Getriebe undicht

Zahnersatz, Kardanwelle...
Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 385
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Getriebe undicht

#16

Beitrag von TR674 » 09.08.2020, 12:23

Hallo
Ddiese Entlueftungsbohrung kann man etwas aufbohren, Gewinde reinshneiden, nen 90*Schmiernippel ohne Kugel reinschrauben und einen kurzen Schlauch mit etwas Stoff drinn am Ende, draufstecken. Dann kommt da auch kein Staub rein ins Getriebe.
Gruesse, Marius

ricci
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 76
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Bad Homburg
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe undicht

#17

Beitrag von ricci » 17.08.2020, 15:56

Danke Ralf.Ich habe mich dazu entschlossen, dass Getriebe auszubauen und komplett überholen zulassen. Habe schon Kontakt mit Ralf Zeller aufgenommen.Nochmal Danke

ricci
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 76
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Bad Homburg
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe undicht

#18

Beitrag von ricci » 13.10.2020, 10:24

Hallo zusammen,benötige etwas Hilfe von euch Speziallisten. Ich dichte im Moment mein Getriebe hinten ab,möchte den Simmerring erneuern,bekomme aber den Flansch zur Kardanwelle nicht ab,benötige ich da ein Abzieher?Die Schraube habe ich schon ab,aber der Flansch sitzt sehr fest auf der Welle.Danke für einen Tipp.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2998
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Getriebe undicht

#19

Beitrag von runup » 13.10.2020, 10:39

servus ricci
bei dir in der nähe, gibt es doch einen sehr guten spezialisten, unser harald in wörsdorf.
er hat bestimmt alles was du brauchst.
einfach mal anrufen bzw. vorbei fahren.
nur eine idee
mfg

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3204
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Getriebe undicht

#20

Beitrag von Schnippel » 13.10.2020, 11:30

Hallo Ricci,

das geht auch vielleicht mit leichten Schlägen mit dem Hammer,aber Hartholz dazwischen !
Und sonst einen Abzieher verwenden. Das ist die korrekte Methode.(Leih dir einfach Einen)
Grundsätzlich ist das ein sehr gutes Zeichen das der Flansch so fest sitzt.
Und er sollte auch schwer wieder auf die Verzahnung gehen beim Zusammenbau.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

ricci
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 76
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Bad Homburg
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe undicht

#21

Beitrag von ricci » 13.10.2020, 11:53

Ich danke euch für die Unterstützung. Werde einen Abzieher verwende. Vielen Dank und noch einen schönen Tag

Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste