Bekomme keinen Gang eingelegt?

Zahnersatz, Kardanwelle...
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2574
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#31

Beitrag von runup » 19.02.2020, 10:43

..DUCK914... dein fuhrpark wäre mir auch viel zu gross :-D und ich hoffe DU bekommst das problem gelöst.
mfg

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7197
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#32

Beitrag von gelpont19 » 19.02.2020, 12:17

duck914 hat geschrieben:
19.02.2020, 09:34
Am Wochenende werde ich sie Sache angehen.
duck - eins noch - ein eher seltener Fehler in dem Zusammenhang. Die Kststoffrohrverbindung zum slave kann sich durch altern aufblähen. Das fehlt dann gemäss der Menge an Verstellweg.
Dieses Rohr durch nix anderes ersetzen (falls der Fall) Die Verbindung master - slave darf nicht starr sein. Dient dazu Vibrationen zu kompensieren. Für die elektrische Merkwürdigkeit würde ich einen anderen Thread aufmachen...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7197
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#33

Beitrag von gelpont19 » 04.03.2020, 09:59

Moin duck,

...gibt es denn neue Erkenntnisse ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
duck914
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 18
Registriert: 16.02.2020, 10:14
Wohnort: Schwalmtal

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#34

Beitrag von duck914 » 12.03.2020, 15:33

Inzwischen habe ich alles ausgetauscht von Nehmer- bis Geberzylinder, neue Leitungen....
Der Vorbesitzer hat sich da etwas zusammengebastelt und der neue Zylinder sieht völlig anders aus.
Leider funktioniert es immer noch nicht. Ich habe das System zwar entlüftet und es sieht auf dem ersten Blick gut aus, aber bei laufendem Motor geht der Gang dennoch nicht rein.

Ich habe eine Menge im Forum gelesen bin aber an einigen Stellen jetzt unsicher wie der untere Zylinder befestigt wird und in welche Richtung die Feder eingehängt werden muss.

Hat jemand evtl. von einem TR4 Bilder wie die Sache auszusehen hat? Ist es korrekt, dass der Hub 12,7mm bis 15,9mm haben muss?
die Gabel von der Kupplung lässt sich leicht bewegen. Ich habe gelesen, dass ich die Kupplung testen soll, indem ich ein Rohr als Verlängerung nehmen soll.
Aber nach fest kommt ab.

Viele Grüße
Marko
Citroen 2CV, Porsche 914, Porsche 993, Mercedes R129, Mercedes W140, Triumph TR4
ex. Volvo 240 Turbo, 68`C3 Corvette, Mercedes R129, Mercedes CL 420

Benutzeravatar
JochemsTR
Profi
Profi
Beiträge: 1042
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#35

Beitrag von JochemsTR » 12.03.2020, 15:50

Hallo Marko,
ich hatte es bereits geschrieben s. Beitrag #7.
Der Hebel am Getriebe soll sich ca. 11-15 mm bewegen. Und bewegen meine ich natürlich beim treten des Kupplungspedals. Wenn der Gang dann immer noch nicht reingeht (vor allem Rückwärtsgang), dann hast du ein anderes Problem.
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7197
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#36

Beitrag von gelpont19 » 12.03.2020, 16:21

duck914 hat geschrieben:
12.03.2020, 15:33
Hat jemand evtl. von einem TR4 Bilder wie die Sache auszusehen hat?
Viele Grüße
Marko
Adjustable TR4 slave.jpg
...die Stange muss nicht adjustable sein, wie im Foto dargestellt.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
962c
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 269
Registriert: 23.06.2010, 23:00
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#37

Beitrag von 962c » 12.03.2020, 16:34

Ich glaube Du kommst nicht drum herum das Getriebe aus zu bauen, man kann davon ausgehen das die Kupplungscheibe einen erhöhten Seitenschlag hat, kommt davon wenn das Getriebe reingehebelt wird, die Kupplungsscheibe nicht richtig zentriert wurde. Möglich ist auch das die Verzahnung von Welle und Kupplungsscheibe hakt oder nicht gefettet ist, so kann die Kupplung nicht sauber trennen.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5430
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#38

Beitrag von tr_tom » 12.03.2020, 17:48

duck914 hat geschrieben:
12.03.2020, 15:33
...

Hat jemand evtl. von einem TR4 Bilder wie die Sache auszusehen hat? Ist es korrekt, dass der Hub 12,7mm bis 15,9mm haben muss?
die Gabel von der Kupplung lässt sich leicht bewegen. Ich habe gelesen, dass ich die Kupplung testen soll, indem ich ein Rohr als Verlängerung nehmen soll.

...
Hier ein Foto vom TR4A IRS...
foto-kupplungszylinder-tr4a-irs.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1148
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#39

Beitrag von Uriah » 12.03.2020, 18:03

Auf den Bildern von Win und TR-Tom ist der Nehmerzylinder einmal vor und einmal hinter der Glocke montiert. Es wäre für Marko sicherlich hilfreich ihm mitzuteilen was richtig ist. Mein TR ist noch im Winterlager, so dass ich nicht kurz nachschauen kann.

VG Uwe

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2350
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#40

Beitrag von Kamphausen » 12.03.2020, 18:06

https://straightsix.de/doku.php?id=start:tr6:kupplung

Hier ist auch das Problem mit den unterschiedlich angeschlagenen Nehmerzylindern erklärt...

Dernehmerzylinder muß, wenn es irgendwie paßt, in Fahrtrichtung hinter dem Getriebe angeschlagen sein, damit er sich nicht weg drückt, falls sich die Schrauben lösen...

Peter
Im Gegensatz zum Gehirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70, MX-5 ´91

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7197
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#41

Beitrag von gelpont19 » 12.03.2020, 18:45

Uriah hat geschrieben:
12.03.2020, 18:03
Auf den Bildern von Win und TR-Tom ist der Nehmerzylinder einmal vor und einmal hinter der Glocke montiert.
VG Uwe
Uwe - schau nochmal mit der Lupe.... ;D

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7197
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#42

Beitrag von gelpont19 » 12.03.2020, 18:49

Kamphausen hat geschrieben:
12.03.2020, 18:06
Dernehmerzylinder muß, wenn es irgendwie paßt, in Fahrtrichtung hinter dem Getriebe angeschlagen sein, damit er sich nicht weg drückt, falls sich die Schrauben lösen...
Peter
:-? ...was denn das für ne story ??

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1148
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#43

Beitrag von Uriah » 12.03.2020, 19:44

gelpont19 hat geschrieben:
12.03.2020, 18:45
Uriah hat geschrieben:
12.03.2020, 18:03
Auf den Bildern von Win und TR-Tom ist der Nehmerzylinder einmal vor und einmal hinter der Glocke montiert.
VG Uwe
Uwe - schau nochmal mit der Lupe.... ;D

win
Nimm Du mal Deine Lupe😂 und achte auf die Fahrtrichtung auf den beiden Bildern👍
LG Uwe

Benutzeravatar
duck914
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 18
Registriert: 16.02.2020, 10:14
Wohnort: Schwalmtal

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#44

Beitrag von duck914 » 12.03.2020, 22:03

Vielen Dank für die Bilder. Ich habe es so eingebaut wie es auf dem Bild von TR Tom zu sehen ist.
Eingestellt habe ich ein Spiel von 2-3mm, so wie es im Handbuch steht.
Wenn es aber Zylinder gibt die einen unterschiedlichen Hub haben, dann bringt es natürlich nicht viel.
Ich habe die Teile bei L... gekauft und messe jetzt mal die Alt-Teile. Dann kann ich entsprechend die Länge einstellen. Da ich vorher mit dem Wagen gefahren bin und dann die Probleme auftauchten weil das Hydrauliksystem undicht wurde, konzentriere ich mich erstmal darauf.
Citroen 2CV, Porsche 914, Porsche 993, Mercedes R129, Mercedes W140, Triumph TR4
ex. Volvo 240 Turbo, 68`C3 Corvette, Mercedes R129, Mercedes CL 420

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1360
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bekomme keinen Gang eingelegt?

#45

Beitrag von HansG » 12.03.2020, 22:11

Hallo,
bei meinem TR4AIRS war der Nehmer immer schon in Fahrrichtung vor der Trägerplatte montiert, so wie es im WHB den Seiten 2.103 und 2.106 abgebildet ist, also nicht so wie auf dem Foto von Tom oder Win sondern so
IMG_2833.JPG
Bei 4er ist die Stange einstellbar um damit die Einstellung des Kupplungsspiels vorzunehmen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast