Overdriveschaltung funktioniert nicht

Zahnersatz, Kardanwelle...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1134
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#16

Beitrag von Berthold »

Hallo Dieter,

danke für die Aufklärung.
TR6-72 hat geschrieben: 01.01.2022, 17:35 ... Dafür benutze ich die grüne Kontrollleuchte im Drehzahlmesser (Doppelbelegung: Blinker / Dauerlicht).
Das Volvo Relais benötigt 2 x Masse und wenn eine Masse wegfällt, ist das Relais wieder aus.
So macht das durchaus Sinn.

Bleibt für mich aber die Frage was man sich bei der Konstruktion gedacht hat? Bei Harald's Bristol wird beim Schalten gezielt der Overdrive rausgenommen und dies wird durch den runtergefallenen Hebel auch angezeigt.
Was soll denn beim TR passieren? Beim Schalten Overdrive aus- und wieder einschalten? Das hat doch niemals Sinn gemacht. Kann es nicht sein, dass die Trägheit des Systems ausreichen soll um den Overdrive eingeschaltet zu lassen? Ich bin mir zwar nicht wirklich sicher, da ich den Overdrive fast nur auf der Autobahn nutze, aber ich meine, dass bei mir der Overdrive beim Schalten nicht zwischenzeitlich ausgeschaltet wird. Ich werde das Verhalten bei nächster Gelegenheit mal genau testen.

Gruß Berthold
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2968
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#17

Beitrag von Kamphausen »

A
Ecktown hat geschrieben: 01.01.2022, 17:49 Wie schon gesagt, eigentlich reicht ein Schalter oben für den 3/4 Gang.
Ich persönlich nutzte das OD hier im Flachland nur für den 4. Gang.

Gruß Jörg
Evtl. sollten manche mal den passenden Wikipedia-Artikel lesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Overdrive_(Getriebe)

Da ist von "Schongang" und "kein ständiger Lastwechsel" die Rede....

Auch hab ich hier nen zerstörtes A-Type Getriebe liegen, das mein Sohn durch "nicht abschalten" auf dem Gewissen hat....Volker Herrmann ruft 2600,-€ für ne Reparatur auf...

Nicht ohne Grund hat Triumph beim späteren J-Type den Einsatz auf 3+4 beschränkt...

Man / Ich vergessen jedenfalls auch öfters nach längerem Einsatz auf Landstraße/Autobahn, das der OD-Schalter eingeschaltet ist....und da hilft meiner Meinung nach bei sonnigem Wetter auch keine Leuchte im Armaturenbrett....
Klaus´Lösung find ich ...Gefährlich...

Nicht umsonst gibt´s die von Harald vorgestellte Lösung im Bristol und Revington hat das für TRs zum einfachen Nachrüsten im Angebot...

https://www.revingtontr.com/product/rtr ... -all-types
https://www.revingtontr.com/product/rtr ... tary-140mm

Overdrives sind nicht zum schonen des Kupplungsfuß gedacht sondern sollen die Motordrehzahl reduzieren, ohne das Triumph nen 5-Gang Getriebe für den Autobahneinsatz entwickeln mußte........
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1665
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#18

Beitrag von V8 »

Am Besten macht man den OD idiotensicher, dann kann man das Auto bedenkenlos verleihen und wenn man selber mal in Gedanken ist, kann auch nix passieren.

Sinnvollerweise braucht man dazu den besagten Schalter 3/4 Gang oben auf der Schaltkulisse.

Weiterhin empfiehlt sich eine sogenannte Logik Box. Man kann sie in England um 50 Euro kaufen. Ich hab sie selber gebaut.

Die Idee ist nur dann den OD zuschalten zu lassen, wenn man es selber will u der dritte oder vierte Gang eingelegt ist.

Ich frage dazu ab, ob der 3/4 Gang eingelegt ist. Nur dann gebe ich die Schaltmöglichkeit frei. Ist der OD eingelegt, bleibt er geschaltet bis 5 Sekunden das Signal vom 3/4 Gang Schalter aussetzt.

Jetzt wird die Schaltung gesperrt und der OD ist erst wieder schaltbar, wenn der Hebel am Lenkrad auf "aus" gestellt wurde. Also mit OD versehentlich von der Ampel weg in den 3. Gang zu schalten u OD rückt ein, ist ausgeschlossen. Beim Wechsel vom dritten oder vierten Gang mit OD hin und her wird nicht kurz abgeschaltet, sondern der Schalter bleibt aktiv.

Muß man nicht haben, aber sieht man nicht u ist einfach bequem für vergessliche Leute wie mich....
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2095
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#19

Beitrag von hneuland »

moijn,
erstmal ein gutes Neues Jahr zusammen! Schaun mer mal, was es bringt und ob man sich evtl. mal wieder im Rudel zu sehen kriegt...
Jetzt haben wir - ein wenig an der Themenstellung vorbei - in den letzten Beiträgen Hinweise zur OD-Handhabung erhalten. Was die von V8 im letzten Beitrag beschriebene "LogikBox" bewirken soll, ist mir nicht ganz klar geworden. Nach der folgenden Beschreibung ist ja dennoch eine "Analogkontrolle" notwendig.

Bei mir (TR6Pi, Bj. 72, A-Type OD) funktioniert das seit 2 Jahren praktisch vollautomatisch:
auch ich habe das von Dieter in Beitrag 11 beschriebene Volvo-Relais eingebaut. Der Lenkradschalter wurde dafür zum Taster umgerüstet und eine Kontrolle auf die Fernlichtanzeige gelegt. Das ist vl. nicht optimal, aber ich fahr' nur selten bei Dunkelheit und mit der Lichthupe verträgt sich die Aufschaltung (stattdessen ließe sich auch eine zusätzliche LED-Kontrollleuchte nachrüsten). Bei jedem Gangwechsel wird der OD durch die beiden Getriebeschalter ausgeschaltet, per Hand kann ich mit dem Taster Schalten wann ich will. Die elektrische Mimik hat mir ein TR-Freund hier aus dem Forum angelegt und das ganze funzt tadellos.
Wer mit der OD-Aufschaltung im 2. Gang unzufrieden ist, mag den zugehörigen Kontakt offen lassen. Dann geht der OD nur im 3. +. 4. Gang. Mir war aber auch der 2. OD-Gang wichtig, vor allem bei Passfahrten mit voll beladenem Auto ist er sehr nützlich. Dabei war die Ursprungsbeschaltung nicht so glücklich, wenn auch nach dem Gangwechsel der OD-Solenoid angezogen blieb und beim Wechsel zwischen 3+4 gleich wieder der OD einlegte. Das wird mit dem Volvo-Relais verhindert.
Wer den OD allerdings nur auf der Autobahn nutzt, kommt auch mit der klassischen Schaltung klar. Das beschriebene Verhalten hat mich beim Gangwechsel zwischen 4/3 jedenfalls nie gestört, an der Drehzahl merkt man gleich ob der OD eingelegt ist oder nicht.
LG Horst
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2978
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#20

Beitrag von S-TYP34 »

Hier die angekündigten Bilder von den OD-Schaltern
BRISTOL u. Jaguar XK140 /150
und dem richtigen späteren Getriebedeckel für TR6 mit OD
für den -J-OD wird eine Blindschraube in die 2te Gang-Gewindebohrung eingeschraubt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1123
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#21

Beitrag von PerseusDO »

Kamphausen hat geschrieben: 02.01.2022, 10:48... Klaus´Lösung find ich ...Gefährlich...
Moin Jungs und Mädels und alle "Sternchen" auch ...

hoffe, ihr seid gut gerutscht, also nicht mi'm TR, sondern ins neue Jahr.

Peter, ich denke, du meinst meine "Übergangslösung" ohne die Schalter auf der Kulisse mit dem trennenden Relais im R-GangSchalterKreis.

Ich verstehe deine Bedenken nicht und widerspreche da vehement:
da ist nichts ... gefährlich ... - ganz im Gegenteil !
Mein/e Übergangslösung/Vorschlag verhindert das Schlimmste (geschredderter OD) und ist für den Zeitraum bis zu einer -wie auch immer gearteten- finalen/ordentlichen Lösung (bei mir das Nachsetzen der O-Schalter mit ordentlicher Schaltung via Relais) eine praktikable Art den OD trotzdem zu nutzen - und zu schützen! - Natürlich sollten Nutzenden die Grenzen/Restrisiken der Bastelei bewußt sein (1. Gang). Sonst sehe ich da keinen weiteren Bedarf an Merkfähigkeit - und das mit dem 1. Gang bringt sich jedesmal von alleine in Erinnerung!

Bin mal gespannt, wie das bei der immer weiter fortschreitenden Entmündigung durch technische Entwicklungen in 20 Jahren sein wird, wenn kein Schwein mehr 'nen Zündschlüssel kennt. Ob das dann auch als Risiko eingeschätzt wird, wenn man/frau/* so'n Metallteil irgendwo reinsteckt? Und wo dann überhaupt und sowieso - ?
Andererseits ist heute ja schon die Existenz des Chokes die beste Wegfahrsperre überhaupt ... !

Rutscht weiterhin gut durch 2022, meinetwegen auch im TR.

Grüße, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
Afshin72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 447
Registriert: 18.04.2005, 23:00
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#22

Beitrag von Afshin72 »

Hallo Carlos,
Bei den späten Saloon und Stag gibt es Schaltkulissen ohne geschraubten OD Schalter auf der Schaltkulisse! Der Schalter ist mittels einer Schelle am Schaltkulissenhals, also da wo der Schalthebelblech geschraubt wird, geschraubt und wird durch 3/4 Schaltwelle, die speziell für diese Schaltkulisse ist, gesteuert. Das hat man später gemacht, weil man bei diesen Fahrzeugen schwer an den Schalter oben kommt und im Falle eines Austausch die neue Position viel einfacher ist.
Leider sehe ich die spezielle 3/4 Schaltwelle bei diesem Getriebe nicht und empfehle dir die Schaltkulisse abzuschrauben, zerlegen und eine Gewinde für den Schalter zu schneiden.
Viele Grüße
Afshin
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3495
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#23

Beitrag von Schnippel »

Hallo ,
das muss allerdings super genau Positioniert werden werden.
Die Rastung/Breite der Schubstangen stimmt nicht unbedingt mit denen der Schaltgabeln überein.
Auch die Stelle weiter hinten (späte Ausführung) setzt voraus, das eine Anfräßung oben an der Schubstange vorhanden ist.
Wenn nicht, muss das auch noch gemacht werden.

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn. Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit stark eingeschränkt .
Hättet ihr noch Bock, auf diesen Narzissten einzugehen ?
05/2021
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2968
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#24

Beitrag von Kamphausen »

Wie man Nachrüstet ist hier schön geschrieben:

https://www.buckeyetriumphs.org/gearbox

ADDING OD ISOLATOR SWITCHES TO GEARBOX TOP COVER

beschrieben...incl. Höhenanpassung...hatte ich Karl die Tage schon per PN geschickt
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Carlos55
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 22
Registriert: 18.08.2018, 07:42
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#25

Beitrag von Carlos55 »

Hi,
danke an Euch für die Infos auch im Namen meiner Bekannten
Gruß
Carlos55
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3495
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#26

Beitrag von Schnippel »

Moin,

und was wird jetzt gemacht ?
Es wäre vielleicht auch ein Gespräch mit dem Verkäufer möglich.
Das sollte doch auch in seinem Interesse sein.

bis denn
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn. Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit stark eingeschränkt .
Hättet ihr noch Bock, auf diesen Narzissten einzugehen ?
05/2021
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7686
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#27

Beitrag von gelpont19 »

...das sehe ich genau so...wie heisst denn der Vogel ? Ist es einer von uns ???

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2968
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#28

Beitrag von Kamphausen »

Kann man jetzt nen Aufstand drum machen, oder sich das passende Werkzeug kaufen...





evtl. hat die nächste Metallbaubude sogar das Zeug da und macht da nen Gewinde an die richtige Stelle...

Deckel mit (dünn) Dirko o.ä. wieder montieren und gut iss....

nur so als Gedankengang...

Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2968
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#29

Beitrag von Kamphausen »

Kamphausen hat geschrieben: 04.01.2022, 18:56 Kann man jetzt nen Aufstand drum machen, oder sich das passende Werkzeug kaufen...

www.amazon.de/Hand-Gewindebohrer-DIN352 ... 00HJVPN0A/

www.amazon.de/kwb-Metallbohrer-159140-a ... B00G97EO4Q

evtl. hat die nächste Metallbaubude sogar das Zeug da und macht da nen Gewinde an die richtige Stelle...

Deckel mit (dünn) Dirko o.ä. wieder montieren und gut iss....

nur so als Gedankengang...

Peter
NAchtrag:

DAS passiert übrigens, wenn zu viel Leistung am OD anliegt:
OD-Schrott.jpg
Macht 2600,- euronen für ne Getriebeüberholung....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 679
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Overdriveschaltung funktioniert nicht

#30

Beitrag von HoffmannJ68 »

Hallo zusammen,
meiner Ansicht nach sind die in Carlos Bildern gezeigten seitlichen Schalter für den J-Overdrive ausreichend. Der Getriebedeckel entspricht im Moss-Katalog der späten Ausführung "UKC5113SR Top Cover Assembly, J type overdrive, serviceable replacement".

Also wie funktioniert der seitliche Schalter für die 3/4-Schaltwelle, die doch in der Mitte sitzt?

Elin zeigt das genau an dieser Deckelausführung in "1975 TR6 Part 12" ab Minute 20


Die Welle 1/2 ist am Schalter durchbohrt und verglichen mit den älteren Ausführungen mit einem zusätzlichen Stift ausgerüstet. Der Stift betätigt den Schalter wenn 3/4 eingelegt werden und 1/2 interlocked ist.

Der Schalter darf aber nicht schalten, wenn 1/2 eingelegt wird. Dafür ist eine Nut in die 1/2 Welle auf der Schalterseite gefräst. Möglich dass die Nut bei Carlos nicht da ist oder zu kurz ist. Bei Elins Wellen kommt die mir auch eher zu kurz vor verglichen mit dem Schaltweg. Oder ich übersehe da noch was. Vielleicht ein Schalter mit 3 Stellungen? Der Stift sitzt nämlich recht tief im Vergleich zur Wellenoberfläche, die ja normalerweise die Schaltung bewirkt.

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!
Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“