Radio knistert

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1965
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Radio knistert

#16

Beitrag von runup » 06.07.2018, 16:06

.....jürgen, genau so wie es horst beschreibt, stimmt es.
am anfang bei meinem 6er mit bl-punkt FRA und dann mit becker mexico
nix mit KNISTERN
gruß
manfred

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radio knistert

#17

Beitrag von gelpont19 » 08.07.2018, 06:26

HoffmannJ68 hat geschrieben:
06.07.2018, 10:24
@Win: Danke für das Angebot. Die Entstördrossel dürfte eine induktive Spule sein. Das ist richtig.
Die Wirkung müsste vergleichbar mit meiner bereits ausprobierten Entstörkondensator im Pluskabel des Radios sein. Vergleichbar schon - aber anders
Gruß
Jürgen
Mit einem Kondensator - parallel zur Versorgungsspannung geschaltet - kriegste nur ne punktuelle Kompensation hin. Mit ner Entstördrossel, die in Reihe zum Plus des Radios geschaltet wird, geht der gesamte Strom durch das Element. Während die Gleichspannung voll durchgeleitet wird, werden die pulsierenden Wechselspannungsanteile, die dem Gleichstrom aufgesetzt sind in Induktivität (Magnetismus) umgewandelt und damit aufgefressen. Dazu kommt noch, dass alte Kondensatoren ausgetrocknet sind und die gleiche Wirkung haben wie en Stück Holz.
Ich will aber nicht missionieren... damit habe ich hier schon schlechte Erfahrung gemacht...
Wenn du aber auch nach Monaten des Probierens nicht voran gekommen bist, biete ich dir für das Radio einen guten Preis... dann hättest du kein Problem mehr.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 580
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Radio knistert

#18

Beitrag von HoffmannJ68 » 08.07.2018, 10:11

Win, bring das Teil mit nach Maikammer, dann probieren wir es direkt aus.

Nach meinem Verständnis ist das was ich da höre ursächlich auf Funkenbildung an den Kerzen und/oder im Verteiler zurückzuführen. Eine Wartung von Kerzen und Austausch Verteilerkappe werde ich einmal probieren. Vielleicht erreiche ich damit zumindest erstmal eine Veränderung und kann dann die Ursache gezielter angehen.

Ansonsten bin ich den Vorschlägen von Horst nicht abgeneigt.

Aber eine Sache erscheint mir nicht logisch: Ich erneuere die Zündkabel gegen Kabel mit möglichst kleinem Widerstand und packe dann einen Riesenwiderstand in den Kerzenstecker.
Gebt mir in diesem Punkt bitte noch ein bisschen Nachhilfe, das durchschaue ich nocht nicht. Geht es nur darum einen sauber definierten, gleichen Widerstand an allen Kerzen herzustellen oder was ist hier der Hintergrund?

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1365
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radio knistert

#19

Beitrag von hneuland » 08.07.2018, 19:42

HoffmannJ68 hat geschrieben:
08.07.2018, 10:11

Aber eine Sache erscheint mir nicht logisch: Ich erneuere die Zündkabel gegen Kabel mit möglichst kleinem Widerstand und packe dann einen Riesenwiderstand in den Kerzenstecker.
Gebt mir in diesem Punkt bitte noch ein bisschen Nachhilfe, das durchschaue ich nocht nicht. Geht es nur darum einen sauber definierten, gleichen Widerstand an allen Kerzen herzustellen oder was ist hier der Hintergrund?
Gruß
Jürgen
Jürgen,

genau das was Du in Deinem letzten Satz vermutest ist der Grund! Mit den - praktisch widerstandsfreien - Kupferkabeln hast Du bei den unterschiedlichen Kabellängen zu den einzelnen Kerzen einen gleichen Widerstand. Verwendest Du dagegen Silikonkabel mit Kohlefasesele o.dgl. ist der Widerstand an jeder Kerze ein anderer. Zudem sind die klassischen Kupferkabel dauerhafter und leiern an den Steckerverschraubungen nicht aus.
5...10 KOhm sind bei 10000 V Zündspannung ein vernachlässigbarer Wert, der störenden Hochfrequenz bereiten sie jedoch den Garaus.

Horst

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 580
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Radio knistert

#20

Beitrag von HoffmannJ68 » 08.07.2018, 20:36

Hallo Horst

Auch auf der NGK-Webseite bin ich fündig geworden. Die Widerstände verringern nicht nur die Spannungsspitzen sondern dämpfen auch noch das Schwingverhalten des Zündsystems. Beides ist wohl hilfreich. Ich check morgen mal die vorhandenen Teile. Die sind zwar auch schon einige Jahre drin, damals wurde aber der alte Mist schon durch Qualitätsteile ersetzt mit speziellen Zündkerzensteckern. Läßt sich ja messen wie die Widerstände sind.
An den Kerzen und am Unterbrecherkontakt schau ich mir auch mal die Spalte an. Wenn ich mich nicht irre: 0.4mm am Unterbrecher und 0.6mm an der Zündkerze?
Wenn ich dann noch die Kerzen schön sauber mache bringt das vielleicht schon eine Veränderung.

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1365
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radio knistert

#21

Beitrag von hneuland » 09.07.2018, 08:50

Jürgen,
saubere Kerzen sind immer gut, bringen aber nix für die Radio-Entstörung. Wenn Du mit Champion-Kerzen fährst, kann der Abstand auch 0,9mm betragen, damit bin ich zigtausende Kilometer gefahren. Habe jetzt Bosch-Kerzen mit 4 Elektroden, die gibt es auch mit integrierter Entstörung (dann können die Entstörstecker wegfallen). Auf keinen Fall Standard-Zündleitungen (mit Widerstandskabel) + Entstörstecker verwenden! Das bringt vl. Ruhe im Radio, aber auf Dauer Ärger mit der Zündung.
Unterbrecherabstand 0,4mm ist ok, Du solltest mittelfristig eine elektronische Zündung verwenden, Umbau ist kein großer Aufwand. Das ist nicht nur für die Entstörung gut, sondern auch für das Wohlbefinden des Motors.
Eine Induktivität (Spule) in der Radio-Zuleitung (Plus) hilft auch oft, gibt's auch in Zubehörläden als fertig konfektioniertes Teil zum Dazwischenstecken.

Viel Erfolg
Horst

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast