TR6: PDWA entfernen

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

TR6: PDWA entfernen

#1

Beitrag von dakwo74 » 11.09.2017, 07:48

Hallo TR Freunde,

mein Bremsen Projekt ist noch nicht ganz abgeschlossen.
Mein Kenntnisstand ist, dass nur die Ami-Variante diesen PDWA haben.
Auch wurde mir empfohlen, als potentiale Fehlerquelle, diese zu entfernen. Ob richtig oder nicht, würde ich gerne wissen, wie ich dann die Leitungen miteinander verbinde? Gibt es Verbindungsleitungen? So ja, kann mir jemand ein Händler oder Webseite mitteilen?

VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: PDWA entfernen

#2

Beitrag von mn-nl » 11.09.2017, 08:22

Wieso Fehlerquelle? Du kannst den Stecker abziehen, dann leuchtet es nicht mehr. Und du kannst statt Schalter ein Stöpsel im PDWA schrauben. Dann ist die auch dicht.

Bleibt noch die ziehmlich theoretische möglichkeit das beide Bremskreise nicht zu 100% getrennt sind. Aber auch mit undichte O-ringe sind die Kreise zu 98,7% getrennt. Reicht nach meiner Meinung, bei eine sonnst gewartete Bremsanlage....

Aber willst du der PDWA entfernen, einfach neue Bremsleitung anfertigen lassen wobei die gegenüberliegende Leitungen einfach weiterlaufen. Die Kreistrennung im TR6 ist Vorne - Hinten.

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3131
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#3

Beitrag von Willi » 11.09.2017, 17:41

Den PDWA zu entfernen ist wirklich keine gute Idee. Er zeigt Dir zuverlässig an, wenn ein Bremskreis auszufallen droht (er schaltet schon bei kleinen Druckdifferenzen bevor der Bremskreis drucklos ist). Darüber hinaus ist es ein simples Teil, daß man mit 2 ORingen überholen kann. Er war nicht nur in den US Modellen verbaut. Auch alle Europäer hatten ihn. Ich würde nicht auf ihn verzichten wollen. Denk noch mal darüber nach.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1959
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#4

Beitrag von runup » 11.09.2017, 18:55

Jochem.......NICHT ausbauen /entfernen !! :no:

Benutzeravatar
batcave
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 635
Registriert: 11.06.2005, 23:00
Wohnort: Oberursel
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: PDWA entfernen

#5

Beitrag von batcave » 12.09.2017, 08:19

Lass mal drin.

...das ist en unkompliziertes, einfach zu überholendes und wartbares teil. Mit zwei neuen O-ringen ist der wie neu, der Schalter ist auch keiner, sondern nur ein Kontaktstift.

Haupt"problem" ist die Nullstellung, wenn man das nicht wie im WHB macht, sondern den Kolben einfach mit einer Sonde durch das Loch vom ausgebauten Schalter zentriert, ist das aber auch kein Problem :)

viel Erfolg

Achim

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2886
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#6

Beitrag von Schnippel » 13.09.2017, 07:28

Hallo

Diese Warneinrichtung funktioniert bei den meisten TR´s nicht.
Mir ist kein Fall bekannt, das jemand durch diese vielleicht brennende Lampe im Armaturenbrett,
bei einem wirklichen defekt an einem Bremskreis gewarnt wurde.
Aber das ein kompletter Bremskreis nahezu leergelaufen war, durch Undichtigkeit an dieser Warneinrichtung dagegen mehrfach!
Oder das diese Vorrichtung unnötige Bremspedalwege auslöste ebenso !
Ganz so schweigen von der Sauerrei der Lack und Kabelbeschädigung.
Dieses Messingteil ist auf Dauer eine potenzielle Fehlerquelle der Bremse,
weil hier Flüssigkeit austreten kann, an einer Stelle wo in der Regel kaum ein Mensch gezielt hinschaut!

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1959
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#7

Beitrag von runup » 13.09.2017, 08:27

Hello again
Wiederholung der Frage von Jochem, gibt es ein :genau: ZWISCHENSTÜCK als Ersatz für den PDWA ??wenn man ihn "ausbauen" möchte ?
Wenn der PDWA keine "Sauerei" macht, bzw. NICHT undicht ist, warum soll mann ihn dann ausbauen ?
Ich fahre meinen PDWA seit 18 Jahren durch die Lande..... No Leaks found bzw..... OIS DICHT. :top:
:wave:

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: PDWA entfernen

#8

Beitrag von dakwo74 » 13.09.2017, 08:29

...diese Diskussion hatte ich befürchtet. Trotzdem danke für die Beiträge.

Die Frage war
würde ich gerne wissen, wie ich dann die Leitungen miteinander verbinde? Gibt es Verbindungsleitungen? So ja, kann mir jemand ein Händler oder Webseite mitteilen?
Ich habe mein Auto zum Werkstatt um die Ecke gebracht. Für mich lohnt es einfach nicht selber mit Biegewerkzeug, Entlüften und Bremsflüssigkeit rum-zu-eiern. Der Chef hat mir sofort die ATE Leitungen empfohlen und macht mir den HBZ von C&C Parts rein, neue Leitungen mit eine Verbindung damit der PDWA wieder eingebaut werden kann (falls notwendig).

VG Jochem

PS bei mir war/ist der PDWA nicht angeschlossen....
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2198
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: PDWA entfernen

#9

Beitrag von Triumphator » 13.09.2017, 08:38

...gute Entscheidung!
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 653
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#10

Beitrag von yxc » 13.09.2017, 08:43

...ich habe das ding mittels eingesetzter Stopfen so stillgelegt,das es nur noch als LeitungsVerbindung fungiert. Es ist prinzipiell schlecht, in der Hydraulik Stellen einzubauen, die definitiv durchbruchsgefährdet sind.
Die Warnung kommt ungefähr der der öldruckwarnlampe gleich: Wenn diese aufleuchtet, schon fast alles zu spät...
Gerade bei Bremsen ist vorausschauende Wartung ein Muss! Achtet also lieber vorschüssig auf undichte Manschetten, poröse bremsschläuche und länger werdende pedalwege! ...und fachgerecht instandsetzen...

Vg Juergen
Zuletzt geändert von yxc am 13.09.2017, 12:53, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
spiti_stgt
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 12
Registriert: 13.12.2015, 21:09
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#11

Beitrag von spiti_stgt » 13.09.2017, 08:44

Nennt sich zb. beim Korrosionschutzdepot "Zwischenstück" , wird auch als Bremsleitungsverbinder im WWW angeboten
Du brauchst wahrscheinlich ( so ist es beim Spiti) einmal M10 und einmal M12 - nachmessen vor dem bestellen !!
https://www.korrosionsschutz-depot.de/we ... ttern/?p=2

ich seh das wie Ralf , der PDWA kann nix ...außer Probleme machen .
Gruß Markus

Benutzeravatar
MKIII
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 52
Registriert: 02.09.2008, 23:00
Wohnort: Moerfelden
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: PDWA entfernen

#12

Beitrag von MKIII » 13.09.2017, 09:00

oder: https://www.spitfirescheune.de/shop/bremsen/
einfach den Chris mal anrufen und besprechen was gebraucht wird.
Gruß Norbert 69MK3

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1001
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#13

Beitrag von AndreasP » 13.09.2017, 11:44

Hallo,

der Vorbesitzer meines TRs hat den Wagen aus Verzweifelung verkauft. Keine Werkstatt konnte die Bremse auf Vordermann bringen.
Und was war die Ursache? Dieser PDWA Schalter. Die Bremse zog immer Luft durch diese Schwachstelle.
Er ist jetzt draußen und seit dem ist die Anlage dicht!

VG Andreas

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3131
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: TR6: PDWA entfernen

#14

Beitrag von Willi » 13.09.2017, 12:26

Schnippel hat geschrieben:
13.09.2017, 07:28
Hallo

Diese Warneinrichtung funktioniert bei den meisten TR´s nicht.
Mir ist kein Fall bekannt, das jemand durch diese vielleicht brennende Lampe im Armaturenbrett,
bei einem wirklichen defekt an einem Bremskreis gewarnt wurde.
Doch, bei mir, und zwar zweimal (in einigem Abstand). Beide Male war ein hinterer Radbremszylinder undicht geworden. Von außen konnte man noch nichts erkennen, beim Bremsen habe ich auch nichts bemerkt. Flüssigkeitsverlust war auch kein merklicher da. Aber der PDWA hat geschaltet und mich dazu bewogen, doch einmal nachzuschauen.

Wo soll denn die Bremsflüssigkeit auslaufen? Es gibt nur eine Stelle, und die ist doch recht offensichtlich. Wer nach 40 Jahren immer noch mit den ersten Dichtungen im PDWA herumfährt darf sich über Flüssigkeitsverlust an der Stelle nicht wundern. Es ist ja schließlich auch nicht der erste Radbremszylinder oder Bremszangendichtung in der Bremsanlage. Eine normal gewartete Bremsanlage vorrausgesetzt stellt der PDWA einen echten Sicherheitsgewinn dar.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
kurtschulz
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 131
Registriert: 30.09.2004, 23:00
Wohnort: Rödinghausen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: PDWA entfernen

#15

Beitrag von kurtschulz » 13.09.2017, 12:49

Hallo,

ich wurde auch vom PDWA gewarnt, Abgasrohr (Edelstahl Schubkarre) lag zu dicht an der Bremsleitung.
Habe das Rohr mit Hitzeband umwickelt, danach war Ruhe.
Dampfblasenbildung wars wahrscheinlich noch nicht.
Der Schalter reagiert sehr empfindlich.

Gruß
Kurt

Antworten

Zurück zu „Bremsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast