Getriebe 3er

Zahnersatz, Kardanwelle...
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3162
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Getriebe 3er

#16

Beitrag von Schnippel » 07.09.2020, 06:56

........dichtet nie 100 % aber evtl. 50 % und wenn das reicht das Öl abzuhalten ist es doch gut oder ??
.........oder willst du jetzt hier zum Öltropfenzähler werden.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2621
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Getriebe 3er

#17

Beitrag von S-TYP34 » 07.09.2020, 08:19

Schnippel hat geschrieben:
07.09.2020, 06:56
........dichtet nie 100 % aber evtl. 50 % und wenn das reicht das Öl abzuhalten ist es doch gut oder ??
.........oder willst du jetzt hier zum Öltropfenzähler werden.

Bis denn
Ralf
Auch bei 50 % tiger Abdichtung wird das Getriebe auf Dauer geleert!
Bei richter Montage des neuen O-Rings bleibt der OD an dieser Stelle
lange dicht! ----Erfahrung seit 1972----
Es gibt noch mehr engl. Fahrzeuge Jag,AH,etc.die mit einem -A- Typ OD rumfahren
und alle den O-Ring innen abdichtend verbaut haben!

Hier geht es nicht darum ein Öldropfenzähler zu werden
....hier soll es dicht werden,dass man keine Tropfen zählen muss,
und immer genug Öl im Getriebe hat!!

schönen Sonntag
Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2979
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe 3er

#18

Beitrag von Triumphator » 07.09.2020, 10:26

@Schnippel: In meinem Alter zählt man keine Tropfen mehr.... :laughing:
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#19

Beitrag von rudges » 07.09.2020, 17:19

Hallo, Carl/Steffen/ Wolfgang/Ralf/Harald wie immer ein großes Dankeschön für die Infos.
Frage wer hat eine Idee das ich das ohne den Tunnel und die Betätigungswelle zu demontieren und einzustellen
den O-Ring von außen zu fixieren?
Harald, hast natürlich recht, ist nicht wie es sein soll, aber mit meinen Möglichkeiten wäre mir erst mal damit geholfen,
Ralf hat recht, besser wie nix, und vielleicht habe ich später mal die Gelegenheit durch einen Profi das besser zu machen.
Gruß John

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 801
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Getriebe 3er

#20

Beitrag von redflitzer » 07.09.2020, 19:00

rudges hat geschrieben:
07.09.2020, 17:19
Hallo, Carl/Steffen/ Wolfgang/Ralf/Harald wie immer ein großes Dankeschön für die Infos.
Frage wer hat eine Idee das ich das ohne den Tunnel und die Betätigungswelle zu demontieren und einzustellen
den O-Ring von außen zu fixieren?
Harald, hast natürlich recht, ist nicht wie es sein soll, aber mit meinen Möglichkeiten wäre mir erst mal damit geholfen,
Ralf hat recht, besser wie nix, und vielleicht habe ich später mal die Gelegenheit durch einen Profi das besser zu machen.
Gruß John
Moin John. Ich habe die Armatutenbrett Stütze ausgebaut. Den Teppich über dem Seleonid eingeschnitten (rechts,links,oben) runter geklappt und aus dem Tunnel ein Stück, so ca. 10 mal 10 cm heraus geschnitten. Dann kommt man gut an den Seleonid dran. Dann habe ich ein Kunststoff Teil, ca. 12 mal 12 cm geschnitten, auf das Loch gelegt und mit Panzerband verklebt. Teppich drüber geklappt und auch mit Panzerband verklebt. Wenn man nicht genau hinsieht fällt es nicht auf.
Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
seidelvc69
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 305
Registriert: 17.07.2008, 23:00
Wohnort: Lichtenau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Getriebe 3er

#21

Beitrag von seidelvc69 » 08.09.2020, 00:54

Vielleicht nochmal zur Klarstellung: Die Betätigungswelle geht ja quer durch den Hydraulikteil des Overdrives und schaut auf
beiden Seiten aus diesem Getriebeteil heraus. Darum ist auf beiden Seiten jeweils einer dieser kleinen O-Ringe verbaut.
Auf der Solenoidseite wird er mit dem Deckel der Sammlerfeder an das Getriebegehäuse gedrückt und kann so die Wellendurchführung
zu 100% abdichten. Auf der anderen Seite, wo sich dieser kleine, graue Einstellhebel befindet liegt der O-Ring lediglich in einer passenden
Vertiefung hinter diesem Einstellhebel an der Getriebewand an. Das ist konstruktief nicht so gut gemacht wie auf der Solenoidseite.
Wenn man trotzdem dort eine gewisse Abdichtung ereichen möchte, kann man die Betätigungswelle, beim Festschrauben des
Hebels unter dem Solenoid, möglichst in Richtung der Solenoidseite drücken. Dabei muss man aber darauf achten, dass unter dem
Solenoidhebel die richtige Scheibendicke ( es gibt verschieden dicke ) verbaut ist, damit, was ganz wichtig ist, der Solenoidstößel diesen Hebel
trotzdem frei von Verkantungen anziehen kann. Diese Scheibe, die oft fehlt, kann also helfen die Betätigungswelle auf der gegenüberliegenden
Seite etwas besser abzudichten, wenn sie die richtige Dicke hat und dadurch den kleinen grauen Hebel etwas an seinen O-Ring zieht.
Dieter

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3162
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Getriebe 3er

#22

Beitrag von Schnippel » 08.09.2020, 08:47

Hallo,

hier nochmal als Bezug von Dieters Beitrag die Original O-Ring Position unter dem Einstellhebel.
Übrigens kann man das Hebelchen auch entfernen und stattdessen einen 8 mm Stellring passend positionieren und natürlich den O Ring jederzeit wechseln.
Ist aber nicht ORIGINAL ;D
Bis denn
Ralf
IMG_3729.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#23

Beitrag von rudges » 09.09.2020, 14:07

Hallo Dieter, und Ralf,
danke für die Infos, Ralf ich habe da keinen kleinen Hebel, vielleicht habe ich es falsch beschrieben, ich meine Fahrtrichtung rechts,
da ist nur ein Stück der Welle zu sehen etwa 1 cm, ich habe mal im Internet geschaut nach Klemmringe-Stellringe - Sicherungsscheiben
auch bei Modellbau nachgeschaut, also gibt einiges, ob man irgendwas davon verwenden kann ist vielleicht eine andere Sache.
Frage: kann mir jemand mitteilen was für einen Durchmesser die Welle hat, habe im Moment selbst keine Gelegenheit es nachzuprüfen.
Gruß John

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3162
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Getriebe 3er

#24

Beitrag von Schnippel » 09.09.2020, 14:21

Hallo ,
7,9 mm und hier such dir was aus.
www.amazon.de/stellring-8mm-Baumarkt/s? ... 3A80084031

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#25

Beitrag von rudges » 09.09.2020, 16:36

Hallo Ralf,
danke fürs schnelle Antworten.
Gruß John

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#26

Beitrag von rudges » 09.09.2020, 17:51

Hallo Ralf,
habe Stellring bestellt, eine Nachfrage habe ich noch, in wie weit dreht sich die Welle, ist es nur wenig oder doch mehr?
Gruß John

Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 535
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Getriebe 3er

#27

Beitrag von Drolli » 09.09.2020, 18:38

Moin John,
wenn bei dir auf der rechten Seite der Hebel mit den Einstelloch fehlt,
wie stellt du dann den Magnetschalter auf der linken Seiten ein?
Wenn die Einstellung nicht passt glüht dir als nächstes der Solonoid ab.
Gruss Carl

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#28

Beitrag von rudges » 09.09.2020, 18:56

Hallo Carl,
entweder ich konnte mich nicht richtig ausdrücken, denn das Getriebe wurde von einem Spezialisten, den wir alle kennen,
vor neun Jahren überholt und ich bin Ca 45000 Kmh gefahren und bisher nichts durchgeglüht, ich gehe doch davon aus, das ein Profi
das gemerkt hätte das da was fehlt.
Gruß John

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#29

Beitrag von rudges » 10.09.2020, 15:41

Hallo da draußen,
habe heute Morgen mit einem Bekannten hier bekannt als Raini auch langjähriger Triumph Fahrer gesprochen,
auch laut seiner Aussage muss da ein Hebel sein, also entweder hab ich ihn mal verloren oder er wurde
bei der Getriebeüberholung vergessen, was wir alle schon erlebt haben, werde es mal mit dem Stellring versuchen
und im Winter den Hebel zu organisieren und anzubauen.
Nochmals danke für eure Zeit Infos und Bilder um einem weiter zu helfen.
Gruß John

Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 535
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Getriebe 3er

#30

Beitrag von Drolli » 11.09.2020, 08:36

Hallo John,
also doch Hebel,
der fällt nicht einfach ab, der ist mit der Welle verstiftet, da bei dir nur noch 10 mm von der Welle herausschauen wird die Welle wohl bei der
Getriebemontage samt Hebel abgegrochen sein.
Auchl dein weltbekannter Getriebebauer wird dir kein Getriebe abliefern wo der Hebel zu Grundeinstellung fehlt.
Wenn du den Hebel auf der linken Seite indem der Magnetschalter eingreift abgehabt hast - ist die Grundeistellung weg und
das Abglühen wird stattfinden. Da must du schon Spezi sein um die Grundeinstellung ohne dieses Hebelchen herstellen zu können,

Gruss Carl

Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste