Freude an TR6

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Freude an TR6

#16

Beitrag von runup » 01.08.2019, 09:18

... ein AMI 6er mit oder ohne OD , hatte eine kurze übersetzung (Diff)
... ein PI hatte immer eine lange übersetzung(Diff)
nach meinen kenntnissen
gruss
manfred

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Freude an TR6

#17

Beitrag von TRumpster » 01.08.2019, 09:27

Hallo zusammen und danke für die vielen Rückmeldungen.

Daraus ergeben sich für mich einige Erkenntnisse:
1. Magenta bleibt bestehen auch wenn es ggf. länger dauern wird etwas zu finden.
2. Ohne Overdrive werde ich wohl nicht kaufen. Es sei denn es findet sich nach längerer Zeit nichts. Dann über Nachrüsten
3. Auch 120 PS werden definitiv für die Straße ausreichen. Mit Overdrive geht es dann auch besser auf der Autobahn.

einen kundigen TRler zum Kauf mitnehmen ist für mich trotz guter recherche und der zusätzlichen Tipps ein muss.
@Berthold: Du hast da eine wichtige Sache erwähnt, auf die ich gar nicht geachtet habe. Meiner soll definitiv äußerlich die Classic behalten. Radio & Leistung sind die einzigen Sachen die angegangen sein sollten.
Daher wird der TR aus Holland vorerst nichts für mich und werde mich weiter umschauen.
Also falls noch jemand mal einen magentafarbenen Schein an sich vorbeiflitzen sieht gerne ansprechen und per PN melden. :-D

freue mich über jede Info um fündig zu werden.

freundliche Grüße

Tonio

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 615
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Freude an TR6

#18

Beitrag von HoffmannJ68 » 01.08.2019, 15:15

Hallo zusammen,

ich geben Euren Einwänden recht. Mein Ami hat demnach auch 3.7:1. Die Gebrüder Rimmer haben einen ausführlichen Artikel zu dem Thema auf ihrer Diff-Seite.

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1120
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#19

Beitrag von Uriah » 01.08.2019, 16:20

Der Vergaser TR6 (AMI) hatte in der Tat immer eine kurze Übersetzung und der PI immer die lange Übersetzung.

In Verbindung mit den unterschiedliche Abrollumfängen der Serienbereifung (Vergaser 185/80 und PI 165/80) ergibt das bei beiden Versionen aber immer die gleiche Gesamtübersetzung am Hinterrad.

Grüße
Uwe

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Freude an TR6

#20

Beitrag von runup » 08.08.2019, 13:09

hallo tonio
gibt es was neues..... magenta TR??? suchst du noch, oder hast du schon??
oder doch eine andere farbe??
mfg
manfred

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 345
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#21

Beitrag von Fuzzy » 10.08.2019, 09:32

Hallo Tonio,
herzlich willkommen hier im Forum.

Jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu.
Beim TR6 fühlt sich das Thema Leistung anders an wie in einem “normalen“ Fahrzeug.
Warum?
Ich bringe mal ein Beispiel.
Ich habe mir mal einen GT6 angeschaut und bin den probegefahren. Trotz noch weniger Gewicht war der Fahreindruck enttäuschend. Warum? Das Ding hat halt nur 2l Hubraum und muss einfach höher gedreht werden.

Danach habe ich mir einen 6er gekauft. Ehemaliger CR-PI, der auf Vergaser umgebaut wurde. Und zwar die späteste Variante mit dem niedrigst verdichteten Motor >>>7,5:1. Und was soll ich sagen, das Ding hat das lange 3,45er Diff. mit OD und macht sogar mega Spaß. Das Zauberwort ist das Drehmoment aus dem Keller. Die Kombination aus Drehmoment und relativ wenig Gewicht macht den Unterschied.

Wenn mein ausgelutschter Motor nicht so viel Öl brauchen würde, wäre ich wahrscheinlich die nächsten Jahre so weiter gefahren.
Jetzt wird parallel ein neuer Motor gebaut. >>>PI, Schmiedekolben, H-Schaft-Pleuel, Schwung erleichtert, Kopfbearbeitung, 280er Kent NW, usw., ..., aber ob es das braucht? Wenn man schon mal dabei ist .... :) :kopfklatsch
Das kostet aber alles ein Schweinegeld 8-O.

Die Motoren die ich in den letzten 25 Jahren zerlegt habe oder bei Bekannten offen gesehen habe, liefen vielleicht alle noch, waren aber im Grunde alle zum Überholen. Z.B. mein hoher Ölverbrauch würde bei einer Probefahr möglicherweise gar nicht auffallen.

Mein Tipp:
Fahr mal mit einem originalen TR6 und mach dir einen Eindruck.
Such dir einen 6er mit bestmöglicher Substanz (Rost, Technik, ....) Wenn du einen findest mit nachweislich überholter Technik (Motor, Getriebe, Hinterachse,....), dann nimm den.

OD und zusätzliche Leistung (Kopfbearbeitung, Vergaser, Nockenwelle, Fächerkrümmer,.....), das kann man (wenn es sein muss :) )auch noch nachher und viel besser kalkulierbar nachrüsten.

Klar wenn einer einen in magenta, mit OD, mit mehr Leistung,..... Anbieter und du das Geld hast, dann schlag zu.

Schau dir doch mal den mit der Boscheinspritzung an. Zwar nicht ganz original, aber vielleicht ist das ein gutes Fahrzeug.



Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 345
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#22

Beitrag von Fuzzy » 10.08.2019, 09:56

Und noch was.
Ein guter Lack kostet Geld und ist beim Kauf natürlich auch etwas wert.
Aber lass dich von allzuviel Blingbling nicht blenden.
Z.B. eine neue Innenausstattung ist relativ einfach zu beschaffen und auch einzubauen.

Viele der TRs die ich gesehen habe, wurden immer nur auf Optik im sichtbaren Bereich gerichtet.
Und klar ein bollernder Edelstahl-Auspuff......, das Ding muss ja Leistung satt haben.... :kopfklatsch
Einen 6er-Motor mit unklarer Vergangenheit würde ich auch nicht wild frisieren.
Im ersten Schritt ist meistens ein gut gepflegter und eingestellter Serien-Motor nicht verkehrt. Egal ob Vergaser oder PI.
Oftmals sind die Drosselklappenwellen eingelaufen, Zündwverstellung im Verteiler fest,..... und das alles ist dem Fahrspaß nicht förderlich. Schnell drauf gebaute Webervergaser bringen der Leistung auch nicht zwingend etwas, allerdings sieht es natürlich cool aus macht Sound und die Tankstellen freuen sich.

Hier gibt es ein paar die für mehr Leistung richt Geld bezahlt haben und die wenigsten werden echte 160PS haben. Da gibt's einige Beiträge zu dem Thema. Jochem mit “m“ hat seine Aktionen recht gut dokumentiert. Aber da steckt richtig Arbeit dahinter. Und ein Antriebsstrang der das aushält, Motor, Getriebe, Diff, Antriebswellen, Radnaben,... kostet trotz Eigenleistung schon mal 5-stellig !!!!

Außerdem, ein Blick in die Radhäuser, Schweller, Unterboden,....... spricht oft Bände. Das lässt sich halt meistens nur mit viel Eigenleistung oder teuer bezahlter Handarbeit ordentlich machen.

Ich hoffe du verstehst was ich damit meine.


Und noch eins,
der 6er ist einfach ein genialer Oldi, mit dem man ohn Probleme im Alltag mitschwimmen kann.

Viel Spaß und vor allem Erfolg beim Suchen.
Und bei Fragen einfach im Forum melden. :wave:

Gruß,
Jörg

Klauswö
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 17
Registriert: 12.01.2018, 20:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Freude an TR6

#23

Beitrag von Klauswö » 10.08.2019, 13:25

Hallo Tonio,
wenn Du aus dem Osnabrücker Land kommst, kannst Du auch mal beim TR-Register Stammtisch der Teutonen reinschauen.
Hier findest Du die Daten der Gruppe: https://www.tr-register.de/index.php/re ... n/teutonen

Viele Grüße Klaus

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Freude an TR6

#24

Beitrag von TRumpster » 15.08.2019, 21:03

Moinmoin nochmal.

@manfred bin noch am suchen. Aber habe mich entschlossen zunächst einen fundierten Wissensstamm aufzubauen um nicht nachher doch was zu kaufen, das nicht gut ist. Habe auch schon einige Profis sowie sehr gut erhaltene TRs empfohlen bekommen.

@Jörg.
Wow, danke für den ganzen Input. Klar gerne würde ich das Angebot annehmen. Da ist mit dir reden das beste um Kontakte und Wissen aufzubauen. Das Fahren währe dann nur noch das i-Tüpfelchen.

Mal sehen was sich so ergibt. Werde mich wohl mit meinem TR auch richtig vorstellen sobald ich einen gefunden habe bei dem alles stimmt. Bzw. Wo ich dann selber noch ein bisschen Schrauben kann.

Viele Grüße
Tonio

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Freude an TR6

#25

Beitrag von TRumpster » 15.08.2019, 21:04

Klauswö hat geschrieben:
10.08.2019, 13:25
Hallo Tonio,
wenn Du aus dem Osnabrücker Land kommst, kannst Du auch mal beim TR-Register Stammtisch der Teutonen reinschauen.
Hier findest Du die Daten der Gruppe: https://www.tr-register.de/index.php/re ... n/teutonen

Viele Grüße Klaus
Topp danke. Werde ich die Wochen mal rein schauen. Mit dem TR gehe ich denke ich auch ins register.

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast