TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Antworten
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#1

Beitrag von dakwo74 » 03.11.2017, 08:24

Hallo Freunde,
im Rahmen Winterprojekt muss ich mein Wischermotor und Antrieb ausbauen.
Grund: der Wischerblatt auf der Beifahrerseite bleibt stehen. Mir ist aufgefallen das der Antriebswelle sich verbiegt und sich im Wischerantrieb verhängt.

Also, Armaturenbrett ausbauen....und dann? Hat jemand mir ein kurze Reihenfolge? Oder reicht das WHB aus?

VG Jochem

PS falls einfacher können wir gerne telefonieren.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6738
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#2

Beitrag von gelpont19 » 03.11.2017, 08:51

Moin Jochem,

...hab das zwar auch noch nicht machen müssen, aber zum Ausbau des Antriebs gibt es eine gute Illustration :

https://tr6.danielsonfamily.org/WiperMotor.htm

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#3

Beitrag von dakwo74 » 03.11.2017, 08:55

Hallo Winfried,
habe ich auch gesehen...handelt sich lediglich um der Motor.
Die Antriebswelle zieht man doch nicht einfach raus? Oder?
Ich habe den starke Vermutung, dass bei mir die Gleitrohre fehlen....
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#4

Beitrag von dakwo74 » 03.11.2017, 08:58

....wenn das wirklich der Fall sein sollte (schaue ich heute abend nach) , ist mir die Reihenfolge der Ausbau/Einbau von Gleitrohr und Antrieb nicht klar.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1783
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#5

Beitrag von Kamphausen » 03.11.2017, 09:35

Wischerarme abnehmen
Motorklemmung und Überwurfmutter, wo das ganze im Wagen verschwindet, lösen und incl. Antriebswelle entnehmen..
Den Deckel kannst du drauf lassen...

Die "Winkeltriebe" sind ja mit ner Überwurfmutter an der Karosserie befestigt...
Die Gleitrohre zwischen Motor -> linker Antrieb -> rechter Antrieb -> Überstand werden in die Antriebe geklemmt.. (Klammer mit zwei Schrauben/Muttern auf der Rückseite der Winkeltriebe

Bei Dir ist vermutlich das Rohr am rechten Abtrieb raus gerutscht...-> Handschuhfach ausbauen..dann kommst du da dran...(Hinter einer Klappe)

Falls ein Abtrieb defekt ist, such mal nach WISCHERANTRIEB 37H7738 Gibt es von 30 - 60 Euro ;-)

Peter

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3130
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#6

Beitrag von Willi » 03.11.2017, 11:16

Armaturenbrett kann drin bleiben. Wie Peter schon sagt, genügt es auf der Beifahrerseite das Handschuhfach und die Lüftungsschläuche abzubauen, um an den Verschlussdeckel zu kommen. Auf der Fahrerseite kommt man so eben dran, wenn man Tacho, DZM und Lüftungsschläuche ausbaut. Ist aber eine 'gymnastische Übung', die es in sich hat.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#7

Beitrag von dakwo74 » 03.11.2017, 15:12

..Update: fehlendes Gleitrohr - Mittig:
Antriebswelle1.JPG
Antriebswelle2.JPG
Kann ich die Antriebswelle jetzt so rausziehen?
Antriebswelle3.JPG
So ja, wie bekomme ich die Gleitrohre rein, und müssen dafür die beiden Wischerantriebe installiert sein?

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#8

Beitrag von mn-nl » 03.11.2017, 15:32

Hi Jochem,

Den Antriebsstrang kannst du herausziehen nachdem du die Wischerarme abgenommen hast. Das mittige Rohr lasst sich, mit frickeln, durch die Luftgitter-öffnung montieren. Kleine Hände und Geschick vorausgesetzt. Aber von die Unterseite kommst du auch nicht viel besser dran. Ich wurde es von oben versuchen.

Die Klemmen an der Wischerantrieb ist ein wenig zu lösen. Da kommst du aber mit einen Steckschlüssel dran. Schau dir mal den Wischerantrieb an, Bilder oder Austauschteil....

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#9

Beitrag von dakwo74 » 03.11.2017, 17:01

Hi Marc,
...habs versucht....keine Chance...die Verschlussdeckel müssen runter....

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
seidelvc69
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 263
Registriert: 17.07.2008, 23:00
Wohnort: Lichtenau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#10

Beitrag von seidelvc69 » 03.11.2017, 22:35

Vielleicht schon zu spät für dich, aber eine gute Idee ist es vor dem Rausziehen der Antiebswelle die Position der Wischerantriebe zu markieren.
Dann kann man beim Wiedereinschieben der Welle dafür sorgen, dass diese Antriebe mit ihren Zahnrädchen eine andere, unverschlissene
Popsition einnehmen. Und dann noch die Antriebswelle um 180° gedreht in den Motor wieder einhängen. Dieter

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#11

Beitrag von dakwo74 » 05.11.2017, 09:46

Hallo Dieter, alles markiert. Mittlerweile konnte ich den Wischerantrieb der Beifahrerseite durch das Luftgitter-Öffnung entfernen. Die Gleitrohre sind bereits da. Mal schauen ob ich die angesteckt bekomme ohne den Verschlussdeckel lösen zu müssen. Jedenfalls muss man den großen Überwurfmutter teils oder komplett lösen, dann bekommt man genug Spiel.
VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#12

Beitrag von dakwo74 » 05.11.2017, 09:53

.....wenn ich den Beitrag von Marc nochmal lese, dann hat er das auch so gemeint: die Klemmen (sprich Überwurfmutter) ein wenig lösen.
Das hatte ich beim ersten Versuch nicht gemacht.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Wischermotor und Antrieb

#13

Beitrag von dakwo74 » 06.11.2017, 07:52

...versucht und gescheitert....der Verschlussdeckel muss doch runter...
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste