Getriebe 3er

Zahnersatz, Kardanwelle...
Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Getriebe 3er

#1

Beitrag von rudges » 03.09.2020, 12:09

Hallo da draußen,
ich hatte ja zu viel Getriebeöl aufgefüllt, es wurden ca. 1/4 Liter abgelassen, der Fehler war, ich hatte einfach 2 Liter nachgefüllt, sonst
hatte ich nach und nach eigefüllt mit Zwischenkontrolle, hatte bisher auch geklappt, keine Erklärung warum ich das jetzt anders gemacht
habe, und einfach anschließend tagelang in der Gegend umhergefahren bin.
Frage: da es natürlich dann Öl verloren hat, ist am Getriebe mit Overdrive eine Entlüftung wo es rauskommt, oder haben jetzt Dichtungen
gelitten?
Wie immer, ich hoffe konnte mich einigermaßen ausdrücken.
Gruß John

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2979
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe 3er

#2

Beitrag von Triumphator » 03.09.2020, 16:26

...da passiert nix....

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#3

Beitrag von rudges » 04.09.2020, 11:31

Hallo Wolfgang,
danke für deine Antwort, aber meine Frage war, kann durch zu viel Öl Dichtungen beschädigt werden, da ja einiges Öl nach der Ausfahrt auf dem Boden
war.
Habe heute Morgen auf einer Bühne nachsehen können was da los sein kann, auf der Auspuffseite Overdrive, ich glaube das ist die Betätigungswelle, da
ist ein kleiner O-Ring der hat nicht mehr richtig gesessen fasst abgefallen, wieder richtig angebracht und probe gefahren, mit Erfolg, ich hoffe das es noch hält bis ich
mir neuen besorgt habe.
Gruß John

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2979
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe 3er

#4

Beitrag von Triumphator » 04.09.2020, 13:09

Hallo John,

hoher Druck herrscht nur im Druckbereich des Overdrives. Ansonsten ist im Getriebe der atmosphärische Druck. Zu wenig Getriebeöl kann verursachen, dass der O/D nicht oder stark verzögert einrastet (J-O/D). Der A-O/D hat einen Druckspeicher.
Viel zu viel Öl, kann zur Schaumbildung neigen. Dann ist die richtige Schmierung in Gefahr. 1/4 L mehr, macht nix....

Viele Grüße und bleibe gesund und fahre

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#5

Beitrag von rudges » 04.09.2020, 15:05

Hallo Wolfgang,
und wieder was gelernt, danke für die Info.
Gruß John

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2979
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe 3er

#6

Beitrag von Triumphator » 04.09.2020, 15:18

3er Fahrer hilft 3er Fahrer.

Alles gut!

Viele Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#7

Beitrag von rudges » 05.09.2020, 16:10

Hallo da draußen,
hat jemand eine Idee wie man den O-Ring von der Betätigungswelle Overdrive an der Auspuffseite am Wandern hindern kann.
Gruß John

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3162
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Getriebe 3er

#8

Beitrag von Schnippel » 05.09.2020, 16:47

Hallo,

den Hebel auf den das Solenoid angreift lösen,dann kannst du die Welle etwas rein schieben.
Jetzt musst du aber den Hebel neu einstellen. (Vorher noch mal prüfen wie weit die Welle hin und her zu schieben ist.)
Du weißt wie das geht ? WHB
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
rudges
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 184
Registriert: 06.07.2011, 23:00

Re: Getriebe 3er

#9

Beitrag von rudges » 06.09.2020, 18:55

Hallo Ralf,
danke für deine Antwort, WHB, so was habe ich nicht, die Welle schaut rechts Fahrtrichtung ungefähr mittig Overdrive etwa 1cm eher etwas weniger heraus
da darauf ist der O-Ring der leicht ins Gehäuse gedrückt wird, als Dichtung, und der hing gerade so dran, wurde wieder zurück gedrückt, und seither verliere
ich kein Getriebeöl mehr.
Habe heute noch eine längere Ausfahrt unternommen, kein Öl mehr auf dem Boden.
Habe nicht verstanden warum ich die Welle lösen soll und neu einstellen? vielleicht meine ich eine andere Welle wie Du, oder ich drücke mich falsch
aus.
Gruß John

Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 535
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Getriebe 3er

#10

Beitrag von Drolli » 06.09.2020, 19:28

Moin John,
auf der Welle an der rechten Seite ist ein Hebel mit einer Bohrung montiert, ohne diesen kannst du keine Grundeinstellung
des OD nicht einstellen,
Gruss Carl

icke03
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 30
Registriert: 27.02.2018, 21:15
Wohnort: Gaggenau
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Getriebe 3er

#11

Beitrag von icke03 » 06.09.2020, 19:49

Hallo John,
das Spiel der Welle 62
ov1.jpg
wird wie Schnippel geschrieben hat durch den Hebel 46 in den der Solenoid greift eingestellt. Dazu muss die Klemmschraube gelöst werden und der Hebel weiter auf die Welle geschoben werden. Anschließend wie schon gesagt muss der Hebel neu eingestellt werden sonst geht der Overdrive nicht mehr.
Auszug aus einem WHB zum einstellen. Hoffe das macht es klarer.
ov2.jpg
ov3.jpg
Gruß Steffen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Steffen

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2621
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Getriebe 3er

#12

Beitrag von S-TYP34 » 06.09.2020, 20:40

@All
An dem OD ist und wird kein O-Ring von außen mit irgend etwas angedrückt!!

Der O-Ring der die Betätigungswelle abdichtet sitzt auf der Innenseite
des Deckels auf dem der Solenoid angeschraubt ist in einer Vertiefung
und wird auf der Innenseite mit der Dichtung Nr.54 in den Deckel gedrückt.
Von außen nur so angedrückt macht gar keinen Sinn
und wird über kurz oder Lang wieder undicht.

Wenn ich nachher dazu komme mach mal (Foddos),
habs ja nicht weit in die Mitte des alten Eisens.

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2621
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Getriebe 3er

#13

Beitrag von S-TYP34 » 06.09.2020, 21:32

So hier noch die Bilder
dort wo der O-Ring richtig hingehört.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3162
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Getriebe 3er

#14

Beitrag von Schnippel » 07.09.2020, 06:11

Hallo,
richtig oder falsch gibt es hier nicht !
Es ist durchaus üblich an der beschrieben Stelle rechts unter dem Einstellhebel bei einer Überholung einen O Ring zu unterlegen, eine Nut einzuarbeiten für einen O Ring,
oder sogar einen kleinen Wellendichtring ein zu setzen.
Das habe ich alles schon gesehen.
Und wenn jemand das so zusammen baut, ist das auch gut so, weil der Konstrukteur an der Stelle leider gepennt hat.
Es lohnt sich für jeden Tropfen Öl den man durch solche Maßnahmen nicht in die Umwelt pissen lässt.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2979
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe 3er

#15

Beitrag von Triumphator » 07.09.2020, 06:34

...mal was vom Maschinenbauer:
Ein O-Ring von aussen aufgelegt dichtet nie.
CFAC5791-D7E5-4D2D-8D58-F62C54F32F8D.jpeg
Grüße

Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste