Bremsscheiben abdrehen?

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1606
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Bremsscheiben abdrehen?

#1

Beitrag von Marschall »

Hall allerseits,
macht es eigentlich Sinn Bremsscheiben, wenn sie etwas Seitenschlag haben, abdrehen zu lassen? Mittlerweile kosten diese Scheiben als Neuteil ja doch schon einiges. Sie sollten nach dem Abdrehen halt schon noch 13 bis 14 mm Stärke aufweisen ....
Viele Grüße,
Dieter.
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2919
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#2

Beitrag von S-TYP34 »

Das Abdrehen der Bremsscheiben ist der schlechtere Weg.

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
Wiel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 461
Registriert: 18.08.2004, 23:00
Wohnort: Velden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#3

Beitrag von Wiel »

Hallo Dieter, ist es die scheibe oder wo die scheibe an befestig ist, komt ach vor.
Wieviel ist den seitenschlag ?
Grusse Wiel
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3596
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#4

Beitrag von runup »

servus dieter
eine norm. brake disc. bei rimmer ca. 17,- euro (one each)
ist das zu teuer?
oder verwendest du, ganz spezielle??
mfg
Kaup
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 16
Registriert: 28.05.2020, 10:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#5

Beitrag von Kaup »

Hallo Dieter,
habe mir gerade innenbelüftete EBC-Scheiben abdrehen lassen, weil die scheinbar nicht mehr lieferfähig sind.
Kosten für beide Scheiben waren 99€ - abgedreht wurde etwa 0,3mm -

Bei einer massiven Bremsscheibe macht es bei diesem Preis damit wirtschaftlich keinen Sinn
Gruß
Burkhard
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8130
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#6

Beitrag von MadMarx »

abdrehen geht.....üblicherweise mit der zwei meißeltechnik....es werden beide seiten gleichzeitig bearbeitet, damit sich die scheibe nicht verzieht.

die scheiben, die ich im TR4 fahre, kosten 25€ das stück, da lohnt abdrehen nicht....allerdings verziehen sich diese auch nicht, selbst bei der hohen belastung auf der rennstrecke....und meine scheiben sind von 2011 oder so.
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1606
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#7

Beitrag von Marschall »

Hallo allerseits,
@ Wiel: wir haben den Seitenschlag gemessen. An der einen Scheibe mit 18 Messpunkten: Abweichungen im Bereich von 0,01 - 0,09. An der anderen Scheibe mit 6 Messpunkten: Abweichungen im Bereich von 0,03 - 0,07.

@ Manfred: Bei den Teilen von Rimmers kannst Du, nach Brexit, z.T. nochmals fast den gleichen Betrag dazu rechnen. Die Scheiben für den Stag sind eh wesentlich teurer, obwohl sie fast die gleichen Dimensionen haben.

Zudem meine ich mal irgendwo gelesen zu haben, dass gebrauchte Scheiben sich nicht mehr verziehen können, wenn sie vorher schon mal thermisch belastet wurden ....

Viele Grüße aus der Pfalz, Dieter.
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4293
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#8

Beitrag von darock »

Zumal in den meisten Fällen die Scheibe selbst nicht einmal krumm ist sondern nur Belagmaterial ungleichmäßig drauf klebt.

Bernhard
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2838
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#9

Beitrag von Kamphausen »

Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1606
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#10

Beitrag von Marschall »

darock hat geschrieben: 04.10.2021, 19:30 Zumal in den meisten Fällen die Scheibe selbst nicht einmal krumm ist sondern nur Belagmaterial ungleichmäßig drauf klebt.

Bernhard
Bernhard,
dass die Scheibe zumindest etwas krumm ist, zeigen die Meßwerte.
Viele Grüße, Dieter.
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1606
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#11

Beitrag von Marschall »

Bernhard,
Nachsatz: Müsste man das auf der Scheibe "aufgeklebte" Material nicht an der Verfärbung erkennen? Für meine, eher gemächliche Fahrweise waren die "Green Stuff"-Beläge wohl zu hart und ich habe auf "Black Stuff" umgestellt.
Viele Grüße,
Dieter.
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4293
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#12

Beitrag von darock »

Marschall hat geschrieben: 05.10.2021, 05:54 Bernhard,
Nachsatz: Müsste man das auf der Scheibe "aufgeklebte" Material nicht an der Verfärbung erkennen? Für meine, eher gemächliche Fahrweise waren die "Green Stuff"-Beläge wohl zu hart und ich habe auf "Black Stuff" umgestellt.
Viele Grüße,
Dieter.
Man erkennt es an schlieren. Aber Greenstuff… da hast du dein Problem. Die schmieren gerne. Ist mir selbst auch passiert an einem anderen Auto.

Spannend wäre zu probieren yellowstuff einzubauen. Ich habe damals damit die Scheiben wieder „begradigt“

Bernhard
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 355
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#13

Beitrag von TR6-72 »

Mal 'ne Frage dazu. Wie wirken sich 1 bis 9 Hundertstel mm (oder ist die obige Angabe in cm) denn aus?

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 72
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#14

Beitrag von Hannes66 »

Hallo Dieter,
wenn du aus hoher Geschwindigkeit stärker bremst vibriert das Lenkrad teilweise sehr stark. Die Angabe ist in mm.
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 638
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Bremsscheiben abdrehen?

#15

Beitrag von Drolli »

Moin,
es hatte vor 45 Jahren Bremscheibenabdrehmaschinen von SUN gegeben, die eingespannte Bremsscheibe wurde
mit zwei Drehstählen beidseitig gleichzeitig abgedeht.
Stand in meinem Betrieb jahrzehnte rum -wurde nur noch beim Unimog benutzt, die Scheiben waren so dick,
dass diese abgedreht werden durften/konnten.
Gruß aus Angeln Carl
Antworten

Zurück zu „Bremsen“