI....123 liegt im Kofferraum....
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 748
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#25

Beitrag von dakwo74 » 09.03.2019, 15:02

Thema war “motor unruhig zwischen 1.000-2.000”

Das Problem lag daran, dass meinem 123 falsch im Gehäuse eingebaut wurde.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1541
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#26

Beitrag von hneuland » 09.03.2019, 17:46

Jochem, danke für die Info. Das heißt, dass die 123 - bis auf den falschen Einbau - funktioniert hat? Konnte der DZM angeschlossen werden?

Gruß
Horst

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 748
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#27

Beitrag von dakwo74 » 09.03.2019, 17:47

Hallo Horst,
die 123 funktioniert bestens! Mit mech. DZM.
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1541
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#28

Beitrag von hneuland » 09.03.2019, 17:53

danke Jochem! Das wäre dann wohl wirklich eine gute Alternative zur Pertronix. Weiß jemand, wie lange solch ein Umbau / Einbau in einen vorhandenen Verteiler dauert?

Gruß
Horst

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 748
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#29

Beitrag von dakwo74 » 09.03.2019, 17:57

Dafür rufts du bei 123ignition.de Eric Frenken an.
Henry Hebels in NL hat bei mir ne sauerei abgeliefert.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 448
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Elektronische Zündung von Feßler

#30

Beitrag von ts27952 » 10.03.2019, 09:45

Zum Thema 1-2-3 / verschiedene Kurven:
- die USB-Variante kann 2 Kurven speichern und über einen externen Schalter umschalten.
Zum Einstellen/ programmieren der Kurven benötigt sie einen USB-Anschluss und Laptop/ Tablet/ PC
Dafür gibt es eine Windows- SW
Es kann Probleme mit Störungen geben, da hier Kabel fest an die Zündung/ Steuerung angeschlossen werden

- die Bluetooth-Variante kann nur eine Kurve speichern
Zum Einstellen/ programmieren gibt es eine App (z.B. für iOS/ Apple) und das kann über das Smartphone/ Tablet erfolgen
es muss kein Kabel angeschlossen werden
Zudem enthält sie eine Wegfahrsperre

Ich persönlich habe mich für Bluetooth entschieden, weil es ohne Kabel läuft, eine Wegfahrsperre hat und weil ich unterwegs eher ein Smartphone (zB als Navigator) in der Tasche habe als ein Tablet. Das Umstellen der Kennlinien geht fix und unkompliziert.

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast