Abgase

Hier gehören übergreifende Themen wie z. B. der Wartungsplan vor dem Winterschlaf hinein.
Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 158
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Abgase

#31

Beitrag von TR6US76 » 28.03.2019, 21:17

Hallo Sebastian,
ich war bei meinem TR6 auch schon auf der Suche nach diversen Schlupflöchern für den Auspuffduft. Dabei habe ich eine Lücke zwischen den hinteren Kotflügeln und dem Heckblech entdeckt. Dh. die Kotflügel sind ohne Dichtmasse montiert.Ich habe mir sagen lassen, dass dies original sei. Um Nichts zu beschädigen habe ich abtupfbare Scheibendichtmasse von Teroson in den Spalt eingrarbeitet. Dies hat auch eine Verbesserung des Problems gebracht. Ausserdem habe ich seither weniger Dreck hinter der Verkleidungspappe.
Ich wünsche dir viel Erfolg.

Seraphin

Benutzeravatar
sixpack
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4619
Registriert: 01.06.2004, 23:00
Wohnort: Die große Ruhrstadt
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Abgase

#32

Beitrag von sixpack » 28.03.2019, 23:50

Original Auspuffanlage oder Doppelrohr-mittig angebracht? Wenn doppelt-mittig... wie weit ragen die Enden über die Stoßstange heraus? Soweit ich das damals herausbekommen konnte war es mit einer originalen-seitlich herausgeführten bei weitem nicht so schlimm. Vorausgesetzt die anderen Vorschläge bzw. Tipps zu den möglichen Undichtigkeiten im gesamten Kofferraumbereich wurden beachtet und gegebenenfalls beseitigt

Beste Grüße...sixpack

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5235
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#33

Beitrag von tr_tom » 29.03.2019, 05:39

sixpack hat geschrieben:
28.03.2019, 23:50
Original Auspuffanlage oder Doppelrohr-mittig angebracht? Wenn doppelt-mittig... wie weit ragen die Enden über die Stoßstange heraus? Soweit ich das damals herausbekommen konnte war es mit einer originalen-seitlich herausgeführten bei weitem nicht so schlimm. Vorausgesetzt die anderen Vorschläge bzw. Tipps zu den möglichen Undichtigkeiten im gesamten Kofferraumbereich wurden beachtet und gegebenenfalls beseitigt

Beste Grüße...sixpack
Wow, sixpack gibt es noch...

Welcome back!

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
Mathias013
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 24
Registriert: 19.10.2014, 23:00
Wohnort: Bonne / F
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#34

Beitrag von Mathias013 » 29.03.2019, 09:03

Hallo zusammen,
Mein PI hat auch gestunken, habe dann Kofferraumdeckeldichtung ersetzt und Pappe zwischen Tank/Fahrer gut abgedichtet. Das hat geholfen, der Geruch war aber immer noch schrecklich. Schliesslich lag es am Bleiersatzmittel, habe von einem dunkelroten Zeugs zu einem transparenten deutschen Qualitätsprodukt gewechselt und der Gestank war weg!

Schönes Wochenende,
Mathias (013)

Benutzeravatar
sixpack
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4619
Registriert: 01.06.2004, 23:00
Wohnort: Die große Ruhrstadt
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Abgase

#35

Beitrag von sixpack » 29.03.2019, 18:04

Hallo Thomas ...

selbstverstänlich gibt es mich noch in >real<! Aber schön das >sixpack< weiter als TR-Freun.de-Profil überlebt hat ;-). Hatte gestern überraschender weise Kontakt mit einem lieben TR-Freund den ich auch schon mindestens 2 Jahrzehnte kenne. Da dachte ich mir abends als ich nach Hause kam...ok, guckste mal wieder rein. Und was lese ich da...die Stinkerei die ich zuletzt auch noch mehr - oder weniger hatte nimmt Nasenmäßig kein Ende. Ich hatte sofort den benzinig-bissigen Geruch in der Nase, pfui Daibel!
Die Erinnerung lebt, aber vom TR- Virus bin ich mehr als vollständig geheilt. Aber schön zu sehen dass hier noch fleißig geschraubt, sich ausgetauscht und gefahren wird!
Habe aber schon mal hier- und da Kontakt mit einem, fahren ja genug rum. An der Tanke vor ein paar Monaten betankte der stolze Besitzer seinen grünen TR 6. Ich stand direkt daneben und sprach ihn an: Hatte ich auch, aber vor vielen Monden verkauft. Das meinte er: Habe meinen gerade vom Händler abgeholt, flatschneu und damit die erste Ausfahrt.
So ist das. Man gibt sich mehr oder weniger die Klinke in die Hand

Beste Grüße...sixpack

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 287
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Abgase

#36

Beitrag von re-hiker » 02.04.2019, 21:10

Guten Abend Sebastian

Ich erinnere mich dass das Thema Abgas im TR hinreichend und sehr detailliert abgehandelt wurde. Sogar Zeichnungen der Verwirbelung an der Abrisskante waren dabei. Bei BL mussten wir seinerzeit (70er Jahre) an diversen Limousinen die Auspuffrohre deswegen bis über die Karrosseriekante verlängern. Mein TR hatte mit "Schiebkarren-Auspuff" die gleichen Symptome. Kopfschmerzen und halb beduselt nach längeren Fahrten. Zwei 45° Bogen die ca. 3 cm über die Stossstangen-Kante herausragen und kein Gestank mehr im Auto. Daher ist auch beim Original Seitenauspuff wichtig dass die Rohre so montiert sind, dass sie über die Karrosserie-Kante rausschauen. Klemm mal irgend ein Stück Rohr darüber.

Viel Erfolg

Robert

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Abgase

#37

Beitrag von philliseb » 12.05.2019, 12:46

Hallo Leute,

ich bin immer noch aktiv in dem Thema. Gestern war ich endlich mal an einem Abgastester und konnte meine Werte auch sehen. Es ist schön zu beobachten das der Wagen im Leerlauf sehr fett läuft. Wenn ich dann die Drehzahl erhöhe gehen die Werte auch runter. Leerlauf CO 4,5 bis 5 mit HC 2200 und Lambda 0,86. Nach oben hin läuft er aber schon fast etwas zu mager und Die Kerzen sind fast weiß, Auto läuft aber wunderbar, volle Power über das komplette Drehzahlband von 1200 Umdrehungen rauf ohne ruckeln.
Entweder ist das eben so oder aber wenn die Drosselklappen zu sind regelt es zu viel Gemisch rein. Wenn ich im Stand die große Dosierverteilerschraube magerer drehe tut sich da so gut wie garnichts im Leerlauf ausser das er dann sofort anfängt zu mucken beim Gas aufreißen. Kann es sein das vllt der Kniehebel nicht in die richtige Position geht wenn Unterdruck anliegt?
Habe Dosierverteiler mal rausgenommen und der Kniehebel bewegt sich auch und wenn man am Schlauch saugt wird auch der Druck gehalten. Zumindest für paar Sekunden.
Kann mir jemand Gedanklich folgen und mir noch Tipps geben?

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Abgase

#38

Beitrag von philliseb » 12.05.2019, 13:28

Oder dies ist eben so zu akzeptieren bei dieser Ventilüberschneidung der Nockenwelle.

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2033
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Abgase

#39

Beitrag von Kamphausen » 12.05.2019, 19:57

philliseb hat geschrieben:
12.05.2019, 12:46
Kann mir jemand Gedanklich folgen und mir noch Tipps geben?
Ja...

Laß es so...ist nicht weiter zu verbessern...
Entweder es stimmt unten, dann ist´s oben zu mager, oder es stimmt oben, dann ist´s unten zu fett...

Wie häufig fährst Du bei +4000U/Min Vollgas?? Ich würde Variante 1 nehmen, bevor die Karre säuft und die Kerzen verrußen...

Peter

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Abgase

#40

Beitrag von philliseb » 12.05.2019, 20:26

Ja denke auch das ist alles ok. Ziehe eher selten sehr weit auf. Fahre meistens bis max 3500 und oberes max 4000.

Danke an alle ...

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3070
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#41

Beitrag von Gyula » 12.05.2019, 21:28

Hallo Sebastian,
sieh dir doch bitte nochmals die Beiträge #26 und #29 an.
Die anzustrebenden Werte von HC ca. 2000 ppm und einen CO von <5% dürftest du jetzt erreicht haben. Die Zündung eher bei 8 Grad voT?

Nun nochmals zur NW (280 Grad?):
Wie schon mehrfach dargelegt ist die Ventilüberschneidung bei dieser NW recht groß.
Dies bewirkt, dass sowohl Einlass, wie auch Auslassventiel über einen größeren Winkelbereich = längerer Zeitraum, gleichzeitig geöffnet sind (Ventilüberschneidung).
Daraus resultiert, das in dieser Phase mehr unverbranntes Gemisch sofort durch das Auslassventil geleitet wird. Das hebt den HC Wert extrem an.
Je niedriger die Drehzahl, desto höher der HC Wert.

Nun, mit dieser NW sind die genannten Werte wohl als typisch zu bezeichnen.
Aber wie ich schon in meinen oben genannten Posts erwähnt habe, lässt sich das Problem recht einfach mit einer anderen NW beheben. Der Effekt wird nicht nur ein HC Wert von < 100 ppm sein, sondern auch ein Drehmomentgewinn im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Ich glaube, du wärst positiv überrascht, wie der Motor mit einer anderen NW performt!
Die Adaption ist ohne Motorausbau möglich. Zündung und DV müssen ggf. angepasst werden.

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 792
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#42

Beitrag von dakwo74 » 13.05.2019, 05:36

Leerlauf CO 4,5 bis 5 mit HC 2200 und Lambda 0,86. Nach oben hin läuft er aber schon fast etwas zu mager und Die Kerzen sind fast weiß, Auto läuft aber wunderbar, volle Power über das komplette Drehzahlband von 1200 Umdrehungen rauf ohne ruckeln.
...und der Abgasgeruch ist weg ?? Das war ja der Auslöser....

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 792
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#43

Beitrag von dakwo74 » 13.05.2019, 05:37

Ja denke auch das ist alles ok. Ziehe eher selten sehr weit auf. Fahre meistens bis max 3500 und oberes max 4000.
.....dann kannst Du wirklich überlegen ob der 280-er für dich der richtige NW ist....

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Abgase

#44

Beitrag von philliseb » 13.05.2019, 12:45

@ gyula: Ja das habe ich gesehen und bedacht. Wäre sogar wahrscheinlich für mich die bessere Wahl. Nur im Moment habe ich keine Lust da was zu ändern. Aber ma Intresse halber, habe gesehn das die NW Kent um die 300 kostet. Was braucht man noch dafür? Passende Federn? Und kann das Ding ohne Zylinderkopf abbauen getauscht werden? Was ist denn da unterm Strich an Arbeit und Geld angesagt?

@jochem: Ich habe meine Auspuffendrohre abgeschnitten und mir eigene Angefertigt, das hat schon mal am meisten gebracht. Nun noch die Gemischeinstellung aber da ging quasi nix weil er ja gut eingestellt war. Zudem noch alles gecheckt an Undichtigkeiten und die Drosselklappen nochmal syncronisiert. Zündung habe ich auf ca. 10 Grad, eher in Richtung 9.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2206
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Abgase

#45

Beitrag von runup » 13.05.2019, 14:02

servus sebastian
empfehlung NW, eine 270ger kent und keine harten federn einbauen.
die normalen federn können bleiben
NW ausbauen im wartungshandbuch 12.13.01
den ZK sollte man abbauen
mfg
manfred

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast