Bremskraftverstärker zischt

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...

Moderator: TR-Freunde-Team

Daibel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 331
Registriert: 30.05.2005, 23:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#31

Beitrag von Daibel »

Hallo,

ich muss hier auch noch einmal nachhaken. Ich habe jetzt 2 TR6 mit dem selben Problemen.
Beide BKV neu (Moss) und beide HBZ neu, beide PDWA Verteiler dicht, überholte Bremszangen vorne,
neue Radbremszylinder hinten..natürlich mit neuen Belägen und Backen. Handbremse eingestellt.

Alle Bremsschläuche neu.
Alle Anschlüsse dicht, mehrmals entlüftet und Literweise Dot4 verbraucht :-)

BKV zieht leicht an wenn der Motor gestartet wird, dann beim Fahren wird der Bremsweg lang, die Bremse zieht aber gut an. Nur gefühlt ist das Pedal fast bis zum Bodenblech getreten.
Ich habe dann einmal den BKV vom Unterdruck getrennt (natürlich den Schlauch zur Brücke geschlossen)
Jetzt kommt die Bremse weiter oben, fast normal, nur bremst es sich jetzt wie ein TR4 ohne BKV Hilfe

Ich bin auch langsam mit dem Latein durch. 2 Fahrzeuge mit exakt dem selben Problemen.

Michael
Daibel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 331
Registriert: 30.05.2005, 23:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#32

Beitrag von Daibel »

Kleiner Nachtrag, es wird keine Flüssigkeit ins Reservoir zurück gedrückt, was darauf hinweisen würde das dass Bodenventil ordentlich schließt.
Und ich habe bei einem TR6 die Entlüftungsnippel von Stahlbuss verbaut https://www.stahlbus.com/products/de/en ... /index.php
Kosten bisschen was, aber lohnt sich :-)
Benutzeravatar
eb
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 31
Registriert: 20.02.2015, 00:00
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#33

Beitrag von eb »

Hallo Michael,

stellt sich die Frage, kommt der erhöhte Padalweg über den vorderen oder den hinteren Bremskreis.
Vermutlich hinten, Trommelbremse.
Zum Test die Handbremse voll anziehen oder besser mit den Nachstellern die Hinterräder blockieren, so fest wie möglich.
Wenn dann der Pedalweg normal ist, auch bei laufendem Motor, Trommelbremse Überprüfen.
Mögliche Ursache: Montagefehler, Bremstrommel unrund, Beläge und Trommel passen nicht zusammen.

Gruß Eberhard
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7851
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremskraftverstärker zischt

#34

Beitrag von gelpont19 »

...und bei beiden BKV zischt es ?? Wenn der Vacuumanschluss ordnungsgemäß dicht ist, haben beide BKV einen Fehler - egal ob gebraucht oder neu -da darf nix zischen...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 358
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#35

Beitrag von Papa Fox »

Ich hatte auch mit einem undichten BKV zu kämpfen....und suchte den Fehler bei den Vergasern ..... bis ich bemerkt habe, dass der BKV undicht war.
habe bei TTS Mausbach einen neuen bestellt, Läuft prima. Aber Achtung, das Ding - genau gesagt die " Nase" muss eingestellt werden. Einstellwert im WHB unbedingt beachten . Und das wusste ich nicht ! Falls man es nicht einstellt, blockieren bald die Bremsen und man kann nicht weiterfahren .....
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3705
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 590 Mal
Danksagung erhalten: 601 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#36

Beitrag von Schnippel »

Daibel hat geschrieben: 29.03.2022, 17:10 Hallo,

ich muss hier auch noch einmal nachhaken. Ich habe jetzt 2 TR6 mit dem selben Problemen.
Beide BKV neu (Moss) und beide HBZ neu, beide PDWA Verteiler dicht, überholte Bremszangen vorne,
neue Radbremszylinder hinten..natürlich mit neuen Belägen und Backen. Handbremse eingestellt.

Alle Bremsschläuche neu.
Alle Anschlüsse dicht, mehrmals entlüftet und Literweise Dot4 verbraucht :-)

BKV zieht leicht an wenn der Motor gestartet wird, dann beim Fahren wird der Bremsweg lang, die Bremse zieht aber gut an. Nur gefühlt ist das Pedal fast bis zum Bodenblech getreten.
Ich habe dann einmal den BKV vom Unterdruck getrennt (natürlich den Schlauch zur Brücke geschlossen)
Jetzt kommt die Bremse weiter oben, fast normal, nur bremst es sich jetzt wie ein TR4 ohne BKV Hilfe

Ich bin auch langsam mit dem Latein durch. 2 Fahrzeuge mit exakt dem selben Problemen.

Michael
Hallo Michael,

setz mal das Bremspedal mind.12 Stunden unter Druck. Latte zwischen Pedal und Sitzgestell.

Munter bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremskraftverstärker zischt

#37

Beitrag von darock »

Ist der PIN vom BKV der in den Hauptbremszylinder geht richtig eingestellt?

Bernhard
Daibel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 331
Registriert: 30.05.2005, 23:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#38

Beitrag von Daibel »

@Schnippel

mach ich

@Darock
ja 0,25-0,5mm

es zischte nichts

gruß
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#39

Beitrag von roejo »

Da gehen plötzlich die Bremsen von Geisterhand leicht fest, gestern waren es 27 grd, die Geruchsbildung eindeutig, Pedaldruckpunkt deutlich früher. Der BKV ist original aus 71..... Hab den HBZ gelöst, Scheiben 0,3 mm Scheiben dazwischen und nun gibt es wieder einen Leerweg am Pedal, aber der Saugtest am BKV U-Schlauch zeigt, man kriegt beim Ansaugen keinen Unterdruck erzeugt. Bei Überdruck auf den Schlauch löst das RS - Ventil aus. Noch Gedanken machen oder direkt die Mausbach Option ziehen?
Beste Grüße
Jochen
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremskraftverstärker zischt

#40

Beitrag von darock »

Ganz klar BKV neu machen wenn der Unterdruck nicht mehr gehalten wird. Ist auch ziemlich mies für den Motorlauf übrigens…

Bernhard
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#41

Beitrag von roejo »

Läuft nicht anders als sonst, hat bei 850 LL, - 0,7 Bar, der BKV zischt auch nicht. Hab den Mausbach Warenkorb jetzt gefüllt.... Danke für Deinen freundlichen Hinweis.
Viele Grüße
Jochen
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremskraftverstärker zischt

#42

Beitrag von darock »

Vielleicht schon so undicht, dass nix mehr zischt ;D

Oder gar nicht. Pribiere lieber nochnal bevor du die grossen scheine investierst.

Bernhard
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#43

Beitrag von roejo »

Mach ich, von wegen Anlassen mit getretener Bremse ua.
Jochen
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#44

Beitrag von roejo »

Hallo Bernhard,
ohne zischen und doch defekt.. Die Methode Bremse treten und anlassen ist nur erfolgreich, wenn ein Riesenriss im BKV ist. Bei mir sackte das Pedal rund einen cm tiefer, folglich kein Defekt. Dann Unterdruckschlauch vom Ansaugrohr ab und dieses fest verschlossen, Motordrehzahl stieg um vielleicht 100 an, als mit BKV. CO Messung machte es dann doch eindeutig. Mit BKV bei 800 U/min 1,4 §% und bei Saugrohr verschlossen 3,1 % Co und 900 U/min. Tipp für alle die unsicher sind die CO Messung gibt sicher Aufschluss, für Nebenluft über den BKV.
Beste Grüße
Jochen
roejo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 05.10.2011, 23:00
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Bremskraftverstärker zischt

#45

Beitrag von roejo »

Hab den BKV heute von GM bekommen, schon der erste Test mit manuellem Unterdruck, erzeugte mit Betätigung hörbaren Lufteintritt. Die Voreinstellung des Schnüffelspieles passte perfekt zum HBZ. Die Befestigungen sind nun metrisch. (Neue Muttern sind mitgeliefert) Hat alles perfekt gepasst und ein völlig neues Bremsgefühl ist feststellbar. Der BKV fällt wohl schleichend aus, so das man das gar nicht unmittelbar ohne Vergleich frühzeitig feststellt.
Jochen
Antworten

Zurück zu „Bremsen“