Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4035
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#16

Beitrag von darock » 06.07.2018, 21:21

Hast du bei Gelegenheit geschaut ob die erste Feder der Verstellung fest und die zweite leicht lose ist? Das ist ganz wichtig!

Und der Verteiler zeigt mit pertronix mit der spätdose nach hinten auf ca 6:30 Uhr in fahrtrichtung gesehen. So müsste der Motor laufen. Wenn nicht sind die Zündkabel vertauscht.

Bernhard

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#17

Beitrag von Christian Flierl » 06.07.2018, 21:42

Hallo Hans, Danke für den Tip, ich werd das bei nächster Gelegenheit versuchen so den ZZP einzustellen.
Gruß Christian

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#18

Beitrag von Christian Flierl » 06.07.2018, 21:50

Hallo Bernhard,
die Feder sind so wie du es beschreibst. Hätte das aber beim Starten schon einen Einfluss, anspringen müsst er doch.
Zündfolge ist 1 5 3 6 2 4 oder?

Gruß Christian

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4035
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#19

Beitrag von darock » 06.07.2018, 22:04

Anspringen müsste er auf jeden Fall. Die Reihenfolge stimmt. Stelle ihn auf OT und schaue wo der Finger hin zeigt. Eventuell bist du 180 grad verkehrt. Das geht mit etwas Pech.

Bernhard

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#20

Beitrag von Christian Flierl » 06.07.2018, 22:18

Hallo Bernhard, bin nochmal in die Garage um zu prüfen ob der OT mit der Stellung des Fingers passt...passt also keine Verdrehung.

Christian

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6671
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#21

Beitrag von gelpont19 » 07.07.2018, 08:27

Moin Christian,

beachte bitte, dass sich die Kurbelwelle 2 mal dreht, während sich die Nockenwelle (mit dem daran gekoppelten Verteiler) nur einmal dreht. Das heisst, du durchläufst 2 x die Riemenscheibenmarkierungen. Gehen wir davon aus, dass der Karren vorher gelaufen hat, ist es höchstwahrscheinlich, dass der Verteiler um 180° versetzt eingebaut wurde.
Leider möglich.
Abhilfe : Beginne mit der Verdrahtung der Zündkabel um 180° versetzt. Der gegenüber liegende Pol der Kappe ist jetzt Nr. 1 - dann fortlaufend die Reihenfolge, die du schon genannt hast.
Gegen den Uhrzeigersinn !
Du kannst natürlich auch den Verteiler rausziehen und um 180° versetzt wieder einbauen - dann darf Nr.1 so bleiben, wie es jetzt ist.
Laut WHB : 1 und 6 in OT Stellung - 1 in Zündposition. (hätteste dir vorher die Reihenfolge gemerkt, wäre besser gewesen. Fotos helfen ungemein)

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 861
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#22

Beitrag von RobertB » 07.07.2018, 12:56

Hallo Christian,

das mit den Fehlzündungen ist typisch, wenn die Zündimpulse um 180° versetzt ankommen, d.h. die Zündung nicht im Zündtakt sondern im Auslasstakt passiert. Das im Zylinder vorhandene Gemisch wird gezündet und entweicht durch die geöffneten Ventile.

Das kann passieren wenn:

- wie win schreibt, der Verteiler um 180° verdreht montiert wurde
- die Mechanik im Verteiler um 180° verdreht zusammengebaut wurde, d.h. Stellung Antriebsklaue ggüber Handbuch um 180° verdreht ist.

Da du die Fliehkraftverstellung zerlegt hast tippe ich auf letzteres, da es leicht passiert, die Hauptwelle falsch herum zu montieren. Andererseits ist es mechanisch fast unmöglich ist, den Verteiler falsch in den Motor einzusetzen.

Teste mal wie von win vorgeschlagen, die Zündkabel um 180°versetzt anzuschließen. Wenn der Motor anspringt erstmal alles ok.

Dann kannst du den Verteiler entweder so lassen oder (Empfehlung!) die Mechanik nochmal ausbauen und richtig herum montieren. Das vermeidet Probleme, wenn einmal eine Werkstatt an dem Motor die Zündung einstellen will und nach WHB vorgeht.

So muss der Verteilerfinger im Zündzeitpunkt Zyl. 1 (d.h. beide Ventile geschlossen) stehen:

Bild

Vermutlich sind bei dir in dieser Stellung beide Ventile halb geöffnet, was zu den beschriebenen Fehlzündungen führt

Gruß Robert

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#23

Beitrag von Christian Flierl » 09.07.2018, 12:36

Hallo Win und Robert,
ich bin am Wochenende nicht dazu gekommen und werde es heute Abend prüfen.
Ist es möglich die Welle des Verteilers mit dem Keil falsch einzubauen...
habe das Gefühl das der Keil leicht außerhalb der Mitte sitzt und dadurch verhindert wird.
Ich melde mich sobald ich neue Infos habe.

Gruß Christian

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 861
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#24

Beitrag von RobertB » 09.07.2018, 12:58

Hallo Christian,

der untere Teil des Verteilers ist asymmetrisch und passt nur in einer definierten Stellung in die Aufnahme im Zahnrad. Ohne Gewalt kann man den eigentlich nicht falsch einsetzen.

Aber der obere bewegliche Teil der Verteilerwelle mit den Nocken kann in 2 Stellungen montiert werden, wenn die Mechanik zerlegt war. Zu 50% zeigt der Verteilerfinger dann gerade in die diametral falsche Richtung.

Zum Beheben die Verteilerfedern aushängen, die obere zentrale Schlitzschraube in der Welle lösen, die Nockenwelle herausnehmen und das ganze um 180 Grad versetzt wieder einbauen.
Der Verteiler kann dabei sogar eingebaut bleiben.

Gruß Robert

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#25

Beitrag von Christian Flierl » 09.07.2018, 13:28

Hallo Robert,
das klingt logisch und könnte das Problem sein. Die Karre lief vorher auch ...werde das heute Abend gleich prüfen .

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6671
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#26

Beitrag von gelpont19 » 09.07.2018, 13:48

RobertB hat geschrieben:
07.07.2018, 12:56
Das vermeidet Probleme, wenn einmal eine Werkstatt an dem Motor die Zündung einstellen will und nach WHB vorgeht.
Gruß Robert

:lol: :lol: :lol:
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3598
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#27

Beitrag von Eckhard » 09.07.2018, 16:36

DSC_0048.JPG
RobertB hat geschrieben:
07.07.2018, 12:56

So muss der Verteilerfinger im Zündzeitpunkt Zyl. 1 (d.h. beide Ventile geschlossen) stehen:

Bild

...und so soll es aussehen wenn alles richtig montiert ist

Der Antrieb (Klauen) für den Verteiler ist versetzt wie schon mehrfach geschrieben. Das Bild zeigt die richtige Stellung bei Zündimpuls 1.Zylinder


Eckhard

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3598
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#28

Beitrag von Eckhard » 09.07.2018, 17:36

Noch ein Zusatz.

Ob Frühdose, Spätdose oder gar keine Dose spielt keine Rolle. Die Stellungen zueinander müssen immer so sein wie abgebildet

Eckhard

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#29

Beitrag von Christian Flierl » 09.07.2018, 20:54

Hallo Win und Robert,
die Kiste läuft wieder...DANKE für die Untstützung, war echt schon kurz vorm aufgeben. Morgen bekomme ich die neuen Bypassdichtungen für den Vergaser... die werd ich am Mittwoch einbauen und danach die Vergaser synchronisieren.
Gruß Christian

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#30

Beitrag von Christian Flierl » 12.07.2018, 09:42

Hallo,
gestern habe ich die neuen Membrane der Bypassventile bekommen. Was soll ich sagen ...nach dem Einbau und der Voreinstellung nach Bernhards Angaben, lässt sich der Verteiler auch ohne UD-Verstellung betreiben und die Leerlaufdrehzahl einstellen. :klatsch:

Die Kiste läuft wieder bin aber noch nicht ganz zufrieden da ich bis ca.2000 Umdrehungen immer noch ein ruckeln habe wenn ich beschleunige.
Kann es daran liegen das der Motor zu „fett“ eingestellt ist?
Grüße Christian

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast