Sportliche Bremse für 6ér

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2248
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#31

Beitrag von crislor » 03.06.2018, 14:50

dakwo74 hat geschrieben:
03.06.2018, 06:31
Bezüglich Wilwood (betrifft sicher auch die andere) schreibt Goodparts:

Smaller pistons in the front calipers give you shorter pedal travel, firm pedal feel with more braking effort required and bias more braking to the rear.
Larger pistons in the front calipers offer lighter pedal feel but slightly more pedal travel and bias more braking to the front.
Too much rear brake bias may cause dangerous rear brake lock-up.


TR6 Kolben haben 1 x 54mm Durchmesser (s. Tiggersavage.com).
Willwood kommen mit 2 x 35mm oder 2 x 41mm.

Bleibt die hintere Bremse unberührt? Der HBZ lässt sich nach meiner Kenntnisstand nicht einstellen.

Jochem
Es gibt aber bei Timms, Sandtler oder ISA-Racing auch Sets mit zwei Zylindern und Waagebalken, die auf den BKV passen. Damit kann man trefflich die Balance einstellen und hat ein echtes Zweikreissystem ! Steht schon länger auf meiner Wunschliste :dream:

Komme gerade zurück von der Schwarzwaldeinbremstour. Die Brembo-Beläge fühlen sich sehr gut an. Kein Überbremsen oder Blockieren - selbst auf starken Bodenwellen oder durch Schlaglöcher lassen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Bin echt am Überlegen ob ich mir bissigere Sportbeläge antun soll - vielleicht mal zu Vergleich montieren... :-?
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7389
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#32

Beitrag von MadMarx » 05.06.2018, 17:05

willwood sind rennsportteile.
mein TR8 hat hinten willwood dynalite sättel. die funktionieren gut. bisher keine klagen.

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2248
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#33

Beitrag von crislor » 05.06.2018, 19:58

MadMarx hat geschrieben:
05.06.2018, 17:05
willwood sind rennsportteile.
mein TR8 hat hinten willwood dynalite sättel. die funktionieren gut. bisher keine klagen.
hatte ich am TR auch drauf - die Abdichtung ist halt nix für den Straßenbetrieb - steht aber auch drauf !
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7389
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#34

Beitrag von MadMarx » 06.06.2018, 01:04

ja, für lange regenfahrten auf der autobahn ist willwood nichts.
im rennsport, wo der sattel glühend heiß ist, macht regen nicht viel aus, das verdampft sofort.

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1663
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#35

Beitrag von Kamphausen » 06.06.2018, 06:35

Herbie80 hat geschrieben:
31.05.2018, 15:19
Moin,

weiß jemand ob die Marke Brembo auch etwas für Triumph vertreibt :-? Bin am überlegen meine Bremsanalge etwas sportlicher auszulegen.
Um - nach der Lebensberatung, die Du hier bekommen hast - auch Deine Frage zu beantworten:

Ja...gibt´s

Wie schon erwähnt "Docktorschlosser" als Referenz:viewtopic.php?f=18&t=12397&p=133960&hil ... bo#p133960

https://www.autodoc.de/brembo/1656084

Peter

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 643
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#36

Beitrag von dakwo74 » 06.06.2018, 14:57

für diejenigen die Interesse drin hat:

https://www.hispecmotorsport.co.uk/
Billet 4 mit 285 x 22 Vented Disk mit Mintex 1144 --> 880 Euros
(Satz beinhaltet Sattel, Scheibe, Adapter und Beläge)
Einfach arufen, kreditkarte und adresse. Sehr umgängliche Ansprechpartner (Alex).
Ob der Bremsschlauch so passt, ggf. verlängern.

Ich habe auch mit Movit gesprochen, für den Triumph ist diese leider nicht mehr verfügbar....außer vielleicht bei eine gute Beziehung und viel Geld übrig.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2248
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#37

Beitrag von crislor » 06.06.2018, 17:44

dakwo74 hat geschrieben:
06.06.2018, 14:57
für diejenigen die Interesse drin hat:

https://www.hispecmotorsport.co.uk/
Billet 4 mit 285 x 22 Vented Disk mit Mintex 1144 --> 880 Euros
(Satz beinhaltet Sattel, Scheibe, Adapter und Beläge)
Einfach arufen, kreditkarte und adresse. Sehr umgängliche Ansprechpartner (Alex).
Ob der Bremsschlauch so passt, ggf. verlängern.

Ich habe auch mit Movit gesprochen, für den Triumph ist diese leider nicht mehr verfügbar....außer vielleicht bei eine gute Beziehung und viel Geld übrig.

Jochem
Also ohne Eintragung würde ich es nicht riskieren mit der Anlage herumzufahren :-?
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3582
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#38

Beitrag von Eckhard » 06.06.2018, 18:36

Crislor sieht es genau so wie ich :klatsch:

Einer meiner Söhne ist Versicherungsfachmann, also kein Sachbearbeiter, bei einer großen Versicherung und Oldtimerfahrer (mehrfach) er sagt:
Ohne Eintrag in den Papieren riskiert man Kopf und Kragen, bis zum Ruin sofern etwas zu holen ist :-D :-D
Meine Änderungen sind alle eingetragen aus gutem Grund. Nicht mal zum Tanken würde ich fahren ohne Eintrag

Eckhard

Benutzeravatar
Niederrheiner
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2318
Registriert: 01.01.2012, 00:00
Wohnort: Kempen
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#39

Beitrag von Niederrheiner » 06.06.2018, 19:50

Eckhard hat geschrieben:
06.06.2018, 18:36
Crislor sieht es genau so wie ich :klatsch:

Einer meiner Söhne ist Versicherungsfachmann, also kein Sachbearbeiter, bei einer großen Versicherung und Oldtimerfahrer (mehrfach) er sagt:
Ohne Eintrag in den Papieren riskiert man Kopf und Kragen, bis zum Ruin sofern etwas zu holen ist :-D :-D
Meine Änderungen sind alle eingetragen aus gutem Grund. Nicht mal zum Tanken würde ich fahren ohne Eintrag

Eckhard
Lieber Eckhard, gerade Sachbearbeiter sind an der Stelle kompetent. Praxisnah. Nur so nebenbei.

Ansonsten riskierst Du auch mit Eintrag Kopf und Kragen, um bei deiner Wortwahl zu bleiben. Der „Eintrager“ ist am Ende lediglich eine zweite Meinung, dass ein Umbau OK ist. Mehr nicht. Der „Eintrager“ hängt niemals am Fliegenfänger, sondern immer der Betreiber. Im Ernstfall hat halt der Betreiber nachträglich weitere Modifikationen vorgenommen. Der Eintrag erzeugt eine sehr trügerische Sicherheit. Die, daher trügerisch, nicht gegeben ist.

Frag mal deinen Sohn, ob bei entsprechenden Fällen jemals die „Eintrager“ in die Haftung mit eingetreten sind. Never.

Ich finde es nebenbei ganz putzig (nicht Du persönlich, Eckhard, wobei....), dass auf den Prüfstellen der Nation lt Forum im allgemeinen eher......rumlaufen. Wenn die gleichen Herren aber etwas eintragen, ist die Absolution erteilt. Passt nicht ganz zusammen.
Beste Grüße, Helge

Mitglied des Vereins "Rettet dem Dativ" e.V.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1220
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#40

Beitrag von hneuland » 06.06.2018, 20:20

n'abend,

muss Helge hier Recht geben! Diese (versicherungsrechtliche) Sichtweise wird meist nicht beachtet. Die Realität ist - bei allen Modifikationen, die vom Original abweichen - der Betreiber/Halter des Autos ist im Zweifelsfall immer nachweispflichtig, dass die Modifikation nicht unfallverursachend gewesen ist.
Da helfen auch alle - gutgemeinten - Ratschläge nix, bei Verweigerungen einfach den Prüfer oder die Prüfstelle zu wechseln.
Wir leben hier (fast) alle in einem rechtsfreien Bereich, der im Fall der Fälle erst gerichtlich entschieden wird. Darüber muss sich Jeder klar sein, der an seinem historischen Auto was verändert. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die H-Zulassung....
Doch sind ja glücklicherweise schwere Unfälle mit Oldtimern selten. Das wirkt sich ja auch in den Versicherungsprämien aus, weil die Versicherer deren Fahrern zugestehen, dass sie wissen was sie tun. Hat aber mit der konkreten Rechtslage nichts zu tun, wenn man wirklich mal betroffen ist.

LG
Horst

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1832
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: z.Zt. Liederbach a.Taunus
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#41

Beitrag von runup » 06.06.2018, 20:54

jau... das thema wird immer spannender. :top:
was wollte eigentlich HERBIE 80 ??... evtl. nur neue -andere BRAKEPADS :?:
er könnte sich ja auch mal zu WORT melden. (bei so viel SPANNUNG)
:popcorn

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1928
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#42

Beitrag von pi_power » 06.06.2018, 22:29

runup hat geschrieben:
06.06.2018, 20:54
jau... das thema wird immer spannender. :top:
was wollte eigentlich HERBIE 80 ??... evtl. nur neue -andere BRAKEPADS :?:
er könnte sich ja auch mal zu WORT melden. (bei so viel SPANNUNG)
:popcorn
Zum Thema mein Bayrischer Freund, Du bist doch sonst immer so um die Zulässigkeit irgend welcher Teiler und die Sicherheit für andere bedacht?!

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1832
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: z.Zt. Liederbach a.Taunus
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#43

Beitrag von runup » 06.06.2018, 23:04

ja.. servus marc :wave:
schon lang nichts mehr von dir gelesen.
wie sind den deine bremsen.?. bremsen sie noch? oder hast du auch schon..?
bei der masse, die dein -renn tr jetzt BREMSEN muss.
es ist ein richtig spannendes thema, weiter so. bin gespannt.
gruss und hoffe HERBIE 80 antwortet-
:popcorn

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2812
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#44

Beitrag von Schnippel » 07.06.2018, 06:30

Moin,

es kommt vor, das Menschen ab und an, diesen TR dafür nutzen, zu was er mal gebaut wurde,als Sportwagen.
Und gerade dafür gab es in England schon in den 70ern allerlei Zubehör der Fa. Triumph Tune. (Katalog liegt als kleiner Schatz bei mir im Schrank)
Upps.....und sogar innenbelüftete Bremsanlagen finde ich dort.
Möchte damit nur das Stichwort geben....Zeitgenössisches Zubehör.



Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
TR74Pi
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 157
Registriert: 26.03.2007, 23:00
Wohnort: Rastede
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Bremse für 6ér

#45

Beitrag von TR74Pi » 07.06.2018, 06:55

Hallo Tr-Freunde,
gab es als zeitgenössisches Zubehör auch eine Waagebalken Bremse? ... Natürlich ist das nicht original :)
Oder was macht man, wenn der TR6 vorne überbremst? ... Natürlich ist das nicht original :)
Bin "gespannt" auf Antworten :)
Viele Grüße
Carsten

Antworten

Zurück zu „Bremsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast