OD Schalter an der Lenksäule

Zahnersatz, Kardanwelle...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
StephanTR6
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 11
Registriert: 18.08.2020, 14:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

OD Schalter an der Lenksäule

#1

Beitrag von StephanTR6 »

Guten Morgen aus Innsbruck,

Ich werde demnächst meinen 72er TR6 ohne Overdrive auf ein J-Type OD umrüsten.
Dazu gibt es ja schon viele hilfreiche Einträge im Forum..
Unklar ist mir noch wie der OD Schalter an der Lenksäule befestigt wird - bisher hatte ich ja kein OD Getriebe montiert.
Ich habe nun bei Bastu.. den OD Schalter und die Kunststoffabdeckung für den OD Schalter bestellt.. Wie wird aber der Schalter an der Lenksäule
montiert? - wird das in der Kunststoffabdeckung befestigt oder muss hier auch noch was verschraubt werden? - benötige ich da noch einen eigenen Metallwinkel zum Verschrauben?
Vielen Dank für eure Hilfe...

Gruß

Stephan
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 495
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#2

Beitrag von TR6-72 »

Hallo Stephan,

der Schalter wird mit der Rändelschraube in der Kuststoffabdeckung gehalten und die wiederum mit den anderen Kunststoffabdeckungsteilen mit Blechchrauben verbunden.
Ich glaube die Kabelverlegung ist da schon die größere Herausforderung.
Gilt allerdings für frühe TR6 wie deiner, die ja ursprünglich mit A-OD ausgestattet waren.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
WernerTR6PI
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 428
Registriert: 06.01.2005, 00:00
Wohnort: München/Dresden
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#3

Beitrag von WernerTR6PI »

Zunächst brauchst Du eine andere Halterung (zwei Löcher) für die Schalter links. Gibt es bei den Händlern. Ich hatte jedoch mit dem Nachbau des Lenkerschalters nur Ärger, weil er sobald er warm wurde ausgeschaltet hat. Es ist ganz miese Qualität. Bau lieber einen qualitativ guten Schalter ein.
TR6 PI Bj. 74 seit 1988
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 423
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#4

Beitrag von Sinan »

Limora hat im Moment gute Hebel, der von Bastuck war nicht mal vom Biegewinkel korrekt.
Habe auch umgebaut, wenn bei dir wenig original ist, mach einen Kippschalter in die Radiokonsole (Reihe mit Choke Heizung)
Das nervt alles, mein OD läuft immer noch nicht vernüftig, jetzt ist mirdirnix eine Anschlusszunge eines Druckschalters abgebrochen,
wäre halt so bei den Nachbauten. Frag mal, wie man da zum tauschen ran kommt.... Wenn du nicht ständig Autobahn fährst, lass weg den Mist

Auch wenn man es kaum glaubt, es nur durch eine Rändelmutter über den Kunststoff verbunden, englische Lösung.
Aber den grössten Spass hast du ganz am Schluss, wenn den ganzen Kram über eine kleine Schraube verbinden darfst.
Obwohl stimmt nicht, das Kabel verlegen ist auch nicht zu verachten, Lenksäule nach den lösen wieder fest anziehen nicht vergessen.
Den Filz rein fummeln wirst mögen, ausser es nervt dich ne 1/2 Stunde kopfüber unter dem Lenker zu liegen.


Gruß Sinan
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 358
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#5

Beitrag von Papa Fox »

Ich habe für meinen TR250 den OD-Schalter und die neue Plastikhalterung bei Bastück bestellt. Der Schalter ist nur in der Plastikschale befestigt. Die Teile sind für mein Geschmack einwandfrei. Ich musste die Lenksäule lösen um den Kabelstrang durchzuziehen und habe dabei den untere Blechkabelkanal einfach weggelassen, da- m.E. überflüssig. Man muss sich allerdings an der OD-Bedienung dran gewöhnen weil Blinkerhebel und OD-hebel nicht sehr weit von einander entfernt sind. Sinnvoll ist auch eine Kontrollleuchte im Blickfeld, welche anzeigt, wann der OD eingeschaltet ist.
Patrick
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3249
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#6

Beitrag von Kamphausen »

Noch sinnvoller (neben der Kontrolleuchte) ist ne "Overdrive Controller"

https://www.revingtontr.com/engine-tran ... ive-device

Mir hat mein Sohn das A-Type Getriebe geschrottet, weil er bei Kavalierstarts das Overdrive elektrisch eingeschaltet gelassen hat...
Und das knallt dann kurz nach einlegen des 2. Gangs (bei Vollgas) rein....

Entgegen meiner frühere Meinung ( viewtopic.php?f=14&t=15006#p162840 ) werd ich mir sowas einbauen, um nicht ein zweites mal 2600,-€ Schaden zu haben....

So lang fährt der Filius nicht mehr mit dem Karren...

Peter
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3249
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#7

Beitrag von Kamphausen »

Nachtrag: Das in obigen verlinkten Beitrag erwähnte Steuerungs-Relais ist hier https://www.skandix.de/en/spare-parts/e ... e/1005001/ als Neuteil erhältlich....
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1199
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#8

Beitrag von PerseusDO »

StephanTR6 hat geschrieben: 12.06.2022, 07:47... OD Schalter an der Lenksäule ...
Hi Stephan,

... macht auf jeden Fall mehr Spaß als nen Kippschalter irgendwo sonst!
Und solang du keine Jeti-Pranken hast oder 5 Daumen an der linken Hand, wirst du damit auch klarkommen.
Schalter im Gangschaltungshebel ist problematisch: sollte bei eingelegtem Gang nicht belastet werden, Schaltgabeln und so ... - und hättest die Hand auch nich' frei, also: für die B.Fahrerin ... :blumen

Und die Zahnscheibe gehört IN den Kunststoffdeckel, sieht sonst bescheuert aus ...
Um die beiden Kabel unter der Lenksäule durchzuziehen sollten die 2 Schrauben vorne unter dem Dashboard gelockert werden, kein großes Ding.
Die Stromversorgung habe ich über die "Radio Connection" am Zündschloß geschaltet, Zündungsplus, BulletM auf BulletF, Plug&Play: zum Relais, zieht 0,15A Steuerstrom. OHNE Relais ist's deutlich mehr!
Eine Anzeige ob aktiviert ist schon hilfreich. Ohne optisch/technisch sichtbare Änderungen am Dashboard lassen sich dazu -falls vorhanden- die EGR- oder FASTEN BELT-Anzeigen "umnutzen": entweder vom SchalterABGANG eine Leitung dorthin ziehen oder von "hinter dem Relais"/Stecker am Getriebetunnel, umverdrahten, fertig.

Es ist ebf. möglich, die Schaltrichtung "umzukehren" (nach oben eingeschaltet, find ich logischer) indem man die Schalterplatine "umdreht". Hilfreich ist es dazu, den Federstift herauszudrücken um den Hebelarm ein Stück durchzuschieben, mehr Spiel beim Arbeiten - ACHTUNG: Kugel, Feder und Spange fliegen dir um die Ohren! In einem Gefrierbeutel o.ä. zerlegen erspart dir das Rumkriechen aufm Boden ...
Nun kann die Platine gezogen werden (evtl. Korpus GAAANZ LEICHT aufspreizen, nach Montage wieder zusammendrücken) und umgekehrt eingeschoben werden. Jetzt den Hebel mit Kugel, Feder und Spange wieder in Position bringen und mit dem Stift fixieren. Dabei auf Schlüssigkeit der Kontaktflächen achten (Einschubtiefe der Platine). Fertig.

Mein Schalterhebel war mir "zu schlabberig". Abhilfe schafft ein zugeschnittenes Stück KunststoffschnellhefterRücken (je nach Spiel max. doppelt gefaltet) IN den Schalter auf der Kugel-/RastnutenSeite einzustecken (flächig paßgenau damit es nicht hin- und herrutscht. Nur leicht mit UHU gegen Ver-/Rausrutschen sichern. Reversibel). Damit "läuft" der Schalter geschmeidiger in die Rastnuten ohne "herauszuspringen" (muß sich anfangs "einarbeiten"), echtes Rolls-Royce-Feeling!

Wünsch viel Spaß.

Grüße, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 495
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#9

Beitrag von TR6-72 »

Die von Peter aufgezeigte Lösung mit dem Volvo Relais kann ich wärmstens empfehlen.
Zusäztlich den Lenkradschalter mit einer Feder zum Taster umfunktionieren und damit den Stromstoss fürs Relais zum Ein- und Ausschalten erzeugen.
Sobald die Masse am Relais unterbrochen wird (beim Schalten) geht der OD gesichert aus und kann dann mit dem Lenkradschalter wieder geschaltet werden (wenn der korrekte Gang eingelegt ist)

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1199
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#10

Beitrag von PerseusDO »

TR6-72 hat geschrieben: 13.06.2022, 11:15... Volvo Relais ...
Oder StandartRelais als "selbsthaltendes" schalten:
dazu das Relais am besten tunnelnah hinter der Verkleidungsblende montieren (bei meinem gibt's da sogar ne angeschweißte Mutter) und vom durchgeschalteten OD-Strom (zwischen Deckelschaltern und Solenoid) eine Leitung zurück auf den Steuerstromkontakt am Relais legen. Fliegt dann beim Gangwechsel auch jedesmal raus.
Und Ersatz gibt es an jeder Tankstelle für nen 5er ...
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1199
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#11

Beitrag von PerseusDO »

den Arbeitsstrom kann man in der Ecke übrigens von der Zuleitung des Rückwärtsgangschalters nehmen, ist ja "alternativ"!

Die Nachbearbeitungszeiten eigener Beiträge sind echt zum Kotzen!
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 495
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#12

Beitrag von TR6-72 »

Hallo Klaus,

interessante Variante. Ja hätte ich auch drauf kommen können.
Bin ich aber nicht. :sweat:

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
StephanTR6
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 11
Registriert: 18.08.2020, 14:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#13

Beitrag von StephanTR6 »

..vielen Dank für eure geposteten Beiträge!

..aus jetziger Sicht werde ich den OD Schalthebel mit der entsprechenden Plastikblende einbauen (da original und ja auch schon gekauft bzw. bestellt).
Die Verwendung von einem Overdrive Controller mit Kontrolleuchte, wie von Peter beschrieben, scheint mir auch sehr sinnvoll.

PS: wie man sieht - viele Wege führen zum Ziel...

Danke
Stephan
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 423
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#14

Beitrag von Sinan »

Papa Fox hat geschrieben: 13.06.2022, 08:27 Ich habe für meinen TR250 den OD-Schalter und die neue Plastikhalterung bei Bastück bestellt. Der Schalter ist nur in der Plastikschale befestigt. Die Teile sind für mein Geschmack einwandfrei. Ich musste die Lenksäule lösen um den Kabelstrang durchzuziehen und habe dabei den untere Blechkabelkanal einfach weggelassen, da- m.E. überflüssig. Man muss sich allerdings an der OD-Bedienung dran gewöhnen weil Blinkerhebel und OD-hebel nicht sehr weit von einander entfernt sind. Sinnvoll ist auch eine Kontrollleuchte im Blickfeld, welche anzeigt, wann der OD eingeschaltet ist.
Patrick
Ich schreibe, das nicht mal der Biegewinkel stimmt.... Du schreibst alles bestens, um dann weiter unten,
festzustellen, daß die Hebel nicht weit von einander entfernt sind. Was können Dritte aus den beiden Texten für eine Erkenntnis
gewinnen? Dir noch viel Spass mit dem vermurksten Biegewinkel. Über die miese Lötstellen, statt wie original gekrimpt wollen wir jetzt nicht reden.
Der Limora Hebel war gekrimpt, ich meine auch das Limora eine teuere Apotheke ist, aber was gewinne ich, wenn oft 2x kaufe und umbauen muss.


Gruß Sinan
Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 716
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD Schalter an der Lenksäule

#15

Beitrag von cerbe »

Hi ich habe den Schalter wie beim Stag im Schaltknüppel. Für mich die beste Lösung wenn man alle Gänge durchschalten will. :lol:

Gruß Chrstian
F2976C70-3C1C-4566-B538-A85C1AA6D522.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“