Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#1

Beitrag von Schnippel »

Hallo ,
dieses kleine Vordruckventil kann Abhilfe schaffen,
wenn der Pedalweg im Einkreissystem zu lang ist.
Munter bleiben
Ralf
Vordruckventil.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !
Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis !
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 237
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#2

Beitrag von roejo »

Hallo Ralf,
liegen die Bremsbeläge dann nicht permanent an den Trommeln/Scheiben an? Normalerweise werden die Beläge immer nur soweit zurückgedrückt, wie die Radspieltoleranzen sind. Wenn hintere Bremseistellungen mit engen Tolleranzen justiert und die Rückstellkraft der Bremszylindermanschetten vorne vorhanden müsste das doch ausreichend sein oder irre ich da?
VG Jochen
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#3

Beitrag von Schnippel »

Hallo Jochen,

ich musste immer zweimal treten bis der Pedalweg so war wie er sein sollte.
Ich habe die hinteren Bremsen zum Testen sogar mit der Einstellung festgesetzt.
Sorgfältig entlüftet
Keine Verbesserung.
Das original Vordruckventil war ausgeräumt.
Dann das Neue in die Leitung gesetzt entlüftet,auf das Pedal getreten.....und ich war begeistert.
Alle Bremsen werden auch korrekt frei gegeben.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !
Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis !
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 237
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#4

Beitrag von roejo »

Hallo Ralf,
Es sollte also in Einkreisystemen ein Vordruckventil obligatorisch sein?
Beste Grüße
Jochen
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2811
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#5

Beitrag von S-TYP34 »

So ein Ventil gab es schon zu TR3/3A u. TR4 Zeiten
da war es serienmäßig in der Zuleitung auf dem Verteiler eingebaut.
Wenn aber der Pedalweg bei späteren Modellen nicht stimmt
kann es an der Übersetzung liegen.
Es gibt verschiedene Maße im Durchmesser des HBZ
und auch unterschiedliche Durchmesser der Radbremszylinder.
Zum Beispiel Tr4A-6 hintere Radbremszylinder sieht genau so aus
wie der von AH 3000 hinten nur der AH hat einen größeren Innendurchmesser
wie der des TR 4A -6.

Es könnte aber auch ein nicht richtig arbeitendes Bodenventil der Grund sein!!

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
hrg
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 153
Registriert: 23.09.2007, 23:00
Wohnort: 67117 limburgerhof
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#6

Beitrag von hrg »

Hallo TR-Freunde,
an meinem TR3A habe ich mangels Sachverstand die Innereien des Vordruckventils entfernt: der Pedalweg ist o.k..
An meinem TR4A habe ich neue Bremszangen und neue Bremsleitungen montiert (Moss), Silikon als Hydraulikflüssigkeit eingefüllt (endlich alles dicht und entlüftet). Aber zu langer Bremsweg: Ein (einer von 4) Bremskolben wird nach Lösen des Pedals (von der Manschette?) um ca. 1mm zurückgezogen. Werde wohl ein Vordruckventil einbauen. Oder gibt es noch andere Ideen?
Freundliche Grüße, Hans
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#7

Beitrag von Schnippel »

Hallo,

Vordruckventile waren ja in den Einkreis Bremssystemen der TR´s vorhanden.
Allerdings habe ich keine Kenntnis mit welchem Vordruck Bereich sie arbeiten sollten.
Ich denke bei Problemen wie ich sie schilderte,ist dann ein Ventil mit ca 0,14 bar sehr hilfreich.
Auch kann darüber nachgedacht werden,die Vordruckventile in den hinteren Kreis der TR 5-6 zu integrieren.
Die Fachliteratur gibt dafür viele Informationen.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !
Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis !
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1565
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#8

Beitrag von JochemsTR »

und wieso nicht die 0,7 Bar am HA ?
www.rennsportshop.com für 0,14 und 0,7 bar Variante.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#9

Beitrag von Schnippel »

Hallo Jochem,
dazu muss ich unsere Triumph Competion Fahrer/Techniker mal fragen.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !
Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis !
Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 409
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#10

Beitrag von TR674 »

Hallo.
In den aelteren Corvette Modellen sitzen in den Bremszangen, bei mit Lippendichtung abgedichteten Kolben, hinter den Kolben Federn, die den Kolben + Bremsbelaege konstant an die Bremsscheiben druecken/ halten. Simpel, effektiv, unproblematisch.
Gruesse, Marius
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3368
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#11

Beitrag von runup »

frage,..soll man jetzt von älteren corvette modeln, die bremszangen and den TR anbauen? :?
oder was willst du damit den TR-Freunden sagen?
mfg
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2528
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#12

Beitrag von crislor »

Vordruckventil benutze ich auch - allerdings an der Tilton-Kupplung :-D

https://www.isa-racing.com/fahrzeugtech ... ntil?c=321
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8018
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#13

Beitrag von MadMarx »

ich fahre das serien vordruckventil im vorderen bremskreis.
Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 409
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#14

Beitrag von TR674 »

@ runup: dass man an sowas anstatt des Ventils denken koennte ?
Gruesse, Marius
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1510
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Bremspedalweg zu lang bei Einkreissystem

#15

Beitrag von V8 »

Die Geschichte mit dem Vordruckventil scheint ja ein pfiffiger Weg zu sein, insbesondere wenn TRs das früher schon mal verbaut hatten.

Ich würde allerdings wie früher auch immer erst mal alle anderen Ursachen ausmerzen. Falls die Bremskolben von selber zurückweichen stimmt da doch im Dichtungsbereich etwas nicht.

Also vorn Scheiben ohne Seitenschlag verbauen und die Wellenzapfen so optimieren, daß bei Schlaglöchern die Beläge nicht zurück geschlagen werden. Verschlissene und schlechte Lagersitze fallen da auch rein.

Die Position des BKV Drückstiftes beim 6er ist enorm wichtig und natürlich Spiel im Pedal selber bis der BKV arbeitet.

Zuletzt haben fast alle Trommeln einen Schlag und der Einsteller kann gar nicht richtig rausgedreht werden, weil in einer Position die Trommel schleift.
Antworten

Zurück zu „Bremsen“