OD Schalter an der Lenksäule

Zahnersatz, Kardanwelle...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Timm
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 281
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#46

Beitrag von Timm »

Danke für die Tips zur OD-Gesundheit, werde ich bei meinem (Nach 30 Jahren ohne jetzt seit 6 Monaten mit BJ. gerechten A-Type OD) TR6 mal reinfühlen.

Was mir am meisten Spaß macht mit dem OD bisher ist der schnelle Gangwechsel bei Beschleunigen/Überholen, gerade in 2 und 3. Mit der Hand geht das viel viel langsamer. Werde dann mal darauf achten nicht zu viel Nm reinzuhauen. Das hätte ich so nicht erwartet, macht aber richtig Laune. Doch mehr als bloß ein langer 5. Gang.

Uns sorry fürs kapern, passte aber gerade thematisch rein
Benutzeravatar
StephanTR6
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 11
Registriert: 18.08.2020, 14:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#47

Beitrag von StephanTR6 »

StephanTR6 hat geschrieben: 05.07.2022, 18:46 Update vom Umbau:
So, die Teile für den Umbau habe ich bekommen..
OD Schalter ist montiert und sollte funktionieren..
Für die Getriebehalterung habe ich den Umbausatz von Bastuck besorgt (G220TR6) welcher ja für den Einbau vom J-OD in ältere Rahmen benötigt wird...
..nur wie der montiert werden soll ist mir schleierhaft.. die beiden Löcher für die Befestigung an den bestehenden Aufnahmelöcher stimmen nicht überein -
auch der Winkel von dieser Platte passt nie mit dem vom Rahmen überein - und wie dann die Laschen fest gemacht werden sollen kapiere ich auch nicht -
..hat jemand eine Idee ?

PS: den Umbausatz von Limora habe ich nicht bekommen..ist nicht lagernd..
...so - ich möchte euch noch gerne über den Fortschritt bez. des Getriebeeinbaus berichten:

..wie schon erwähnt hat der Umbausatz von Limora bei mir nicht gepasst - ich habe mich dann entschlossen, die Getriebehalterung selber anzufertigen:
IMG_3829.JPG
IMG_3810.JPG
IMG_3824.JPG
Mit der Hilfe vom Jochem (danke noch mal..!) war das Getriebe in kürzester Zeit eingebaut.
Beim anschließendem Test haben wir dann festgestellt, dass kein Strom fließt - der neu beschaffte und eingebaute OD Schalter hat nicht richtig funktioniert..
Ich konnte den Schalter dann doch reparieren - aber die Qualität von den "Innereien" im Schalter haben mich dann dazu bewogen, anstatt des Schalters am Lenker
einen Kippschalter mit LED Licht an der Mittelkonsole zu montieren. - der deaktivierte OD Schalter an der Lenksäule darf zur Zierde bleiben..

Ich habe bereits einige Testkilometer herunterspulen können - und möchte die Vorzüge eines OD Getriebes nicht mehr missen..

Danke noch einmal für die hilfreichen Beiträge von eurer Seite!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1199
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#48

Beitrag von PerseusDO »

StephanTR6 hat geschrieben: 28.07.2022, 16:43... anstatt des Schalters am Lenker einen Kippschalter mit LED Licht an der Mittelkonsole ...
bin ich anfangs auch mit rumgefahren, bis mir das ständige Rumgefummel auf den Koffer ging ...
Mitte der 2000er dann den O-Schalter funktionsfähig gemacht und seitdem glücklich.
Letztes Jahr das erstemal Revision fällig gewesen - wegen eigenem Montagefehler: beim Nachziehen der Kontermutter hat's innen den Kunststoffschlitten zerlegt, weil ich am Hebel gegengehalten hab, "sauberer Bruch". :kopfklatsch - Sekundenkleber hat's gerichtet.
Bin gespannt, wann es BEI DIR soweit ist ... sowohl a) als dann auch b) ... :giveup

Grüße, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3925
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#49

Beitrag von runup »

:? OD-Hebel an der Lenksäule, ist doch NORM-Serie. ist doch leicht zu betätigen. nach unten...EIN , nach oben...AUS
wo ist jetzt da ein Problem. Seit beginn, bei meinem 6er ... keine Probleme.
Man sollte nicht immer alles " verkomplizieren"
mfg
Benutzeravatar
Bogumil
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 153
Registriert: 28.08.2006, 23:00
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#50

Beitrag von Bogumil »

Hallo,
ich habe die Diskussion verfolgt und möchte auch eine Idee beisteuern.
Die "Bedienung" des OD mit Schalter ist nervig, man muss immer aufpassen, ich schalte in den 3., habe vergessen auszuschalten usw.....
Die Schweizer Lösung (von kamphausen verlinkt) ist schon besser.
Aber auch hier muss ich erst ausschalten, um dann wieder einschalten zu können.
Besser wäre es, wenn ich über einen Taster mit toogle Funktion den OD ein/aus schalten kann und nur wenn der 3. oder 4. Gang drin ist. Sobald ich schalte fliegt der OD raus und bleibt es auch.
Dem Herrn sei Dank hat uns die Industrie den TTP223 geschenkt, ein kapazitiver Touchsensor mit toogle.
Die Schaltung sieht dann so aus.
Plus geht auf den Getriebeschalter, von dort zum Magnet, von dort zum FET, vom FET (Source) an Masse.
Der TTP223 wird über einen Spannungsteiler (wegen 5V des TPP) hinter dem Getriebeschalter mit Spannung versorgt. Er bekommt nur Betriebsspannung, wenn der Getriebeschalter geschlossen ist. Wichtig - beim Einschalten steht der TPP auf aus, also wenn in den 3. bzw. 4. geschaltet wird. Jetzt bin ich im 3./4. und kann über den touch den OD ein/ aus schalten. Der Ausgang des TPP schaltet den Mosfet.
Sobald ich mit dem Knüppel schalte, fliegt der OD über den Getriebeschalter raus, der TPP bekommt keine Betriebsspannung mehr und ist im Ausgangszustand also spannungslos.
Klasse wäre es, wenn man den touch am Lenkrad anbauen könnte, aber das wird wohl wegen der Kabel nicht gehen.
Möchte man einen mech. Taster nehmen, muss man die toogle Funktion in einen kleinen MC verlagern.
Mfg Holger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 495
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#51

Beitrag von TR6-72 »

Hier ganz einfach mit dem Original Lenkradschalter als Taster umfunktioniert. Und das Volvo Relais sorgt dafür, dass der OD beim Gangwechsel ausgeschaltet wird

viewtopic.php?f=14&t=17666&p=201185&hilit=Volvo#p201185

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 495
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#52

Beitrag von TR6-72 »

Und hier das zugehörige Relais
download/file.php?id=14586&mode=view

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1199
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#53

Beitrag von PerseusDO »

TR6-72 hat geschrieben: 29.07.2022, 16:26... Lenkradschalter als Taster umfunktioniert. Und das Volvo Relais sorgt dafür, dass der OD beim Gangwechsel ausgeschaltet wird
Moin auch,

ich halte ALLE diese Automatiken für eher bedenklich, besonders bezüglich Runterschalten. Da bedeutet das gleich 2 Gangstufen weniger und entsprechend hohe Drehzahl im dann aktuellen Gang.

Eine LED im Blickfeld (und für P. zum sorgenfreien Rumgucken ... und seinen Nachwuchs zur Schonung von Pappies Konto, Nerven und den Familienfrieden ... noch nen Summer dazu für an'ne Ampel...) - und gut is'!

Grüße, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“