Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Antworten
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4038
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#1

Beitrag von darock » 02.06.2018, 09:14

Jungs, ich gebe auf ...

Im Behälter meines HBZ war schon wieder grauer Schlamm. Die Flüssigkeit an sich ist klar. Sieht bisschen aus wie Algen und dürfte wohl mal wieder Abrieb irgendeiner Dichtung sein.

Das Bremssystem funktioniert einwandfrei. Druckpunkt ist perfekt und keine Undichtigkeiten.

Folgender Ausbaustand:

Sättel vorne vor drei Jahren mit neuen Dichtungen (TRW) und Edelstahlkolben neu aufgebaut.
Radbremszylinder hinten letztes Jahr erneuert (TRW mit Hologramm)
Stahlflex Bremsschläuche rundum

Hauptbremszylinder ist ein Originalteil, das offensichtlich nur wenige Laufleistung hatte. Neuer Dichtsatz von einem Ford Capri (ich glaube, es war Capri). Geeignet für Dot4 Flüssigkeit.
Zustand des HBZ innen war bei der Revision ausgezeichnet. Keine Kanten, keine Riefen ... Das Innenleben sah aus wie neu.

Bremsflüssigkeit ist nach allgemeiner Meinung der Verträglichkeit Dot3!

Ich hatte davor schon einen neuen HBZ aus verlässlicher Quelle von "TRW" der nicht mal 2 Saisonen hielt.

Nächster Schritt wird wohl sein, herauszufinden welcher HBZ von NISSIN mit minimalen Anpassungsarbeiten passt. Der Lucas/TRW Müll ist untragbar.

Bernhard

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 676
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#2

Beitrag von dakwo74 » 03.06.2018, 06:33

Hi Bernhard,
was spricht gegen die HBZ von C&C Parts? Die habe ich letztes Jahr eingebaut. Ich habe Saab in Kopf.....
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Wiel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 416
Registriert: 18.08.2004, 23:00
Wohnort: Velden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#3

Beitrag von Wiel » 03.06.2018, 06:43

Hallo Berhard, was fuer eine montage vet hast du benutz.

Grusse Wiel

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1294
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#4

Beitrag von Marschall » 03.06.2018, 08:12

Hallo Bernhard,
mache alle Gummis neu und stelle um auf Silikon.
Viel Erfolg,
Dieter.

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7411
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#5

Beitrag von MadMarx » 03.06.2018, 10:22

wie wäre es, einfach bremsflüssigkeit wechseln und weiter fahren?

ich habe auch unten einen schwarzen bodensatz.....der mich nicht kümmert.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4038
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#6

Beitrag von darock » 03.06.2018, 11:12

Wenn es nur schwarzer Bodensatz wäre. Leider schwimmt das Zeug schlammartig herum. Werde trotzdem mal wechseln und beobachten. Brauche sowieso etwas Zeit bis ich weiss, welcher NISSIN HBZ passend ist.

Irgendein Lucas Derivat kommt mir nicht mehr rein. Dafür mag ich mein Leben zu sehr. Ich will das nur noch ein einziges Mal richtig machen und dann nie wieder Sorge haben, dass es wieder kaputt geht. Leider ist der einzige Weg dahin anscheinend der Umbau auf ein japanisches Qualitätsprodukt.

Umstellung auf Silikon würde bedeuten, alle Dichtungen in den Sätteln und Radbremszylindern usw zu tauschen. Das mache ich garantiert nicht. Zumal ich nicht einmal weiss ob es für die Radbremszylinder überhaupt Dichtsätze gibt und dann sind sie wieder von fragwürdiger Qualität.

Bernhard

roejo
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 165
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#7

Beitrag von roejo » 06.06.2018, 11:06

Hallo Bernhard,
hab 2008 einfach auf Silikon umgestellt. Das Spülen mit DOT5 hat, bis keine DOT 3 Perlen mehr da waren, ca 1 L verbraucht. Bisher alles dicht, aber ein leichter dunkler Bodensatz ist im Vorratsbehälter sichtbar. Ist wohl wie immer, der Abrieb der Dichtringe. Allerdings die Zangen vorne waren neu und hatten noch keinen Kontakt mit DOT3.
Beste Grüße
Jochen

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 269
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#8

Beitrag von re-hiker » 11.06.2018, 16:52

Hallo Bernhard
Auch ich habe vor 4 Jahren auf Silikon umgestellt. Spülvorgang brauchte etwas Zeit. Bremse funktioniert immer noch einwandfrei. Ich habe bis jetzt einmal mit einem alten Batterie Säure-Tester des schwarze Zeug am Boden abgesaugt. Flüssigkeit immer noch klar.

Gruss
Robert

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3052
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder Schlamm im HBZ und Ratlosigkeit

#9

Beitrag von Gyula » 11.06.2018, 19:25

Hey Bernhard,
kennst ja meine Story....
Hab seitdem die Flüssigkeit 3-4 Mal gewechselt und sie wird immer klarer. Unten wenig Schlieren.
Das sind ja schon min. 3-4 Jahre, alles funktioniert und ich lass das mal so......

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Antworten

Zurück zu „Bremsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast