TR6 Rückleuchten überarbeiten

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1494
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#16

Beitrag von Marschall » 24.10.2020, 07:51

Dirk,
bei Gummi-Rala in LU bekommst Du Gummimatten in allen Stärken - manchmal auch Reststücke.
Viel Erfolg,
Dieter.

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 719
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#17

Beitrag von Fuzzy » 25.10.2020, 15:52

Hi,
ich glaube das Thema hatten wir schon mal.






Aber für die Teile mit Zinkpest wäre das vielleicht eine Möglichkeit. >>>Zinkpest auschleifen, spachteln, lackieren, ......
Hat das schon jemand getestet?

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 719
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#18

Beitrag von Fuzzy » 25.10.2020, 15:55



Irgendwo gab es mal ein Video mit einer Blinkerecke für nen Käfer. Kann es leider nicht mehr finden


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 719
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#19

Beitrag von Fuzzy » 25.10.2020, 16:06

Mmmmmhhhh,

scheint wirklich recht ordentlich auszusehen....

https://www.chromlack.de/oldtimerrestauration

Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Nichtschwimmer
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014, 23:00
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#20

Beitrag von Nichtschwimmer » 25.10.2020, 17:06

Moin,

ich habe Chromlack verwendet, aber nicht das verlinkte Profisystem. Das Ergebnis war bei den Reflektoren o.k. und für den Zweck völlig ausreichend. Eine perfekt spiegelnde Oberfläche im Sichtbereich habe ich nicht hinbekommen. Hat ausgesehen gewollt aber nicht gekonnt. Auf den Videos sieht´s immer easy aus. Das Problem ist die perfekte Vorbereitung der Oberfläche und beim Lackieren muss auch alles stimmen. Wenn man den Chromlack vom Lackierer machen läßt, wird´s wahrscheinlich auch nicht billiger als beim Verchromer. Und beim Ausschleifen muss man auch wissen was man tut. Einfach drüberschleifen, spachteln und lackieren wird nicht lange halten. Also für die Reflektoren und innen ja, außen eher nein.

Grüße Udo

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 719
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#21

Beitrag von Fuzzy » 25.10.2020, 20:05

Ja gut, zu Mofa-Zeiten hat man mit irgendwelchen Sprays auf den Felgen erfolglos 8-O rum experimentiert .... man das waren noch Zeiten. :yes:

Ich denke das sollte mit dem Profisystem nicht vergleichbar sein.
Die machen sogar Stoßstangen z.B. für eine Pagode.
Und das wäre sicherlich galvanisch, sicher und solide, wenn auch sau teuer lösbar.

Könnte mir schon vorstellen, dass es bei diesem Verfahren einfacher ist die Pestbeulen komplett zu entfernen. Und die entstandenn Löcher sollten einfacher gefüllt, gespachtelt und geschliffen werden können. Genau so wie bei lackierten Teilen.

Beim klassischen, galvanischen neu Verchromen ist das sicherlich viiiiieeeel aufwändiger und teurer.

Habe zu dem Thema mit einem Galvaniker gesprochen, der schon über 35 Jahre hochwertige Teile im Bereich der Medizintechnik beschichtet. Er hat beim Thema Zinkpest gleich abgewunken.
Das ist wohl eines der schlimmsten Sachen die sich ein Galvaniker antun kann 8-O :lol:


Bestimmt haben über 90% der Rückleuchten der 4er, 250er, 5er, 6er und die Zusatzblinker vorne beim 4er, 250er, 5er >>>mehr oder weniger Pickel.
Da wäre eine wirtschaftliche, dem Fahrzeugwert angemessene und nachhaltige Lösung eine schöne Sache.
Ein TR ist halt (glücklicherweise :) )keine Pagode oder sonst ein Sternenkreuzer und soll trotzdem schick aussehen.


Vielleicht meldet sich ja doch noch jemand, der schon Erfahrungen gemacht hat.
Sonst muss ich irgendwann vielleicht selber mal ran.


Gruß,
Jörg.

Benutzeravatar
Nichtschwimmer
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014, 23:00
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#22

Beitrag von Nichtschwimmer » 25.10.2020, 20:28

Moin,

der Zinkpest ist es egal ob man einen Chromlack aufträgt oder verchromt. Die Pest sitzt im alten Zinkdruckguss. Wenn der wieder blüht, dann blüht er - egal ob Lack oder Chrom. Viele Galvaniker winken bei Zinkdruckguss ab, dass ist richtig. Aber nicht alle - siehe oben.

Ich glaube nicht, dass es mit dem Chromlackieren von o.g. Rückleuchten billiger wird. Das aufwändige beim Verchromen ist das perfekte schleifen und polieren der Oberfläche vor dem Verchromen. Das macht es teuer. Beim Lackieren wird man da wenig einsparen. Bevor neue Schichten aufgetragen werden, muss entschichtet / entchromt werden. Der Galvaniker hängt die Teile ins Bad, der Lackierer schleift ab. Was kostet mehr?

Machen wir uns nix vor, wenn´s aussehen soll wie verchromt ist das nix für DIY sondern für Profis. Da würde mich interessieren was der Spass bei einer Rückleuchte kostet. Die hier zur Diskussion stehenden TR6 Rückleuchten lassen sich für +/- 100 EUR pro Stück verchromen. Selbst wenn ich 10 oder 20 Euro beim Lack sparen, würde ich das nicht machen.

Bei meinem TR250 habe ich die Pickel auf den Blinkern Pickel sein lassen und nichts gemacht. Es hat meinen Fahrspass nicht getrübt.

Grüße Udo

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 719
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#23

Beitrag von Fuzzy » 25.10.2020, 22:29

100€ das Stück, wenn danach alles passt wäre das für mich ok und
das mit dem Verspiegeln wäre ohne Eigenleistung keine Option.

Abgesehen davon:
Den Chrom abziehen ist nicht soooo viel Aufwand.
>>>Chemie >>> Bad >>> rein hängen >>> spülen usw. usw.
Könnte man also vielleicht für wenige € machen lassen

Aber zum Verspiegeln vorbereiten ist in Eigenleistung definitiv machbar.
Klar bei 100€ pro Teil würde ich mir das wahrscheinlich sparen.
Wobei mir generell Wege gefallen, bei denen man so viel wie möglich selber machen kann.

Eins ist mir nicht klar. Wie der Galvaniker die Pickelkrater auffüllen will.
Oder wird nur so lange geschliffen bis diese weg sind?
Das würde dann starke Pickel ausschließen.

Wie auch immer, bin gespannt was “Win“ macht.

Gruß,
Jörg

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2585
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#24

Beitrag von Kamphausen » 26.10.2020, 06:48

Ansonsten frag doch mal hier nach, ob sie Dir die Dinger nicht kopieren:
https://www.gto-olpe.com/index.html

in Alu oder sonstigem Zeug...zur Not auch in Zink...allerdings hochwertig, das es nicht mehr Löcher gibt.

Und ne Kleinserien sollte doch locker machbar sein....gibt ja genug Wagen mit dem Problem

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7456
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#25

Beitrag von gelpont19 » 26.10.2020, 08:20

Fuzzy hat geschrieben:
25.10.2020, 22:29
Wie auch immer, bin gespannt was “Win“ macht.
Gruß,
Jörg
...hab das bei CSM mal angefragt (mit Fotos).
Der Gedanke war Ersatz zu haben, wenn es mal crashen sollte. Zumindest könnte ich danach auch mit nem Träger mit Pickeln fahren... :)

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Nichtschwimmer
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014, 23:00
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#26

Beitrag von Nichtschwimmer » 26.10.2020, 13:22

Fuzzy hat geschrieben:
25.10.2020, 22:29

Abgesehen davon:
Den Chrom abziehen ist nicht soooo viel Aufwand.
>>>Chemie >>> Bad >>> rein hängen >>> spülen usw. usw.
Könnte man also vielleicht für wenige € machen lassen

Eins ist mir nicht klar. Wie der Galvaniker die Pickelkrater auffüllen will.
Oder wird nur so lange geschliffen bis diese weg sind?
Das würde dann starke Pickel ausschließen.

Wie auch immer, bin gespannt was “Win“ macht.

Gruß,
Jörg
Richtig, Chrom abziehen ist nicht so viel Aufwand - wenn man weiss wie es geht. Man kann es in Salzsäure schmeißen, aber da wird der Zink auch angegriffen. Oder fachgerecht im galvanischen Bad. Und da ist man beim Galvaniker. Lackierer machen das nicht, die arbeiten auch nicht mit Salzsäure oder Salpetersäure.

Mein Galvaniker hat mir mal ungefähr erklärt, wie der Zinkdruckguss bearbeitet, aber eben nur ungefähr. Entschichten, Pickel ausbohren möglichst ohne Wärme einzubringen, schleifen, verkupfern, schleifen, polieren, vernickeln, schleifen, polieren, verchromen, Löcher werden zugelötet. Wenn es eine gute wesentliche billigere Alternative gäbe, wäre ich sofort dabei.

Grüße Udo

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7456
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#27

Beitrag von gelpont19 » 27.10.2020, 09:00

Moin zusammen,

Angebot von CSM liegt vor. 1 Träger für 150,- zzgl. MWSt. zzgl. Versand.

Der Preis beinhaltet auch die Vorarbeiten, die für das Hochglanz Verchromen nötig sind - , schleifen, polieren, verkupfern, vernickeln, verchromen.

Rechne ich das zusammen, bin ich bei mehr als 200 EUR + mein Anschaffungspreis des Pickelträgers...

Sofort zugreifen werde ich wohl nicht... hab ja Zeit.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1943
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#28

Beitrag von kawedo » 27.10.2020, 15:36

Bester Win,

sind neue Rückleuchten, komplett mit Gläsern, für 240 GBP keine Alternative?

Beste Grüße
Charly

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7456
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#29

Beitrag von gelpont19 » 27.10.2020, 16:51

Charly - mein Guter,

...schmeiss nich gern was wech, aber tu mal den link rüber...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2585
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#30

Beitrag von Kamphausen » 27.10.2020, 18:57

Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste