Kenlowlüfter

Kühler, Wasserpumpe, Kühlflüssigkeit, Schläuche, Thermostat, Heizung...

Moderator: TR-Freunde-Team

Achim Beeck
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 69
Registriert: 31.07.2022, 11:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Kenlowlüfter

#1

Beitrag von Achim Beeck »

Moin zusammen,
In meinem tr6 ist ein Kenlowlüfter (blasend, das Original Lüfterrad fehlt) verbaut,
Funktioniert einwandfrei auch bei hohen Temperaturen,
Nur was mich nervt: der "Fühlerdraht" ist im unterem Kühlerschlauch gesteckt.
Da verliert mein tr immer ein paar mehrTropfen Wasser...
Habe schon ne 2.Schelle installiert,
Ich kriegs nicht dicht.......
Umbauen auf den oberen Kühleranschluss?? Ist das Korrekt?
Oder hat jemand ne andere Idee?? Gruß. Achim
Benutzeravatar
re-hiker
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Kenlowlüfter

#2

Beitrag von re-hiker »

Guten Abend Achim

Kauf dir den Elektronischen Regler von Revotec der normalerweise im oberen Wasserschlauch montiert wird. Schlauch im geraden Stück teilen und den Alu Thermostatschalter einsetzen. Schlauchhälften mit Brieden sichern, Relais montieren und den schalter anschliessen. Stromversorgung Je nach Wunsch über das Zündschloss, heisst, Lüfter läuft nach dem abstellen nicht nach, oder direkt + und der Lüfter läuft noch etwa 2 - 3 Minuten nach um Hitzestau zu vermeiden. Als alternative anstelle des Blechrohrs unter der Wasserpumpe mit zwei längeren Schlauchstücken einsetzen. Schalter so einstellen dass der Lüfter etwa bei 84° C oben im Kühler schaltet. Andere Variante Loch in das Blechrohr bohren und Mutter für Thermoschalter darauf Hartlöten. Einstellbare Schalter dazu sind von Revotec erhältlich.

Oder den Kühleranschluss und den Schlauch sauber reinigen und das Kapillarrohr mit Flüssiggummi montieren. Vielleicht ist es Dicht, ohne Garantie.

Robert
Benutzeravatar
Sugar
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 100
Registriert: 26.04.2008, 23:00
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kenlowlüfter

#3

Beitrag von Sugar »

Moin. Google mal Kenlowe Silicon Seal
Gruß Sugar
Achim Beeck
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 69
Registriert: 31.07.2022, 11:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Kenlowlüfter

#4

Beitrag von Achim Beeck »

Danke Euch für die Tipps

Gruß Achim
Benutzeravatar
Pingel
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 21.10.2007, 23:00
Wohnort: Neukirchen vorm Wald
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kenlowlüfter

#5

Beitrag von Pingel »

Also ich hätte da noch eine einfache Lösung. Einen kleinen Thermoschalter, KSD9700 nennt er sich. Gibt es in 5° Abstufungen und passt wunderbar in die Lamellen des Kühlers. Schaltleistung sind 5 Ampere, wenn es nicht reicht, einfach ein Relais damit steuern.
IMG_20230516_193016.jpg


Die Thermoschalter gibt es für kleines Geld. bei diversen Anbietern oder auch Amazon.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus dem Wald
Uwe
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1280
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Kenlowlüfter

#6

Beitrag von PerseusDO »

Pingel hat geschrieben: 16.05.2023, 19:23... KSD9700 ...
Das ist ja ne niedliche Lösung! - Und gibt es auch mit 8/10/15(/... - ?) A Schaltleistung, Google hilft ...
Allerdings würde ich das Teil am Kühlerzulauf unter dem Rohr montieren und nach außen hin gegen Zugluft/Kühlung thermisch isolieren, 2-3 Lagen Gewebeband sollten reichen.

Schaltleistung elektrotechnisch:
der von Pingel genannte Schalter für 250V schaltet
bei . / . bis zu
5A . . . 1250 Watt
8A . . . 2000 Watt
10A . . 2500 Watt
Nen E-Lüfter nimmt bei 12V, je nach Typ, 5-12,5A = 60-150 Watt

Jetzt kann man NICHT einfach sagen "paßt scho' ...", ABER was ich ausm Physik-Leistungskurs noch weiß, ist, daß in einer Toleranz von bis zu 15% sich Volt und Ampere "verschieben" lassen, heißt:
5A . => . 5,75A . . x 12V = .. 69 Watt Schaltleistung
8A . => . 9,2A . .. x 12V = . 110 Watt Schaltleistung
10A => . 11,5A . . x 12V = . 138 Watt Schaltleistung
12A => . 13,8A . . x 12V = . 165 Watt Schaltleistung
15A => . 17,25A .. x 12V = . 207 Watt Schaltleistung

NICHT in der Überlegung bedacht ist die Inductivität des anlaufenden Lüftermotors. Vielleicht kann dazu ein E-Profi was sagen.

Grüße, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4268
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 668 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kenlowlüfter

#7

Beitrag von Triumphator »

…also damit ein Arbeitsstromrelais ansteuern…

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht...
Benutzeravatar
Pingel
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 21.10.2007, 23:00
Wohnort: Neukirchen vorm Wald
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kenlowlüfter

#8

Beitrag von Pingel »

Triumphator hat geschrieben: 17.05.2023, 07:22 …also damit ein Arbeitsstromrelais ansteuern…
Genau so habe ich es gemacht - auch ohne Physikstudium.
Und hat sich bewährt. Auch der Einbauort, aber kann jeder machen, wie er will.
Gruß aus dem Wald
Uwe
Achim Beeck
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 69
Registriert: 31.07.2022, 11:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Kenlowlüfter

#9

Beitrag von Achim Beeck »

Hallo Uwe,
Tolle Idee,
Danke für den Tipp!

Gruß Achim
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 475
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Kenlowlüfter

#10

Beitrag von Papa Fox »

Hier unten im Bild meine sehr einfache Lösung. Strom fliesst nur wenn Zündung an ist, Was bringt das Nachlaufen wenn der Motor aus ist ? m.E. gar nichts !
Die Teile gibt es bei Ebay oder Amazon.
Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 8136
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Kenlowlüfter

#11

Beitrag von gelpont19 »

Papa Fox hat geschrieben: 17.05.2023, 09:38 ... Strom fliesst nur wenn Zündung an ist, Was bringt das Nachlaufen wenn der Motor aus ist ? m.E. gar nichts !
Patrick
Das ist nicht richtig! Hat der Motor im Sommer bei 30° Aussentemperatur "gearbeitet" z.B. Autobahn und man macht eine Fahrpause fehlt von gleich auf jetzt die Kühlung. Da Fahrtwind ebenfalls fehlt sind die kühlenden Einflüsse gleich 0. Der Motor heizt sich minutenlang weiter auf - man spricht von latenter = verborgener Wärme. Um diese Spitzen rauszunehmen sollte der Ventilator weiter blasen bis die Hysterese des 2-punkt- Reglers ihn ausschaltet. Das kann (bei meinem) bis zu 4 - 5 min. dauern. Dabei muss der Vent direkt an Dauerplus angeschaltet werden.
Wir haben bei meinen Sahara Fahrten den Kühler immer gegen den Wind abgestellt, E.Lüfter gab es damals noch nicht... dabei fingen einige im Stand an zu kochen. Aber es waren Diesel, die da nicht so temperatur empfindlich sind.
Wer nur mal um den Kirchturm segelt braucht das sicher nicht zu beachten - Langstreckenfahrer schon...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
TR6-72
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 821
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Kenlowlüfter

#12

Beitrag von TR6-72 »

Zur Nachkühlung müsste idealerweise die Wasserpumpe weiterlaufen

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
Pingel
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 137
Registriert: 21.10.2007, 23:00
Wohnort: Neukirchen vorm Wald
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kenlowlüfter

#13

Beitrag von Pingel »

Ist schon seltsam. Ich habe neben dem TR noch zwei modernere Autos, die schon ab Werk mit Elektrolüftern ausgestattet wurden.
Und die Lüfter gehen aus, wenn ich den Motor abstelle. Da läuft auch keine Wasserpumpe weiter. Macht den Motoren scheinbar nichts aus, denn sonst hätten sie nicht 150 Tausend Kilometer und mehr durchgehalten.

Was also ist an den TR-Motoren so besonders?
Gruß aus dem Wald
Uwe
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4169
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 739 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Kenlowlüfter

#14

Beitrag von Schnippel »

gelpont19 hat geschrieben: 17.05.2023, 10:04
Papa Fox hat geschrieben: 17.05.2023, 09:38 ... Strom fliesst nur wenn Zündung an ist, Was bringt das Nachlaufen wenn der Motor aus ist ? m.E. gar nichts !
Patrick
Das ist nicht richtig! Hat der Motor im Sommer bei 30° Aussentemperatur "gearbeitet" z.B. Autobahn und man macht eine Fahrpause fehlt von gleich auf jetzt die Kühlung. Da Fahrtwind ebenfalls fehlt sind die kühlenden Einflüsse gleich 0. Der Motor heizt sich minutenlang weiter auf - man spricht von latenter = verborgener Wärme. Um diese Spitzen rauszunehmen sollte der Ventilator weiter blasen bis die Hysterese des 2-punkt- Reglers ihn ausschaltet. Das kann (bei meinem) bis zu 4 - 5 min. dauern. Dabei muss der Vent direkt an Dauerplus angeschaltet werden.
Wir haben bei meinen Sahara Fahrten den Kühler immer gegen den Wind abgestellt, E.Lüfter gab es damals noch nicht... dabei fingen einige im Stand an zu kochen. Aber es waren Diesel, die da nicht so temperatur empfindlich sind.
Wer nur mal um den Kirchturm segelt braucht das sicher nicht zu beachten - Langstreckenfahrer schon...

win
......das ist vollkommen überflüssig.
wenn du ein schnelles Anzeige Instrument hättest könntest du sehen, wenn z.b. die Maschine abgestellt wird und du lässt das Fahrzeug ca 5 Minuten stehen.
Es läuft kein Lüfter dann schaltest du die Maschine wieder ein sofort sackt die Temperatur ab.
Gestern beim Trackday konnte ich das wieder wunderbar beobachten.

Munter bleiben
Ralf
Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3895
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kenlowlüfter

#15

Beitrag von Kamphausen »

Bei mir lief der mechanische Lüfter bei abgestelltem Motor auch nicht nach.....
Ansonsten achte ich drauf, das ich den Motor nicht am Ende der Autobahnabfahrt parke sondern nach Belastung erst mal "kalt" fahre....

Peter
Antworten

Zurück zu „Kühlung“