Abgase

Hier gehören übergreifende Themen wie z. B. der Wartungsplan vor dem Winterschlaf hinein.
philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Abgase

#1

Beitrag von philliseb » 25.03.2019, 18:48

Hallo Freunde
ich fahre nun schon seit längerer Zeit mit meinem Tr6 pi erfolgreich durch die Gegend. Was mich allerdings erheblich stört ist der Gestank. Es handelt sich nicht um den normalen Oldtimergeruch sondern in aller höchster Güte Abgasgestank. Auf den Haaren, in der Kleidung, überall so das einem wirklich schon übel wird.
Der Wagen ist gut eingestellt und läuft auch super. Neue Einspritzdüsen und das volle Programm mit elektr Zündung usw ist verbaut. Verbrauch ca.11 Liter. Auspuff ist kein Sportauspuff sondern ein normaler. Diesen habe ich schon aus Verzweiflung abgeschnitten und gerade Endrohre verbaut die an der Schürtze enden, ohne Erfolg.
Ob Dach zu oder auf ist egal. Fahre eigentlich eh immer offen. Kann mir jemand helfen der auch damit zu kämpfen hat oder hatte?

Gruß Sebastian

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 708
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Abgase

#2

Beitrag von yxc » 25.03.2019, 19:46

..fährst Du rückwärts? Spass beiseite, natürlich ist der pi nicht mit heutigen abgasnormen kompatibel und man 'riecht' ihn an der ampel, aber subjektiv gefühlt nicht so extrem, wie du es beschreibst...co im leerlauf?mal lambda gemessen?ölverbrauch? Ist der abgasstrang dicht?

vg Jürgen

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#3

Beitrag von philliseb » 25.03.2019, 20:14

Co im Leerlauf waren 3,5 glaube ich. Der Strang ist dicht,habe ich auch extra mit Paste eingerichtet. Verbrauch von Öl ist nahezu Null. Die letzten 5000km hat sich das Level nicht geändert. Lambda weiß ich nicht, habe keinerlei Messgeräte für so was aber der Wagen wurde ja eingestellt und da war das auch schon so. Ich liebe das Design und das fahren mit dem Tr aber wenn es da keine Lösung gibt muss ich mich wirklich fragen ob das noch weiter der passende Oldie ist.
Ich würde auch paar km fahren wenn mir jemand helfen könnte.

Benutzeravatar
seidelvc69
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 274
Registriert: 17.07.2008, 23:00
Wohnort: Lichtenau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Abgase

#4

Beitrag von seidelvc69 » 25.03.2019, 20:56

Hi Sebastian, schau dir mal die Kofferraumdichtung genau an und deren Abdruck an der Innenseite des Kofferraumdeckels. Bei meinem TR
war dort deutlich zu sehen (schwarze Abgasablagerungen) an welcher Stelle Abgase durch die Luftverwirbelung in den Kofferraum und von da weiter in den Fahrgastraum ziehen konnten. Ich habe eine bessere Dichtung verbaut und auch hinter der Trennwand eine zusätzliche dünne Trennwand aus Pappe mit Panzerband
zum Kofferraum hin dicht verklebt und damit den Abgasstrom gestoppt. Das Ergebnis war verblüffend - keine Abgasgerüche mehr ! Gruß Dieter

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#5

Beitrag von philliseb » 25.03.2019, 21:08

Hallo Dieter. Ja darüber habe ich gelesen und das macht an sich ja auch Sinn aber wie gesagt wenn ich offen fahre und das eigentlich immer ist es auch unerträglich. Das Heck ist dunkel gefärbt auf der Startseite. Die Verwirbelung nimmt das Abgas mit. Ich verstehe nur nicht wie ich es stoppen kann oder warum auch sonst fast niemand das Problem hat. Eine Abdichtung des Kofferraums macht Sinn aber das wird mir leider nicht helfen. Ich hatte zu testzwecken auch schon einen Auspuff montiert mit nach unten zeigenden Endrohraufsätzen, keine Änderung. Meine nächste Überlegung ist die Endrohre hinten links zur Stoßstangenecke zu leiten. Da es aber sehr Mühselig ist immer andre Endrohre zu bauen dachte ich jemand hat eine Masterlösung oder einen Auspuffgeheimtipp oder sonst irgendwas. Bin für jede Hilfe dankbar

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 220
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Abgase

#6

Beitrag von peterq » 25.03.2019, 21:35

Hallo Sebastian,

ich würde die Abgaseerte prüfen lassen. Bei einer unvollständigen Verbrennung sind die HC-Werte zu hoch und das führt zum Gestank.

Gruß Peter.

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7512
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#7

Beitrag von MadMarx » 25.03.2019, 21:38

wie wäre es mit einer korrekten abgaseinstellung. das hört sich nach unverbrannten kohlenwasserstoffen an....und gerade diese lucaseinspritzung ist nicht unbedingt leicht einzustellen.
sicherlich hilft auch etwas, das auto hinten abzudichten....während der fahrt kommt eigentlich kein abgas an meine nase....an der ampel, bei entsprechender windrichtung hingegen schon.

allerdings muß man auch sagen, verbleites benzin riecht besser, als bleifrei.

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#8

Beitrag von philliseb » 26.03.2019, 06:59

Erst mal Danke für eure Antworten.
Ich werde nochmal zu einem Messstand fahren. Wenn es beim fahren weg wäre und nur im Stand könnte ich sehr gut damit leben. Gibt es jemanden der in der Nähe Koblenz, Mainz, Frankfurt wohnt der das machen kann?

Benutzeravatar
Truemphchen
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 139
Registriert: 11.07.2004, 23:00
Wohnort: Au i. d. Hallertau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Abgase

#9

Beitrag von Truemphchen » 26.03.2019, 07:04

Hallo Sebastian,

wie alt sind die Benzienschläuche der ganzen Anlage.....???
Also wircklich alle Schläuche,
also die ganze Verschlauchung Tank zur Pumpe, Pumpe zum Vilter, Vilter zum Druckventiel usw.....,
Dosierverteiler Rücklauf zum Tank, da ist auch hinter der Rücksitzwand ein kleines Stück Benzienschlauch verbaut kurz vor dem Tank,
(so war es wenigstens bei mir)
das vielleicht schon ziemlich alt ist, und ausdampft.
Auch vorne die Zuleitung und die Rückleitung zum Dosierverteiler wechseln.
Auch der große Schlauchübergang vom Tank zum einfüllstutzen kann schon sehr alt sein und ausgasen!!
Und unter dem Wagen war bei mir auch noch ein Schlauchstückchen verbaut gleich nach dem Tank in der Leitung nach vorne!
Denn der Wagen ist ja nicht so verwindungssteif, da würden feste verbaute Tankleitungen vermutlich nicht lange halten.....!!
Wenns wircklich fast geruchsfrei sein soll dann wircklich alle Schläuche erneuern!
Und an der Abgasanlage sollten die Abgasrohre über die Stoßstange hinausragen,
nicht zu viel aber ein wenig, damit die Verwirbelung der Abgase abreist und die Abgase wegziehen können!!
Also diese Maßnahmen haben bei mir sehr viel bewirckt......, wircklich es lohnt sich die Mühe!!

Schöne Grüße Robert!
Ich fahre und lebe mit der... "alten Technik".... von Triumph und Lucas.....,
.......und es fährt und lebt sich sehr gut damit..... :)!!

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#10

Beitrag von philliseb » 26.03.2019, 07:24

Es ist quasi alles neu an dem Auto. Benzinpumpe, Leitungen, Zündung Lumenition, Kabel, Stecker alles Bosch oder Beru, Verteilerfinger rot. Ich hatte bei der letzten Untersuchung auch mal die Werte hier gepostet,
Co 3,46
HC 2910 ppm
Co2 9,8
O2 4,6
Lambda 0,955

Da sieht man auch das der HC zu hoch ist. Ich weiß aber nicht warum. Wie gesagt hatte dann alles neu gemacht. Ventilspiel eingestellt, Lumenition gekauft usw. Kerzen sind Bosch glaube wr78 oder sowas. Habe schon sehr viel Geld in die Technik investiert insgesammt aber das hier verdirbt alles.

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#11

Beitrag von philliseb » 26.03.2019, 07:34

Was ich bei meinem Zündverteiler gesehen habe ich das typische 180 Grad verdreht eingebaut. Also Zylinder 1 auf ca 12 Uhr. Das ganze ist aber da drauf eingestellt das sollte doch von der Funktion her keine Nachteile haben oder sehe ich das falsch?

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2031
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Abgase

#12

Beitrag von pi_power » 26.03.2019, 08:57

Hallo Sebastian,

was Robert da schreibt ist schon korrekt. Mein pi hat auch gestunken, der Hauptverusacher war ein poröser Schlauch am Tankabgang zum Filter. Auch die Gummimanschetten der Durchführungen (Lenkung, Kabel, Wellen) an der Stpritzwand (Motor- zum Innenraum) waren porös. Nach Erneureung der Teile war der Gestank weg. Du kannst auch provisorisch mal die Lüftungslöcher in der Reserveradmulde des Kofferraums schließen, um auszuschließen, dass der Gestank von unten kommt. Dafür gibt es passende Gummistopfen. Jedenfalls ist das kein Hexenwerk, das bekommst Du auch selber hin. Nur nicht verzweifeln und systematisch vorgehen.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 760
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#13

Beitrag von dakwo74 » 26.03.2019, 09:03

....spricht ihr jetzt von
a) poröse Schläuche --> benzingestank
b) undichte Auspuffanlage, Verwirbelungen --> Abgasgestank
oder beides?
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6920
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgase

#14

Beitrag von gelpont19 » 26.03.2019, 09:21

180° versetzt hab ich auch, das nicht der Grund. Mit 0.95 ist er nicht zu fett eingestellt, wobei es immer darauf ankommt, wo man misst, aber ich kenn mich mit Einspritzern nicht aus. Wenn der Geruch auch bei offen fahren besteht, müsste man fast glauben, dass er von vorn kommt. Unverbranntes Benzin (poröser Schlauch) riecht anders, als ein zu hoher HC. Heisst der Geruch entsteht nach der Verbrennung. Da bleibt ja eigentlich nur der Ansaug- Abgaskrümmer übrig... aber - bin kein PI spezi.
Wenn´s dir nicht zu weit ist - der Wiel in Venlo (bei mir um die Ecke) hat nen alten aber sehr gut funktionierenden SUN Tester - sonne Riesenkiste mit Bildschirm. Damit hat er noch jeden Fehler gefunden. Sind aber 215 Km.

win
P.S. ...was sagen denn die Kerzen ?
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Abgase

#15

Beitrag von philliseb » 26.03.2019, 09:44

@ jochem: ich spreche über b. Abgas, Verwirbelungen usw. so wie es win auch geschrieben hat.

zu a. kann ich später noch kommen wenn das Hauptproblem behoben ist. Kofferraum abdichten etc macht auch Sinn wenn was durchkommt beim fahren mit verschlossenem Verdeck. Aber das Problem ist penedrant wenn ich offen fahre und auch natürlich dann wenn ich geschlossen fahre (kommt sehr selten vor, eigentlich nur bei Regen).

@ Marc: danke für den Hinweis. Ich werde das auch noch begutachten und dann auch neu machen wenn was sein sollte. Wenn dies so wäre müsste ja aber am Motor direkt am Krümmer oder ähnliches etwas sehr undicht sein. Bin schon mit Spiegeln da rumgekrochen und hab den Krümmer nach Haarrissen abgesucht, ohne Erfolg.

@ win: danke für den Tipp, werde eine Pn senden wenn es dazu kommen sollte.

Ich versuche jetzt mal einen Fachkundigen hier bei mir in der Nähe zu suchen der mit mir das ganze mal anschaut. Wenn das nichts wird werde ich den Radius vergrößern. Ich denke Behaupten zu können das ich weiß von was ich rede ohne absoluter Profi zu sein, aber ich bin an einem Punkt angekommen an dem ich selbst nicht weiter komme.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast