Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

Kühler, Wasserpumpe, Kühlflüssigkeit, Schläuche, Thermostat, Heizung...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8159
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#16

Beitrag von MadMarx »

hmm....ich bin unschlüssig, welches problem der motor haben soll?
laut den einleitenden worten, wird er schnell warm, aber hält eine temperatur von 80°C?
damit wäre alles in ordnung. TR4 motoren werden dank des kleinen kreislaufs sehr schnell warm

der hintere hahnblock am TR4 setzt sich gerne zu und die chancen ihn von außen gangbar zu machen sind klein.
aber nur, weil dieser ablauf zugesetzt ist, heißt es noch nicht, daß man den motor deswegen zerlegen muß.

ich fahre meine autos mit destiliertem wasser, daß ist kalkfrei. zudem frostschutz hoch doesiert. bisher nie ein problem.

eine entkalkung kann man versuchen. ich weiß allerdings nicht, wie agressiv diese mittel gegenüber dem kupfernetz und den löststellen des kühlers sind.
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3443
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#17

Beitrag von Triumphator »

…mal einen Kühlerbauer in der Nähe befragen.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1120
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem verschlammt - Kalk und Rost - geeignetes Lösungsmittel?

#18

Beitrag von Berthold »

Liberolix hat geschrieben: 04.11.2021, 14:24 zur Frage nach dem Thermostat - hier auf den Fotos der kupferfarbene 72° war drin - ist das der Bellows? Dachte die soll man besser vermeiden.
Glaube nicht das es daran liegt, aber ich wollt jetzt zum Testen und für Winterbetrieb den Behr 87°C einbauen.
Das sieht nach einem Bellows Thermostat aus. Rein optisch sieht es aber so aus als ob der Thermostat nicht in "Ruhestellung" ist. Vergleiche mal mit dem Bild von Moss. Das kann aber auch dem Aufnahmewinkel geschuldet sein. Oder aber der Faltenbalg ist hin weil ein nicht zu diesem Thermostat passender Kühlerdecel verwendet wurde.

In diesem Artikel von Moss werden unterschiedliche Themperaturprobleme ausführlich beschrieben. Die Lektüre lohnt sich.

Gruß Berthold
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#19

Beitrag von Liberolix »

tr6helmuth hat geschrieben: 04.11.2021, 17:22 ....nehme für solche Zwecke .......Amidosulfonsäure
Dosierung: 50gr/Liter oder höher .........
bevorzuge Zitronensäure - kenn ich vom Tank entrosten - haut ordentlich was weg und ist trotzdem gut zu handln.

Info über Zitronensäure (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Citronens%C3%A4ure)
eignet sich zum Lösen von Kalk- und Eisenverbindungen und ist eine organische Säure (ähnlich Essigsäure) die das zweiwertige Fe (Stahl) nicht angreift. Beim Lösen von Kalk bildet sie mit Calcium wasserlösliche Komplexe, wobei aber allerdings durch steigende Temperatur und steigenden pH-Wert (also bei Verdünnung) wasserunlösliches Calciumcitrat ausfällt. Aus diesem Grund nicht empfehlenswert in Wärmetauschern.
Das widerum spricht für Essigsäure.

Entscheidend ist die Konzentration (pH-Wert) sowie Temperatur und natürlich die VerbleibDauer - wegen der unlöslichen Ausfällungsprodukte muss die Säure auch zeitnah wieder raus und dann ordentlich mit Wasser durchspülen. Muss mich mit der Chemie nochmal in Ruhe auseinandersetzen, aber erstmal spüle ich ja sowieso nur mit Wasser. Und ans zerlegen denk ich auch erstmal nicht - hab jetzt lediglich den Kühler und Wasserpumpe weggebaut, die sowieso überarbeitet werden müssen. Und Wärmetauscher von der Heizung werde ich auch noch abklemmen.

Hannes

P.S. Überlegung zur Konzentrationseinstellung der Zitronensäure (oben wurde mehrfach ca. 100gr./L empfohlen). Auf der Verpackung (Heitmann, reine Citronensäure 350gr von Budni) wird für Entkalkung einer WaMa bzw. SpüMa Zugabe von 120gr bei mind. 50° bzw. 60°C empfohlen. Schätze in so einem Waschgang kommen je nach Programm nochmal ca.6-10L dazu. Heißt die ungefähre Einstellung der Konzentration wäre demnach 100gr auf 5L. :?
Ist hier vielleicht ein Chemiker an Bord, der helfen kann?
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kühlsystem verschlammt - Kalk und Rost - geeignetes Lösungsmittel?

#20

Beitrag von Liberolix »

Berthold hat geschrieben: 05.11.2021, 09:27 Bellows Thermostat ........... als ob er nicht in "Ruhestellung" ist ......
oder der Faltenbalg ist hin, weil nicht passender Kühlerdeckel .......
............
Thermostat funzt eigentlich - hab ihn eben im Wasserkocher überprüft.
hier noch geschlossen bei Zimmertemp.:
TR4-Thermostat_Bellows72°_04.jpg
TR4-Thermostat_Bellows72°_05.jpg
und hier noch geöffnet beim Abkühlen - Temp. lag da etwa bei 75°C:
TR4-Thermostat_Bellows02.jpg
Habe jetzt lieber gemessen mit Quecksilberthermometer - anfangs mit Laserthermometer lagen die Messwerte noch deutlich zu niedrig (ca.20°).
Das läßt meine Messwerte bei der Probefahrt fragwürdig erscheinen. Nach 3-5km war der Thermostat (Lasermessung 80° echte Temp. evt. über 100°) also geöffnet, weil der Kühler oben schon heiß war (Block unten-vorne bei 40-50°) Passt ja zusammen - halte das aber für viel zu früh.

Hannes

P.S. Kühlwasserinhalt sind ja ca. 6Liter - und wieviel sind dann im kleinen Kreislauf (nur Block ohne Kühler+Heizung) ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
wir fahren englische Gelassenheit - ein bisschen mehr davon, kann uns nicht schaden :D

Was nichts kostet, muss uns kostbarer werden ........... BLEIBT KREATIV
Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 468
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#21

Beitrag von re-hiker »

Guten Abend

Etwas zum Bellows Thermostat.

Die Heutigen Thermostaten sind mehrheitlich Wachsthermostaten. Durch das ausdehnen von Petroleum Wachs mit steigender Temperatur wird der Thermostat geöffnet und das Wasser kann zirkulieren. Erhältlich für verschiedene Öffnungstemperaturen. Der Thermostat verkraftet Überhitzumg wenn sie nicht zu lange dauert. Nach starkerÜberhitzung, (Defekt) bleiben die meisten Wachsthermostaten geschlossen.

Der Bellows Thermosta (Bellow = Balg) ist ein meist mit Schwefeläther gefüllter Balg der sich bei Erwärmung ausdehnt und den Wasserdurchfluss öffnet. wenn er überhitzt platzt meist der Balg durch Überdehnung und der Thermostat bleibt im Gegensatz zum Wachsthermostaten mittels einer kleinen Klinke offen.

Gruss, Robert
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

TR4: Kühlsystem Thermostat - Bellows 72 vs. Wachs 82

#22

Beitrag von Liberolix »

OK - danke Robert für die Info -

also Unterschied :
defekter WACHS (Wachspetroleum) = bleibt GESCHLOSSEN
defekter BELLOWS (Schwefeläther gefüllter Balg) = bleibt OFFEN

Welchen nehme ich denn jetzt ?
Im WHB steht 70° - aber jetzt zum Wintertestfahren - dachte ich an mindestens 82°C.

Hannes
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2882
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#23

Beitrag von Kamphausen »

Kamphausen hat geschrieben: 04.11.2021, 08:02Da gehört ein Bellows Thermostat rein!
https://tr-freun.de/phpBB3/viewtopic.ph ... ws#p184147
Bellows Thermostate bekommt man übrigen auf ebay.co.uk ab 20GBP, falls einem die 191€ bei Limora zu teuer sind.....

Einfach na AC Bellows suchen..

oder hier: https://www.sngbarratt.com/Deutsch/#/DE ... df6f288830 ?!? für 33,-
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#24

Beitrag von Liberolix »

meint Limora das ernst oder wollen die garnicht :?
:kopfklatsch
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Bellows-Eigenbau: Umbau aus Wachsthermostat

#25

Beitrag von Liberolix »

wir fahren englische Gelassenheit - ein bisschen mehr davon, kann uns nicht schaden :D

Was nichts kostet, muss uns kostbarer werden ........... BLEIBT KREATIV
Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 141
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#26

Beitrag von flying_brick »

Liberolix hat geschrieben: 08.11.2021, 14:35 meint Limora das ernst oder wollen die garnicht :?
:kopfklatsch
Na ja, dass Limora eine Apotheke ist, die meist in 1–2 Tagen liefert wissen wir.
Der Bellows kostet aber auch auf der Insel zwischen 90 und 120 Pfund, somit ist das Wissen über Alternativen
immer gut.
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3443
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#27

Beitrag von Triumphator »

…das Neueste:
6E5FA2D2-AA41-4404-9E3E-F1DF2459F796.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8159
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#28

Beitrag von MadMarx »

man kann den teuren weg über dieses spezialthermostat gehen....oder den günstigen...eine plastikscheibe in den schlauch des kleinen kreises einlegen, ein 4mm loch hinein bohren.
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3435
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#29

Beitrag von Schnippel »

Hallo ,
bei der Benutzung von den Bellows Thermostaten muss man sich auch im klaren sein, das das Kühlsystem nicht mit einem sonst üblichen Systemdruck
betrieben werden kann und es somit im Kühlsystem im Grenzbereich zu leicht kochende Bereichen kommen kann.Und somit zu verstärkter Ausfällung von Kalk.
Wir machen das so, das ein ganz normaler 82 Thermostat (Wahler oder Behr Standard) eingebaut wird. Dazu ein passender Kühlerdeckel (raus/rein) mit 0,9-1 .0 bar max Druck.
Man muss dabei nur darauf achten das auf dem Kühler auch das richtige Gegenstück für den Kühlerdeckel eingelötet ist.
Funktioniert tadellos.

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn. Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit stark eingeschränkt .
Hättet ihr noch Bock, auf diesen Narzissten einzugehen ?
05/2021
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3634
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Kühlsystem Rostverschlammt - geeignetes Lösungsmittel?

#30

Beitrag von runup »

:yes: stimmt, hat ein spezi , an seinem 4er irs auch so gemacht.
weil mit diesem bello.. es nur trouble gab
mfg
Antworten

Zurück zu „Kühlung“