Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
TR6-72
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 811
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#16

Beitrag von TR6-72 »

Hallo Achim,

das sollte nach 1/4 Pedalweg nicht weiter gehen (gerade ausprobiert).
Der HBZ war schon neu und wurde nicht geändert. Ich würde den BKV mal näher betrachten.
Koppelstange Bremspedal zu BKV und Stange BKV zu HBZ.
Wenn dort alles okay ist, bleibt nur Luft oder HBZ.
Beim Entlüften ganz wichtig hinten rechts beginnen dann hinten links, vorn rechts und dann vorn links (beim LHD).

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1409
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#17

Beitrag von wie »

Hallo Dieter,

danke für die Hinweise.

Ja, den HBZ hatte ich vorher schon mal getauscht. Entlüften habe ich so gemacht, hat bisher auch immer einwandfrei funktioniert.

Nach dem dritten Entlüften gestern habe ich den Motor nicht gestartet (bei uns lag Schnee und daher war an eine Probefahrt eh nicht zu denken). Kann's aber heute Abend mal probieren. Was ist dabei Dein Gedanke?

Nochmal zum HBZ: im Netz lese ich ich gelegentlich was von "bench bleeding" bevor man einen neuen einbaut. Die Mehrzahl der Beiträge, die ich gefunden hatte, ging in die Richtung: "kann man sich sparen" daher habe ich es auch nicht gemacht. Kann da noch eine Fehlerursache sein?

Grüße
Achim
Benutzeravatar
TR6-72
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 811
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#18

Beitrag von TR6-72 »

Ein absoluter TR Profi hat bei mir mal die Bremse entlüftet und dabei die besagte Reihenfolge nicht eingehalten. Das hat bei meinem TR nicht funktioniert.
Ergebnis ähnlich wie bei dir.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
jesse
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 85
Registriert: 03.04.2024, 15:41
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#19

Beitrag von jesse »

..ich würde nochmal das br-syst. entlüften. anfangen ..vorn links dann hinten rechts weiter vorn rechts und zum schluß hinten links.
und das br.pedal nicht bis anschlag durchdrücken... nach dem motto.. druck-durch-zu.
gruß
jesse
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1409
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#20

Beitrag von wie »

Ich überlege mir, einen Manometer anzuschaffen, mit dem ich die Drücke an den jeweiligen Radbremszylindern und dem HBZ messen kann. Sonst bleibt das irgendwie stochern im Nebel.

Grüße
Achim
Lipper
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 68
Registriert: 06.04.2018, 12:12
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#21

Beitrag von Lipper »

DruckHallo Achim,
das Problem hatte ich bei meinem TR 6 auch, hatte alles neu gemacht, Bremsleitungen,alle Radbremszylinder, HBZ und BKV. Nach entlüften hatte ich auch keinen Druckpunkt.nach vielen Versuchen habe ich das Heck ca 1m angehoben, 1 Woche stehen lassen und in der Position mit 2. Person (kurzer Hub mit Holzklotz als Begrenzer unter dem Bremspedal) manuell entlüftet.
Damit habe ich die verbliebene Luft aus dem System raus bekommen. Ab dem Moment hatte ich einen ordentlichen Druckpunkt und die Bremse funktionierte einwandfrei.
Gruß aus Lippe
Lothar
Benutzeravatar
jesse
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 85
Registriert: 03.04.2024, 15:41
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#22

Beitrag von jesse »

einfach mit druck(mit dem fuss) entlüften. da braucht man das auto nicht hinten hoch eben.
beachte aussage von #19
Benutzeravatar
Duffy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 57
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#23

Beitrag von Duffy »

Leider bin ich bei dem Thema auch noch nicht wirklich weiter! In der Zwischenzeit habe ich den HBZ mit neuen Dichtungssatz, Bodenventil und Vorratsbehälter überarbeitet. Der BKV hat ein neues Einlassventil bekommen und die Bremssättel sind alle mit Stahlbus-Ventilen ausgerüstet. Die kann ich wirklich empfehlen, da das Entlüften der Bremsanlage super einfach und sauber wird! Das Ergebnis ist aber leider immer noch das gleiche! Egal ob mit oder ohne BKV, die Bremse ist einfach weich. Man hat den Eindruck, man tritt auf einen Gummiball. Ich werde einfach mal die Methode von Lothar ausprobieren. Schaden kann es ja nix.

Gruß aus Köln
Gregor
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3680
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#24

Beitrag von Gyula »

Hi!

Wenn das Bremspedal federt und auch bei schnellem Pumpen nicht nach oben kommt, sehe ich keine Luft im System.
Das könnte ggf. ein mechanisches Problem sein.
Vielleicht bläht sich eine der Bremsleitungen auf. Bei Stahlflex wird man das nicht gut sehen.
Eine weitere Möglichkeit könnte im Bereich der Hinterrad Bremsen liegen. Bremsbacken liegen vielleicht nicht gut auf und federn, oder etwas nicht korrekt zusammen gebaut….
Aber guck mal, ob sich das weiche Pedal nach schnellem Pumpen wirklich nicht verändert.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1409
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#25

Beitrag von wie »

Danke für die Hinweise, morgen gehe ich wieder dran. Und ja, die Bremsen hinten sind auch mein erster Verdacht. Werde berichten, wenn es (hoffentlich) Erfolge zu vermelden gibt.

Grüße
Achim
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4243
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#26

Beitrag von Triumphator »

,,,beim Entlüften Handbremse anziehen…

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht...
Schwabe Uli
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 84
Registriert: 12.11.2019, 20:20
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#27

Beitrag von Schwabe Uli »

Das wäre ein Indiz für schlechte Bremsbackeneinstellung der Hinterradbremse.
Gruß Uli
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4151
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 736 Mal
Danksagung erhalten: 866 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#28

Beitrag von Schnippel »

Hallo,

um zu testen woher dieser Verlust kommt kann man sich auch einen Blindstopfen für den hinteren,
wie auch für den vorderen Kreis anfertigen und in den Hauptbremszylinder einsetzen.

Munter bleiben
Ralf
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1409
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#29

Beitrag von wie »

So, ich kann Erfolg vermelden.

Aber was für eine Odysee... :o

Ich habe mir zuerst die Bremse hinten nochmal vorgenommen, da ich die Ursache dort und nicht in der Hydraulik vermutet hatte. Und so war's auch. Die Kolben saßen viel zu fest. Also alles nochmal auseinander, diesmal auch die Versteller. Die waren zwar unverdächtig, aber schaden kann's nicht. Wieder zusammen und diesmal ließen sich die Kolben sauber bewegen. Bremse nochmal eingestellt und danach war auch wieder ein anständiger Druckpunkt am Pedal, auch wenn mir der Pedalweg immer noch recht lang vorkam.

Ich wollte schon zur Probefahrt aufbrechen, da kam der Paketbote mit den richtigen Belägen für vorne. Da ich ja die falschen TRW Beläge bestellt hatte, war ein Satz No-Name von L. drin, die ich noch hatte. Also dachte ich, schmeißen wir die noch gegen ein paar anständige raus. Bestellt hatte ich einen Satz TRW und einen Ferrodo. Die Ferrodo Beläge eingebaut, alles problemlos wie immer. Kolben ließen sich einfach zurückdrücken, nix auffälliges. Bis ich auf Bremspedal trete - bis zum Bodenblech. Nicht beim ersten mal, wie man es ja hat, wenn die Kolben und Beläge sich erst an die Scheibe legen müssen sondern dauerhaft. Nach erster Ratlosigkeit dachte ich, die Ferrodo passen vielleicht doch nicht. Da ist die Form des Belags etwas anders und sie haben Vertiefungen auf der Rückseite. Also wieder raus und die TRW rein. Ergebnis das gleiche. Nochmal entlüftet - Bodenblech.

Da mir gar nix mehr anderes eingefallen ist, habe ich dann den alten HBZ wieder eingebaut. Den hatte ich ja nur prophylaktisch getauscht, da ich immer mal wieder schwarze Schlieren in der Flüssigkeit hatte. Vor Einbau bench bleeding am Schraubstock, um auch jeden möglichen Fehler auszuschließen. Nochmal entfüftet und siehe da: einwandfreier Druckpunkt. :-D Probefahrt und alles paletti. Blockiertest mache ich erst, wenn die Beläge eingefahren sind, aber so wie sich das anfühlt, erwarte ich da keine Überraschungen.

Ich bin einerseits froh, dass nun endlich alles funktioniert, andererseits auch maximal verwirrt. :? Hat jetzt tatsächlich der neue HBZ einen Hau? Und wieso fällt nach dem Belagwechsel das Pedal bis zum Boden?

Wenn sich da jemand einen Reim drauf machen kann, wäre ich neugierig.

Viele Grüße
Achim
Benutzeravatar
Eggy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 12.02.2023, 11:03
Wohnort: Rain
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Druckpunkt fehlt nach Bremsflüssigkeitswechsel

#30

Beitrag von Eggy »

Hallo Achim,

könnte es eventuell sein, dass man mit dem neuen Hauptbremszylinder auch den Weg am Bremskraftversärker neu einstellen muss?

Schöne Grüße
Eggy
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum :drive:
Antworten

Zurück zu „Bremsen“