TR6 Rückleuchten überarbeiten

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7456
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

TR6 Rückleuchten überarbeiten

#1

Beitrag von gelpont19 » 26.11.2016, 10:01

Moin Leute,

...habe auf dem Basar in Houten günstig ne Rückleuchtenkombi RH für TR6 geschossen. Auf den ersten Blick hat nur das Glas für die Rückfahrlampe einen leichten Riss. Alle Gläser sind original Lucas. Nach der üblichen ersten Reinigung in der Spülmaschine kamen jedoch zähe Reste von flexibler Dichtmasse zum Vorschein - was aber schlimmer ist - etliche kleine Rostnester, die das Chrom aufgebrochen haben. Die Reflektoren sind soweit o.k. - einer ist aus Kunststoff, ist das normal ??
Die Frage stellt sich speziell an unsere Metallurgen, ob eine Neuverchromung sinnvoll ist, wenn man die Rostnester entfernt hat... wegschleifen ?? Die Reflektoren sind ja leicht abnehmbar. Es gibt zwei Dichtungen - einmal zwischen Glas und Träger - einmal zwischen Träger und Karosserie. Kontakt mit Revington ergab, dass er beides liefern kann, allerdings ist eine Dichtung jetzt zweiteilig. Da die Rostnester im nicht sichtbaren Bereich (wenn montiert) am meisten vorhanden sind, täte sich noch die Frage auf, sie punktuell zu behandeln. Freischleifen, Korrosionsschutz, Klarlack ?? - was wesentlich günstiger wäre...
Womit entferne ich das Dichtungszeug ohne das noch verbliebene Chrom weiter zu schädigen ?

Für Tipps dankbar - schaut die nachfolgenden Fotos...

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2263
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#2

Beitrag von pi_power » 26.11.2016, 11:00

Jedenfalls gibt es Dienstleister, die auf Reflektoren spezialisiert sind. Die arbeiten, glaube ich, mit dem Verfahren des Dampfverchromens. Darüber war vor einiger Zeit ein Artikel in der OM. Wenn Dich das interessiert, kann ich mal suchen, ob ich den finde. Sonst googeln.

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7456
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#3

Beitrag von gelpont19 » 26.11.2016, 11:32

Ja - das wäre nett... hab die OM nicht...
Die Frage - Dienstleister J/N - muss man relativieren, da sich Nachbauten ja schon für 200 EUR finden lassen, allerdings haben dann die Gläser keine Prüfzeichen...
Aber ich glaube, dass das den Tüv nicht interessiert - Hauptsache leuchtet... :heilig:

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3238
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#4

Beitrag von Schnippel » 26.11.2016, 11:43

Moin,

das ist Zin(n)kpest,kannste entspannt in die Tonne werfen.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3139
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#5

Beitrag von Willi » 26.11.2016, 13:42

Die Reflektoren kannst Du mit einem Stück Alufolie wieder fit machen. Ist hell genug für den TÜV. Das Gehäuse ist aus Zink- Spritzguß. Verchromen geht nur in einem sehr aufwändigen Verfahren. Wenn Du die Dinger so wie sie sind ins Bad zum verchromen hängst lösen sie sich spurlos auf.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2263
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#6

Beitrag von pi_power » 26.11.2016, 16:30

@Win, ich habe recherchiert und rausgefunden, dass der Artikel in der OM 10/2009 war. Die habe ich leider nicht mehr, kannst Du aber für 3,20 nachbestellen:

https://www.shop.oldtimer-markt.de/Sche ... beiten.htm

Und Willi hat Recht, das geht mit Alufolie:

https://www.oldtimer-markt.de/node/1084

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2581
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#7

Beitrag von Kamphausen » 26.11.2016, 23:11

Da ich auch gerade dabei bin: Sind die Revington-Dichtungen (momentan) besser als andere von z.B. Rimmer?

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7456
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#8

Beitrag von gelpont19 » 27.11.2016, 10:04

@ Marc - Danke - das mit den Reflektoren werde ich hinkriegen... mir ging es aber mehr um den gesamten Träger, den zu retten. Besonders dann wenn man sieht, dass gut erhaltene Einheiten bis zu US $380 und mehr kosten. Ich werde das Teil also erst mal nicht in die Tonne werfen.

https://www.ebay.com/itm/NOS-Triumph-TR ... N3&vxp=mtr

Inzwischen habe ich eine Seite im web gefunden, die sich dem Problem stellt und dort eine Anfrage mit Fotos gestartet. Da das Thema aber nicht für so viele interessant zu sein scheint, werde ich es mal hiermit belassen.

@ Peter - bestelle eigentlich meistens bei Revington schon aus Gewohnheit - is halt der Service von denen...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 192
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#9

Beitrag von TR6US76 » 27.11.2016, 15:00

Hallo Win,

wie schon geschrieben wurde: Der Träger ist Zinkdruckguß. Der wird wohl kaum zu retten sein, oder nur mit sehr viel Aufwand.
Als ich meine Rückleuchten "überholt" habe, habe ich die Reflektoren auch mit Alufolie wieder "flott" gemacht.
Für die Dichtungen habe ich mir entsprechendes Material aus dem Gummi- und Kunststoffhandel besorgt und diese selbst zugeschnitten.
Bei der Montage am Auto habe ich zusätzlich zur Abdichtung noch abtupfbare Scheibendichtmasse von Teroson verwendet,
da die Dichtungen gerade im Eckbereich und an der Fuge zwischen Heckblech und Kotflügel nicht richtig anliegen.
Seither ist es bei mir hinter der Kofferraumverkleidung im Bereich der Rückleuchten auch nicht mehr so dreckig.

Wenn die Rückleuchten an Deinem TR noch in Ordnung sind, kannst Du die zerlegten ja als "Ersatzteillager" verwenden.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Viele Grüße und einen besinnlichen Advent

Seraphin

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 389
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#10

Beitrag von TR674 » 27.11.2016, 15:28

Gutes Dichtungsmaterial sind Liegematten. Da gibt es welche die hart sind , aber auch welche aus duennem PU Schaum. Die lassen sich zusammendruecken und schmiegen sich sehr gut an.
Gruesse, Marius

Benutzeravatar
Dirk
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 465
Registriert: 22.12.2004, 00:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#11

Beitrag von Dirk » 22.10.2020, 18:51

Hallo zusammen,

außer diesen Beitrag habe ich nichts zum Thema gefunden. Gibt es inzwischen eine Bezugsquelle für gescheite Dichtungen für
die TR6 Rückleuchten. Es geht um die Dichtung zwischen Lampenträger und Karosse. Die zweiteilige "Moosgummidichtung" passt nicht.
Der Liegemattentipp ist gut, evtl gibt es ja doch was besseres auf dem Markt. Tipp?
Danke, Gruß der Dirk
LG Dirk Spontanität muss wohl überlegt sein...

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3071
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#12

Beitrag von Triumphator » 22.10.2020, 20:33

Hallo Dirk,

frage mal hier an: https://www.albtal-gummiwerke.de/ (aka. Gummi Hartig).
Dort gibt es auch Plattenmaterial und wenn du Glück hast auch in kleineren Abmessungen.
Auf jeden Fall sprechen die „Gummi“....

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3238
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#13

Beitrag von Schnippel » 23.10.2020, 08:15

Dirk hat geschrieben:
22.10.2020, 18:51
Hallo zusammen,

außer diesen Beitrag habe ich nichts zum Thema gefunden. Gibt es inzwischen eine Bezugsquelle für gescheite Dichtungen für
die TR6 Rückleuchten. Es geht um die Dichtung zwischen Lampenträger und Karosse. Die zweiteilige "Moosgummidichtung" passt nicht.
Der Liegemattentipp ist gut, evtl gibt es ja doch was besseres auf dem Markt. Tipp?
Danke, Gruß der Dirk
Hallo Dirk,
Armaflex ....habe ich dir aber schon mal vor Wochen erzählt :-D
Gibt es in verschieden Stärken,zieht kein Wasser.
Frag mal deinen Kumpel den Lüftungsbauer. :klatsch:
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
Dirk
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 465
Registriert: 22.12.2004, 00:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#14

Beitrag von Dirk » 23.10.2020, 08:36

Moin Ralf,

kennst mich doch, meine Speicherkapazität ist begrenzt :-?
Aber gute Idee, Danke. Frage gleich mal nach...

Aber schade ist eben das es ja Nachbauten gibt, die auch fast passen. Das würde nichts extra kosten die perfekt passend
zu produzieren...gehen halt wieder zurück.

Gruß der 8stätter ;D
LG Dirk Spontanität muss wohl überlegt sein...

Benutzeravatar
Nichtschwimmer
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014, 23:00
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6 Rückleuchten überarbeiten

#15

Beitrag von Nichtschwimmer » 23.10.2020, 22:41

Moin,

auch wenn's Zinkdruckguss ist, heißt es nicht dass das Teil nicht gerettet werden kann. Ich habe schon viele Teile Lampen, Türgriffe etc. Aus Zinkdruckguss verchromen lassen. Ein gewisses Risiko dass mal ein Pickel wieder kommt besteht. Auf der Innenseite ist das aber nicht so schlimm. So was macht nicht jeder Verchromer. ich kann www.mea-online.de in Flörsheim empfehlen. Einfach mal anrufen und Bilder hinmailen.

Grüsse Udo

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste