DREHSTROM LIMA TR4

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
TR465
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 44
Registriert: 13.09.2017, 16:28
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

DREHSTROM LIMA TR4

#1

Beitrag von TR465 » 26.10.2018, 14:12

Hallo zusammen.
Frage welche Drehstromlichtmaschiene mit ca 40-50 Amp.
Aus welchem Auto passt ohne großen aufwand in den TR4.
Im Netz gibt es Nachbauten Dynamator hat die schon mal jemand verbaut ?

Grüße Wolfgang
Ein Leben ohne TR4 ist möglich macht aber nur halbsoviel Spaß :rally:

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#2

Beitrag von S-TYP34 » 26.10.2018, 16:00

Hallo Wolfgang
Diese angebotene Dreh-lima (der Wolf im Schafspelz) ist viiieeel zu teuer!
Es geht auch anders,
habe die orig. Halterung geändert, eine orig deh-lima vom TR5/6 geht auch eine von Ford Escord
darauf passt auch die oeig K.-riemenscheibe vom TR3-4A drauf der Limaspanner muss geändert werden.
Der Regler wir tot gelegt und steht als Klemmbrett zur Verfügung!
Alles sieht original aus und arbeitet zuverlässig.
Habe diese Umbauarbeit bei einigen Kundenfahrzeugen und auch bei
unseren eigenen TR 3/4A u. Herald 1200 Fahrzeugen gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2225
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#3

Beitrag von Triumphator » 26.10.2018, 21:15

..wie Harald - der Alleskenner 👍🙏- richtig schreibt, sind Limas von Ford sehr einfach zu adaptieren.
Die untere Halterung muss entweder angefertigt werden (Drehteil) oder man nimmt eine längere Schraube mit einigen U-Scheiben zum Anpassen.
Den Spannbügel einfach umdrehen sollte reichen. Wahrscheinlich wird ein längerer Keilriemen gebraucht, da die Lima im Durchmesser grösser ist.
Da die Drehstromlimas einen integrierten Regler haben, entfällt der originale Regler und wird zum Klemmbrett. Vom Anschluss D+ eine min 16 Quadrat Leitung zum Pluspol der Batterie. D geht zur Ladekontrollleuchte. Wenn schon ein schmaler KR verbaut ist, kann die Riemenscheibe auf der Lima bleiben.
Bekommt man idR. nur mit Schlagschrauber los. Die TR3 Riemenscheibe passt nicht auf die Welle von Drehstromlimas. Sie muss ausgdreht werden.
In siesem Fall berbleibt die Lima auf der gleichen Seite wie die Gleichstromlima.
Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#4

Beitrag von S-TYP34 » 27.10.2018, 18:52

Lieber Wolfgang
Man muss nicht an einer originalen Riemenscheibe die Aufnahmebohrung vergrößern,
und auch kein originales Teil zerstören indem die Bohrung vergrößert wird.

Es gibt genügend Drehstromlimas mit der passenden Welle auf die die originale Riemenscheibe 100% passt
und die Flucht des Keilriemens ohne techn.Änderung beibehalten wird.

Hat zwar etwas Zeit u. pro-(Bier)-en gekostet und es funzt
und es bleiben die originalen Gußriemenscheiben dran.

me Harald Klein

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2225
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#5

Beitrag von Triumphator » 27.10.2018, 21:35

Lieber Harald,

das glaube ich dir unbesehen. Als ich vor vielen Jahren auf das stärkere Kraftwerk umgerüstet hatte, waren die Wellen dicker....zumindest bei den Limas, die ich bekommen konnte.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1302
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#6

Beitrag von HansG » 29.10.2018, 21:31

Hallo Wolfgang,

habe im 4 A dieses Jahr die Dynamator wegen des Original-looks im Netz erworben und verbaut.
Auf der Retro Classic in Köln habe ich die Gleiche bei englischen Händlern gesehen.
Der Umbau war einfach, alles hat gepasst.

meine Verkabelung:
das dicke braungelbe Kabel von der Lima entfernt – am Regler auf D stecken lassen
Batterie und Lima (breiter Anschluss) direkt miteinander verbunden (10mm²)
am Regler bleibt auf A und A1 alles stecken
am Regler Massekabel von E entfernt
am Regler das dünne braungrüne Kabel von der Lima (schmaler Anschluss) mit dem dünnen braungelben von D abgenommen(zur Limakontrollleuchte) auf F zusammen gesteckt mit Doppelkabelschuh

Das Umstecken des Reglers habe ich von einem TR Freund, der sich damit auskennt.

Die direkte Verbindung zwischen Batterie und Lima verhindert, dass das AmpMeter (30 A max) bei vollem Ladestrom durchglühen kann.
Allerdings zeigt das AmpMeter nun immer minus an, ist praktisch wertlos.

Viel Erfolg!
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5119
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#7

Beitrag von tr_tom » 30.10.2018, 05:37

HansG hat geschrieben:
29.10.2018, 21:31

...

Allerdings zeigt das AmpMeter nun immer minus an, ist praktisch wertlos.

Viel Erfolg!
Hallo Hansgerd,

vielleicht kannst du es durch ein Voltmeter ersetzen; ich meine so etwas bei den Smith Nachbauten schon mal gesehen zu haben.

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#8

Beitrag von S-TYP34 » 30.10.2018, 08:48

Wenn alles RICHTIG gemacht ist zeigt das Amp-meter auch plus an!
Und ist nicht wertlos.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2225
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#9

Beitrag von Triumphator » 30.10.2018, 14:23

...einfach die zwei Anschlüsse am Amp.-Meter vertauschen und schon schlägt es um....
Mglw. war die Karte auf + an Masse...

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1302
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#10

Beitrag von HansG » 30.10.2018, 15:56

m.E. wird durch die direkte Verbindung zwischen Lima und Batterie unter Umgehung des AmpMeters kein Ladestrom angezeigt, daher Anzeige immer im Minus,
Anschlüsse am AmpMeter vertauschen = Falschanzeige. Habe ja nicht umgepolt...

Aber ich bin kein Elektrik - Experte und lasse mich gerne belehren...

Ich habe keine Ahnung welchen Zustand ein Voltmeter anzeigt und wie es angeschlossen wird?
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2261
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#11

Beitrag von S-TYP34 » 30.10.2018, 17:01

Wenn der Regler als Klemmbrett benutzt wird
muss er auch dazu geändert werden,
wenn dies richtig gemacht wird und die Kabel
wieder für ihre Funktion richtig angeklemmt werden
funktioniert der Amps-meter auch
so wie es damals (vorher )war.

Benutzeravatar
TR465
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 44
Registriert: 13.09.2017, 16:28
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#12

Beitrag von TR465 » 31.10.2018, 10:05

Hallo
Hansgerd

Ich überlege auch die Dynamtor Lima einzubauen ,nur scheint es im Moment keine mit negative Erde zum Preis von ca 200 Euro zugeben. 4 -5 Hundert ist mir dann doch zu teuer .
Wo hast du deine gekauft ?
Damit das Ampermeter wieder richtig anzeigt . Must du das Kabel vonder Lima wieder an "D" anschließen und D und A brücken. Die Dynamtor hat nur 40-45 Ampere davon brennt das Ampermeter nicht durch . Und 40 Ampere liefert sie erstbei hohen Drezahlen. Und die Batterie leer ist .

Grüsse Wolfgang
Ein Leben ohne TR4 ist möglich macht aber nur halbsoviel Spaß :rally:

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 397
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#13

Beitrag von Drolli » 31.10.2018, 11:34

Moin Wolfgang,
die gibt es schon,

http://www.accuspark.co.uk/dynamator.htm

Gruss Carl

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1302
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#14

Beitrag von HansG » 31.10.2018, 12:39

Hallo Wolfgang,
Carl hat den Link schon geschickt, da habe ich sie auch gekauft.
Der Weg über das AmpMeter und die Wirkung ist mir bekannt - das dicke braun/gelbe Kabel an der Lima stecken lassen und am Regler von "D" auf "A" umstecken. Dann kannst Du das schwarze Massekabel auf E stecken lassen.
Die Auswirkungen auf D zu lassen und dann von "D" auf "A" zu brücken kenne ich nicht.
Ich habe mich dennoch für die direkte Verbindung von Lima und Batt entschieden - einmal Licht angelassen, Batterie platt, und die Lima bringt dann vielleicht volle Leistung, dann wäre das 30 A AmpMeter vielleicht überfordert. Ob der Fall jemals eintritt, hoffe ich nicht aber wer weiss...Meines Wissens nach ist die Drehstromlichtmaschine bei der Leistungsabgabe weniger abhängig von Drehzahlen als ein Dynamo.
Muss halt jeder selbst wissen, was ihm wichtiger ist.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
TR465
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 44
Registriert: 13.09.2017, 16:28
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: DREHSTROM LIMA TR4

#15

Beitrag von TR465 » 31.10.2018, 16:56

Hallo
Auch bei Accuspark gibt es zur zeit keine C40 negative masse.
Vielleicht kommt sie wieder rein ?
Danke für die Infos

Wolfgang
Ein Leben ohne TR4 ist möglich macht aber nur halbsoviel Spaß :rally:

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast