Lautsprecher im TR6

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1837
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: z.Zt. Liederbach a.Taunus
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Lautsprecher im TR6

#16

Beitrag von runup » 26.07.2017, 18:49

....STIMMT, würde Ich so zustimmen. :top:
aber evtl. brauchen Lautsprecher,... Lautsprecher ??
ach nee, nicht vom Thema abkommen.
Hauptsache "Rock around the Clock" oder so. :P:baeh:

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 724
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#17

Beitrag von Berthold » 26.07.2017, 20:32

pi_power hat geschrieben:
26.07.2017, 18:33
Meiner Meinung ist HiFi im TR ein Rookie-Thema. Ich meine das nicht böse, ...
Ich stimme Marc da voll zu. Auch ich habe mit dem Gedanken gespielt meinen TR soundmäßig aufzurüsten. Aber über HiFi im Auto und erst recht im TR braucht man gar nicht erst zu reden. Gewisse Grenzen setzt schon die Physik. Rechnet mal zum Spaß aus welche minimale Frequenz im Auto überhaupt wiedergegeben werden kann ohne das sich die Schallwelle selber auslöscht bzw. aufschaukelt. Bekanntlich legt Schall etwas 340 Meter pro Sekunde zurück. Eine Schallwelle von 100 Hz hat dem entsprechend eine Gesamtlänge von ca. 3,4 Metern und die passt nicht ins normale Auto. Hierbei ist das Automobiliar und der Fahrer nicht einmal berücksichtigt. Unter Bass verstehe ich was anderes. Auch die quäkenden Hochtöner sind kein Genuss wenn man seit Jahrzehnten solche Hochtöner gewohnt ist (der Rest ist entsprechend). Zum Musikhören gibt es wirklich besser geeignete Orte wie einen TR. Trotzdem habe ich Respekt vor der Kreativität und dem handwerklichen Geschick das hier einige an den Tag legen.
Auch wenn ich das für Zeit- und Geldverschwendung halte, höre mir gerne eure neuesten Kreationen an. :giveup

Gruß Berthold

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#18

Beitrag von Kamphausen » 27.07.2017, 06:53

Hat nix mit Rookie sondern mit "Single" zu tun....
Da ich zu 99% alleine im Auto sitze, wird´s bei langen Autobahnetappen schon mal langweilig....

Ich bin raus...

Peter
(Der gegenüber von Aura-Hifi wohnt )

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6638
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#19

Beitrag von gelpont19 » 27.07.2017, 08:03

Berthold hat geschrieben:
26.07.2017, 20:32
Bekanntlich legt Schall etwas 340 Meter pro Sekunde zurück. Eine Schallwelle von 100 Hz hat dem entsprechend eine Gesamtlänge von ca. 3,4 Metern und die passt nicht ins normale Auto. Hierbei ist das Automobiliar und der Fahrer nicht einmal berücksichtigt.
Gruß Berthold
Berthold - da biste auf dem Holzweg... hör dir mal deine Anlage aufm freien Feld an ! Da passt dann jede Welle rein, aber vom Klang wirste nicht begeistert sein... Die Qualität der Akustik lebt von der Brechung / Reflexion. Die Weisheit im Wohnraum optimale Bedingungen zu schaffen ist weniger die Länge des Raumes, als die Konzeption der Aufstellung und Dämpfung. Eine Nachhallzeit von 0,3 - 0,4 sec. ist hier anzustreben. (oft nicht zu schaffen) (Samt-) Vorhänge an den Wänden und Deckensegel (bei höheren Räumen) können hier hilfreich sein.
Zum Messen der Nachhallzeit braucht man ein gutes Mikrofon und passende Software. Ja sogar für smartphones gibt´s apps.

Zurück zum TR ist die Anzahl der Möglichkeiten begrenzt - spiele auch mit dem Gedanken, aber die Ausführung von Peter (Kamphausen) haben mich schon begeistert. Denke auch, dass die Kosten und Qualität der Lautsprecher sekundär sind - die Aufstellung ist wichtig - und die Dämpfung des Bodens und der Seiten...

Das schwächste Glied einer exzellenten Musikanlage ist weder der Lautsprecher, noch der Verstärker - ist eindeutig der Raum. :genau:

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#20

Beitrag von Kamphausen » 27.07.2017, 08:42

gelpont19 hat geschrieben:
27.07.2017, 08:03

Das schwächste Glied einer exzellenten Musikanlage ist weder der Lautsprecher, noch der Verstärker - ist eindeutig der Raum. :genau:

win
Inzwischen sind´s eher meine Ohren....Wenn man die Strecke Tonträger <-> Gehirn betrachtet...

Peter

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 724
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#21

Beitrag von Berthold » 27.07.2017, 14:31

gelpont19 hat geschrieben:
27.07.2017, 08:03
Berthold - da biste auf dem Holzweg... hör dir mal deine Anlage aufm freien Feld an ! Da passt dann jede Welle rein, aber vom Klang wirste nicht begeistert sein...

Das schwächste Glied einer exzellenten Musikanlage ist weder der Lautsprecher, noch der Verstärker - ist eindeutig der Raum. :genau:
Win - Du hast mit deinen Aussagen bezüglich Raum inklusive schwächstes Glied eindeutig recht. Das ändert aber nichts daran, dass es nicht gelingen wird einen Ton auch nur annähernd sauber wiederzugeben, wenn die Wellenlänge des Tons länger ist wie die Raumausdehnung. Wir sind hier in einem Autoforum und ich wollte unsere Musikschrauber nur rudimentär auf die physikalischen Grenzen ihres Tuns hinweisen. Zur ausführlichen Diskussion solcher Themen sind andere Foren besser geeignet.

Peter hat das Problem sicher beeindruckend gelöst. Besser wird man die Mittel/Hochtöner in einem TR wohl kaum positionieren können. Aber auf die Bassrolle hätte ich verzichtet.
Für mich kommt so ein Umbau aber nicht in Frage, da ich meinen TR möglichst original belassen möchte und wenn ich gute Musik hören will ziehe ich immer noch das Wohnzimmer oder den Kopfhörer vor. Guter Sound und Auto das passt für mich einfach nicht zusammen.

Gruß Berthold

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1868
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Lautsprecher im TR6

#22

Beitrag von kawedo » 27.07.2017, 15:05

gelpont19 hat geschrieben:
27.07.2017, 08:03
(Samt-) Vorhänge an den Wänden und Deckensegel (bei höheren Räumen) können hier hilfreich sein.
win
Win, ich möchte so gerne deinen TR mit blauen Samt-Vorhängen an den Fenstern sehen. :-D

CharlyW

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#23

Beitrag von Kamphausen » 27.08.2017, 13:01

Nachtrag: jetzt auch mit ordentlichen Abdeckungen....
IMG_20170827_135642.jpg
Mir gefällt es...

Peter

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3105
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Lautsprecher im TR6

#24

Beitrag von Willi » 27.08.2017, 15:17

Mir gar nicht...

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 244
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Lautsprecher im TR6

#25

Beitrag von TR674 » 27.08.2017, 16:07

Nur ein kleiner Tip:
wenn man die Lautsprecher an der originelen Stelle hinter der Mittelsaeule einbauen moechte, sollte man an einem von denen den "+" und "-" vertauschen, dann pumpt die Einheit mehr "Baesse".
Gruesse, Marius

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1220
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#26

Beitrag von hneuland » 27.08.2017, 17:20

moijn,

nach meiner Kenntnis hat der Peter ja schon ein für ihn brauchbares Konzept gefunden. Was er da gebaut hat, klingt in der Tat gut passt nach meiner Meinung aber nicht so recht zum TR. Das Thema hat uns ja schon öfters beschäftigt - von der Sinnhaftigkeit im Allgemeinen über die physikalischen Grundlagen bis hin zum Unfug in unseren lauten Autos. :wave:
Gut finde ich, dass Peter sein Konzept hier mal zu Diskussion gestellt hat. Ich selbst hab' im Laufe meines langen TR-Lebens schon mehrfach versucht, eine adäquate Lösung zu finden - zuletzt (2007) mit 2 Bass-Boostern hinter den Sitzen, Mitteltönern in den beiden Fußraumverkleidungen und Zusatzverstärker zu meinem Becker Mexico. Weil aber bei Urlaubsfahrten auch der Raum hinterm Sitz gebraucht wird (und deshalb auch Roberts Lösung #8 nicht in Betracht kommt) sind die Booster und der Zusatzverstärker schon seit längerem wieder rausgeflogen. Hab' jetzt jeweils einen 120mm-Breitbandlautsprecher rechts und links, doch bei der Verstärkerleistung des Mexico kommt damit auch nich viel....

Mir fällt da noch eine Lösung ein, die ich kurz nach Erwerb meines TR (1975) realisiert hatte. Damals kaufte ich mir ein Gelhard-Kassettenradio (2x10 W) und baute in die Türverkleidungen zwei Oval-Breitbandlautsprecher ein. Dazu mussten die beiden Kartentaschen in den Türen dran glauben. Den Kabelanschluss löste ich mit zusätzlichen Bohrungen in der A-Säule (unterhalb des Türschalters), den Türen und einer flexiblen Gummiverbindung wie sie heute fast alle Serienautos haben. Das hat gehalten, bis ich um 1990 eine neue Innenausstattung mit Leder anfertigte und diese nicht gleich durch die Lautsprecherlöcher perforieren wollte. Auch der "Sound" war ganz ordentllich, zumindest bis etwa 3000 U/m. Die Kabellöcher blieben jedoch und sind seither mit Gummistopfen verschlossen.... Danach hatte ich - bis zur aktuellen "Lösung" nur noch zwei kleine geschlossene Boxen seitlich im Fußraum.

Lebe deshalb seit Jahren schon nach Schnippels obiger Vorgabe: Hifi-Mukke zuhause, im Normalauto das was die Serie hergibt und im TR.... Auspuffsound

Horst

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#27

Beitrag von Kamphausen » 27.08.2017, 18:16

Wollte auch nicht wieder irgend eine dieser blöden Diskussionen hier anstoßen sondern nur das fertige Machwerk als Ideenspende zeigen, weil sich einige ja über die fehlenden Abdeckungen aufgeregt haben...

Klanglich dürfte es die beste Lösung sein, die für kleines Geld im TR machbar ist...

Das ganz funktioniert auch bei längere Autobahnfahrten >130km/h selbst ohne Dach und genau einzig und allein dafür wollte ich ´s haben, weil ich meist allein im TR sitze..

Und wenn ich den Platz hinter den Sitzen/Verdeck brauche: Der Verstärker/Subwoofer hängt am Stromstecker der "Kardantunnelinnenbeleuchtung" und nem Cinch-Stecker und ist mit nem Spanngurt (rund um den Tank) befestigt....demontag: 30 Sekunden...

Verkehrsfunk kann man auch ohne hören...

Peter
(Mit originalem Stahlblechauspuff)

Benutzeravatar
Niederrheiner
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2318
Registriert: 01.01.2012, 00:00
Wohnort: Kempen
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Lautsprecher im TR6

#28

Beitrag von Niederrheiner » 28.08.2017, 20:05

Kamphausen hat geschrieben:
27.08.2017, 18:16
Wollte auch nicht wieder irgend eine dieser blöden Diskussionen hier anstoßen...
Peter
(Mit originalem Stahlblechauspuff)
Doch Peter, sonst wäre es ja langweilig, und die Freunde würden sich nur noch sinnfrei über den Niedergang des Diesels auslassen.

Mal zwei Anregungen:

In Kevelaer war ein 914-6 am Start. Am Überrollbügel waren auf der Fahrerseite in Höhe der Ohren zwei kleine Satellitenlautsprecher montiert. Lt Besitzer funktioniert das prima, wäre für Dich als Alleinfahrer eine prima Lösung. Den Subwoofer könntest Du in alter GTI-Tradition unter das Gesäß montieren.......

In modernen Autos mit engineerten Soundsystemen kommt die Mucke auch aus der Armaturenbrettoberteil, die Scheibe dient als Schallreflexionsfläche.

Bei der optischen Beurteilung deiner Lösung bin ich bei Willi. Ich stecke mir Bose in die Ohren.......
Beste Grüße, Helge

Mitglied des Vereins "Rettet dem Dativ" e.V.

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lautsprecher im TR6

#29

Beitrag von Kamphausen » 28.08.2017, 21:55

Die "Bose" hatte ich auf der Fahrt nach Hamburg (4 Stunden?) in den Ohren....das hat mir gereicht und war seiner Zeit Auslöser für den ganze Hokus-Pokus...

Überrollbügel hab ich keinen und Lautsprecher hinter den Sitzen hab ich probiert...klingt scheiße....

Das Armaturenbrettoberteil wollte ich nicht Durchlöchern, auch wenn´s der beste Einbauort ist, da die ganze Sache reversibel sein sollte...

Wem´s nicht gefällt, der kann ja weg gucken....mach ich bei deinen Felgen ja auch...

Ob Otto oder Diesel: Hauptsache, das richtige Öl ist drin! Aber welches ist das und bei welchem Reifendruck? :giveup :P:baeh:

Peter

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1928
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Lautsprecher im TR6

#30

Beitrag von pi_power » 04.10.2017, 09:27

Wenn's denn sein muss, einfach 'nen Marshall auf die Rückbank:
Dateianhänge
MARSHALL-STANMORE-WIRELESS-SPEAKER-.jpg
Hauptsache Frisur hält!

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast