Covid 19 (corona)

Hier gehören übergreifende Themen wie z. B. der Wartungsplan vor dem Winterschlaf hinein.
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 302
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#46

Beitrag von tr_driver » 30.03.2020, 14:05

MadMarx hat geschrieben:
19.03.2020, 11:40
man verzögert die ansteckung der gesamtbevölkerung....was aber durchaus monate/jahre dauern kannr.
Wir könnten ja in China fragen , wie die es gemacht haben !

Warum man , bei z.B. Edeka, mit Einkaufswagen rumrennen muss , erschließt sich mir auch nicht so ganz. :kopfklatsch
Wer weiß denn wer da schon alles seine infizierten Flossen drangehalten hat ?
Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts. ( Konrad Adenauer )

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2745
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Covid 19 (corona)

#47

Beitrag von runup » 30.03.2020, 14:24

:-D... für die flossen, gummihandschuhe und für das teil mit den ohren.......ne MASKE.
usw und mfg
:popcorn

tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 302
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#48

Beitrag von tr_driver » 31.03.2020, 12:50

Ich nutze den Schild , den ich normalerweise beim Trennen mit der Flex benutzt habe.
Eine zusätzliche Maske ist auch hilfreich und Handschuhe sind auch klar.
Masken habe ich aus China importiert ( Gut wenn man dort Freunde hat ).
Aber es geht ja um Personen , die das alles nicht haben.
Ein Wagen soll für Abstand sorgen. OK , aaaaber . . . .
Hat man denn nicht bemerkt , daß Menschen beim Einkauf auch aneinander vorbeigehen ?
Da nützt der größte Einkaufswagen nichts !
Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts. ( Konrad Adenauer )

Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 498
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Covid 19 (corona)

#49

Beitrag von Derfel » 31.03.2020, 15:01

Aufhalten wird man den Virus nicht können ohne Impfstoff.
Aber, mit all den Maßnahmen wird die Übertragung gedrosselt.

Übrigens, .... seit dieser Quarantäne genieße ich die Ruhe bei uns draußen.

Grüße
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7299
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#50

Beitrag von gelpont19 » 31.03.2020, 15:35

Man kann ja nich anders, als an dieses Thema denken...

Ich habe jahrelang Sensorik in die Prozessindustrie verkauft - und dabei gelernt. Ein Kunde war GSK in Bad Oldesloe. Dabei habe ich u.a. erfahren, dass Viren bei über 130°C zerstört werden.
...und zwar 99,9 %. Dieser Sterilisationsprozess findet tagtäglich in vielen Prozessanlagen statt, die im batchbetrieb laufen.

Die Frage, die sich stellt : Warum müssen immer neue Masken beschafft werden, wenn es ausreicht die Alten zu sterilisieren ?
Selbst zu Hause dürfte es ausreichen sie in die Microwelle zu schaffen und bei 1.000 W 2 min. lang zu erhitzen...
Zumindest textilfundierte Masken müssten das einige Zyklen lang aushalten...

Vielleicht weiss der Ludwig was dazu (tr5Ludwig)

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 302
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#51

Beitrag von tr_driver » 31.03.2020, 17:05

gelpont19 hat geschrieben:
31.03.2020, 15:35
Zumindest textilfundierte Masken müssten das einige Zyklen lang aushalten...
win
Sehr richtig.
Ich habe allerdings nur 50 Cent gezahlt.
Da lohnt sich die Prozedur wahrscheinlich nicht.
Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts. ( Konrad Adenauer )

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 783
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Covid 19 (corona)

#52

Beitrag von redflitzer » 31.03.2020, 21:40

gelpont19 hat geschrieben:
31.03.2020, 15:35
Man kann ja nich anders, als an dieses Thema denken...

Ich habe jahrelang Sensorik in die Prozessindustrie verkauft - und dabei gelernt. Ein Kunde war GSK in Bad Oldesloe. Dabei habe ich u.a. erfahren, dass Viren bei über 130°C zerstört werden.
...und zwar 99,9 %. Dieser Sterilisationsprozess findet tagtäglich in vielen Prozessanlagen statt, die im batchbetrieb laufen.

Die Frage, die sich stellt : Warum müssen immer neue Masken beschafft werden, wenn es ausreicht die Alten zu sterilisieren ?
Selbst zu Hause dürfte es ausreichen sie in die Microwelle zu schaffen und bei 1.000 W 2 min. lang zu erhitzen...
Zumindest textilfundierte Masken müssten das einige Zyklen lang aushalten...

Vielleicht weiss der Ludwig was dazu (tr5Ludwig)

win
Moin Win.
99,9% ist in der Hygiene nichts!!!! Das ist nur eine gründliche Reinigung. Es mus bei einer Desinfektion um 3 logarithmische Stufen reduziert werden.Das heißt 99,999 %. Bei einer Sterilisation wird 100% andestrebt. Aber jede Maßnahme hilft die Verbreitung zu behindern, jede!!!!

Bleibt gesund Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
tr5ludwig
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 195
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Covid 19 (corona)

#53

Beitrag von tr5ludwig » 01.04.2020, 06:45

Guten morgen Winfried
wenn du mich schon direkt ansprichst, denn muss ich mich natürlich auch zu Wort melden. An alle die mich nicht kennen, ich arbeite in einem großen Klinikum (knapp 1000 Betten) als Pflegedienstleiter und stehe mit meinen Kollegen seit dem 12.03. mit dem Rücken an der Wand und kämpfe gegen das Virus. Zu beginn hat uns die Sache kalt erwischt, wir waren gerade dabei unseren Ozeanriesen vorzubereiten (was wäre wenn), zu diesem Zeitpunkt waren viele Kollegen noch beim Wintersport (wie immer um diese Jahreszeit) in Österreich und Südtirol. Und schon hatten wir die Ka...ck..e). Ich musste von jetzt auf gleich ein Ganzes Stationsteam in Quarantäne schicken weil ein positiver Befund einer Kollegin vorlag. Mein Hauptarbeitsbereich liegt in der Altersmedizin (also Risikopatienten) und deshalb zog ich die Reißleine und seitdem war in den nächsten zwei Wochen die Hölle los. Momentan haben wir die Sache soweit im Griff und kaum Neuinfektionen. Was die Masken angeht, ziel ist die Verbreitung der Keime zu minimieren und dazu sind die einfachen Masken ausreichend. Dies ist der Hauptübertragungsweg, die Schmierinfektion bei Einkaufswagen und Geländern sind zu vernachlässigen (zumindest für Gesunde Menschen). Genauso die Sterilisation der Masken spielt eher eine untergeordnete Rolle weil die Masken ja nicht von Mensch zu Mensch getauscht werden. Stoffmasken können ganz normal gewaschen werden damit sie Appetitlicher riechen weil sie schützen ja nur die Umgebung von uns und nicht umgekehrt.
So jetzt muss ich in die Morgendliche Krisensitzung, bleibt Gesund liebe Freunde denn wir wollen ja heuer wieder mit unseren TR`s den Sommer genießen.
Ludwig

Benutzeravatar
batcave
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 667
Registriert: 11.06.2005, 23:00
Wohnort: Oberursel
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#54

Beitrag von batcave » 01.04.2020, 08:34

...Die Masken benötigt man da, wo echte Probleme liegen, in Krankenhäusern und Pflegeheimen.
In der eigenen Mehrwegmaske hängen die eigenen Keime, das ist die Sterilität von untergeordneter Bedeutung.
Das wichtigste Ist: die Einfachmaske schützt NICHT vor der Infektion, sondern die Idee ist, das die eigenen (potentiell infektiösen) Keime sich nicht so weit verbreiten.
nach den bekannten Zahlen sind in .de zur Zeit weniger als 0,1% der Bevölkerung Infiziert, und die bekannten sind isoliert. Bleibt die Dunkelziffer, welche in .de unter Berücksichtigung der Sterberate eine relativ niedrige sein dürfte.
also müsste man mit vermutlich über 1000 Menschen Kontakt haben (pessimistisch gerechnet) um einen potentiell infektiösen zu treffen (der einen dann auch noch infizieren müsste).
Daraus darf man dann durchaus rückfolgernd, das das einhalten eines ausreichenden Abstands im Alltagsleben völlig ausreichend ist.

Auch die WHO sieht keine Sinnhaftigkeit in Masken für die Allgemeinbevölkerung

Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang die Situation in Schweden, die das ja etwas anders handhaben!

Eine gefühlte Sicherheit ist keine echte Sicherheit (Weiss an sich jeder der eine TR fährt :)

Viele Grüße aus einem anderen großen Krankenhaus

Achim

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 980
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#55

Beitrag von Berthold » 05.04.2020, 18:19

Danke für den Überblick aus dem Klinikalltag. Hier noch ein, wie ich finde, sehr aufschlussreiches Video einer bekannten Wissenschaftsjournalistin. Im Ergebnis wird uns das Thema Corona wohl noch länger beschäftigen.

Gruß Berthold

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 783
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Covid 19 (corona)

#56

Beitrag von redflitzer » 05.04.2020, 19:56

Berthold hat geschrieben:
05.04.2020, 18:19
Danke für den Überblick aus dem Klinikalltag. Hier noch ein, wie ich finde, sehr aufschlussreiches Video einer bekannten Wissenschaftsjournalistin. Im Ergebnis wird uns das Thema Corona wohl noch länger beschäftigen.

Gruß Berthold

Das Video ist die beste Stellungnahme zur aktuellen Situation die ich bis jetzt gesehen habe, super. Hört bitte auf die Massnahmen zu differenzieren. Jede Massnahme nutzt etwas. Die eine mehr, die andere weniger. Aber es gibt keine Massnahme die nichts nützt.
Wer einen Mundschutz hat soll ihn tragen und Händedesinfektion geht vor waschen!!!.
Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5518
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#57

Beitrag von tr_tom » 06.04.2020, 06:43

Danke Berthold für den Videolink.
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
Garfield
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4897
Registriert: 07.05.2004, 23:00
Wohnort: Holzwickede, Wasserfohr 5a, 0172-2312602
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#58

Beitrag von Garfield » 06.04.2020, 10:59

Berthold hat geschrieben:
05.04.2020, 18:19
Danke für den Überblick aus dem Klinikalltag. Hier noch ein, wie ich finde, sehr aufschlussreiches Video einer bekannten Wissenschaftsjournalistin. Im Ergebnis wird uns das Thema Corona wohl noch länger beschäftigen.

Gruß Berthold
Ich kenne dieses Video auch und halte es für authentisch.

Im Ergebnis heißt das aber auch: Der Lockdown ist unnötig, weil er nicht lange genug durchgehalten werden kann. Niemand kann es bezahlen, wenn die Wirtschaft für ein Jahr (und das nur im besten Falle!) flachgelegt wird. Und wir sind noch nicht einmal dort, wo es in den nächsten 14 Tagen noch hingeht! Sollten wir es dennoch versuchen, um "unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten", dann werden wir feststellen, dass wir unser Gesundheitssystem nicht mehr bezahlen können und dann ebenso überlasten. Dass wir bis dahin die Zahl der Fälle so weit herunterbekommen um wieder in Phase 1 treten zu können halte ich für illusorisch.

Meine Prognose: Die Wirtschaft kommt wieder in Fahrt, und wir werden versuchen müssen, unsere Risikogruppen bestmöglich zu schützen. Schleusen an Pflegeheimen, Verbot für Senioren einkaufen zu gehen, statt dessen zertifizierte Lieferdienste, PSA für die Risikogruppe im Alltag, wenn sie doch auf die Straße müssen. Ja, es werden Leute sterben. Aber das werden sie auch, wenn unser Gesundheitssystem aus finanziellen Gründen zusammenbricht.

Das ist recht hart, aber ich gehe davon aus, dass so kalkuliert werden wird.

Gruß, Peter
Der Westfale versteht nichts, guckt aber interessiert.

Benutzeravatar
oldpit
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 82
Registriert: 22.12.2013, 00:00
Wohnort: Coburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Covid 19 (corona)

#59

Beitrag von oldpit » 09.04.2020, 19:10

Was ist, wenn die Maßnahmen zur Beseitigung des Problems schlimmer sind als das Problem selbst?

Alternativlos = Diktatur

Gruß Peter

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7299
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Covid 19 (corona)

#60

Beitrag von gelpont19 » 10.04.2020, 08:21

Old - but still going strong !

Da ist sie wieder, die alte Konkurrenz von Schulmedizin und Naturheilkunde...Der sympatische Dr. Dahlke hat mir dann doch zu oft auf sein Buch bzw. seine Beiträge auf Facebook hingewiesen. Ich werde jedenfalls nicht liken oder den Kanal abonnieren.
Trotzdem hat er mit seiner Basisaussage recht, was die Statistik betrifft. Das große Institute, wie RKI u.a. im Wind der Pharmaindustrie segeln ist eigentlich bekannt, es gibt aber auch andere Lobbyisten, die die Landwirtschaft oder die Autoindustrie pushen.
Die Schweinegrippe u.a. Influenza Epidemien haben Roche Millionen in die Kassen gespült und GSK damals viel Kohle gekostet. Speziell in D wurde eine zugesagte Abnahme des von GSK entwickelten Wirkstoffes in letzter Minute abgesagt. Das Mittel Tamiflu von Roche hingegen erwies sich später in Untersuchungen als mässig wirksam, dafür hatten verschiedene Gruppen mit den nicht unerheblichen Nebenwirkungen zu kämpfen. Die Ergebnisse, die Roche auch selbst auswertete liegen bis heute im Tresor.

Soweit kann ich also dem sympatischen Dr. folgen...
Egal, was man aufmacht, jeder versucht über Medien seine Ansichten als das non + ultra darzustellen und mit den clicks Kohle zu machen. Man muss sich wirklich durch zahllose Informationen seine Meinung bilden - und das ist mühsam.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Gesperrt

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast