Benzindüfte.....

Einspritzventile, Einspritzpumpe, mechanisch, elektronisch...
Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2033
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Benzindüfte.....

#16

Beitrag von Kamphausen » 01.06.2019, 20:41

bikerkoenig hat geschrieben:
30.05.2019, 18:45
Echt? Cool!
Also am besten im Winter tanken und nur bei Hitze fahren, richtig?

So spröde wie mein Dichtungsgummi vom Tankdeckel ist, brauche ich wahrscheinlich gar keine Tankbe-/entlüftung...
Welchen Tankdeckel hast du denn? Die meisten haben ne Be/Entlüftung...und wenn nicht, kann man das mit nem Bohrer nachrüsten....

Peter
(Der eh ohne Dichtgummi aber mit Schloß-Einsatz fährt)

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1593
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Benzindüfte.....

#17

Beitrag von hneuland » 03.06.2019, 18:42

Triumphator hat geschrieben:
31.05.2019, 06:57
...vollkommen richtig. Bei manchen Zeitgenossen reicht eine Tankfüllung für zwei Jahre....
jau, ich hab' grade meinen restlichen Tankinhalt inne leere Whiskyflasche umgefüllt weil jetzt der Tank raus soll :boese:

Ernsthaft, hab' mittlerweile fast alle Schläuche ausgewechselt -stinkt immer noch :(
Jetzt kommt also auch der Tank raus und alles wird nochmal nachgeprüft. Werde weiter berichten.
Hier zur Ergänzung zwei Bilder meiner aktuellen Spritfabrik im Kofferraum:

Bild
Bild

Die beiden Schläuche links führen zu einem im Radkasten installierten Benzinkühler und zurück.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2033
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Benzindüfte.....

#18

Beitrag von Kamphausen » 04.06.2019, 05:49

Stahlflex ist nicht besser, wenn innenliegend der falsche Schlauch verbaut wurde...
auch würd ich mal die Anzahl der Schläuche und Verschraubungen reduzieren....

Kühler raus, Filter nach Pumpe raus, Pumpe in der Leistung runter regeln und gut iss...

wie geschrieben: Frag mal Charly / KaWeDo: Der ist mit nem Gaslecksucher an das Problem ran gegangen und hat´s gelößt....

Peter

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Benzindüfte.....

#19

Beitrag von philliseb » 04.06.2019, 06:30

Vllt sind es garnicht die Verschraubungen sondern der Tank selbst. Es muss ja nur an einer Schweißnaht z.B. eine Miniausgasung sein wo man von aussen garnicht sehen kann weil der Sprit quasi direkt verflüchtigt. Da reichen schon kleinste Mengen. Also bei mir im Kofferraum ist ein Alutank und Boschpumpe im Radhaus aussen. Es riecht hier nichts nach Benzin, wenn ganz leicht aber wirklich nur minimal.

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1075
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Benzindüfte.....

#20

Beitrag von AndreasP » 04.06.2019, 07:01

Kamphausen hat geschrieben:
04.06.2019, 05:49
Kühler raus, Filter nach Pumpe raus, Pumpe in der Leistung runter regeln und gut iss...
Peter
Hallo Peter,
sind die Pumpen einfach spannungsgeregelt?
VG Andreas

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1593
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Benzindüfte.....

#21

Beitrag von hneuland » 04.06.2019, 15:56

hallo Peter, hallo Sebastian,

danke für die Hinweise! Leitungen und Tank hab' ich auch schon auf dem Schirm. Aber weil ich nach Pfingsten in die Dolomiten starten möchte, will ich aktuell die Baustelle begrenzen. Für den Druckschlauch Pumpe-Regelventil hab' ich jetzt einen Kevlar-Stahlflexschlauch machen lassen. Die Hydraulik-Leute haben mir auf Nachfrage das bestätigt, was Peter schreibt - der "normale" Benzinschlauch in der Stahlflex-Ausführung gast auch. Deshalb Kevlar, das soll ewig halten. Ist auch ein kleiner Preisunterschied: normal € 15, Kevlar € 71...
Für die kurze Leitung Pumpe-Filter hatten sie aber leider keine passenden Nippel vorrätig.
Morgen kommt der Tank wieder rein, einen Gaslecktester kann ich auf die Schnelle nicht auftreiben. Muss erstmal so gehen.

Grüße
Horst

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1593
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Benzindüfte.....

#22

Beitrag von hneuland » 07.06.2019, 08:49

es stinkt nicht mehr....

tach Jungs,

..zumindest nicht mehr nach Benzin im Kofferraum :-D
nach dem Tankausbau hab' ich noch alle Dichtungen, Schraubverbindungen usw. erneuert. Auch neue Gummischläuche spendiert.
Zwei Tage mit geschlossenem Kofferraumdeckel nach Probefahrt - und der Benzingestank ist weg. Man riecht gerade noch, dass das Auto mit Benzin fährt :yes:

Woran es nun letztlich gelegen hat, kann ich nicht sagen. Der Tank war jedenfalls ok. Nun können wir nach Pfingsten mit ruhigem Gewissen nach Norditalien starten...
Nach paar Tagen Gardasee und Dolomiten-Rückfahrt haben wir anschließend noch 1 Woche Deutsche Alpenstraße von Berchtesgaden bis Füssen vor. Wenn dazu jemand noch 'nen speziellen Tip hat, nehme ich den gerne mit.

Liebe Grüße
Horst

peter
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 13
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Benzindüfte.....

#23

Beitrag von peter » 07.06.2019, 10:34

Hallo Horst! Gibt es ein Foto von den Schläuchen damit ich mir solche kaufen kann. Grüße Peter

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1593
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Benzindüfte.....

#24

Beitrag von hneuland » 07.06.2019, 12:18

Hallo Peter,

nein, Fotos habe ich leider nicht zur Hand. Bei den Gummischläuchen handelt es sich um mehrlagigen Kraftstoffschlauch von Gates. Den findest Du im Internet, u.a. auch bei Amazon.
Die Hochdruckschläuche sind aus Teflon / Kevlar. Die genaue Bezeichnung kenne ich leider nicht, die Hydraulikleute bei HSR sagten mir, es sei Kevlar und würde gegen jede Art von Flüssigkeit dauerhaft beständig sein (auf der Rechnung steht allerdings Teflon).

LG
Horst

peter
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 13
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Benzindüfte.....

#25

Beitrag von peter » 07.06.2019, 18:35

Hallo Horst,
Danke für die Info.

LG Peter

peter
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 13
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Benzindüfte.....

#26

Beitrag von peter » 20.06.2019, 09:22

An alle geruchsgeplagten TR Besitzer!
Habe voriges Jahr bei meinem TR6 alle Benzinschläuche getauscht und von Gates den Schlauch mit der Bezeichnung 3225 eingebaut. Leider ist dieser Schlauch nicht gasdicht und es hat furchtbar im Kofferraum gestunken. Jetzt habe ich wieder alle Schläuche im Kofferraum getauscht und diesmal den Schlauch mit der Bezeichnung COHLINE 2240 verwendet. Und es stinkt seit einer Woche nicht mehr!!!!!!

LG Peter

Antworten

Zurück zu „Einspritzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste