BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1965
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#1

Beitrag von runup » 31.08.2018, 12:21

Servus TR-Freunde
wenn jemand seine Bremszangen überholen lassen möchte, hierzu meine pers. Erfahrung
Classic Service von Peter Müller
56179 Vallendar
ich habe mir von ihm 2010 beide Bremszangen überholen lassen.
Ergebniss bis heute 2018 = sehr zu empfehlen
und Preis-Leistung OK
gruß
manfred

Benutzeravatar
seidelswalter
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 947
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#2

Beitrag von seidelswalter » 01.09.2018, 08:49

Hi, auch hier gibts die gewünschten Arbeiten:
https://nb-parts.de/de/aufarbeitung-und-ersatz/
...zwischen Erlangen und Bamberg, in Forchheim
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2019 ist mein 46ster Geburtstag
:wave:

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#3

Beitrag von gelpont19 » 02.09.2018, 06:44

runup hat geschrieben:
31.08.2018, 12:21
ich habe mir von ihm 2010 beide Bremszangen überholen lassen.
Ergebniss bis heute 2018 = sehr zu empfehlen
und Preis-Leistung OK
gruß
manfred
Quanta costa ?
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3623
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#4

Beitrag von Eckhard » 02.09.2018, 08:00

Hallo Winfried,

nachdem was du schon alles fertiggebracht hast kann es kein Problem sein diese Bremszangen selbst zu überholen. Neue Kolben, Dichtringe usw. hinlegen. Eine Winterarbeit, damit es nie langweilig wird

Grüße an euch beide

Eckhard

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1859
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#5

Beitrag von Kamphausen » 02.09.2018, 08:46

Kolben und deren Dichtungen sind nicht das Problem...
Hier empfehle ich die Edelstahlkolben von Rimmer...

Wenn man die Zangenhälften allerdings trennen muß, um die Kolbenbohrungen ordentlich reinigen zu können, fehlen in den Dichtsätzen die passenden Dichtungen zwischen den Sattelhälften (quadratisch!)


Siehe auch https://tr-freun.de/phpBB3/viewtopic.php?f=15&t=11139

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1365
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#6

Beitrag von hneuland » 02.09.2018, 09:53

Kamphausen hat geschrieben:
02.09.2018, 08:46
Wenn man die Zangenhälften allerdings trennen muß, um die Kolbenbohrungen ordentlich reinigen zu können, fehlen in den Dichtsätzen die passenden Dichtungen zwischen den Sattelhälften (quadratisch!)
genau! Und deshalb scheiterte vor Jahren die Überholung meiner originalen Lockheed-Bremszangen. Ich kriegte den Sch... anschließend einfach nicht mehr dicht.

Horst

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1859
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#7

Beitrag von Kamphausen » 02.09.2018, 10:53

Klaro bekommt man das dicht...hab ich ja auch dicht bekommen...

Ich wollte nur drauf hinweisen, das man sich diese Dichtungen vorher besorgt...
Gibt´s in jedem guten Gummiladen:

7,94 x 1,78 laut Doktorschlosser....

Peter

PS: Dichtsicke in der Zange vorsichtig mit Dremel und weichemAufsatz reinigen....z.b. https://www.ebay.de/itm/262826501138

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3623
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#8

Beitrag von Eckhard » 02.09.2018, 14:03

Meine Dichtringe an/in den Bremszangen habe ich aus PTFE (Teflon) angefertigt. Was Besseres gibt es kaum. Man kann sie aber hier bestimmt bekommen

http://www.ckd-dichtungstechnik.de/ckd_ ... igkeit.htm

Oder selbst herstellen

https://www.ebay.de/itm/PTFE-Teflon-Run ... 5H1vmpER-g

Eckhard

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1965
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#9

Beitrag von runup » 02.09.2018, 14:39

ja.. sowieso... :idea:
selbst herstellen, es hat ja auch jeder die passenden tools zb. drehbank usw. im keller stehen.
es geht nichts über gute ratschläge :klatsch:
eckhard .. du hast es einfach drauf :top:
großes lob
:popcorn

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#10

Beitrag von Schnippel » 02.09.2018, 17:41

Moin,
Ersatzteile für z.B. Bremszangen holt man aus meiner Sicht nicht einfach aus dem Gummiladen.
Wir wissen (fast) alle ,das sich Gummiteile im Medium Bremsflüssigkeit gar nicht so wohl fühlen können und sich auflösen.
Darum würde ich sicher stellen wollen, das Dichtringe auch Bremsflüssigkeit vertragen.

Nachgefertigte Bremszangenkolben ob aus Edelstahl oder Stahl sind auch mit größter Vorsicht zu verwenden.
Die Oberflächen entsprechen nicht der Güte wie sie haben sollten.
Edelstahlkolben musste ich bis jetzt immer nacharbeiten,weil man deutlich mit dem Fingernagel die Reifen vom Drehen ertasten konnte.
D.h. die waren außen nicht fein geschliffen.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1965
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#11

Beitrag von runup » 02.09.2018, 18:22

ICH MUSS DIR ZUSTIMMEN: :klatsch:
Bei der BREMSANLAGE/ BREMSSÄTTEL/ZANGEN sollten PROFIS Hand anlegen und keine "Profibastler"
MfG :popcorn

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1859
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#12

Beitrag von Kamphausen » 02.09.2018, 21:16

Womit DSchnippel durchaus recht hat...

Ich hab alle meine Gummis mehrere Tage zum Test in Bremsflüssigkeit eingelegt (fahre DOT3) und auf Veränderung/Auflösungserscheinungen geachtet..

Meine Kolben waren übrigens doch von Bastuck:
B2BTR.jpg

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 313
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#13

Beitrag von Fuzzy » 03.09.2018, 20:12

Hallo zusammen,
ich habe es bei Überholen bis jetzt vermieden die Zangen zu zerlegen.
Ist ein wenig Gefrickel und die Finger haben nachher meistens diverse Schadstellen, aber es geht.
Was mich aber außerdem stört, ist der Aufwand die Dinger optisch nachhaltig in einen ordentlichen Zustand zu bekommen.
Lackieren ist halt auch immer so eine Sache. Für ein Stehzeug sicherlich völlig i.O., aber wenn der TR regelmäßig artgerecht bewegt wird, dann würde mir ein verzinkter Sattel besser gefallen.
Bei meinem anderen reinen Sommerfahrzeug sehen die Dinger auch nach 26 Jahren noch absolut Top aus.


Also jetzt mal Butter bei die Fische, mich würde jetzt doch mal interessieren ob sich das Überholen in Eigenregie lohnt, bzw. wie viel eure (z.B. die von Runup oder.....) Profiüberholungen gekostet haben?


Gruß,
Jörg

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1859
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#14

Beitrag von Kamphausen » 03.09.2018, 20:51

Fuzzy hat geschrieben:
03.09.2018, 20:12
ob sich das Überholen in Eigenregie lohnt, bzw. wie viel eure (z.B. die von Runup oder.....) Profiüberholungen gekostet haben?


Gruß,
Jörg
Und was der Vorteil gegenüber neuen Zangen von z.B. http://trshop.co.uk/special.html ist...

59GBP pro Seite....

Der Bremskraftverstärker incl. Masterzylinder, den ich da gekauft habe, ist jedenfalls top!

Gerade jetzt, wo das Pfund unter 1,10€ ist...

Peter

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1007
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: BREMSZANGEN ÜBERHOLEN

#15

Beitrag von AndreasP » 04.09.2018, 08:03

Hallo Peter,
über die Preise vom trshop.co.uk kann sich niemand beklagen. Aber wie ist die Qualität wirklich? Oft unterbieten sich die Händler gegenseitig und müssen dann das Billigste auf dem Weltmarkt einkaufen.

VG Andreas

Antworten

Zurück zu „Bremsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast