TR6 Heizungsventil

Kühler, Wasserpumpe, Kühlflüssigkeit, Schläuche, Thermostat, Heizung...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1572
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: TR6 Heizungsventil

#31

Beitrag von Marschall »

Wolfgang,
die Optik ist halt auch wichtig. Das sollte schon wenigstens "original" aussehen ...
Viele Grüße,
Dieter.
Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1180
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#32

Beitrag von seidelswalter »

IMG_20200607_113619.jpg
sieht bei mir so aus, gemäß thread #11
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2021 ist mein 48ster Geburtstag

:wave:
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3335
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#33

Beitrag von Triumphator »

...solange es funktioniert, ist mir die Optik nebensächlich.
Bsp. LUCAS.....Price of the darkness..

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3890
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#34

Beitrag von mn-nl »

mn-nl hat geschrieben: 03.06.2020, 16:38 Dank diesen Bericht leuchtet wieder ein das ich diesen Upgrade immer noch mal machen musste. Kurzerhand auch ein paar Stück der Ventile bestellt. Eins oder zwei für mich, ein paar sind dann verfügbar. In etwa 2 Wochen wohl.

Marc
Und sehe da, schon war der nette Mensch von UPS da:
Bild
Benutzeravatar
Dirk
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 474
Registriert: 22.12.2004, 00:00
Wohnort: Mannheim
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#35

Beitrag von Dirk »

Hi Dieter,
Ich hatte das Ventil vom alten Mini verbaut. Nach ca. 3 undichten Originalen.
Das tut das was es soll. Leichtgängig, dicht und bei zu ist auch zu. Natürlich nicht Original....
Kommt beim Neuaufbau auch wieder rein...
In meiner Galerie sind Bilder vom Umbau....verlinken...kann ich nicht 😉
LG Dirk Spontanität muss wohl überlegt sein...
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1572
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: TR6 Heizungsventil

#36

Beitrag von Marschall »

Hallo Dirk,
meines ist ja dicht. So dicht, dass sich nichts mehr bewegt und es auf "Dauer an" steht.
Herzliche Grüße "iwwer die Brick",
Dieter.
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1572
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: TR6 Heizungsventil

#37

Beitrag von Marschall »

Hallo,
mittlerweile habe ich das neue Heizungsventil von "Four Seasons" (Art.nr. 74648) eingebaut. Das klappt am besten wenn man einen neuen (und noch flexiblen) Schlauch zur Heizung verwendet, denn der Anschluss am Heizungsventil ist etwas stärker im Durchmesser. Ansonsten ist es problemlos.
Viele Grüße,
Dieter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1572
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: TR6 Heizungsventil

#38

Beitrag von Marschall »

P.S.: Den Draht vom Bowdenzug habe zweimal um den Mitnehmerstift gewickelt und oben mit einem Sicherungsring gesichert, damit er nicht nach oben auskommen kann....
Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3890
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#39

Beitrag von mn-nl »

Hat gut geklappt also!

Ich hätte noch 2 Stück dieser Ventile, neu, zur Verfügung falls jemand in Not ist.

Marc
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1089
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#40

Beitrag von PerseusDO »

Moin auch,

ich will reparieren - geht ja immer nur die Membran kaputt. S. https://trtom.wordpress.com/2012/09/22/ ... ngsventil/ , Bild 3.
Verstehe nicht, warum die nirgends angeboten wird - Cent-Artikel!

Das Öffnen geht ohne Ausbau in 5 Minuten, 4 davon fürs Niete entfernen ... dabei am besten gleich die aufgebohrte Niete durch eine Schraube ersetzen, ggf. das Loch dazu leicht weiten, M4 (revisionsfreundlicher).
Und die Spangen am Deckel nachspannen. Dazu den Deckel OHNE Innenleben aufsetzen, in Geschlossen-Position drehen und mit ner Zange zusammendrücken, MIT Membran kommt so etwas mehr Schließ-/Anpressdruck zustande.

Zerlegen des Innenlebens ebf. keine große Sache. Problem: großer Stift (oben, im Dom) und kleiner Stift (unten, im Wasserkreislauf. ACHTUNG: sitzt noch eine U-Scheibe drauf als Sitz für die Druckfeder!) sind in Nuten in der Membran eingelassen/geführt und durch die (durchgehende) Membran getrennt. - Also nix mit "andere Membran, Loch rein, aufziehen, fertig ... würg!

Hab das hier gefunden:
https://www.ebay.de/itm/233167972357?mk ... gL1sfD_BwE
D=50mm, muß auf D=45/46mm zurechtgeschnitzt werden, Nippel in der Mitte muß auch weg. Material schön elastisch, jedoch flach und m.E. etwas dick. Glaub funzt eher nicht.

https://www.ebay.de/itm/153279293918?ep ... %3A2334524
D=45mm, muß nur die Öse ab. Für Heißwasser gegeignet! Membran mit Wellung/Dehnbereich. Klingt besser!

Bei beiden fehlen (natürlich) die Nuten für die Stifte ... was n sch... !

Dabei gab's mal:
https://www.chrisprince.co.uk/product/h ... epair-kit/
wobei der ganze Metallkrempel ja überflüssig ist.

Jemand ne Idee?
Teile der alten Membran ab-/ausschneiden und nen Sandwitch basteln? Wie gut halten Klebungen bei thermischer Belastung? Um Dichtigkeit geht es dann ja nicht, wenn die neue Membran "ungelocht" bleibt.
Oder wie oder was? - Am besten wär' natürlich ne Bezugsquelle für die Membran ...

Grüße, Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#41

Beitrag von TR6-72 »

Hallo Klaus,

leider ist kein Ersatzteil verfügbar. Du bekommst ein neues Ventil für unter 20 £.
Aber das hält dann kein halbes Jahr.
#37 ist auch meine favorisierte Lösung, wenn auch nicht original, aber funktioniert, weil "pragmatischer" konstruiert.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3890
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#42

Beitrag von mn-nl »

Ich hatte noch eine #37 verfügbar...

@Klaus: Membran lasst sich wunderbar mit Sekundenkleber kleben. Wenn nicht kannst du dich melden im Sachen #37 :genau:
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1089
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#43

Beitrag von PerseusDO »

Hallo @all,

@Didda - würde gerne die Originaloptik erhalten - und das Teil hat unter mir bald 22 Jahre funktioniert!

@Marc - hoff alles ok bei Dir/Euch. - Danke für den Tip - hab ich literweise hier, Sekundenkleber - na ja, fast ...

Werde morgen dann mal:
- Schadstelle ordentlich reinigen/entglibbern, Bremsenreiniger.
- gut abtrocknen lassen.
- dann mit Sekundenkleber fixen, auch rundum in der neuralgischen Fuge/Falte, Versprödungsrisse.
- und nach Austrocknung das Teil in Weichmacher baden, gegen Folgeschäden.
Einwände?

Gut, daß ich noch nicht geschnippelt hab! - In der Ruhe liegt die Kraft ...
Werde berichten.

Besten dank, Klaus
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1544
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: TR6 Heizungsventil

#44

Beitrag von V8 »

PerseusDO hat geschrieben: 07.07.2021, 21:33 Hallo @all,
Moin,
Ich komme am Samstag mit so einem Ventil im TR6 zum Schraubertag. Kannst gern mal gucken, ob das nicht doch so aussieht, als ob es in den TR gehört.

Eine typische fit and forget Lösung und dazu lässt es sich im Gegensatz zum Original sogar besser regulieren.

Das älteste dieser Ventile ist bei mir seit etwa 40 Jahren störungsfrei und ohne jemals überholt zu werden im Einsatz. Spricht meiner Meinung nach für dessen Einsatz. Ich hatte das damals in einem Intenational, quasi ein Vorläufer vom SUV gesehen und sofort geordert.
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1089
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 Heizungsventil

#45

Beitrag von PerseusDO »

Tachchen die Herr*innen,
@Andreas: :wave: werfe morgen gerne nen Blick - mit was für Schellen haste das Ding befestigt, Schlüsselweite, Kreuz- oder Schlitzschrauben? Soll ich Blindstopfen mitbringen, oder hast welche dabei ... - ? :kiss:

OP erstmal wie oben beschrieben mit Sekundenkleber durchgeführt.
Garagentestlauf auch bestanden, bis der E-Lüfter ansprang. Und dann ein paar Mal von "zu" bis "halb geöffnet" durchbewegt - mehr hab ich mich nicht getraut. Alles trocken.
Nach Netzrecherche traue ich der SekundenkleberLösung jedoch nicht so ganz, Temperaturbeständigkeit. Habe da geeignetere Klebstoffe gefunden.

Will also weiter basteln/fummeln, habe schon eine Idee/Vorstellung - hat wer (nicht ganz so) schrottige Membranen herumliegen? Könnte ein paar für Versuche gebrauchen, "Sandwitch" aus neuer Membran und zurechtgeschnitzten Teilen der Originalen. - PN wäre nett. Danke. Oder morgen mitbringen, oder zum Stammtisch, wenn der wieder aufmacht.
Funktionierende Ergebnisse/Lösungen würde ich posten. - Ärgert mich schlicht, daß so ein Teil, das in max. 20 Minuten gewechselt ist, nicht angeboten wird.

Vielleicht noch nen Tip für alle, die mit einem -noch- funktionierenden O-Ventil herumfahren: öffnen (geht am Wagen) und die Membran ("Innenleben" muß NICHT zerlegt werden) über Nacht mit nem Weichmacher behandeln.
Scheint mir ebs. für Ersatzventile zu gelten. Ich vermute, daß die dort verbaute Membran schlicht zu hart ist und vor Inbetriebnahme auch erstmal ne "Kur" gebrauchen kann.
Dabei könnt ihr auch gleich einen allgemeinen Eindruck über evtl.e "Versottung" des Kühlkreislaufes gewinnen (Ventilunterteil).

Grüße, Klaus

Maße hab ich an meiner schon genommen:
- gut zu erkennen: die "Problemfalte"/Versprödungsrisse -
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Antworten

Zurück zu „Kühlung“