OD will nicht so richtig  ***

Zahnersatz, Kardanwelle...
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 790
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

OD will nicht so richtig

#1

Beitrag von redflitzer » 17.06.2020, 15:08

Moin zusammen.
So nach ca. 40 Km will das A OD nicht mehr so richtig einschalten. Mal normal, mal verzögert. Öl ist genug im Getriebe und der Magnetschalter ist in Ordnung. Ist es die Wärme?
Wer weiss was???
Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2867
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: OD will nicht so richtig  ***

#2

Beitrag von runup » 17.06.2020, 15:49

servus peter
ich tippe auf das solenoid, schaltung überprüfen, evtl nachstellen.(hebel)
mfg
manfred

Benutzeravatar
Oerl-Joerg
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Oerlinghausen
Kontaktdaten:

Re: OD will nicht so richtig

#3

Beitrag von Oerl-Joerg » 17.06.2020, 16:29

Hallo Peter,
so ein Einschaltverhalten hatte mich auch mal lange geärgert.
Bei mir war´s letztendlich Abbrand an den Kontakten von dem Lucas-Relais.
Ich hatte das Relais geöffnet und die Kontakte vorsichtig mit feinem Schleifpapier abgezogen.
Funktioniert jetzt seit ein paar Jahren wieder wie neu.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2867
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#4

Beitrag von runup » 17.06.2020, 16:45

... peter, dein OD ist doch ein ....A-OD ???
mfg

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 790
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#5

Beitrag von redflitzer » 17.06.2020, 16:52

Oerl-Joerg hat geschrieben:
17.06.2020, 16:29
Hallo Peter,
so ein Einschaltverhalten hatte mich auch mal lange geärgert.
Bei mir war´s letztendlich Abbrand an den Kontakten von dem Lucas-Relais.
Ich hatte das Relais geöffnet und die Kontakte vorsichtig mit feinem Schleifpapier abgezogen.
Funktioniert jetzt seit ein paar Jahren wieder wie neu.

Gruß Jörg
Moin Jörg, die Elektrik ist in Ordnung. Das komische Verhalten tritt erst auf wenn alles richtig warm ist.
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2867
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#6

Beitrag von runup » 17.06.2020, 17:05

wenn die einstellung stimmt, tippe ich immer noch auf das solenoid.
ich hatte auch diesen fehler, in warmen/heissem zustand.
aber bei einem ..J-OD
nach dem einbau eines neuen (kein überholtes) solenoid, alles ok.
mfg

Benutzeravatar
Rallye78
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 468
Registriert: 15.12.2011, 00:00
Wohnort: Werl
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#7

Beitrag von Rallye78 » 17.06.2020, 17:49

Bei mir war es der Schalter am Lenkrad mit nem Wackler, also weniger wärme- sondern erschütterungsgesteuert.
(Nochmal) nachsehen an der Stelle kostet nix.
Gruss Eugen

Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 609
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD will nicht so richtig

#8

Beitrag von cerbe » 17.06.2020, 17:59

Hallo Peter,

du könntes mal ohne Solinoid mechanisch schalten um die Hydraulik alleine zu testen.
Dann kannst du entweder mechanisch oder elektronisch weiter suchen. :-?

Da du ein A-Typ hast schaletet es "normal" schneller und schreibtst eine Verzögerung,
wenn möglich mal den Druck testen. :punish

http://cyberspaceandtime.com/Gdsjd4Q_JFM.video+related

Gruß Christian


Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2510
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD will nicht so richtig

#9

Beitrag von Willi49 » 17.06.2020, 18:02

Moin Peter,
schau mal hier: https://tr-freun.de/phpBB3/viewtopic.php?f=91&t=13290
Gruß
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
seidelvc69
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 301
Registriert: 17.07.2008, 23:00
Wohnort: Lichtenau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#10

Beitrag von seidelvc69 » 17.06.2020, 22:12

Hi Peter, wenn die Elektrik in Ordnung ist und der Solenoid-Hebel richtig eingestellt ist könnte es natürlich auch
an den Kolbenringen liegen. Gruß Dieter

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3086
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#11

Beitrag von Schnippel » 18.06.2020, 06:31

Hallo Peter,

ist das Steuerventil nach Anleitung eingestellt ?
Wenn ja, stelle es so ein, das es mehr Weg macht und somit mehr Querschnitt frei gibt.
Das hat in der Regel den Effekt das der A Typ Overdrive blitzschnell einrückt.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
batcave
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 668
Registriert: 11.06.2005, 23:00
Wohnort: Oberursel
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD will nicht so richtig

#12

Beitrag von batcave » 18.06.2020, 08:08

...Ich würde auch mal das Filtersieb unter dem großen Deckel kontrollieren!

Vel Erfolg

Achim

Benutzeravatar
cargo400
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 03.07.2013, 23:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#13

Beitrag von cargo400 » 18.06.2020, 12:43

Hi Lipperland Peter,
wenn Du den Fehler bereits gefunden und behoben hast,musst Du nicht weiter lesen.
Sollte der Fehler aber noch bestehen,kommst Du nicht umhin, die Sitze,Handbremshebel und den Tunnel zu entfernen.
Wenn Du soweit bist, hast Du Zugang zu allen aeusseren relevanten OD Steuerungsteilen.
Also den Wagen hinten aufbocken und den OD aktivieren,dann kannst Du auf der Beifahrerseite schauen ob der dort
angebrachte Hebel mit Loch mit dem Loch im Gehaeuse ueberein stimmt.- Aufbocken,damit Du den Wagen laufen lassen kannst
und die Function des Solenoid verfolgen kannst-.
Wenn Ja ,nimm das Solenoid/Magnetschalter
heraus und enferne die Gummikappe.Darunter findest Du zwei Kontakte.Einer leitet den Strom zu der Wicklung die den Hebel
mit ziemlicher Kraft hochzieht und dabei erheblichen Strom benoetigt und der andere Kontakt haelt den Magnetschalter mit relativ geringem
Strombedarf oben. Wenn der erste Kontakt, der den Kolben anzieht zu niedrig justiert wurde,wird der Overdrive nicht vollstaendig
engaged.Faellt mir kein besserer Ausdruck ein.Bei mir konnte ich den OD manchmal erst nach 50km Fahrt eischalten etc.Lag alles an dem Kontakt.
Die Kontakte kannst Du nachbiegen.Und nun viel Spass und Erfolg bei der Fehlerbehebung!
Gruesse Juergen

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 280
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: OD will nicht so richtig

#14

Beitrag von BramTR4 » 18.06.2020, 16:09

Hallo Peter.
Jürgen hat geschrieben:
Wenn Ja ,nimm das Solenoid/Magnetschalter
heraus und enferne die Gummikappe.Darunter findest Du zwei Kontakte.
So sieht das aus.
Grüß. Bram.
A-OD solenoid (1).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 790
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: OD will nicht so richtig

#15

Beitrag von redflitzer » 20.06.2020, 16:28

Moin zusammen. Erst mal vielen Dank für die Hinweise.
Selenoid ausgebaut, iO.
Relais ausgebaut, iO.
Eine alte vom Vorbesitzer und eine neue , selbst gemachte, schlampige Steckverbindung gefundenen und erneuert.
Noch kein Ergebnis.
Dann endlich am Lenkradschalter eine kalte Lötstelle entdeckt. Eine halbe Stunde probiert und der Fehler ist nicht wieder aufgetreten. Morgen baue ich alles wieder zusammen. Drückt mir die Daumen dass es das war.

Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste