Freude an TR6

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Freude an TR6

#1

Beitrag von TRumpster » 31.07.2019, 13:50

Einen wunderschönen guten Tag alle zusammen,

Kürzlich habe ich die Freude an einem eigene Auto entdeckt als ich mit einem Kollegen von der Arbeit im Triumph TR6 mitgefahren bin.

Nun muss natürlich ein eigener her. Von daher habe ich die letzten Tage sehr viel recherchiert und auch nach Fahrzeugen gesucht. Zur Info: es soll ein TR in gutem Zustand sein, sodass ich diesen nur fahren und pflegen muss. Für eine Restauration habe ich keine Zeit.
Da ich natürlich immernoch sehr grün hinter den Ohren bin die Frage ob die Profis sich einmal diesen wagen anschauen könnten:

https://mobile.de/24V7ZT

Mir kommt es merkwürdig vor, dass dieser TR6 mit Vergaser 160PS haben soll. Zudem ist kein Overdrive vorhanden.

1. Wie würdet ihr den fehlenden overdrive einschätzen. Wird das die Laufzeit des Getriebes und Motors deutlich reduzieren?

2. Ebenso die Frage wie 160PS zustande kommen?

Meines Wissens nach wurden selbst die deutschen PI Modelle mit Einspritzung mit 143PS und später 123PS ausgestattet.

3. Außerdem die generelle Frage ob Einspritzung oder Vergaser besser ist? :-? Habe gelesen, dass so einige der Einspritzer Probleme bereitet haben.

Danke schon einmal an alle die weiterhelfen.

Achja. Falls ihr jemanden kennt der einen TR6 >140PS in Magenta abgeben möchte bin ich für Weiterleiten des Kontaktes ebenfalls dankbar.

Freundliche Grüße :wave:
TRumpster

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Freude an TR6

#2

Beitrag von runup » 31.07.2019, 14:23

hallo und willkommen im forum
sehr lobenswert ist dein interesse an einem 6er und es werden bestimmt alle deine fragen hier beantwortet.
aber..... du hast bestimmt auch einen richtigen vornamen? oder?
1.
einen 6er mit vergaser= ca. 160 ps, gibt es... fährt ein freund von mir, mit 3 weber.. datenblatt.. usw
ich selbst fahre eine 6er mit ca 140ps und auch mit vergaser.. 3 zs..usw
ein overdrive ist sehr zu empfehlen
2.
??? nur fahren und tanken, ohne zukünftige mängel....?????
3.
muss es die farbe magenta sein? evtl. wüsste ich einen in BAYERN (händler) mit dieser lackierung
mfg
manfred

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Freude an TR6

#3

Beitrag von TRumpster » 31.07.2019, 14:51

Hi Manfred.

Freut mich, dass ihr hier im Forum Vornamen austauscht.
Ich bin Tonio, 24 und wohne in der Osnabrücker Region.

1. OK das freut mich zu hören. Hatte auf offiziellen Seiten diese Variante nicht gefunden. Aber dann kann ich ja beruhigt davon ausgehen, dass hier wahrscheinlich nicht dran geschraubt wurde um die Leistung zu verbessern.
Hmm... Schade, dass kein Overdrive vorhanden ist. Aber war mir eigentlich klar, dass es bei der Leistung ohne Overdrive nicht so viel Spaß macht...oder der Motor es verzeiht.

2. Auf keinen Fall! Aber ich möchte mit einem Topp Zustand starten. Dann fallen nur die Wartungen und standard Reparaturen an. Und eben zukünftige Sachen. Aber so kann ich mich Schritt für Schritt einarbeiten.

3. Diese Farbe ist mir schon sehr ins Auge gefallen. Ist mal was anderes und sieht man eben selten.
Hoffe das wird sich mit starkem Motor und overdrive umsetzten lassen.

MfG
Tonio

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Freude an TR6

#4

Beitrag von runup » 31.07.2019, 15:21

servus tonio
zur verbesserung
tr6 versionen. tr6 pi gab es mit ca. 143 ps und die spätere ausführung mit ca. 123 ps
die vergaserversion mit ca 105 ps.
bei alle anderen versionen mit mehr ps/leistung, wurde immer am motor etwas verändert.
das hat aber nichts mit dem overdrive-getriebe zu tun.
in deiner umgebung... osnabrück.. gibt es einen tr. spezialisten
mfg
manfred

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 615
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Freude an TR6

#5

Beitrag von HoffmannJ68 » 31.07.2019, 15:37

Hallo Tonio

Lass Dir Zeit bei der Suche und nimm dir einen erfahreneren TR-Fahrer mit zur Autobesichtigung. Gibt ja genug davon hier im Forum.
Die typischen Mängel am TR6 sieht man nicht auf Fotos. Rost am Rahmen und an den Schwellern / Türen, krummer Rahmen, Risse in den Hinterachsschwingen, an der Diff-Aufhängung, darauf würde ich achten. Ne Probefahrt zur Hebebühne wäre gut.

160PS ist wohl eher Wunschdenken mit 2 Strombergvergasern. Das werden 90Britische Pferdestärken laut Papieren sein und gewaltig viel mehr werden es in der Realität auch nicht sein. Man kann natürlich noch was rauskitzeln mit anderem Zylinderkopf/Nockenwelle/Kolben, aber das wird mit den Vergasern nicht über 120PS liegen. Die 90PS meines TR6 reichen mir allemal um bei ner Ausfahrt mit den Einspritzern um die Kirche zu fahren. Für mich als Anfänger waren die Vergaser auch sicher eine bessere Wahl als die Einspritzung, da die Vergaser ziemlich lange ohne Wartung auskommen.

Meinen Overdrive möchte ich nicht missen, nicht etwa wegen Motor und Getriebelebensdauer, sondern einfach nur um auch mal bei längeren Strecken die Autobahn nehmen zu können und mit Tempo 140 eine gemütliche Drehzahl genießen zu können.

Die Farbe, die Du Dir ausgesucht hast, ist natürlich der Knaller. Find ich absolut cool und die ist nicht mehr oft vertreten. Da würd ich erst mal schauen ob das auch die eingetragene Originalfarbe des Wagens ist. Farbcode steht auf dem Typenschild unter der Fahrer-Türfalle. Die wahrscheinlichkeit dürfte aber recht hoch sein.

Die Kombination Magenta mit Overdrive lässt sich wahrscheinlich nur sehr schwer bis gar nicht finden. Overdrive nachrüsten ist leichter als umlackieren :-)

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Freude an TR6

#6

Beitrag von TRumpster » 31.07.2019, 17:34

runup hat geschrieben:
31.07.2019, 15:21
das hat aber nichts mit dem overdrive-getriebe zu tun.
Das ist mir bewusst. aber wenn man die 160PS ausfahren möchte wird es ohne overdrive schwer.
runup hat geschrieben:
31.07.2019, 15:21
in deiner umgebung... osnabrück.. gibt es einen tr. spezialisten
OK. das hört sich interessant an. könntest du mich eventuell einmal weiterleiten?

TRumpster
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019, 12:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Freude an TR6

#7

Beitrag von TRumpster » 31.07.2019, 18:04

Hi Jürgen,

danke für die umfassende Rückmeldung. Hier meine Antworten:
HoffmannJ68 hat geschrieben:
31.07.2019, 15:37
Lass Dir Zeit bei der Suche und nimm dir einen erfahreneren TR-Fahrer mit zur Autobesichtigung. Gibt ja genug davon hier im Forum.
Die typischen Mängel am TR6 sieht man nicht auf Fotos. Rost am Rahmen und an den Schwellern / Türen, krummer Rahmen, Risse in den Hinterachsschwingen, an der Diff-Aufhängung, darauf würde ich achten. Ne Probefahrt zur Hebebühne wäre gut.
Habe ich auch schon von Kollegen gehört wie auch mehrfach in verschiedenen 'Vorm Kauf zu beachten' Beiträgen oder PDFs so gesehen
Werde defintiv nichts kaufen ohne einen Spezialisten mitzunehmen. Habe selber schon eine Zündapp 442 restauriert und bin an einer Suzuki TS50 2K dran. dort habe ich es auch nicht anders gemacht ;)
HoffmannJ68 hat geschrieben:
31.07.2019, 15:37
160PS ist wohl eher Wunschdenken mit 2 Strombergvergasern. Das werden 90Britische Pferdestärken laut Papieren sein und gewaltig viel mehr werden es in der Realität auch nicht sein. Man kann natürlich noch was rauskitzeln mit anderem Zylinderkopf/Nockenwelle/Kolben, aber das wird mit den Vergasern nicht über 120PS liegen.
Dachte ich auch. Allerdings scheint es das ja doch zu geben @Manfred.
HoffmannJ68 hat geschrieben:
31.07.2019, 15:37
Die 90PS meines TR6 reichen mir allemal um bei ner Ausfahrt mit den Einspritzern um die Kirche zu fahren. Für mich als Anfänger waren die Vergaser auch sicher eine bessere Wahl als die Einspritzung, da die Vergaser ziemlich lange ohne Wartung auskommen.
Sehr gut das mit dem Vergaser bestätigt zu bekommen. :-)
Bei der Leistung möchte ich allerdings trotz bereits mehrfacher Empfehlungen der anderen Varianten keine Abstriche machen und den Leistungsstärksten Motor nehmen. Das ist reines wollen meinerseits ;-)
HoffmannJ68 hat geschrieben:
31.07.2019, 15:37
Meinen Overdrive möchte ich nicht missen, nicht etwa wegen Motor und Getriebelebensdauer, sondern einfach nur um auch mal bei längeren Strecken die Autobahn nehmen zu können und mit Tempo 140 eine gemütliche Drehzahl genießen zu können.

Die Farbe, die Du Dir ausgesucht hast, ist natürlich der Knaller. Find ich absolut cool und die ist nicht mehr oft vertreten. Da würd ich erst mal schauen ob das auch die eingetragene Originalfarbe des Wagens ist. Farbcode steht auf dem Typenschild unter der Fahrer-Türfalle. Die wahrscheinlichkeit dürfte aber recht hoch sein.
Die Kombination Magenta mit Overdrive lässt sich wahrscheinlich nur sehr schwer bis gar nicht finden. Overdrive nachrüsten ist leichter als umlackieren :-)
Auch mein größter Punkt. Ich merke allerdings schon wie schwer es ist einen magentafarbenen TR6 zu finden.
Im Zweifel ist dein Rat der Beste.
Sollte das Röhren auf der Autobahn zu sehr nerven bleibt wohl die beste Alternative das Nachrüsten.

Weißt du ob das Getriebe ohne Overdrive generell einen weniger starken Anzug hat um höhere Geschwindigkeiten besser abzukönnen? Das würde die Beschleunigung dann natürlich beeinträchtigen.

beste Grüße
Tonio

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 860
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#8

Beitrag von Berthold » 31.07.2019, 20:16

Hallo Tonio,

auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen im Forum. Auch ich möchte dir ein paar Ratschläge aufgrund meiner Erfahrung geben. Ich habe meinen TR auch in den Niederlanden bei einem Händler gekauft. Du solltest unbedingt darauf achten, dass die Veränderungen die aufgrund der von dir gewünschten Leistungssteigerung gemacht wurden auch vom deutschen TÜV anerkannt werden. Was in den Niederlanden zulässig ist muss in Deutschland nicht automatisch auch zulässig sein.

Ich wollte auch einen PI wegen der Motorleistung. Nach ein paar Jahren mit dem Auto wäre das heute für mich nicht mehr das entscheidende Kriterium. Auch mit 120 PS kann man jede Menge Spaß haben und auf der Rennstrecke brauchst Du sicher noch mehr. Auf den Overdrive möchte ich keinesfalls verzichten.

Du solltest dir die Frage stellen, ob Du mit einem alten Auto so wie damals, oder aber mit einem alt aussehenden modernen Auto fahren willst. Das hörst sich eventuell erst mal unsinnig an, ist aber entscheidend für die Auswahl des Fahrzeuges (möglichst original, oder schon verbastelt). Es gibt hier Fahrer mit 5 Liter V8 Motor, Top-Fahrwerk, modernem Soundsystem, Zentralverriegelung, ... und Fahrer die ein nahezu originales Fahrzeuge fahren. Ich finde beides hat auf eine unterschiedliche Weise seinen Reiz. Ich habe mal bei einem Stammtisch einen, aus meiner heutigen Sicht, überrestaurierten TR gesehen und mich gefragt, welche dieser Änderungen ich auch durchführen wollte. Die V2A Schrauben im Armaturenbrett sahen zwar toll aus passten aber nicht wirklich zum Charakter des TR. An dem Punkt war für mich klar, dass ich ein möglichst originales Auto fahren wollte und dabei ist es geblieben.

Bei dem von dir vorgeschlagenen Fahrzeug sind mir auch ein paar Dinge aufgefallen. Schau dir doch mal das Armaturenbrett an, Tacho und Drehzahlmesser gehören für mich nicht zusammen. Die Zeiger sind unterschiedlich und das ist bestimmt nicht immer so gewesen. Im Motorraum sind auch Dinge zu sehen, die zumindest ich so noch bei keinem anderen TR gesehen habe. Oder anders ausgedrückt, da wurde schon gebastelt. Aus meiner Sicht könnte die Fanfare auch auf einen bestimmten Typ Vorbesitzer schließen lassen. Die Farbe hat aber was.

Ich gehe mal davon aus, dass Du wenn der Preis in dem Bereich liegen soll, ein paar Abstriche bei deinem Fahrzeugwunsch machen musst. Aber vielleicht hast Du ja Glück und findest einen 160 PS TR in Top-Zustand (2+) für ca. 20.000 €.

Nimm in jedem Fall einen TR Experten zur Fahrzeugbesichtigung mit. Nur so jemand kennt die für dieses Fahrzeug typischen Schwachstellen.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche.

Berthold

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2620
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#9

Beitrag von Triumphator » 31.07.2019, 21:50

Hallo Tonio,

willkommen im Forum.
Ein Auto in der Farbe steht zum Verkauf. War mal ein PI.
Allerdings mit Overdrive und der Einspritzung vom Opel Commodore (hat Stephan Schamschula entwickelt). Läuft in jeder Situation wie ein Uhrwerk.
Allerdings nicht für knapp 20k.

Bei Interesse bitte PN.

Grüße

Wolfgang



ps. in Holland hat man - so glaube ich - PS und KW verwechselt.......
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Freude an TR6

#10

Beitrag von runup » 31.07.2019, 21:57

ja was jetzt, war mal ein pi und jetzt immer noch mit petrol injection.(jetzt ein commodore pi) 8-O
:genau: ist er jetzt ein PCI :?:
mfg
:popcorn

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 615
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Freude an TR6

#11

Beitrag von HoffmannJ68 » 01.08.2019, 00:24

Weißt du ob das Getriebe ohne Overdrive generell einen weniger starken Anzug hat um höhere Geschwindigkeiten besser abzukönnen? Das würde die Beschleunigung dann natürlich beeinträchtigen
Ob mit oder ohne Overdrive: Die ersten vier Gänge des Getriebes sind bei allen TR6 erst einmal mechanisch (fast) völlig identisch. Es gibt minimale Unterschiede in den Jahrgängen: Im vierten Gang ist mal ein Zahn weniger oder die Zahnsteigung um 5° anders, das weiß aber nur der, der das Getriebe wartet. Fahrtechnisch hat das keine Bedeutung.
Das Overdrivegetriebe ist dann als Zusatzgetriebe an dieses 4-Gang-Getriebe drangeschraubt. Am häufigsten und robustesten ist das J-Overdrive, das nur im 3. und 4. Gang zugeschaltet wird. Es hat also nicht so sehr den Zweck die hohen Drehmomente in den unteren Gängen zu übernehmen, sondern wird erst dann zugeschaltet, wenn man seine Beschleunigung halbwegs abgeschlossen hat. Im 4. Gang auf der Autobahn beschleunigt man natürlich auch noch ordentlich mit eingelegtem Overdrive, aber halt nicht mit dem Drehmoment des 3. Ganges.
Wenn Du Deinen Overdrive also einigermaßen liebevoll behandelst, ist es ihm egal ob vorher mit 90PS oder mit 150PS beschleunigt wurde. Es gibt also keine Unterschiede im Getriebe+Overdrive zwischen PI und Vergaserversion.
Es gibt aber Unterschiede im Übersetzungsverhältnis des Differentials bei Autos mit und ohne Overdrive. Bei einer schlecht gemachten Restauration könnte man also ein Auto ohne OD mit dem Differentail eines Autos mit OD erwischen. Das würde dann ständig mit erhöhter Drehzahl fahren, wenn ich mich nicht täusche. Also ruhig mal auf die Autobahn zum Probefahren. Aber bei den ersten Versuchen keine Beschleunigungsexperimente auf der Beschleunigungsspur. Die TR6 brechen hier gern mit dem Heck aus wenns ein bisschen feucht ist. Gern auch beim Rausfahren und Beschleunigen aus einem Kreisverkehr!

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2620
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#12

Beitrag von Triumphator » 01.08.2019, 07:39

@Manfred: war mal ein Lucas PI und ist jetzt ein Bosch PI....

Alkes klar?

@Jürgen: die Amis haben gerne kürzere Hinterachsen bestellt, da Schnellfahren nicht erlaubt war, aber Beschleunigen. Deshalb haben die meisten Ami-TRs keinen OD.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2363
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Freude an TR6

#13

Beitrag von runup » 01.08.2019, 08:22

. :top: ... wolfgang,... das hast du für den tonio gut erklärt. :klatsch:
:wave:

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2620
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freude an TR6

#14

Beitrag von Triumphator » 01.08.2019, 08:26

:giveup
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
WernerTR6PI
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 318
Registriert: 06.01.2005, 00:00
Wohnort: München/Dresden
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Freude an TR6

#15

Beitrag von WernerTR6PI » 01.08.2019, 08:37

@Jürgen : Hallo, das ist mir neu, dass die Übersetzung des Diff davon abhängt, ob ein OD eingebaut war oder nicht. Die Diff. Übersetzung hing meines Wissens nach davon ab, ob es ein Europäer ( PI) oder Ami (Vergaser) war.
TR6 PI Bj. 74 seit 1988

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste