Hund im TR - Tipps?

Hier gehören übergreifende Themen wie z. B. der Wartungsplan vor dem Winterschlaf hinein.
Antworten
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2231
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Hund im TR - Tipps?

#1

Beitrag von pi_power » 15.09.2020, 21:48

Hallo Freunde,

bei geschlossenem Verdeck passt unser Labbi Jule, ca. 25 kg, gut auf die Rückbank. Bei geöffnetem Dach ist da kein Platz mehr, vor allem mit den MX5-Sitzen, so dass Jule in den Beifahrer-Fußraum müßte. Das haben wir auch schon ausprobiert und sie war dabei relativ entspannt. Oder hat hier jemand noch andere Tipps, wie ein mittelgroßer Hund würdevoll untergebracht werden kann?

Marc
Hauptsache Frisur hält!

LightningMcGreen
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 11
Registriert: 14.09.2020, 16:46
Wohnort: Oftersheim
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#2

Beitrag von LightningMcGreen » 15.09.2020, 22:03

Hallo Marc,
wenn Ihr zu zweit plus Hund fahren wollt, meist bei gutem Wetter unterwegs seid und höchstens mal Schutz vor Nieselregen brauchst, wenn das Auto steht: Cabrioverdeck komplett abbauen und nur das Tonneau-cover nutzen, wenn es feucht wird. Ist aber keine Lösung bei Dauerregen.
Andere Möglichkeit - zumindest bei TR4/5: Surrey-Top. Oben offen lassen und hinten immer mit Scheibe fahren.

Gruß
Martin
--
TR4A 1966 british racing green

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7403
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hund im TR - Tipps?

#3

Beitrag von gelpont19 » 16.09.2020, 08:34

Marc - zwei Spanngurte, Hundevollgeschirr, auf dem Heckträger - nicht zu fest ziehen, damit er noch bellen kann.... :weg
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2979
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hund im TR - Tipps?

#4

Beitrag von Triumphator » 16.09.2020, 08:55

...wenn der Hund gut zu Fuß ist, an der Stoßstange anbinden...
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2945
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#5

Beitrag von runup » 16.09.2020, 10:16

:idea: ...mit brille und lederkappe, bei geöffnetem kofferraumdeckel im kofferraum "festzurren" :-D

Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1313
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#6

Beitrag von TR6Chris » 16.09.2020, 10:21

:punish bei Schubkarrenauspuff eventuell Sauerstoffmaske wegen den Verwirbelungen :punish

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2945
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#7

Beitrag von runup » 16.09.2020, 10:50

...noch eine :idea: ..die ah-kupplung von fuzzy kaufen, anbauen und den ...... im w-wagen hinterher ziehen.
natürlich mit brille und lederhaube :lol:

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2231
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#8

Beitrag von pi_power » 16.09.2020, 11:12

gelpont19 hat geschrieben:
16.09.2020, 08:34
Marc - zwei Spanngurte, Hundevollgeschirr, auf dem Heckträger - nicht zu fest ziehen, damit er noch bellen kann.... :weg
...dann doch gleich die Hundebox auf den Träger.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1233
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hund im TR - Tipps?

#9

Beitrag von wie » 16.09.2020, 11:25

Hallo Marc,

einfach den Hund fahren lassen:
Bild

Im Ernst, eine gute Lösung gibt es da nicht. Unsere (vielleicht etwas kleiner) liebt TR fahren. Die inzwischen alte Dame bettet sich bei Katja quer über den Schoß und bei längeren Etappen ohne Schalten habe ich den Kopf in meiner Armbeuge. Seither nutze ich auch viel öfter den OD im Dritten. :-D

Gruß
Achim

Benutzeravatar
skorpion
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 871
Registriert: 07.10.2004, 23:00
Wohnort: Waldbronn
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#10

Beitrag von skorpion » 16.09.2020, 11:58

Hallo,
unsere Hündin ist auch immer mit dabei, auf dem Beifahrersitz dabei bei Frauchen auf dem Schoß. Sie ist über den Beifahrergurt über den Automatikgurt in Brusthöhe mit angegurtet,klappt gut.
meist schläft Sie oder wenn was interessantes zu schauen gibt nützt die Windschutzscheibe.
Gruß Hubert

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2231
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#11

Beitrag von pi_power » 16.09.2020, 12:25

Hallo Achim,

ja, so kenne ich Euch, kann mich gut erinnern. Wie Hubert auch schreibt, ist die Beifahrerinnen-Schoß-Variante zu Mindest noch eine Alternative zu Rückbank und Fußraum.

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 623
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hund im TR - Tipps?

#12

Beitrag von Fuzzy » 17.09.2020, 07:17

@ Manfred >>> Ich sehe schon, du würdest mit der AHK wilde Sachen machen, aber das Ding passt beim 6er nicht und ist außerdem unverkäuflich :)
@ Marc >>>Verdeck zu, Heckscheibe und Seitenscheiben öffnen oder auf das Zeltgestänge vom 4er umbauen oder wie schon vorgeschlagen auf Surreytop umbauen. >>>Manfred (Runup) kann dir da sicher mit Bildern und Rat weiter helfen.
Das sieht auch auf dem 6er gut aus und war übrigens auch beim ersten 6er Prototypen montiert.

Ooooder :idea: den Vierbeiner zu Hause oder bei den Nachbarn, Bekannten, ... oder der Hundepension lassen ... :weg
Sorry, als nicht Hundebesitzer musste der sein

Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2231
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Hund im TR - Tipps?

#13

Beitrag von pi_power » 17.09.2020, 08:29

Fuzzy hat geschrieben:
17.09.2020, 07:17
Ooooder :idea: den Vierbeiner zu Hause oder bei den Nachbarn, Bekannten, ... oder der Hundepension lassen ... :weg
Sorry, als nicht Hundebesitzer musste der sein

Gruß,
Jörg
So haben wir es all die Jahre gemacht, den Hund bei Mutter gelassen. Das geht aus traurigen Gründen plötzlich nicht mehr. Freunde haben sich zwar schon angeboten, aber weil wir kommenden Sa. nach Südtirol u.a. zum Wandern wollen, darf der Hund eigentlich nicht fehlen. Wir haben lange überlegt, ob wir besser mit dem MB-Kombi fahren sollen, uns aber doch für TR mit Hund entschieden, weil wir es einfach mal ausprobieren wollen. Der Weg ist das Ziel und die Etappen sind so geplant, dass nicht mehr als 200 bis 250 km gefahren wird und dann jeweils 2-3 Tage Fahrpause. 1. Eifel, 2. Franken, 3. Allgäu, 4. Tirol, 5. Südtirol. Mal sehen, wie es klappt, ich werde berichten.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 623
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hund im TR - Tipps?

#14

Beitrag von Fuzzy » 17.09.2020, 10:01

Das wird schon klappen. Ist bestimmt eine schöne Tour.
Wie schon geschrieben. Im Notfall Verdeck zu, Seitenscheiben und Heckfenster auf.

>>>Viel Spaß

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste